Stuttgart offenbart gegen Nürnberg wieder eklatante Qualitätsmängel

Setzen, sechs! VfB-Leistung ungenügend im Keller-Kracher!

+
Mario Gomez hat eine ganz dicke Chance für den VfB Stuttgart liegen lassen.
  • schließen

 VfB Stuttgart: Markus Weinzierl spricht von fehlender Qualität seiner Mannschaft.

Setzen, sechs! Es war ein MUSS-Spiel für den VfB Stuttgart - nur einen Punkt zu holen gegen den 1. FC Nürnberg ist eindeutig zu wenig. Um sich noch ernsthaft Gedanken über den 15. Tabellenplatz machen zu können, hätte es am Samstag eben schon ein Sieg sein müssen.

VfB Stuttgart: Sprachlose Profis - Markus Weinzierl bleibt bemüht positiv

Besonders alarmierend ist nicht nur das blanke Ergebnis, sondern der gesamte Auftritt des VfB Stuttgart. Der leichte Aufwärtstrend der vergangenen Wochen war komplett hinüber. Unter dem Eindruck der eigenen ungenügenden Leistung waren die VfB-Profis sprachlos. Äußern wollte sich nach der Partie gegen Nürnberg fast kein Stuttgarter Akteur. Wortlos schlichen die meisten Spieler durch die Mixed Zone.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Und so suchte vor allem VfB-Trainer Markus Weinzierl nach den passenden Worten. Natürlich war er dabei bemüht trotz der Enttäuschung positiv zu bleiben: "Zufrieden sind wir nicht mit dem Punkt, weil wir gewinnen wollten. Aber wenn du einem Rückstand hinterher rennen musst und den Ausgleich noch machst, dann muss man damit leben."

VfB mit Qualitätsmängeln: Platz 16 gibt's nicht ohne Grund

Leben müssen die Fans des VfB wohl auch weiter mit den teils haarsträubenden technischen Mangelerscheinungen ihrer Profis. So ließ Mario Gomez vor der Pause DIE große Chance zur Führung liegen. Dabei war es nicht der vergeigte Abschluss, sondern die schlechte Ballmitnahme, die für tausendfaches Kopfschütteln im Stadion sorgte. Und auch im Spielaufbau gab es reihenweise Qualitätsmängel bei den Schwaben. Daniel Didavi, Anastasios Donis, Santiago Ascacibar und und und - alle leisteten sich immer wieder entscheidende Fehlpässe.

Davor konnte auch Markus Weinzierl nicht die Augen verschließen: "Die Mannschaft hat es mit sehr viel Herz, Moral und Willen gemacht - aber nicht mit hundertprozentiger Qualität." 22 Flanken wies die Spielstatistik für den VfB Stuttgart auf, der Großteil segelte allerdings ins Nichts. Gefahr - NULL! Weinzierl: "Wenn wir keine Probleme hätten, wären wir nicht auf Position 16." Leichter wird's nicht im Abstiegskampf! Die Hoffnung auf eine bessere Absicherung nach unten, hat sich nach dem Nürnberg-Spiel auf jeden Fall zerschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare