Der VfB Stuttgart hat NICHT zu viele Spieler

Walters VfB-Kader-Rechnung: Ausfälle, Torhüter, Jung-Profis - "Können durchstarten"

+
Walters VfB-Kader-Rechnung: Ausfälle, Torhüter, Jung-Profis - "Können durchstarten"
  • schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Tim Walter ist glücklich mit seinem Kader.

Alles gut beim VfB Stuttgart! Der Kader passt! Für Trainer Tim Walter ist die Mannschaft gut zusammengestellt. Die Kritik, er habe zu viele Spieler im Aufgebot lässt der 43-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag so nicht stehen.

VfB Stuttgart: Tim Walter rechnet seinen Kader vor

DENN: "Wir haben zwei Langzeitverletzte mit Marcin Kaminski und Sasa Kalajdzic (beide Kreuzbandriss), dazu Orel Mangala(Innenbanddehnung im Knie). Wir haben vier Torhüter - dann werden das schon mal weiter weniger Feldspieler. Dann haben wir Jungs, die so im Übergang sind zum Zweitliga-Team. So viel ist das dann auch nicht mehr."

VfB-Heimspiel: Trainer Walter erwartet "nichts Besonderes" gegen Pauli - Infos zum Spiel

Und darum ist der Trainer glücklich über seinen Kader des VfB Stuttgart: "Ich bin sehr zufrieden mit der Kaderzusammenstellung. So können wir jetzt eigentlich durchstarten."

VfB: Die vielen Neuzugänge sind gut, um Altlasten abzuhaken

Die Anzahl der Neuzugänge und Abgänge beim VfB Stuttgart in den vergangenen Wochen ist für Trainer Tim Walter kein Problem bei der Ausrichtung seiner Mannschaft. Er sieht darin auch eine Chance, mit Altlasten abzuschließen. Walter: "Wichtig war, die vergangene Saison aufzuarbeiten, vorgeprägte Spieler muss man etwas mehr sensibilisieren, und manchmal ist es sogar besser, wenn ein Spieler den Verein verlässt."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Das klare Ziel des "neuen" VfB Stuttgart müsse jeder unvoreingenommen angehen, erklärt der Coach. "Es ist dann schon gut, dass wir viele neue Spieler haben. Für mich kein Problem alle zu integrieren - das ist mein Job."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare