Gesundheit steht über allem

Wolf: Meine Wünsche und Vorsätze für das neue Jahr

+
Hannes Wolf ist seit mehr als einem Jahr VfB-Trainer.
  • schließen

Der VfB-Coach erklärt, was er sich vorgenommen hat - und was er sich und dem Verein wünscht.

So schnell sie ausgesprochen sind, sind sie meist auch wieder gebrochen: die Neujahrsvorsätze. Fast jeder hat sie, fast jeder nimmt sich etwas vor. Auch Hannes Wolf. echo24.de wollte vom VfB-Coach wissen: Welche Vorsätze hat der Stuttgarter Trainer? Und welche Wünsche für das neue Jahr?

In Sachen Wünsche ist die Angelegenheit beim 36-Jährigen schnell klar: "Auf den Job bezogen, ist der Wunsch, dass die Jungs gesund sind. Das ist mit das Wichtigste. Gut wäre zudem, wenn es nicht wieder so ganz große Sachen gibt wie die Verletzungen von Matthias Zimmermann oder Carlos Mané. Sprich: Ich wünsche uns und dem Verein Gesundheit! Dazu brauchst du immer ein Quäntchen Glück. Dann bin ich sehr optimistisch, dass das hier gut wird."

Das Jahr 2017 des VfB in Bildern

Auch die Neujahrsvorsätze beziehen sich beim Stuttgarter Trainer auf den Job: "Der Vorsatz ist, bei der Arbeit alles zu geben - auch in schwierigen Phasen, wenn es Misserfolge gibt. Und dazu im zwischenmenschlichen Bereich dennoch an die Regeln halten. Dazu will ich die guten Seiten des Geschäfts sehen und nicht irgendwann da sitzen und denken: 'Alles ist schwer.'" Ganz klar: Wenn diese Wünsche in Erfüllung gehen und die Vorsätze eingehalten werden, wird's ein erfolgreiches VfB-Jahr!

Mehr zum Thema:

Rückrunde geht los: Darum braucht der VfB einen Torpedo-Start

Abgang: Grgic verlässt VfB in Richtung Sion

Qual der Wahl:Wolf und die knifflige Offensiv-Frage

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.