Schlachtbetriebe in Baden-Württemberg

Kretschmann kontert Tierquälerei mit erschreckend harmloser Drohung - er will „solche Bilder nicht mehr sehen“

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, spricht während einer Plenarsitzung im Landtag von Baden-Württemberg.
+
Winfried Kretschmann verurteilt die Tierquälerei in Schlachthöfen und glaubt an die Wirkung der neuen Maßnahmen dagegen.
  • Valentin Betz
    vonValentin Betz
    schließen

In Baden-Württemberg häufen sich Fälle von Tierquälerei in Schlachthöfen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann verurteilt das und hofft auf Besserung der Betriebe.

Stuttgart - Wer Fleisch ist, vergisst schnell, woher das Nahrungsmittel eigentlich stammt. Meist stützt sich der Konsument auf die Hoffnung, die Tiere würden zu Lebzeiten und bei der Schlachtung gut behandelt. Doch in den Schlachthöfen Baden-Württembergs geht es offenbar häufig ganz anders zu.

Wie BW24* berichtet, reagierte Winfried Kretschmann erschreckend harmlos auf die Tierquälerei in Schlachthöfen. Den Betrieben drohte er, er wolle „solche Bilder nicht mehr sehen.“

Die Politik in Stuttgart hatte auf die Szenen mit neuen Maßnahmen geantwortet. Diese sind allerdings nicht verpflichtend und wurden daher kritisiert (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Das könnte Sie auch interessieren