Erboster Käufer

Ekel-Schock bei Aldi: Kunde macht Entdeckung - sie verdirbt ihm den Appetit

+
Aldi-Kunde macht eklige Entdeckung in seiner Schokolade.

Ein Kunde entdeckte etwas richtig Ekliges in einem Aldi-Produkt. Er ist stinksauer und zieht eine drastische Konsequenz.

Wer isst nicht gerne Schokolade? Besonders jetzt, in der kalten Adventszeit, haben so manche Heißhunger auf etwas Süßes. So auch ‎Serkan T., er hatte sich bei dem Discounter Aldi eine Tafel Schokolade gekauft. Als er sie essen wollte und die Verpackung öffnete, fand er aber nicht das, was er sich vorgestellt hatte. Stattdessen machte er eine ekelerregende Entdeckung. Die Schokolade, war voller kleiner Insekten.

Erboster Kunde wendet sich an Aldi

Erbost wendete er sich an Aldi Süd und postete ein Foto der Ekel-Schokolade an deren Facebookpinnwand und schrieb: „Eigentlich wollte ich gerade genüsslich ein Stück Schokolade essen, doch dann kam eine kleine Überraschung zum Vorschein. Ich kann das, was ich im Moment fühle nicht schreiben, da ich mich dann bestimmt strafbar mache! Soll jeder selber entscheiden, wo er in Zukunft einkauft!!! Igitt Igitt Igitt.“

Eine Userin mutmaßte, dass es sich bei den Insekten um Larven der Lebensmittelmotte handeln könnte. „Die holt man sich schneller mit Nahrungsmitteln (Mehl, Tee, Haferflocken, Nüsse, Tierfutter etc.) ins Haus als man gucken kann. Eklig, ist aber leider manchmal so.“ Mehrere User zeigten Verständnis, dass er aufgebracht ist. Jedoch sind sie der Meinung, dass sowas Mal passieren könne: „Sehr ärgerlich und sollte nicht passieren. Aber es kann passieren. Und das bei jedem Anbieter. Am einfachsten ist vor Ort zu reklamieren. Dann gibt es das Geld zurück.“

Social-Media-Team von Aldi entschuldigt sich

Das Social-Media-Team von Aldi antwortete zügig und entschuldigte sich bei ihm: „Hallo Serkan, oh nein, das ist wirklich nicht schön. Das tut uns leid! Schreibst du uns mal eine E-Mail und hängst auch Fotos der Verpackung an? Dann kann unser Kundenservice alles an unseren Lieferanten weiterleiten und du bekommst schnellstmöglich eine Rückmeldung. Viele Grüße, Nicki vom ALDI SÜD Team.“

Video: So werdet ihr Lebensmittelmotten los

Kunde sauer auf Vorgehensweise von Aldi

Darüber, dass er auf seine Rückmeldung nur eine standardisierte E-Mail erhielt, regte sich Serkan T. auf: „Hallo Nicki vom Aldi, ich finde das eine Frechheit, dass man die Kunden so abwimmeln tut! Ein Standardschreiben zu bekommen, wo man sich nicht mal die Mühe macht den verärgerten Kunden mit seinem Namen anzuschreiben und das als ALDI. Bravo.“ Er postete auch ein Foto der Standardisierten E-Mail. 

Auch dafür entschuldigte sich das Social-Media-Team von Aldi nochmals: „Das dich das ärgert, tut uns natürlich leid. Es handelt sich dabei lediglich um eine automatische Nachricht, dass dein Anliegen weitergeleitet wurde. Du wirst aber schon bald eine persönliche Antwort bekommen.“

Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück 

Aktuelle Aldi-Angebote

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Montag.

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Donnerstag.

Auch noch interessant zum Thema Aldi:

Tretroller-Eklat bei Aldi: Empörter Kunde hat das bisher „nirgends sonst erlebt“

Hersteller warnt: Nicht verzehren! Aldi Süd ruft Produkt wegen Keimen zurück

Rückruf: Aldi, Lidl und Netto warnen Kunden: Achtung! Rückruf wegen höchst gefährlicher Bakterien

Zehntausende haben ihn schon begangen, deswegen sendet Aldi nun eine Warnung an seine Kunden: Machen Sie bloß nicht diesen Fehler!

Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon ausverkauft - Kunden sind stinksauer

md

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare