Humorvolle Fußball-Romantik statt professionellem Macht-Wahnsinn16:49

VfB und der Machtkampf: Mit DIESEM Tweet sorgt ein Kreisliga-Klub für Mega-Lacher

Klassische Fußball-Romantik am Spielfeldrand bei den Sportfreunden Stuttgart.
+
Klassische Fußball-Romantik am Spielfeldrand bei den Sportfreunden Stuttgart.
  • Tobias Becker
    VonTobias Becker
    schließen

Während beim VfB Stuttgart der Machtkampf geführt wird, nutzt der Kreisliga-Klub Sportfreunde Stuttgart die Zeit für einen humorvollen Tweet.

Huch, was ist denn da los? Laufen dem VfB Stuttgart jetzt die Mitglieder weg? Möglich, denn wer hat schon Lust auf interne Streitigkeiten, Machtkämpfe und Daten-Skandale. Außerdem: Gleich in der Nachbarschaft gibt es eine gute Alternative, die fast alles bietet, was der große Bundesligist auch hat. Vor allem aber eins: Ruhe!

Die Sportfreunde Stuttgart sind ein (noch) kleiner Verein, der das Geschehen beim „großen Bruder“ natürlich mitverfolgt und eine Lösung gefunden hat, die für unzufriedene Mitglieder des VfB Stuttgart akzeptabel sein könnte. So schreiben die Sportfreunde Stuttgart auf Twitter: „An alle enttäuschten VfB-Mitglieder! Wir bieten: 1 chilligen Präsi, 0 offene Briefe in der Vereinshistorie, 100% safe Mitgliederdaten.“

Humorvoller Tweet sorgt für Lacher bei Mitgliedern des VfB Stuttgart

Letzteres nicht ohne den Vermerk, dass die Daten im Hochsicherheitstrakt liegen („lagern bei Moni im Spind“). Als besonderes Goodie bietet der Kreisliga-Klub eine „geischdeskranke“ Rote Wurst. Klingt alles verlockend, oder? Das sehen auch einige Twitter-User so. „Bitte noch bestätigen, dass es keinen Aufsichtsrat gibt. Danke“, schreibt Oberbruddler, was eine weitere humorvolle Antwort zur Folge hat:

Auch die Frage nach historischen Spielern kann der Verein ohne jeden Zweifel beantworten. So fragte JimmyViertel nach dem magischen Dreieck der Sportfreunde - also dem Pendant zu Balakov, Bobic und Elber beim VfB Stuttgart. Die Antwort: Es gab sogar ein magischen Fünfeck!

Wer bei all dem Theater, das beim VfB Stuttgart herrscht, ein bisschen Schmunzeln will, ist auf der Twitter-Seite der Sportfreunde Stuttgart auf jeden Fall richtig. Im Gegensatz zum „Kriegsschauplatz“ beim VfB Stuttgart, wie es Ex-Präsident Erwin Staudt nennt, gibt es beim Klub auf der Waldau noch echte Fußball-Romantik, die der VfB in der Oberliga Süd 1947/48 sogar noch erlebte. 4:0 und 3:1 gewann der VfB damals.

„Unsere bisherigen Tweets sind unter-semi-erfolgreich. Wir waren alle sehr überrumpelt. Aber vielleicht sehnt man sich tatsächlich einfach nach Ruhe, Idylle, Bratwurst und Bier“, so Reinhard Bohne, Pressewart - und ganz nebenbei auch noch Jugendtrainer und Spieler - der Sportfreunde Stuttgart, gegenüber echo24.de. Der 29-Jährige weiter: „Unsere Lage ist auch ein bisschen attraktiver. Die luftige Höhe auf der Waldau ist fast schon ein Luftkurort im Vergleich zum VfB Stuttgart, der ja eher im Kessel ist.“

Reinhard Bohne, Pressewart der Sportfreunde Stuttgart, sorgt mit viel Humor auf Twitter für Lacher.

Der einzige Vorteil? Sicher nicht, denn Bohne führt weiter auf: „Wenn es wieder losgeht, dann lohnt es sich vorbeizuschauen. Es wird nicht gefilmt, es gibt keine harten Einlasskontrollen, man ist direkt am Spielfeld und das Bier ist billiger. Wir sind ein reiner Verein keine AG oder so. Das ist doch eine attraktive Alternative zu dem komplizierter werdenden Vereinswesen im Profisport.“ Der kleine Verein aus Stuttgart macht es richtig: Man nimmt sich selber nicht zu ernst und trifft vielleicht damit, genau den richtigen Nerv.

Sportfreunde Stuttgart: Einladung zur Fußball-Romantik - auch an VfB-Bosse Vogt und Hitzlsperger!

Trotz Humor blickt man auch bei den Sportfreunden mit Sorgen zum Nachbarn. „Wenn man sieht, was das für ein Privileg ist, dass man noch kicken kann, der VfB sportlich auch gut drauf ist - und dann passiert sowas.... Da kommt man in den Zynismus rein. Ich finde es traurig“, so Bohne. Die Spieler der Sportfreunde Stuttgart sind zum größten Teil selber VfB-Fans. Bohne: „Das ist dann aber wohl der Unterschied: Dort geht es auch um Posten, bei uns geht es um den Spaß und die Freundschaft.“

VfB Stuttgart: Thomas Hitzlsperger und Claus Vogt sind zur Fußballromantik eingeladen.

Dieses Gefühl könnten VfB-Vorstandsboss Thomas Hitzlsperger und Präsident Claus Vogt wohl auffrischen und vielleicht das nächste „Männer-Gespräch“ auf dem Sportplatz der Sportfreunde Stuttgart führen. Schaden würde es nicht - und Bohne lädt zur Fußball-Romantik ein: „Wir laden jeden ein, sich den Fußballverein aus der direkten Nachbarschaft anzuschauen. Dann kommt man vielleicht auch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.“ Das gilt nicht nur für Vogt, Hitzlsperger und Co., sondern auch für alle anderen Fußballbegeisterten, sobald es die Corona-Lage wieder zulässt.

Ein Kommentar: Warum Claus Vogt nicht besser ist als Thomas Hitzlsperger!

Ein Problem haben die Sportfreunde Stuttgart jedoch noch. „Wir haben 50 Schals drucken lassen. Da könnte es Lieferengpässe geben, aber wir sind bereit, nachdrucken zu lassen“, so Bohne mit gewohntem Humor. Mit ihrem Tweet hat der Kreisliga-Klub mit langer Tradition (1874) es geschafft, sogar leidenden VfB-Fans ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die echo24.de-Redaktion sagt: Weiter so - und kündigt einen Besuch zu Roter Wurst, billigem Bier und Fußball-Romantik an...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema