Macht Spaß - und bringt dem Team so viel

Der VfB-Trainer zieht neue Saiten auf - und die sehen manchmal komisch aus

+
Mit Tim Walter gibt's neue Methoden beim VfB Stuttgart.
  • schließen

Der VfB Stuttgart braucht frischen Wind. Den bringt Coach Tim Walter mit. Trainingsmethoden sehen bei ihm manchmal komisch aus, haben aber einen ganz wichtigen Sinn.

Zum Ende des Trainings gibt's ein Abschlussspiel. Das ist nun wirklich nicht außergewöhnlich. Aber die Spieler des VfB Stuttgart kommen bei einer Niederlage im Trainingsspiel nicht einfach so davon. Trainer Tim Walter lässt Strafarbeiten machen. Die sehen manchmal unglaublich komisch aus, fördern aber den Teamgeist. Und vor allem: Sie sollen die Spieler lehren, das Gewinnen zu lieben!

Wie bild.de berichtet lies Tim Walter das Verliererteam aus der Trainingseinheit am Donnerstag Rad schlagen und das sogar vom einen Strafraum bis zum anderen. Die kleinen Strafarbeiten machen Laune. Walter verrät gegenüber BILD, dass er sich die kleinen Aufgaben oft spontan überlege, manchmal aber auch das Team Vorschläge bringe. Der Sinn der Übung? Gemeinschaft! Denn nur zusammen können die Schwaben in der kommenden Saison etwas erreichen. 

VfB Stuttgart: "Gewinnen ist das Wichtigste"

Es scheint, dass die Spieler die neuen Methoden des Coaches gut annehmen. Denn: Im Training wird richtig geackert und in den Pausen gemeinsam gelacht. Bild zitiert Neuzugang Hamadi Al Ghaddioui: "Gewinnen ist das Wichtigste, das wird uns in jedem Training eingeimpft." 

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare