Der VfB Stuttgart im Corona-Geisterspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden

VfB Stuttgart mit Nachspielzeit-Pleite: Wehen-Elfmeter nach Videobeweis! 

  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart gegen den SV Wehen Wiesbaden bei echo24.de im Live-Ticker-Text mit Updates. Dazu gibt's den Spieltags-Text mit News bis Anpfiff.

VfB Stuttgart gegen SV Wehen Wiesbaden im Live-Ticker-Text.
• VfB Stuttgart gegen SV Wehen Wiesbaden im Spieltags-Text.
Spielbericht und Nachberichte auf echo24.de

Der VfB Stuttgart beim SV Wehen Wiesbaden im Live-Ticker-Text!

Im Live-Ticker-Text gibt's für EUCH regelmäßige Updates mit allen wichtigen Informationen während der Partie. Natürlich bekommt ihr auch in Zeiten der Corona-Geisterspiele in unserem Spieltags-Text weiter aktuelle News. Dazu findet ihr dort dann auch einen Spielbericht und Nachberichte.


Fazit zur Partie nach mehr als 90 Minten:
Wieder kassiert der VfB Stuttgart eine Pleite gegen den SV Wehen Wiesbaden. Und wie schon im Heimspiel mit 1:2! Nach starkem Beginn bestimmt der VfB das Geschehen. Allerdings versäumen es die Schwaben etwas Zählbares bis zur Halbzeit daraus zu machen. Dann kommt Wehen mit einem Blitzstart aus der Kabine. Die Truppe von VfB-Coach Matarazzo rannte danach dem Rückstand hinterher - ohne die ganz großen Ideen. Wiesbaden setzt voll auf Konter. Der Ausgleich zum 1:1 kurz vor dem Ende war dann auch hart erarbeitet vom VfB Stuttgart. Bitter dann der Handelfmeter nach Videobeweis in der Nachspielzeit! Der Wehen-Sieg ist insgesamt etwas glücklich! 

VfB Stuttgart gegen SV Wehen Wiesbaden in der Geisterspiel-Bildergalerie! 


97. Minute: TOR! Elfmeter - Tietz
Tietz knallt den Ball ins linke obere Eck. VfB-Keeper Kobel ohne Chance! 

Phillip Tiez mit dem 2:1 für Wehen Wiesbaden

93. Minute: Strafstoß für Wehen

93. Minute: Videobeweis - Der VfB Stuttgart muss zittern! Es geht um ein Handspiel im Strafraum der Schwaben! 

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit

89. Minute: Wiesbaden will den Punkt im Abstiegskampf retten. Der VfB Stuttgart hofft auf einen Glückstreffer für den Aufstiegskampf

83. Minute: TOR! 1:1 - Nicolas Gonzalez 
Massimo kommt im Konter des VfB über Links, legt den Ball quer auf den langen Pfosten, da steht Gonzalez und drückt das Leder entschlossen über die Linie! 

Gonzalez mit dem Ausgleich zum 1:1!

82. Minute: Wiesbaden kommt jetzt immer häufiger zu Kontern ...und zu Großchancen! 

81. Minute: Tabellen-News - aktuell ist der VfB Stuttgart nur noch Dritter! Der direkte Aufstiegsplatz ist futsch! 

79. Minute: Dem VfB Stuttgart läuft die Zeit davon. Es bleibt dabei, dem Team von Matarazzo fällt nichts ein, um den Abwehr-Riegel des SV zu knacken! 

76. Minute: Wehen Wiesbaden wechselt
• Knöll kommt für Dittgen
• Titsch Rivero kommt für Dams

74. Minute: VfB Stuttgart wechselt - damit sind alle aktuell erlaubten FÜNF Wechsel aufgebraucht! 
• Klimowicz kommt für Wamangituka
• Massimo kommt für Castro

72. Minute: Wehen bekommt erneut eine Top-Konter-Chance! Das 2:0 liegt in der Luft. Die Überzahl im VfB-Strafraum verstolpert der SV allerdings kläglich! Ein Querpass zu viel. 

68. Minute: SV Wehen Wiesbaden wechselt
• Lorch kommt für Aigner

67. Minute: Viel fällt den Schwaben aktuell nicht ein. Die Angriffe des VfB sind für Wehen Wiesbaden zu leicht zu verteidigen. Es fehlen die zündenden Ideen gegen sehr tief stehende Hausherren. 

64. Minute: VfB Stuttgart wechselt erneut
• Klement kommt für Didavi

62. Minute: Und gleich noch ein Versuch! Stenzel kommt über Rechts, legt auf, aus dem Rückraum zieht Förster ab - geblockt! 

60. Minute: Wehen wirft sich voll rein. Didavi bringt den Ball auf Al Ghaddioui, der zögert zu lange und wird entscheidend gestört - wieder NIX!

58. Minute: Der VfB Stuttgart mit dem Doppel-Wechsel
• Al Ghaddioui kommt für Gomez
• P. Stenzel kommt für Phillips

55. Minute: Jetzt wird's wieder ganz schwer für den VfB Stuttgart. Die Schwaben müssen noch mehr investieren. Wehen darf auf weitere Konter-Chancen hoffen! 

50. Minute: TOR! Wehen Wiesbaden mit dem 1:0 - Manuel Schäffler
Der SV Wehen Wiesbaden nimmt einen  Fehlpass des VfB am eigenen Strafraum auf. Aigner legt dann am Ende clever auf Schäffler, der schiebt locker zur Führung ein ... es ist sein drittes Tor in der Saison gegen Stuttgart. 

Manuel Schäffler mit dem 1:0 für Wehen Wiesbaden.

46. Minute: Keine Auswechslungen zur Pause

ANPFIFF zur zweiten Halbzeit

Fazit zur Pause:
Der VfB Stuttgart hat deutlich mehr vom Spiel. Die Schwaben kommen mit den langen Bällen des SV Wehen Wiesbaden gut klar. Allerdings macht die Truppe von Trainer Pellegrino Matarazzo zu wenig aus der fußballerischenÜberlegenheit. Der letzte Pass fehlt und die Abschlüsse sind noch zu harmlos. Die Hausherren haben mit viel Druck begonnen, haben sich dann etwas fallen lassen und setzen voll aufs Kontern und Standardsituationen. Alles noch offen! 0:0-Unentschieden

HALBZEIT - 0:0

45. Minute: Foul durch Silas Wamangituka - Gelbe Karte!

43. Minute: Wieder - bis zum Strafraum ist's okay beim VfB. Castro hat kurz Platz, braucht aber zu lange und der Ball ist weg. 

37. Minute: Gonzalez wird von Mockenhaupt im Mittelfeld zu Fall gebracht - taktisches Foul. Gelbe Karte! 

37. Minute: Kurz vor der Pause nehmen beide Teams etwas den Fuß vom Gas. Vor dem Strafraum ist auf beiden Seiten Schluss. 

29. Minute: Da haben die Schwaben mächtig Glück! Wehen Wiesbaden kommt bis an den Strafraum des VfB. Dittgen sieht Chato, der zieht ab und knallt den Ball nur knapp über das Tor von Kobel! 

28. Minute: Nach einem Freistoß für den VfB Stuttgart durch Didavi taucht Gonzalez im Zentrum frei vor dem Wehen-Tor auf. Der Argentinier kommt nicht ganz an den Ball...das Leder kullert Keeper Lindner in die Hände. 

25. Minute: Der SV unterbindet eine Konter des VfB Stuttgart mit einem Foul. Gelbe Karte für Benedikt Röcker

20. Minute: Blick auf die Zahlen - der VfB hält mit 70 Prozent Ballbesitz das Heft in der Hand. Die Abschlüsse auf den Wehen-Kasten sind allerdings zu schwach! Vor Kontern und Standards der Hausherren müssen sich die Schwaben in Acht nehmen.

15. Minute: Der SV Wehen knallt die Bälle nur noch nach vorne. Der VfB kommt damit gut klar und bringt das Leder immer wieder gut ins Spiel nach vorne. Der entscheidende Pass fehlt noch. Die hohen Flanken ins Zentrum sind zu ungefährlich.

11. Minute: Insgesamt ein munteres Spielchen. Der VfB jetzt mit mehr Aktionen. Wehen versucht den Schwaben-Druck zu unterbrechen.

6. Minute: Nach einem Freistoß für den VfB netzt Mario Gomez zum 1:0 ...aber der Stürmer stand deutlich im Abseits. Es bleibt beim 0:0!

5. Minute: Der VfB Stuttgart kommt besser in die Partie. Fußballerisch kann der VfB seine Überlegenheit jetzt zeigen. 


1. Minute: Mit viel Druck geht der SV Wehen Wiesbaden drauf, erkämpft sich den Ball und ist nur durch ein Foul zu stoppen. Der Freistoß aus 16 Meter bleibt dann in der VfB-Mauer hängen.

13.30 Uhr
ANPFIFF der Partie
 

13.20 Uhr
Am Mikrofon beim Sender Sky erklärt Coach Pellegrino Matarazzo vor der Partie: "Es geht darum die langen Bälle auch ganz vorne zu stören und die Räume vor und hinter der Abwehr-Kette gut zu sichern." 

13.06 Uhr
Ein Blick nach hinten in der Tabelle zeigt, der VfB Stuttgart (45 Punkte) kann heute mit einem Sieg in Wiesbaden den Vorsprung auf Verfolger FC Heidenheim (41 Punkte) vergrößern. Der Tabellen Vierte hat am Samstag mit 0:3 in Bochum verloren.

13 Uhr
Für Marcin Kaminski geht es also nach seinem Kreuzbandriss aus dem ersten Saisonspiel gegen Hannover 96 zurück in die Startelf. Bereits vor der Corona-Zwangspause stand der Innenveretidiger im Kader gegen Arminia Bielefeld. Der Weg zurück war lange und hart....

12.49 Uhr
Eine kleine Überraschung dürfte die Entscheidung in der Abwehr sein. Matarazzo lässt Holger Badstuber zunächst auf der Bank und gibt Kempf, Kaminski und Phillips das Vertrauen in der Vierer-Kette. Kaminski feiert also seine Rückkehr bei den Schwaben. Im Vorfeld wollte sich der Trainer nicht auf eine Defensiv-Formation festlegen.

Ein Comeback von Sasa Kalajdzic wird es gegen Wehen auch nicht geben. Der Ösi-Stürmer ist nicht im Kader. 

12.40 Uhr

VfB Stuttgart: Kobel - Kaminski, Kempf, Phillips - Wamangituka, Castro, Endo, Förster - Gonzalez, Didavi - Gomez

Reservebank:  Bredlow (Tor), Badstuber, P. Stenzel, Karazor, Klement, Klimowicz, Massimo, Mola, Al Ghaddioui

SV Wehen Wiesbaden: Lindner - Mrowca, Mockenhaupt, Dams, Röcker, Schwede - Chato - Aigner, Kyereh, Dittgen - Schäffler

Reservebank: Watkowiak (Tor), D. Franke, Niemeyer, Ajani, Gül, Lorch, Titsch Rivero, Knöll, P. Tietz

12.35 Uhr

Wehen-Trainer Rüdiger Rehm verweist vor der Partie gegen den VfB Stuttgart auf den 2:1-Sieg im Hinspiel: "Wir haben bewiesen, dass wir es können. Wir wollen gewinnen, um unsere Position zu verbessern."

12.30 Uhr
Sicher verzichten müssen die Schwaben auf Awoudja (Achillessehnenriss), Egloff (nicht berücksichtigt) und Borna Sosa (Kniebeschwerden)

12.25 Uhr
Einen Geisterspiel-Vorteil für Favoriten sieht Trainer Pellegrino Matarazzo im Vorfeld der Partie bei Wehen Wiesbaden nicht. Der Coach des VfB Stuttgart macht klar: "Auch wir brauchen unsere Fans, um zusätzliche Energie nauf den Platz zu bekommen." 

12. 15 Uhr
Willkommen zu unserem Live-Ticker-Text zum ersten Geisterspiel des VfB Stuttgart

• Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann






Rubriklistenbild: © Uwe Anspach/dpa-Pool/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema