ADAC als Katzen-Retter im Einsatz

Katze bringt sich in gefährliche Situation - doch sie hat einen gelben Schutzengel

+
Neugierige Katzen bringen sich immer wieder in gefährliche Situationen.

Eine Katze hat sich in eine gefährliche Lage gebracht. Doch sie hat Glück: Der ADAC eilt ihr zu Hilfe.

Baden-Württemberg - Wie echo24.de* berichtet, sind die "gelben Engel" ihrem Ruf einmal mehr gerecht geworden und haben in Gemmingen (Landkreis Heilbronn) eine Katze aus misslicher Lage gerettet. Dort hat eine Frau im Motorraum ihres Autos eine Katze entdeckt: Das Tier war eingeklemmt und konnte sich nicht mehr befreien. Geistesgegenwärtig verständigte die Frau die Tierrettung Unterland.

Hilfe durch ADAC und Tierrettung: Katze muss aus Motorraum befreit werden

Vor Ort kam die Tierrettung Unterland jedoch schnell zu der Einsicht: Der Motorraum des Fahrzeugs ist so kompakt gebaut, die Helfer kommen nicht an das Tier heran. Daher verständigten die Helfer in der Folge auch den ADAC, "um mit dessen Expertise die Katze aus ihrer unglücklichen Lage zu befreien", wie die Tierrettung auf Facebook berichtet. Auch die Feuerwehr aus Gemmingen war in den Fall involviert, leuchtete die Einsatzstelle aus.

Der ADAC-Fachmann entfernte unterdessen einige Bauteile im Motorraum des Audi S3 und schaffte so genug Freiraum, um das Tier aus seinem Gefängnis zu befreien. Nachdem überprüft war, ob die Katze den Vorfall unbeschadet überstanden hatte, wurde sie letztlich wieder in die Freiheit entlassen – "jedoch nicht ohne die eindringliche Ermahnung sich zukünftig von engen Motorräumen fernzuhalten", wie es von der Tierrettung heißt.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare