Instensität schrittweise steigern

VfB Stuttgart: Mislintat erklärt den "dosierten" Trainingseinstieg

  • Tobias Becker
    VonTobias Becker
    schließen

Der VfB Stuttgart bereitet sich ab sofort auf das Spiel gegen Wehen-Wiesbaden vor. 

• VfB Stuttgart trainiert wieder mit Kontakt.
• Am 17. Mai spielt der VfB Stuttgart gegen Wehen-Wiesbaden.
• Sven Mislintat lobt das Trainer-Team des VfB. 

VfB Stuttgart: Mislintat erklärt den "dosierten" Trainingseinstieg

Der VfB Stuttgart trainiert wieder! Nach mehreren Wochen Corona-Pause, einigen Wochen Training komplett ohne Kontakt und über einem Monat Ungewissheit, ob es überhaupt nochmal weitergeht in dieser Saison, bereitet sich der VfB nun auf die Zielgerade im Aufstiegsrennen vor. Mit Kontakt, wenn auch nur sanft. 

Sportdirektor Sven Mislintat hat sich gegenüber "VfB TV" zum ersten Training mit Kontakt geäußert und sieht den "dosierten Wiedereinstieg" als sinnvoll an. Mislintat: "Wir müssen Zweikämpfe sehr vorsichtig und dosiert einführen, da uns richtige Spielformen lange nicht erlaubt waren." Zwar hatte man ausreichend Ballkontakt, aber eben keinen Körperkontakt. Jetzt von null auf hundert zu gehen, wäre zu riskant. Die Intensität und Belastung müssen sukzessive erhöht werden. Mislintat: "Das haben die Trainer sehr bedacht und klug gemacht." 

Wichtig ist aber nicht nur die Intenistät, die Stück für Stück und dennoch mit Zeitdruck - schließlich ist am 17. Mai das erste Spiel gegen Wehen-Wiesbaden - eingeführt werden muss. Es geht auch darum, wieder in den Rhythmus zu finden. Mislintat: "Jetzt gehen wir erstmal in ein Quarantäne-Trainingslager. Das nehmen wir als absolut sinnvolle Maßnahme an und werden das bestmöglich umsetzen."

Die Fußball Bundesliga beginnt Mitte Mai wieder.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema