Der SV Wehen Wiesbaden schlägt den Tabellenführer

Wehen-Wunder beim VfB Stuttgart: Fans sind begeistert vom Heilbronner Trainer Rehm

+
Das Duell voller Sprengkraft gegen den VfB Stuttgart entscheidet der Heilbronner Rüdiger Rehm mit seinem SV Wehen Wiesbaden für sich.
  • schließen

VfB Stuttgart: Der Heilbronner Trainer Rüdiger Rehm bringt mit Wehen Wiesbaden dem Tabellenführer die erste Saison-Niederlage bei.

+++ Update vom 4. Oktober: Rehm lässt mit Wehen Wiesbaden gegen den VfB Stuttgart Taten folgen +++

Ein Schwätzer? Das war Rüdiger Rehm noch nie. Im Gegenteil: Der Heilbronner Trainer des SV Wehen Wiesbaden ist ein knallharter Analyst. Einer, der in einem ruhigen Umfeld konsequente Arbeit leistet. Dennoch haben den 40-Jährigen viele belächelt, als er gegenüber echo24.de sagte: "Der SV Wehen Wiesbaden kann als Tabellenletzter auch dem VfB Stuttgart sehr weh tun!" Aber genau DAS macht das bisherige Schlusslicht dann am Freitagabend - mit einem 2:1-Sieg.

"Wir brauchen diese verdammten Punkte unbedingt!" Das hatte der "große VfB-Kindheitsfan" Rüdiger Rehm vor der Partie beim VfB Stuttgart gefordert - und seine Mannschaft setzt das prompt um. Zur Begeisterung der Wehen-Fans! Robin Lehman schreibt auf Facebook: "Wir sollten den Trainer in Ruhe arbeiten lassen. Das Spiel spricht für ihn!" Ein "Weiter so!" gibt's von Norbert Anscheit. Und Ellen Erb zieht glatt vor dieser Leistung ihren symbolischen Hut - mit einem "Chapeau".

VfB Stuttgart gegen Wehen Wiesbaden: So lief das Spiel der 2. Liga

+++ Ursprungsartikel vom 2. Oktober: Rüdiger Rehm verspricht dem VfB Stuttgart einen heißen Tanz +++

16 Punkte trennen den VfB Stuttgart und den SV Wehen Wiesbaden in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga voneinander. Doch von einem Duell zwischen David und Goliath am Freitag um 18.30 Uhr will Wehens Heilbronner Trainer Rüdiger Rehm nicht sprechen.

VfB gegen Wehen Wiesbaden: So gibt's die Partie live im TV und Stream

Im Gegenteil! Gegenüber echo24.de gibt sich der 40-Jährige vor dem Spiel seines SV gegen den VfB Stuttgart kämpferisch: "Wir stehen als Schlusslicht unter enormem Druck. Es erwartet zwar keiner von uns, dass wir in Stuttgart was holen - wir brauchen aber DIE Punkte dringend!"

Wehen-Trainer Rüdiger Rehm brennt auf Punkte gegen den VfB Stuttgart.

Die Favoritenrolle liegt für Rüdiger Rehm dennoch beim VfB Stuttgart: "Die sind in einer anderen Liga unterwegs, auch wenn wir sportlich in der gleichen spielen." Nichtsdestotrotz sieht der Coach Chancen für sein Team - denn "seit vergangenem Freitag wissen wir, wie man Zweitliga-Fußball spielt". Da holte Wehen Wiesbaden beim 2:0-Sieg über den VfL Osnabrück den ersten Dreier der Saison.

VfB Stuttgart: Stürmer Al Ghaddioui warnt vor Wehen Wiesbaden

Rüdiger Rehm: "Wir können dem VfB Stuttgart weh tun"

Und wie lautet das Erfolgsrezept gegen den noch unbesiegten VfB? Aufstiegsheld Rehm erklärt: "Wenn wir in der Defensive gut stehen und unsere Konterchancen nutzen, können wir dem VfB Stuttgart weh tun." Ein heißer Tanz dürfte die Partie zwischen Tabellenführer und Schlusslicht in der Mercedes-Benz-Arena damit allemal werden. Die VfB-Abwehr um Kapitän Marc-Oliver Kempf und Holger Badstuber wird sich viel Arbeit einstellen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema