Endo ist der zweikampfstärkste Bundesliga-Spieler!

VfB-Zweikampf-Monster Endo: So erklärt der Japaner seine Stärke!

wataru endo
+
VfB-Zweikampf-Monster Endo: So erklärt der Japaner seine Stärke!
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen
  • Dominik Jahn
    Dominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Wataru Endo erklärt seine Zweikampfstärke und warum ihn Pellegrino Matarazzo „Soldat“ nennt.

Update, 06. Mai: Beim VfB Stuttgart wird häufig über die jungen Talente gesprochen, den durchaus attraktiven Offensivfußball und die Unbeschwertheit, die der Aufsteiger allzu oft an den Tag gelegt hat in dieser Saison. Wataru Endo ist keiner, der im Mittelpunkt steht - zumindest nicht wenn es um Highlights geht. Der Japaner ist aber sehr wohl einer der wichtigsten Spieler beim VfB.

Steckbrief
NameWataru Endo
Geburtsdatum09. Februar 1993
HerkunftYokohama, Kanagawa, Japan
beim VfB Stuttgart seit13. August 2019 (zunächst ausgeliehen von VV St. Truiden)
Vertrag bis30. Juni 2024

Die nackten Zahlen machen Endo zum stärksten Zweikämpfer der gesamten Liga, für Trainer Pellegrino Matarazzo ist er ein „Soldat“, der vor der Abwehr beim VfB Stuttgart aufräumt und gleichzeitig viele Angriffe einleitet, Passwege zustellt und absichert. Endo ist für den VfB Stuttgart so etwas wie eine Versicherung. Aber: Was sagt der 28-Jährige eigentlich dazu?

Der 32. Spieltag in der Bundesliga: VfB Stuttgart gegen FC Augsburg im Live-Ticker

Gegenüber Bild äußerte sich Endo nun zu seiner Zweikampf-Bilanz beim VfB Stuttgart. „Das hat mich selbst überrascht. Dadurch konnte ich auch ein wenig das Vorurteil entkräften, dass japanische Spieler physisch nicht stark seien“, erklärt Endo. Der Grund für die Top-Leistungen liegt wohl auch bei den Gesprächen mit Maarazzo - Endo: „Wir sprechen oft über den nächsten Gegner, wie er Druck aufbaut und ich am besten die Spieler vom Ball trennen kann.“

VfB Stuttgart: Wataru Endo ist der zweikampfstärkste Spieler der Bundesliga.

Wie es zur Bezeichnung „Soldat“ kommt, kann sich Endo nicht ganz erklären, vermutet aber, dass es auch mit seiner Einstellung zu tun hat. „Ich kämpfe immer und arbeite auch Training hart. Deshalb hat er mich wohl so genannt.“ Der VfB Stuttgart kann nur hoffen, dass Endo weiterhin bei den Schwaben bleibt, denn er ist Gold wert...

Endo das VfB-Zweikampf-Monster: Top-Fakten! Mislintat sieht mehr als Zahlen

Erstmeldung, 03. Mai: Leise aber nicht unauffällig! Wataru Endo ist beim VfB Stuttgart im Mittelfeld wohl eines DER entscheidenden Rädchen. Er ist dabei mehr als die Japan-Sense, die dem Gegner auf den Füßen steht. Seine Zahlen und Fakten sprechen für sich - und auch Sportdirektor Sven Mislintat hat einiges zum 28-Jährigen zu erzählen.

Der VfB-Transfersommer kommt: Die Gerüchte, die Profis, die News

In einem Interview bei spox.com erklärte Mislintat vor Monaten, dass er Wataru Endo schon vor seiner Zeit beim VfB Stuttgart eben auch über seine extrem guten Zahlen und Fakten ins Visier genommen hat: „Wataru war im Scoutpanel maximal und konstant auffällig in der Höhe seines Gesamtratings.“

VfB Stuttgart: Die MEGA-Zahlen von Wataru Endo

Und auch aktuell liefert Endo beim VfB Stuttgart Top-Statistiken in der Fußball-Bundesliga. In allen 31 Spielen war er bisher dabei. Davon auch in 31 Partien in der Startelf. Saisonübergreifend wird‘s noch irrer: Seit seiner Verpflichtung im November 2019 war bei 56 Pflichtspielen dabei. 55 Mal gab‘s den Platz in der ersten Elf - nur einmal fehlte er mit Gelbsperre.

Weitere MEGA-Fakten zu Wataru Endo:

  • Einsatzzeit: 2.775 Minuten von 2.790 möglichen Minuten
    (nur Keeper Gregor Kobel hat beim VfB bisher keine Minute verpasst)
  • Zweikämpfe gewonnen: 447 (Platz 1 in der Bundesliga)
    (Daniel Caligiuri 2. Platz mit 411)
  • Laufdistanz in Kilometern: 342,4 (3. Platz in der Liga)
    (1. Platz Skhiri /FC Köln - 374,7)
    (2.Platz Eggestein/ Bremen - 353,6)

Doch Wataru Endo ist für den VfB Stuttgart eben auch viel mehr als nur die nackten Zahlen. Und der Kader-Macher der Schwaben weiß auch wofür der Japaner im Mittelfeld steht. Sven Mislintat auf der Vereinsseite: „Wataru ist ein wichtiger Faktor in unserem Spiel und ein Stabilisator der Mannschaft.“

Sven Mislintat kommt bei Wataru Endo ins Schwärmen. Beim VfB Stuttgart ist der Japaner nicht wegzudenken.

Und der Mittelfeldspieler hat neben dem Blick für die Defensive, auch die Offensive immer mit im Blick: „Er organisiert die Restverteidigung, agiert enorm intelligent in den Zweikämpfen. Er gewinnt Bälle und ist mit seinem feinen Fuß dafür verantwortlich, dass wir schnell umschalten.“ Außerdem konnte Endo in dieser Saison auch zwei Tore für den VfB Stuttgart erzielen - und dazu kommen vier Vorlagen.

VfB Stuttgart: Endo auch bei den Fans hoch im Kurs

Mit dieser Kombination aus Zahlen, Fakten und tatsächlicher Leistung hat sich Wataru Endo auch in der Gunst bei den Fans des VfB Stuttgart ganz weit nach oben gespielt. Im echo24-Voting zum VfB-Liebling der Saison liegt er bisher mit starken 16,2-Prozent vorne - noch so eine starke Zahl!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema