Kobel und Anton da, Geld weg!

Drei Millionen Minus für zwei Neue an einem Tag - das 3-2-1-Problem des VfB!

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Zwei Neue da, eine Baustelle offen und Abgänge muss es auch noch geben - der Sommer beim VfB Stuttgart bleibt spannend.

• Der VfB Stuttgart hat seine Wunschspieler Gregor Kobel und Waldemar Anton verpflichtet.
• Im Sturm gibt es noch eine Baustelle beim VfB, aber das Geld fehlt.
• Der VfB Stuttgart muss Spieler verkaufen.

VfB Stuttgart: Das 3-2-1-Problem! Drei Millionen Minus für zwei Neue an einem Tag!

Beim VfB Stuttgart geht es vorwärts! Die beiden Wunschspieler sind endlich da. Am Dienstag unterschrieb Torwart Gregor Kobel einen Vertrag bis 2024, Abwehrspieler Waldemar Anton kommt ebenfalls. Es sind die Transfers Nummer zwei und drei für Sven Mislintat in diesem Sommer, nachdem schon Konstantinos Mavropanos von Arsenal London ausgeliehen wurde.

Zwei Haken dran, aber: Es sind noch nicht alle Baustellen geschlossen. Vor allem im Sturm hat der VfB Stuttgart dringenden Nachholbedarf. Mario Gomez hat seine Karriere beendet, Top-Torjäger Nicolas Gonzalez will wechseln - ein treffsicherer Stürmer muss her.

VfB Stuttgart: Im Sturm muss nachgebessert werden!

An Kandidaten mangelt es in der brodelnden Gerüchteküche nicht. So wurde zuletzt der Kolumbianer Jackson Martinez in den Raum geworfen und auch der polarisierende Sandro Wagner könnte eine Option sein. Das Problem dabei: Der VfB Stuttgart hat für Anton und Kobel zusammen acht Millionen Euro ausgegeben - bei einem Transferbudget von fünf Millionen

Nicolas Gonzalez war in der Aufstiegssaison der Top-Torjäger des VfB Stuttgart. Nun will er wechseln.

Nun schreibt die "Bild" zwar, dass die Kobel-Ablöse in Raten gezahlt wird, dennoch ist bislang ein dickes Transferminus da. Der VfB Stuttgart muss also verkaufen. Naheliegend ist der Abgang von Nicolas Gonzalez. Der VfB könnte für den ohnehin wechselwilligen Argentinier locker 15 bis 20 Millionen kassieren und hätte so auch noch Geld für einen Ersatz. 

Für mehr Geld - diese Spieler könnten den VfB Stuttgart noch verlassen!

Zudem ist Transfer-Flop Pablo Maffeo kurz vor dem endgültigen Absprung, muss dazu aber erstmal die nötigen Voraussetzungen schaffen. Und was ist eigentlich mit Orel Mangala und Holger Badstuber

Mangala kann dem VfB Stuttgart auch in der Bundesliga helfen, den Abwehroldie sehen viele dort nicht mehr spielen. Ein Verkauf von Holger Badstuber würde sich positiv auf das Gehaltsbudget beim VfB auswirken. Vor Sven Mislintat liegt noch jede Menge Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema