Es gab viele Alternativen zum VfB Stuttgart für Anton

Die Anton-Alternativen zum VfB: Auch Russland ist durchaus ein Thema!

  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen
  • Jason Blaschke
    Jason Blaschke
    schließen

VfB Stuttgart: Waldemar Anton war bei vielen Klubs auf dem Zettel! Auch Russland bleibt für ihn immer ein Thema!

• Waldemar Anton kann auch Abwehr-Boss.
• War das eine Wechsel-Empfehlung von Kuntz.
VfB Stuttgart verpflichtet Waldemar Anton.

VfB Stuttgart: Waldemar Anton hatte gute Alternativen! Auch Russland ein Thema

Update vom 21. August: Waldemar Anton scheint sich bereits gut beim VfB Stuttgart eingelebt zu haben. Bereits im ersten Test-Kick gegen den SV Sandhausen gab's einen Startelf-Platz und Lob von Trainer Pellegrino Matarazzo. Doch war der VfB auch die erste Wahl für den Innenverteidiger

Steckbrief von Waldemar Anton:

Geboren: 

20. Juli 1996, Olmaliq, Usbekistan

Größe:

1,89 Meter

Gewicht: 

75 Kilogramm

Aktuelles Team: 

VfB Stuttgart (#31 / Abwehrspieler)

VfB Stuttgart plant für die Zukunft: Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Wie der 23-Jährige jetzt in einem Interview verrät gab es durchaus andere Klubs, die durchaus interessant waren. Bei transfermarkt.de geht's um die Anton-Alternativen für den Wechsel weg von Hannover 96: "Es gab natürlich ein paar Alternativen. Welche es konkret gab, bleibt vertraulich." 

Bekannt ist aber, dass gerade Waldemar Anton bereits seit 2018 mit diversen Bundesliga-Klubs in Verbindung gebracht wird - Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Köln, Schalke 04, Hertha BSC Berlin, Werder Bremen und die TSG Hoffenheim.

ABER auch da schweigt der Defensiv-Mann des VfB Stuttgart: "Es gab ein paar Vereine, die angefragt hatten. Welche das waren, bleibt mein Geheimnis." Für den Profi mit russische Wurzeln wäre auch durchaus ein Wechsel ins Land seiner Familie eine Option: "Fast meine ganze Familie lebt in Russland. Ich fühle mich dort wie hier in Deutschland zuhause. Aktuell aber liegt mein ganzer Fokus auf dem VfB. Aber ich würde nicht ausschließen, eines Tages auch mal in Russland zu spielen. Das würde mich schon reizen."

Das große VfB-Zittern: Erstes Final-Spiel um die Maffeo-Millionen! So lief's

Das sein Weg zum VfB Stuttgart führt war eigentlich auch schnell klar. Er hat sich da "relativ schnell festgelegt", weil ihm "der VfB so viel Vertrauen geschenkt hat". Anton: "Ich bin ein Typ, der von der Idee überzeugt sein und Vertrauen erhalten muss." 

Zum Start in die Vorbereitung noch gemeinsam auf dem Platz - Holger Badstuber und Waldemar Anton!

Das Vertrauen entzogen hat man derweil beim VfB Stuttgart Antons Abwehr-Kollegen Holger Badstuber. Der Routinier wurde in die zweite Mannschaft des Aufsteigers verbannt. Ein Abgang wäre den Verantwortlichen wohl noch lieber. Auch ein Abfindungs-Angebot soll es gegeben haben. 

VfB Stuttgart: Abwehr-Boss Anton? Für Coach Matarazzo scheint die Antwort klar! 

Update vom 11. August, 18:00: Erstes Testspiel, erster Startelf-Auftritt für Waldemar Anton. Der Wunsch-Neuzugang des VfB Stuttgart stand gegen den SV Sandhausen in der Innenverteidigung des Aufsteigers. Und machte vieles richtig. 

Trainer Pellegrino Matarazzo war in jedem Fall angetan von seinem neuen Defensiv-Mann. Gegenüber dem Kicker erklärt er: "Für das erste Spiel war alles in Ordnung." Für Anton lief's, für Holger Badstuber dafür nicht. Der Routinier scheint ins Abseits zu rutschen beim VfB Stuttgart. Mit Anton und Abwehr-Grieche Konstantinos Mavropanos ist der Wandel eingeläutet.

Der 23-Jährige hat schnell ins Team gefunden. Waldemar Anton ist durchaus in der Lage zum Abwehr-Boss zu werden beim VfB Stuttgart. Erste Anzeichen gab's im Test-Kick. Coach Matarazzo hat's zur Kenntnis genommen: "Er hat die Jungs schon in der Kabine gepusht. Er wird seine Rolle schnell finden."

Sommerfahrplan für den VfB Stuttgart: Auftakt, Trainingslager, Pflichtspiel-Start!

Der 1,89 Meter-Mann bringt viele Eigenschaften mit, die man beim VfB Stuttgart in der abgelaufenen Saison oft vermisst hat. Gerade für Pellegrino Matarazzo waren immer zwei Dinge besonders wichtig: "Kommunikation und Bewegung waren wirklich Themen für dieses Spiel. Da hatten wir Phasen, in denen man sich ein bisschen mehr gegenseitige Unterstützung auf dem Platz gewünscht hätte."

Die Zeit vom Badstuber-Boss ist wohl abgelaufen. Mit deutlichen Worten signalisiert der VfB-Trainer,was jetzt auf den Innenverteidiger zukommen wird: "Wenn man mit falschen Vorstellungen in eine Saison geht, kann das zu Enttäuschungen führen. Das wird nicht der Fall sein."

 VfB Stuttgart:  So tickt Anton - Stärken, Schwächen und die private Seite!

Update vom 11. August: Es waren zähe Verhandlungen für den VfB Stuttgart mit Hannover 96. Doch am Ende hat's geklappt - Waldemar Anton hat seinen Weg zum Aufsteiger gefunden. Und der Defensiv-Mann ist gut angekommen. Bereits beim Testspiel gegen den SV Sandhausen am vergangenen Samstag steht er in der Startelf. 

VfB Stuttgart plant für die Zukunft: Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Vollkommenheit ‍‍ #wowa⛰

Ein Beitrag geteilt von Waldemar Anton (@wowaanton31) am

Doch was ist der 24-Jährige eigentlich für ein Typ, der da zum VfB Stuttgart gekommen ist? Erst Anfang des Jahres heiratet er seine Freundin standesamtlich. Waldemar Anton scheint es privat eher etwas ruhiger anzugehen: "Ich bin ein Familienmensch, der sich gerne mal zurück zieht. Sobald ich eine Wohnung gefunden habe, werden auch meine Frau und meine kleine Tochter nach Stuttgart ziehen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ladies and Gentlemen, THE Misses! #wowa⛰

Ein Beitrag geteilt von Waldemar Anton (@wowaanton31) am

Auch innerhalb einer Mannschaft nimmt er sich oft etwas zurück ...allerdings nur, um zu analysieren. Anton kann auch laut: "Ich bin in der Kabine eher ruhig und schaue mir alles an. Auf dem Platz gebe ich aber Kommandos. Das finde ich wichtig." Einen ersten Eindruck konnte man sich gegen Sandhausen davon machen. Schon jetzt versucht Waldemar Anton die Abwehr des VfB Stuttgart zu führen. 

Badstuber beim VfB nur noch Zuschauer? Matarazzo findet deutliche Worte

Und wo sieht Abwehrspieler seine Stärken und Schwächen? Anton: "Meine Stärken liegen im Aufbauspiel und darin, die erste Linie zu überspielen. Meine Schwäche ist ganz klar der Abschluss. Daran will ich auch als Verteidiger arbeiten." Für das geplante schnelle Umschaltspiel des VfB Stuttgart braucht es definitiv einen Defensiv-Mann mit einem Auge für das Spiel! 

Von seiner neuen Mannschaft ist Waldemar Anton schon jetzt überzeugt. Die ersten Schritte beim VfB Stuttgart waren "sehr positiv". Anton: "Die Jungs sind super drauf und der ganze Staff ist top. Es ist ein sehr schönes Gefühl hier zu sein." 

Macht Mangala doch den VfB-Abflug? Interesse aus England ist da!

Auch bei den Fans des VfB Stuttgart sorgt Waldemar Anton bereits nach kurzer Zeit für ein gutes Gefühl. Bei einer echo24.de-Umfrage zur Wunsch-Innenverteidigung rauscht der Neuzugang gleich mal mit 30-Prozent auf den zweiten Platz ...und somit bei den Anhängern der Schwaben zum Startelf-Platz. Platz eins in der Umfrage ist besonders für Trainer Pellegrino Matarazzo interessant!

VfB Stuttgart: Das denkt Neuzugang Anton über Konkurrenz, Vertrauen und Kempf!

Update, 09. August: Es wird eng im Abwehrzentrum des VfB Stuttgart. Mit Noch-Kapitän Marc Oliver Kempf, Routinier Holger Badstuber und Polen-Nationalspieler Marcin Kaminski stehen drei gestandene Innenverteidiger unter Vertrag. Von hinten drängen die jungen Maxime Awoudja, Luca Mack und Antonis Aidonis. Arsenal-Leihgabe Konstantinos Mavropanos hat sich letzte Saison mit starken Leistungen in der zweiten Liga ebenfalls für höhere Aufgaben empfohlen. 

Und was ist mit Neuzugang Waldemar Anton? Der hätte sich deutlich leichtere Aufgaben aussuchen können, als sich mit sieben anderen Spielern um nur drei Positionen in derVfB-Innenverteidigung zu prügeln. Trotzdem wollte er unbedingt zum VfB Stuttgart - Anton: "Ich bin ein Typ, der Vertrauen braucht. Die Art und Weise wie der VfB sich um mich bemüht hat, hat mich überzeugt." Gut, dass er im Testspiel gegen Sandhausen auch gleich von Beginn an dabei war. 

Der große Konkurrenzkampf hat Anton dabei nicht abgeschreckt – ganz im Gegenteil. "Konkurrenz ist gut, weil man immer ans Limit gehen muss", sagt Anton bei seiner Vorstellung am Freitag. Er betont aber auch: "Ich möchte natürlich spielen." Diesen Anspruch kann der Vier-Millionen-Mann des VfB Stuttgart auch formulieren. Immerhin hat er mit seinen 24 Jahren schon mehr Aufs und Abs erlebt als so mancher Fußballer in seiner gesamten Karriere. 

VfB-Neuzugang Anton über Kempf: "Kenne ich schon seit Ewigkeiten."

130 Profispiele stehen bei Anton auf dem Zettel, dazu kommen ein Aufstieg und zwei Abstiege. Mit nur 22 Jahren wurde er in Hannover zum jüngsten Kapitän der Bundesliga, wenig später wurde ihm die Binde wieder abgenommen. Auch über den größten Erfolg seiner Karriere durfte Anton sich nicht uneingeschränkt freuen: Bei der U21-Europameisterschaft 2017 war er zwar im Kader, saß im Finale aber nur auf der Bank. 

In der Startelf damals: Sein heutiger Teamkollege Marc Oliver Kempf. Dem guten Verhältnis der beiden Abwehrspieler des VfB Stuttgart tat das aber keinen Abbruch. Anton: "Den Kempfer kenne ich schon seit Ewigkeiten. Wir reden heute noch genauso miteinander wie früher." Nochmal will er so eine Situation aber sicher nicht erleben.

VfB-Wunschtransfer ist durch - Waldemar Anton unterschreibt beim VfB Stuttgart 

Update, 28. Juli:Es war ein langer zäher Weg - jetzt ist Waldemar Anton aber beim VfB Stuttgart angekommen. Der 22-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Damit ist Anton nach Konstantinos Mavropanos und mit der Fest-Verpflichtung von Gregor Kobel der nächste Neuzugang beim Aufsteiger.

Am Ende war es wohl für Hannover 96 die einzig logische Konsequenz! Im Sommer 2021 hätte Anton ablösefrei gehen können und die Niederschasen hätten kein Geld gesehen für den Defensivspieler. Zudem gab es ein Zusage an den Spieler, er könne gehen bei einem entsprechenden Angebot.

VfB Stuttgart: "Wir begrüßen Waldemar herzlich beim VfB"

Der VfB Stuttgart darf sich also über einen vielseitigen Defensiv-Kicker freuen. Sportdirektor Sven Mislintat ist glücklich über den Transfer: "Wir haben uns schon seit längerer Zeit um Waldemar Anton bemüht und sind sehr froh, dass wir den Transfer zum VfB letztlich realisieren konnten. Waldemar verfügt neben seiner fußballerischen Qualität und seinen Führungsqualitäten für sein Alter bereits über sehr viel Erfahrung, die er in den vergangenen Jahren in Hannover in der Bundesliga und in der 2. Liga sammeln konnte. Er bringt damit alle Voraussetzungen mit, um ein wichtiger Faktor in unserer Defensive zu werden. Wir begrüßen Waldemar herzlich beim VfB."

VfB Stuttgart verpflichtet Waldemar Anton. 

Und auch Waldemar Anton freut ich über die neue Herausforderung mit dem VfB Stuttgart: "Ich freue mich sehr, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Es gab verschiedene Möglichkeiten – aber für mich war sehr schnell klar, dass ich unbedingt zum VfB kommen will. Der VfB ist ein Traditionsclub, der den Menschen in der Region etwas bedeutet. Das hat bei meiner Entscheidung ebenso eine Rolle gespielt wie die Gespräche mit den Verantwortlichen des VfB, die sich wirklich extrem um mich bemüht und mir auch klar aufgezeigt haben, wie der weitere Weg aussehen soll. Das hat mich sehr beeindruckt."

VfB-Wunschtransfer fast fix? Anton-Wechsel steht kurz bevor!

Update, 27. Juli: Jetzt kann es plötzlich ganz schnell gehen. Der VfB Stuttgart steht kurz vor seinem zweiten Wunschtransfer. Nachdem schon bei Torwart Gregor Kobel durchgesickert ist, dass er wohl beim Medizinchek war, ist nun auch der Wechsel von Hannovers Abwehrspieler Waldemar Anton wieder ganz heiß geworden. 

Wie die "Bild" berichtet, soll der Verteidiger von seinem Verein bereits im Winter signalisiert bekommen haben, dass er bei einem passenden Angebot gehen kann. Ein Wechsel in die Bundesliga sei Antons Ziel - und da würde der VfB Stuttgart ja passen. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Vorfreude. #wowa⛰

Ein Beitrag geteilt von Waldemar Anton (@wowaanton31) am

Aber: Bislang war die Ablöse das Problem. Auch eine entgegenkommende Leihe der Talente Luca Mack und Nikolas Nartey war im Gespräch. Immerhin: Der VfB soll nun bereit sein, die vier Millionen Euro zu zahlen. Das wäre eine Millionen weniger als ursprünglich gedacht. 

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Zwar wäre das Transferbudget von den bislang fünf Millionen Euro durch die Transfers von Konstantinos Mavropanos und einem bevorstehenden Kobel-Wechsel gesprengt, aber es kommt ja wahrscheinlich durch Nicolas Gonzalez auch wieder Geld in die VfB-Kasse.

VfB Stuttgart und Hannover: Jetzt geht es um mehr als nur den Anton-Wechsel!

Update, 21. Juli: Es ist neben dem Kobel-Poker die aktuell spannendste Transfergeschichte beim VfB Stuttgart: Waldemar Anton! Der Abwehrspieler von Hannover 96 ist beim VfB wohl ein Wunschspieler, der in der Bundesliga die Abwehr stabilisieren soll. Aber: Der Wechsel hakt seit Wochen. Das größte Problem ist wohl, dass Hannover keinen Ersatz hat, um die Lücke zu schließen. 

Jetzt meldet die "Bild" jedoch, der Wechsel rückt näher. Die Verhandlungen sollen auf einem guten Weg sein und: Der VfB hat wohl zunächst drei Millionen Euro für Anton geboten, Hannover wollte mehr. Da soll es eine Annäherung geben, der VfB also hoch und die Niedersachsen runter gehen. Gefordert waren zunächst etwas über fünf Millionen.

Ein kleiner Bonus könnte nun auch noch im Spiel sein. Der VfB Stuttgart will seinem Mega-Talent Luca Mack Spielpraxis gönnen, Hannover sucht gleichzeitig nach Anton-Ersatz. Das könnte dem VfB Stuttgart durchaus in die Karten spielen, denn: Ein Leihgeschäft von Luca Mack zu Hannover 96 plus die angepasste Ablöse würden zum einen Hannovers Suche beenden, zum anderen Mack per Leihgeschäft die gewünschte Spielpraxis geben. Eine Win-Win-Situation - und eventuell geht ja ein weiterer Spieler per Leihe mit zu den Niedersachsen...

VfB Stuttgart: Angebot für Anton nachgebessert? Aufsteiger bleibt wohl dran!

Update vom 20 Juli: Der VfB Stuttgart bleibt hartnäckig dran an Waldemar Anton. Auch nach der Ausleihe von Konstantinos Mavropanos soll der Defensiv-Mann von Hannover 96 ins Schwabenland geholt werden. In den doch zähen Verhandlungen gibt es wohl einen neuen Schritt...

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Zuletzt gab es von 96-Boss Martin Kind eine ganz deutliche Ablöse-Ansage, der VfB Stuttgart müsse sich "bewegen" erklärte er. Wie jetzt die Neue Presse schreibt, sollen die Schwaben "bewegt" haben. Wie viele Millionen inzwischen auf dem Tisch liegen ist unklar - die geforderten 5 Millionen Ablöse sind es wohl aber eher noch nicht.

Martin Kind, Geschäftsführer von Hannover 96, macht dem VfB Stuttgart eine Ablöse-Ansage!

Immerhin muss der VfB auf mit seinem Transfer-Budget haushalten. Die Kohle-Krise sogt für Sparzwang auf dem Transfermarkt! Aber Hannover könnte ein bisschen Geld in den Kassen dringend brauchen und Waldemar Anton kann den Niedersachsen nur noch JETZT etwas einbringen ...nach der Saison ist er ablösefrei!

Transfer-Fenster für VfB und Co. offen: Alle Infos zur Wechselzeit!

Neben Waldemar Anton bleibt auch Sturm-Juwel Sankoh weiter im Visier. Angeblich geht's nur noch um Kleinigkeiten und der Transfer kann über die Bühne gebracht werden. 

VfB Stuttgart: Bringt ein Anton-Wechsel Probleme? So eng wird's in der Abwehr

Update vom 17: Juli: Der Transfer von Waldemar Anton bleibt ein Pokerspiel für den VfB Stuttgart. Macht der Wechsel überhaupt noch Sinn? Immerhin hat sich der Aufsteiger mit Konstantinos Mavropanos bereits eine weitere Abwehr-Option geholt. Droht dem VfB ein Überangebot in der Abwehr?

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

In der Tat ist die Anzahl der Defensiv-Kandidaten recht stattlich ...auf den ersten Blick! Doch Talent Lucka Mack soll ausgeliehen werden um Spielpraxis zu sammeln. Und auch bei Maxime Awoudja wird es etwas Geduld brauchen, zudem muss sich der 22-Jährige aktuell von einem Achillessehnenriss erholen

Dazu kommen Atakan Karazor, Pascal Stenzel, die auch im Zentrum spielen könnten und Marcin Kaminski. Der Pole kämpft ebenfalls um den Stammplatz beim VfB Stuttgart. Marc Oliver Kempf fällt mit einer schweren Schulterverletzung zu Saisonstart sicher aus. Holger Badstuber hat nach Spekulationen um einen Abgang erklärt, dass er bleiben möchte. Nicht wenige halten ihn zudem für zu langsam. Insgesamt gab es aber in der Abwehr in der Vergangenheit immer wieder Gründe zu wechseln. 

Verstärkungen für die Bundesliga machen Sinn! Waldemar Anton bleibt also weiter im Rennen beim VfB Stuttgart und die Verhandlungen bleiben weiter zäh. Sollten sich die Schwaben mitSokratis allerdings auch noch den zweiten Abwehr-Griechen vom FC Arsenal holen, dann dürfte das Anton-Interesse aber abkühlen. 

Stuttgart: Deshalb buhl der VFB um Waldemar Anton

Fakt ist: Anton ist vielseitig einsetzbar und nicht auf die Rolle des Innenverteidigers festgelegt. Das bewies der zuletzt in Hannover, wo er zuletzt fast immer in der devinsiven Mittelfeldzentraöe eingesetzt war. Hinzu kommt, dass der 23-jährige Nachwuchsspieler eine Investition in die Zukunft des VFB Stuttgart sein könnte. Denn anders als Mavropanos könnte Anton eine Lösung auf Dauer sein. Der Griche dagegen könnte nach einem Jahr wieder weg sein. Nicht verwunderlich also, dass das Anton-Poker weiter andauert.

Unterdessen macht Hannover-96-Chef Martin Kind weiter Druck. Man habe bereits Alternativen für Anton im Blick und sei auf die Transfererlöse nicht angwiesen, heißt es in der Stuttgarter Zeitung zum Anton-Poker zwischen dem VFB Stuttgart und Hannover 96. Sprich: Es bleibt spannend!

VfB Stuttgart: Ablöse-Ansage im Anton-Poker! 96-Boss macht Druck

Update vom 16. Juli: Jetzt gibt's deutliche Worte aus Hannover. Und der Transfer von Waldemar Anton zum VfB Stuttgart wird sich damit wahrscheinlich nicht schneller über den Tisch bringen lassen - wenn überhaupt noch! 

Und wieder ist es 96-Boss Martin Kind, der sich öffentlich zum Anton-Transfer äußert. Bei sportbuzzer.de wird Kind zitiert: "Transfereinnahmen wären schön, müssen aber nicht sein. Stuttgart muss sich bewegen." RUMS! Damit wird klar, der VfB Stuttgart hat weiter eine harte Nuss zu knacken - Problem-Kind! 

Mit Waldemar Anton sollen sich die Schwaben ja bereits seit Tagen einig sein. Ein Vertrag zwischen dem VfB Stuttgart und dem Defensiv-Mann soll wohl unterschriftsreif sein. Laut dem Bericht soll der Aufsteiger drei Millionen Euro Ablöse geboten haben. Hannover will sechs Millionen. Außerdem sollen die Zahlungen wohl gestaffelt werden: Erst eine niedrige Summe, dann eine Zahlung bei Klassenerhalt und dazu eine Weiterverkaufs-Klausel. 

Es bleibt eine Hängepartie mit Anton, Hannover und dem VfB Stuttgart. Die Verpflichtung von Grieche Mavropanos könnte zudem die Bemühungen um den jungen Innenverteidiger beenden. Sportdirektor Sven Mislintat will bis zum Trainingsauftakt mit der Kader-Planung ziemlich durch sein  - Sommerfahrplan des VfB Stuttgart

VfB Stuttgart: Anton ade? So wäre der Transfer vom 96-Profi wohl überflüssig! 

Update vom 15. Juli: Seit Wochen scheint der VfB Stuttgart bei seinen Bemühungen um Verteidiger Waldemar Anton  bei Hannover 96 nicht ans Ziel zu kommen. Die 96-Verantwortlichen wollen nicht von ihren Ablöse-Forderungen abweichen. JETZT könnte der VfB abspringen, wenn...

Wenn tatsächlich Abwehr-Grieche Konstantinos Mavropanos vom FC Arsenal beim VfB aufschlägt. Die Londoner sollen eine Leihe bevorzugen - gut und günstig für die Stuttgarter. Waldemar Anton könnte damit kein Thema mehr sein für den Aufsteiger.

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Immer wieder scheint es auch gerade 96-Boss Martin Kind zu sein, der einen Anton-Transfer zum VfB Stuttgart entscheidend blockiert. Aussagen über die Unverkäuflichkeit des Defensiv-Spielers, sollen wohl zudem den Preis oben halten ....da wäre die London-Leihe von Mavropanos die kostengünstigere Alternative.

Die Entscheidungen werden sicher bald fallen, seit dem 15. Juli hat sich das Transfer-Fenster der Bundesliga geöffnet. Jetzt wird Sportdirektor Sven Mislintat versuchen die wichtigen Baustellen im Kader des VfB Stuttgart zu beheben. 

VfB Stuttgart: Bekommt Anton hier eine Wechsel-Empfehlung von U21-Coach Kuntz?

Update vom 7. Juli: Der aktuellen Stand im Wechsel-Poker zwischen dem VfB Stuttgart, Waldemar Anton und Hannover 96 ist nicht ganz klar. Gespräche soll es geben, der Profi will wohl den Abflug machen nur 96-Boss Martin Kind und Trainer Kocak haben noch was dagegen. Und jetzt kommt Kuntz ums Eck!

Der U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz gab jetzt gegenüber bild.de quasi eine Wechsel-Empfehlung für Waldemar Anton ab. Der 57-Jährige könne das Interesse des VfB Stuttgart durchaus verstehen, Anton sei "ein prima Junge!" UND: "Je höher man spielt, desto besser ist es für die eigene Entwicklung. In der ersten Liga wird man mehr gefordert. Und das ist für die Entwicklung wichtig und förderlich."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#wowa⛰ +3

Ein Beitrag geteilt von Waldemar Anton (@wowaanton31) am

Der U21-Coach hat durchaus auch ein Interesse daran, dass seine Nationalspieler gut untergebracht sind. Für Anton hat Stefan Kuntz in der Bild-Zeitung viel Lob parat: "Er ist zuverlässig und sehr druck-resistent. Seine größte Stärke ist der direkte Zweikampf." Über diese Fähigkeiten würde sich der VfB Stuttgart sicher freuen ...in der ersten Fußball-Bundesliga! 

Auch bei 96-Stürmer Hendrik Weydandt soll der VfB Stuttgart dran sein. Er wäre ablösefrei, hat aber ein neues Hannover-Angebot vorliegen. Kind fordert eine Entscheidung! 

VfB Stuttgart muss weiter zittern: So könnte der Anton-Wechsel platzen!

Update vom 6 Juli: Es könnte in den kommenden Tagen noch weitere Wasserstands-Gerüchte um den VfB Stuttgart und Waldemar Anton von Hannover 96 geben. Die neuste Meldung dürfte dem VfB aber gar nicht gefallen.

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Zuletzt gab es von 96-Chef Martin Kind die Bestätigung der Gespräche zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover. ABER: In Sachen Ablöse sollen die Wünsche weit auseinander gehen! Der VfB soll drei Millionen bieten, Hannover möchte aber wohl das Doppelte für den Abwehr-Mann. 

Die laut der Neuen Presse soll es Stimmen aus dem Umfeld von Trainer Kocak geben, wonach dieser ein Wechsel-Veto einlegen und Waldemar Anton auf jeden Fall behalten möchte. Der VfB Stuttgart könnte in die Röhre schauen. Allzu viel Zeit bleibt Hannover 96 aber nicht mehr für die Kader-Planungen. Die Zweitliga-Saison soll bereits am 28. August wieder starten. 

Der Präsident von Hannover 96, Martin Kind fordert eine Entscheidung von Weydandt. 

Dann bräuchte man im Zweifel auch einen Anton-Ersatz. Der Druck ist groß! Der VfB Stuttgart ist für den 23-Jährigen eine verlockende Adresse. Auch bei Hendrik Weydandt fordert Hannover 96 eine Entscheidung. Der Vertrag des Stürmers ist ausgelaufen, ein neues Angebot liegt ihm vor - aber auch beim Angreifer ist der VfB wohl durchaus im Rennen. 

Und auch wenn der VfB aktuell - wie alle Klubs - in der Kohle-Krise steckt, soll eine Defensiv-Verstärkung her. Anton scheint der absolute Wunsch-Kandidat zu sein. Auch eine Stürmer-Alternative zu Gomez würde Sven Mislintat nach der Thommy-Rückkehr sogar verzichten

VfB Stuttgart und Anton: Doch nix fast fix? Anfrage! Gespräche! Ausgang offen! 

Update vom 3. Juli: Ist der VfB Stuttgart einig mit Waldemar Anton ...oder nicht? Geht's nur noch um die Ablösesumme ...oder ist noch viel mehr ungeklärt zwischen den Schwaben und Hannover 96?

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Laut Stuttgarter Nachrichten sollen sich der VfB Stuttgart und Anton ziemlich einig sein (Update vom 2. Juli)! Nix fast fix sagt bild.de! Weder zwischen dem VfB und dem Abwehrspieler, noch zwischen den Vereinen. Dort ist nur die Rede von einem Austausch der Klubs. 96-Sportchef Gerry Zuber erklärt in dem Bericht: "Ja, es stimmt, uns liegt eine Anfrage aus Stuttgart vor. Wir sind im Austausch."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Some memories #wowa⛰

Ein Beitrag geteilt von Waldemar Anton (@wowaanton31) am

Fakt ist aber wohl: Waldemar Anton einen Wechsel zum VfB Stuttgart anstreben. Bei Hannover 96 hat der 23-Jährigen nur noch ein Jahr Vertrag. Wollen die Niedersachsen noch Kohle absahnen für den Defensiv-Kicker, dann müssen ihn ziehen lassen. 

VfB Stuttgart: Hannover-Verteidiger Waldemar Anton wechselt in Bundesliga

Update 2. Juli: Jetzt könnte alles ganz schnell gehen mit dem VfB Stuttgart und Waldemar Anton von Hannover 96. Doch ein paar wichtige Details müssen die Vereine noch klären...

Mit dem 23-Jährigen würde sich der VfB Stuttgart Verstärkung für die Defensive holen. Wie die Stuttgarter Nachrichten heute vermeldet, soll sich der VfB mit Anton bereits einig sein. 

Allerdings müssen die Verantwortlichen noch mit der Führung von Hannover 96 über die Ablösesumme des Verteidigers verhandeln. Der VfB Stuttgart soll laut stuttgarter-nachrichten.de bereit sein, um die 5 Millionen Euro zu zahlen. Ganz ohne Zusatz-Klausel für Erfolgs-Nachzahlungen soll es demnach wohl nicht gehen. 

Anders bei Pascal Stenzel. Nach seiner Ausleihe ist der Abwehrspieler jetzt fest vom SC Freiburg zum VfB Stuttgart gewechselt.

VfB Stuttgart: Interesse an Abwehrspieler Waldemar Anton

Erstmeldung 23. Juni: Ein Spieltag steht für den VfB Stuttgart in der 2. Liga noch auf dem Programm. Am Sonntag (15.30 Uhr) geht es gegen den SV Darmstadt 98. Die Planungen für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga laufen jetzt auf Hochtouren. - VfB Stuttgart gegen Darmstadt: Partie im Live-Ticker

Gilt als unumstritten bei Hannover 96 - Waldemar Anton!

Auch wenn Sportdirektor Sven Mislintat einen großen Umbruch ausschließt, wird's Transfers geben beim VfB Stuttgart. Auf der Liste des Kader-Machers soll laut der Stuttgarter Nachrichten auch Waldemar Anton stehen. Der Abwehrspieler steht derzeit noch bei Hannover 96 unter Vertrag.

Steckbrief von Waldemar Anton:

Geboren: 

20. Juli 1996, Engen

Größe:

1,89 Meter

Gewicht: 

75 Kilogramm

Aktuelles Team: 

Hannover 96 (#31 / Abwehrspieler)

VfB Stuttgart: Gespräche mit 96-Profi sollen laufen

Laut dem Bericht soll es bereits erste Gespräche geben. Der Vertrag des ehemalige U21-Nationalspieler (Europameister 2017) läuft noch bis Juni 2021. Auch erteilte 96-Boss Martin Kind zuletzt noch eine Absage an einen Wechsel des 23-Jährigen. Im vergangenen Sommer platzte so bereits ein fast sicherer 11-Millionen-Abgang nach Mainz. Und jetzt klopft der VfB Stuttgart an die Tür.

VfB Stuttgart bereit für die Zukunft? Transfergerüchte, Kade-Planung und News

Für Hannover-Coach Kenan Kocak erklärt bei sportbuzzer.de ganz klar: "Wir haben gesehen, dass wir Waldi nicht ersetzen können." Doch will 96 noch Geld für den Innenverteidiger haben, wird sich ein Transfer nicht vermeiden lassen. Der VfB würde sich mit Waldemar Anton einen erfahrenen Profi holen, der bei den Niedersaschen als unumstrittener Mittelfeld-Chef gilt.  

VfB Stuttgart und das Problem Kind!

Bei möglichen Verhandlungen zwischen dem VfB Stuttgart und dem Defensiv-Mann Anton gibt es aber noch das Problem Kind! Der 96-Boss hat eigene Pläne für seinen begehrten Profi. Bei sportbuzzer.de wird Martin Kind zitiert: "Wir werden mit ihm sprechen und versuchen, eine Regelung zu finden. Da sind ja viele Dinge denkbar." Die mögliche Ablösesumme liegt aktuell wohl bei 5 bis 6 Millionen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#wowa⛰ +3

Ein Beitrag geteilt von Waldemar Anton (@wowaanton31) am

Der 76-Jährige würde wohl auch erneut auf das Geld für den Abwehr-Mann verzichten und ein Machtwort sprechen: "Dann hilft er uns für ein Jahr vielleicht zum Aufstieg." Die Schwaben wären bereits in der 1. Liga - eine große Verlockung also für einen Profi mit Ambitionen. Waldemar Anton und der VfB brauchen jedenfalls die Zustimmung von Hannover 96 ...und Martin Kind! 

VfB Stuttgart und eine weiterer 96-Profi

Neben Waldemar Anton soll der VfB Stuttgart auch noch an einem weiteren 96-Profi interessiert sein. Hendrik Weydandt soll einen Abgang bei Hannover planen. Die Schwaben können für die kommende Saison durchaus noch eine Verstärkung im Angriff brauchen. Der 24-Jährige soll aber auch beim HSV, bei Fortuna Düsseldorf und Mainz 05 auf dem Zettel stehen. 

Rubriklistenbild: © Weller/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema