Der Trainer äußert deutliche Kritik an den Spielern

Beim VfB rumpelt's: Coach Walter poltert munter weiter!

+
VfB Stuttgart: Tim Walter poltert munter weiter! Es rumpelt bei den Schwaben!
  • schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Tim Walter mit deutlicher Kritik am Team. "Der absolute Wille" hat gefehlt! 

• VfB Stuttgart weiter mit Stimmungsproblemen.
• Tim Walter wohl mit Klartext-Kritik an der Offensive.
• Beim VfB Stuttgart fehlte es dem Trainer am absoluten Willen

VfB Stuttgart: Tim Walter poltert munter weiter! Es rumpelt bei den Schwaben

Knallt's jetzt richtig beim VfB Stuttgart? Einmal drin im Kritik-Modus, poltert Coach Tim Walter auch am Dienstag ordentlich weiter. Ziel der Kritik: Die Spieler! Mit ziemlich deutlichen Worten stellt er den Profis ein eher mangelhaftes Zeugnis aus.

Wie bild.de berichtet, soll der 44-Jährige gerade auch die Offensive in der Klartext-Kritik angesprochen haben: "Das einzige, was konstant ist, ist unsere schlechte Chancen-Verwertung. Wer die Chancen gesehen hat von Mario Gomez oder Philipp Förster – wenn ich zehn Meter vorm Tor frei zum Schuss komme oder dann beim Abpraller vom Pfosten das leere Tor nicht treffe – ich glaube, dass andere Spieler und Stürmer das Tor gemacht hätten." RUMMMS!

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

Auch direkt nach dem 1:1 in Darmstadt soll Tim Walter die Profis des VfB Stuttgart im Mannschaftskreis ordentlich zusammengefaltet haben. Wie die Bild-Zeitung schreibt, gab es ein paar saftige Worte zu den Fehlern. Besonders Innenverteidiger Holger Badstuber soll dabei sein Fett wegbekommen haben.

Die Atmosphäre beim VfB Stuttgart scheint immer angespannter. Die Stimmung zwischen Sportdirektor Sven Mislintat und dem Coach scheint zudem auch nicht mehr ganz unbelastet zu sein. Als Miese-Laune-Mislintat gab's auch von ihm deutliche Worte zur schlechten Hinrunde. Zwar gibt es immer wieder Rückendeckung-Beschwörungen von beiden Seiten, eine klare Job-Garantie wollte aber auch der Vorstandsvorsitzende Thomas Hitzlsperger Walter nicht geben.

Tim Walter offen für Veränderungen bei Verballer-VfB: Andere Spielweise denkbar!

VfB Stuttgart holt wieder keinen Auswärtssieg: Tim Walter im Kritik-Modus!

Drei Punkte sollten es sein für den VfB Stuttgart gegen Darmstadt 98! Es wurde ein 1:1-Unentschieden und nur ein Punkt. Keine Auswärtsniederlage. Immerhin, die Auswärtspleiten-Serie ist gerissen. Wirklich glücklich war Trainer Tim Walter nach der Partie allerdings nicht. Die Enttäuschung stand dem 44-Jährigen bei der Pressekonferenz ins Gesicht geschrieben. Auch Sportdirektor Sven Mislintat wurde zum Miese-Laune-Mislintat.

Die Spieler des VfB Stuttgartgönnten sich zum wiederholten Mal einen Schlafmützen-Moment für einen Rückstand. Solche Gegentore sind in dieser Saison schon ein echter VfB-Klassiker. Tim Walter: "Wir machen einen sehr unnötigen Fehler. Wir verteidigen nicht den Raum, sondern Mann orientiert, dass war schlecht."

Dabei kam der VfB Stuttgart eigentlich wieder ganz gut rein in die Partie und hatte das Geschehen unter Kontrolle - bis zur ersten Unkonzentriertheit. Walter: "Wir haben dann Glück, dass wir kurz vor der Halbzeit den Ball reinmachen. Das war von Borna kompromisslos."

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

Damit war es dann allerdings im zweiten Durchgang vorbei. Zwar agierte der VfB Stuttgart entschlossen im Spiel nach vorne und übte Druck auf Darmstadt aus, zählbares gab's aber nicht...sehr zum Ärger von Coach Walter: "Die Kompromisslosigkeit hat uns in der zweiten Halbzeit gefehlt. Wir haben den absoluten Willen vermissen lassen, ein Tor unbedingt erzielen zu wollen."

VfB Stuttgart: Ein Sieg sollte es schon sein!

Erstmeldung vom 12. Dezember: Der VfB Stuttgart MUSS am Montag (20.30 Uhr) gegen Darmstadt 98 unbedingt die Auswärtspleiten-Serie durchbrechen. Nach den vergangenen Heimsiegen gab's für die Truppe von Trainer Tim Walter immer eine Niederlage. In Osnabrück (0:1), beim SV Sandhausen (1:2). Bereits nach dem 2:0 gegen Fürth gab es in Bielefeld eine 0:1-Pleite ...und was wird's in Darmstadt?

VfB-Stürmer Gonzalez bekommt nächsten Rüffel: Nach Mislintat-Kritik legt Walter nach

Fakt ist, ein Sieg sollte es schon sein für den VfB Stuttgart. Nur mit drei Punkten im Gepäck können die Schwaben die Unruhe rund um Trainer Walter weiter abstellen. Eine erneute Auswärtsniederlage würde die Kritik wieder aufflammen lassen. Auch wenn Thomas Hitzlsperger dem Coach den rücken stärkt.

VfB Stuttgart: Walter vertraut auf seine Mannschaft und warnt vor Darmstadt-Defensive

Noch nach dem Erfolg des VfB im Druck-Kick gegen den 1. FC Nürnberg war sich Coach Tim Walter sicher, auf diesen Befreiungsschlag folgt KEIN Rückschlag...wenn: "Wir sind eine junge Mannschaft, so etwas passiert. Aber wenn die Jungs fokussiert sind, und das abliefern, was sie im Training zeigen, dann haben wir immer eine Möglichkeit Spiele zu gewinnen."

VfB-Sorgen-Wade: Didavi zur Pause raus! Mislintat spricht von Vorsichtsmaßnahme

Doch der 44-Jährige weiß auch, was dem VfB Stuttgart in Darmstadt blüht: "Sie werden alles reinwerfen und sind Zuhause eine Macht. Sie verteidigen sehr gut...darauf bereiten wir uns vor."

VfB Stuttgart: Mislintat erwartet erneut hartes Stück Arbeit

Und auch der Sportdirektor des VfB Stuttgart, Sven Mislintat, sieht die Pleiten-Serie als Fingerzeig für das Darmstadt-Spiel: "Sicher ist es eine Warnung für die Partie. Das Merck-Stadion am Böllenfalltor, Flutlicht, schwieriger Platz zu dieser Jahreszeit...alles ähnlich, wie in Osnabrück und Sandhausen."

VfB-Sieg trotz Schlafmützen-Syndrom: Mislintat nimmt's gelassen

Aber auch mit dem Wissen um die 98-Gefahr wird's nicht besser für den VfB Stuttgart: "Das Spiel wird dadurch auch nicht leichter." Und Sven Mislintat ist sich mit Coach Tim Walter in einer Sachen schon mal einig: "Sie wissen sehr gut zu verteidigen. Sie haben einen extrem guten Defensiv-Plan gegen alle Mannschaften. Es wird schwer für uns. wir wollen es aber mit allem was wir haben in unsere Richtung ziehen."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema