Drama in Niedersachsen

Penny-Schock! Mann stürmt in Discounter - Kunden brechen in Panik aus

+
In einem Penny-Markt in Helmstedt bei Braunschweig bewarf ein Mann aus unbekannten Gründen die Kunden im Kassenbereich des Discounters in Niedersachsen mit Flaschen. (Symbolfoto)

In Helmstedt bei Braunschweig stürmte ein Mann in einen Penny-Markt. Die Kunden im Discounter in Niedersachsen gerieten in Panik und flüchteten sofort.

  • In Helmstedt bei Braunschweig standen mehrere Kunden an der Kasse eines Penny-Marktes
  • Plötzlich stürmte ein Mann in den Discounter in Niedersachsen
  • In der Folge brach unter den Penny-Kunden große Panik aus, es kam zum Drama

Helmstedt/Braunschweig - Mehrere Kunden eines Penny-Marktes in Helmstedt in der Nähe von Braunschweig sind am Donnerstag (29. August 2019) in Panik geraten. Grund dafür war ein Mann, der plötzlich in den Discounter-Laden in Niedersachsen marschierte. Der 52-Jährige aus Helmstedt begab zu den Spirituosen und griff in die Regale. Plötzlich kam es zum Drama in Niedersachsen, wie nordbuzz.de* berichtet.

Helmstedt bei Braunschweig: Mann stürmt in Penny-Markt und löst Panik bei Kunden aus

Gegen 15.40 Uhr hatte der 52-jährige Mann den Penny-Markt in der Neumärker Straße in Helmstedt in Niedersachsen betreten. Der gebürtige Helmstedter begab sich in dem Discounter, östlich von Braunschweig, zu den Spirituosen und griff in die Regale. Plötzlich und ohne Vorwarnung begann der 52-Jährige dann damit, die vollen Alkohol-Flaschen in Richtung des Kassenbereichs zu werfen, wo sich mehrere Kunden und Mitarbeiter aufhielten. Die Kunden des Penny-Marktes in Helmstedt bei Braunschweig gerieten in Panik und brachten sich fluchtartig in Sicherheit. Wie durch ein Wunder wurde keiner der dort stehenden Kunden verletzt, teilte indes die Polizei Wolfsburg mit.

In Braunschweig sorgte auch ein Comedian für einen Eklat: Luke Mockridge schockte sein Live-Publikum mit einem Witz. Noch schockierender: Ein Ehepaar aus Gifhorn bei Braunschweig soll traumatisierte Kinder misshandelt und sexuell missbraucht haben. 

Helmstedt in Niedersachsen: Mann wirft mit vollen Flaschen auf Kunden eines Penny-Marktes

Die Mitarbeiter des Penny-Marktes in Helmstedt, in der Nähe von Braunschweig, konnten den 52-jährigen Mann in der Folge überwältigen. Anschließend wurde der Flaschen-Angreifer der Polizei Wolfsburg übergeben, die wenige Minuten später in dem Discounter eintraf. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen den Helmstedter. Warum der 52-Jährige in dem Penny-Markt in Niedersachsen ausrastete und mit vollen Flaschen nach den Kunden im Kassenbereich warf, ist allerdings unklar. „Der Mann schweigt zu den Vorwürfen“, teilte die Polizei auf Nachfrage von nordbuzz.de mit.  In einem Supermarkt in Bremen gab es derweil einen Zwischenfall, der einer Mitarbeiterin einen Schreck versetzte.

Einen Alkoholtest hätten die Beamten mit dem 52-jährigen Mann nicht gemacht. Zudem ist nicht klar, ob der Flaschen-Angreifer zuvor durch Kunden des Penny-Marktes provoziert wurde oder ob es zu einem früheren Vorfall in dem Discounter kam, für den sich der Mann nun gerächt hat. Die Polizei Wolfsburg sucht deshalb nach Zeugen und bittet insbesondere die Kunden, die sich im Kassenbereich des Penny-Marktes in Helmstedt bei Braunschweig aufgehalten haben, sich unter der Rufnummer 05351/521-0 bei der Polizei in Helmstedt zu melden. 

Dagegen endete eine Verfolgungsjagd auf der Autobahn A39 bei Braunschweig in einem Unfall-Drama.

Nag

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion