Kuriose Lieferung

Amazon-Fahrer soll Paket ausliefern - doch im Garten verliert er völlig die Nerven

+
Wirklich eklig, was ein Amazon-Fahrer in England getan hat!

Aus ihrem Fenster filmt eine Amazon-Kundin was sich ein Paketbote vor ihrem Haus erlaubt. Der ist sich nach der Ekel-Aktion keiner Schuld bewusst - Bis sich Amazon bei der Kundin entschuldigt.

England - Statt wie jeder normale Paketbote das bestellte Päckchen abzugeben, tut dieser Mann etwas unfassbar ekelhaftes im Garten eines Fremden. Entsetzt postet die Amazon-Kundin ein Video der Frechheit im Netz. Dort machen sich die Einen wegen des Vorfalls Sorgen um die Gesundheit der Gesellschaft. Andere zeigen sich sogar solidarisch mit dem dreisten Paket-Zusteller.

Amazon-Zusteller in England: Die Nachbarin filmt den Täter

Das fragwürdige Geschehen hielt Rebekah Eleanor Read mit ihrem Smartphone fest. Von einem Fenster im oberen Stockwerk entdeckt die Engländerin den Täter. Sie zückt ihr Handy und drückt auf „Play“. Trotz des hohen Gartenzauns ist der schamlose Zusteller noch zu sehen. Das Video zeigt, wie der Mann ohne Hose im Garten hockt. Seine grell leuchtende Warnweste macht die Tat nicht zwingend unauffälliger. Als wäre der Bote in den eigenen vier Wänden geht er in die Knie. In Warnweste und unten ohne. Dann verrichtet er seelenruhig sein Geschäft. Stück für Stück kommt er dem ersehnten Haufen näher. Über den irren Vorfall berichtet unter anderem unilad.co.uk. Mittlerweile hat die Frau das Video von Facebook entfernt.

Amazon-Zusteller in England: Toilette fehlt, Klopapier nicht

Nachdem der Amazon-Herr sein nacktes Hinterteil noch eine Weile durchs Gebüsch geschwenkt hat, schließt er die Sitzung ab. So selbstsicher die ganze Aktion begonnen hatte, so unbeholfen endet die Klopause. Mit einem weißen Taschentuch, vielleicht sogar mit eigens mitgebrachtem Toilettenpapier, versucht sich der Mann seinen Hintern abzuwischen. 

Amazon-Zusteller in England: Tatort verlassen, Beweise bleiben

Jetzt nur noch anziehen und schon kann die Lieferung fortgesetzt werden - der Freiluft-Erleichterer wagt noch kurz einen Blick nach links und einen nach rechts. Lässig zieht er seine Hose wieder nach oben. Ganz der Gentleman packt er seine Hinterlassenschaft in ein Papier - und wirft ihn einen Meter weiter in den Wald.

Das Video des skurrilen Vorfalls postet die Amazon-Kundin im Netz. In der Beschreibung richtet sich die Engländerin empört an den Onlineversandhändler:

„Amazon... was für ein Haufen [Kackhaufen-Emoji] ist es, was sie einem zusenden!!!

Ja, es klingt lustig, aber in Wirklichkeit ist es das nicht... er dachte, er müsste über unseren Zaun hüpfen und sein Geschäft in unserem Garten verrichten und das Toilettenpapier ins Gebüsch werfen. Dann hüpft er wieder zurück über den Zaun und geht weg!!!

Er wurde konfrontiert und es hat ihn einen [Kackhaufen-Emoji] interessiert. Wir haben Beweise wer ihr seid und über euer Fahrzeug, Amazon ihr müsst das sofort aussortieren. Das Verhalten Ihres Mitarbeiters war schändlich. [...] Kontrolliert alle eure Gärten nach [Kackhaufen-Emoji].“

“Schändliches Verhalten“: Das sagt Amazon dazu

Mittlerweile hat Amazon laut unilad.co.uk bestätigt, dass der Paketbote für ein unabhängiges Unternehmen arbeitet, welches Dienste für Amazon erledigt. Ein Sprecher von Amazon hat außerdem Folgendes zu dem kuriosen Fall gesagt:

“Wir haben sehr hohe Standards für die Dienstleister unseres Zustellungsservice und wie sie unsere Kunden bedienen. Wir nehmen diesen fall sehr ernst und haben uns bei der Kundin gemeldet, um uns für diese Erfahrung zu entschuldigen und unsere Unterstützung anzubieten.“

Am Ende ist die Paketzustellung von Amazon ja ziemlich in die Hose gegangen - obwohl: eigentlich ist nichts in die Hose gegangen, sondern in den Garten eines Amazon-Kunden. 

Dieser Zwischenfall war nicht der erste Patzer, den sich Amazon 2019 geleistet hat: Mit einem Schnäppchen sorgte der Onlineversandhändler für Gelächter und einen Nazi-Fanartikel hat Amazon auch angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare