Transfergerücht um Yusuf Demir von Rapid Wien

Ein teurer Transfer? VfB Stuttgart will Talent aus Wien!

  • Tobias Becker
    VonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Gerüchten zufolge soll der Aufsteiger aus Schwaben einen Blick auf Yusuf Demir von Rapid Wien geworden haben. Wechselt das Ösi-Talent in die Bundesliga?

Yusuf Demir ist 17 Jahre alt.
• Demir spielt aktuell für Rapid Wien in Österreich.
• Ein Transfer könnte für den VfB Stuttgart teuer werden.

VfB Stuttgart: Talent aus Wien auf dem Zettel - Transfer könnte teuer werden!

Ist das "Diamantenauge" wieder fündig geworden? Der VfB Stuttgart soll ein großes Talent im Blick haben. Yusuf Demir heißt der 17-Jährige vom österreichischen Erstligisten Rapid Wien. Moment Wien? Genau, da gab es erst vor kurzem Gerüchte um Stürmer Taxiarchis Fountas! Aber: VfB-Sportdirektor Sven Mislintat soll Demir höher priorisiert haben, wie die Stuttgarter Zeitung berichtet.

Überblick: Die Transfergerüchte und Kader-Planung des VfB Stuttgart im Sommer!

Yusuf Demir spielt bevorzugt im offensiven Mittelfeld und hat einen Marktwert von rund 450.000 Euro. In seinem ersten Jahr im Profikader von Rapid Wien kam er sechs Mal zum Einsatz, bereitete dabei ein Tor vor. Selbst wenn der VfB Stuttgart mit dem Mislintat-Bonus, aufgrund dessen guten Rufs, das Rennen um den Youngster macht, wird er zunächst keine große Hilfe sein. Demir wäre ein Talent mit Perspektive.

Berater treibt Preis hoch: Demir-Wechsel für "viel Geld"!

Großes Manko: Die Vorstellungen des Umfelds. Denn wenn es nach Demirs Berater geht, wechselt der 17-Jährige für "viel Geld", wie "Spox" berichtet. Zwar sagt er auch, dass sie keinen Transfer erzwingen wollen, aber der Berater bereitet prinzipiell mit seinen Aussagen schon alles vor. Emre Ötzürk: "Wir werden auf keinen Fall einen Transfer erzwingen. Wenn es im kommenden Winter oder im Sommer 2021 so weit sein sollte, dann ist es so." Dennoch ist die Spielpraxis bei Rapid Wien zunächst wichtig für die Entwicklung und davon hatte Demir nunmal noch nicht so viel.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat gilt als Talent-Entdecker und genießt einen guten Ruf.

Echo24.de meint: Möglicherweise ist Demir, wie auch Mohamed Sankoh aus England, ein vielversprechendes Talent. Der VfB Stuttgart und die Fußball-Bundesliga sind jedoch nicht der richtige Ort für seine Entwicklung. Wenn ein Wechsel zustande kommt, wäre Spielpraxis in der zweiten Mannschaft und Training unter Pellegrino Matarazzo eine Option. Je nachdem wie sich Demir dann anstellt, könnte er eventuell Erstliga-Luft schnuppern. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/augenklick/GES

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema