Ehemaliger VfB-Torhüter bei Bayern wohl nur noch Nummer drei

Ulreich Vor Wechsel! Rückkehr zum VfB Stuttgart nicht ausgeschlossen

  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Sven Ulreich wechselte 2015 zum FC Bayern München. Jetzt steht er vor dem Aus und will wohl wechseln. Eine Rückkehr zum VfB Stuttgart ist nicht ausgeschlossen.

• Ex-Torhüter des VfB Stuttgart beim FC Bayern vor dem AUS.
Sven Ulreich in München nur noch Nummer drei.
• VfB Stuttgart eine Option für Ulreich?

Aus bei den Bayern! Kommt Ulreich zurück zum VfB Stuttgart?

Update, 24. Juni: Vor fünf Jahren wechselte Torwart Sven Ulreich vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München. Wurde von der Nummer eins zur Nummer zwei und vertrat in der Folgezeit immer wieder erfolgreich Manuel Neuer. Nun wird er bei den Bayern wahrscheinlich die Nummer drei werden. Passend, dass sein Vertrag 2021 ausläuft. Ulreich will gehen, aber wohin?

Eine Option ist sein Jugendverein VfB Stuttgart. Gerüchte gibt es diesbezüglich seit einigen Wochen immer wieder. Klar, Stuttgart und Ulreich - das würde passen. Allerdings hat Sportdirektor Sven Mislintat vor kurzem bekräftigt, dass im Sommer die Leihspieler des VfB Stuttgart oberste Priorität haben. Bedeutet: Der junge Aufstiegstorwart Gregor Kobel würde Ulreich vorgezogen werden. 

Sven Ulreich wird beim FC Bayern München wohl die Nummer drei werden hinter Manuel Neuer und Alexander Nübel.

Dass der VfB Stuttgart seine aktuelle Nummer eins behalten möchte, ist schon seit längerer Zeit deutlich geworden. Kobel besitzt allerdings noch Vertrag in Hoffenheim, möchte jedoch nicht mehr dorthin zurück. Die Ablösesumme für Kobel wären rund fünf Millionen Euro. Genau da läge wohl der Vorteil von Ulreich, denn wie die "Bild" schreibt, wollen die Bayern bei ihm wohl auf die Ablöse verzichten, um Ulreich beim Transferwunsch zu helfen. 

Die Torwartposition wird wohl die spannendste Geschichte beim VfB in diesem Sommer werden. Daneben gibt es zahlreiche Gerüchte um Spieler, die wohl im Fokus stehen. Auch wenn Mislintat nach dem fast sicheren Aufstieg andeutete, dass es keinen Umbruch geben werde, wird wahrscheinlich an der ein oder anderen Stellschraube gedreht.

Ex-VfB Stuttgart Keeper Ulreich vor dem Bayer-Aus!

Beim VfB Stuttgart verabschiedete sich Sven Ulreich im Jahr 2015 zum FC Bayern München. Jetzt steht auch beim deutschen Rekordmeister sein Abflug bevor. Mit der Vertragsverlängerung mit Manuel Neuer und der Verpflichtung von Alexander Nübel vom FC Schalke 04, bleibt dem Torhüter nur der Platz der Nummer drei. Sein Verrag läuft noch bis Sommer 2021.

Sven Ulreich im Steckbrief:

Geboren

3. August 1988 in Schorndorf

Größe

1,92 Meter

Gewicht 

84 Kilogramm

FC Bayern München 

seit 2015


Und diesen Platz will der ehemalige Keeper des VfB Stuttgart definitiv NICHT! Ein Wechsel soll Besserung bringen. Bei sport1 erklärt Sven Ulreich: " Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden." Dem Bericht nach ist sein Berater bereits auf Job suche für den 31-Jährigen.

Ehemaliger VfB-Torhüter Ulreich auf Jobsuche!

Vor seiner Zeit beim FC Bayern München war Sven Ulreich insgesamt stolze 17 Jahre beim VfB Stuttgart. 2010 beerbte Jens Lehnmann als Stammtorhüter bei den Schwaben. Bis 2013 verpasste er keines der 102 Bundesligaspiele. In der Saison 2014/15 bestritt er dann nur noch 28 Erstligaspiele - der damalige VfB-Coach  Huub Stevens setzte auf Thorsten Kirschbaum.

Sollte der Ex-VfB-Keeper in der aktuell schwierigen Corona-Zeit keinen passenden Verein finden, bleibt nur eine Option: "Wenn sich aber nichts Passendes ergeben sollte, ist es möglich, dass ich meinen Vertrag in München erfülle. In diesem Fall werde ich mich voll reinhängen, um die Nummer zwei zu bleiben."

VfB Stuttgart könnte auch eine Option sein - Kobel-Zukunft noch offen

Optionen für einen neuen Posten zwischen den Pfosten wird es aber wohl durchaus geben. Sollte der VfB Stuttgart den Aufstieg - bei noch fünf offenen Spieltagen in der 2. Liga - schaffen in die Bundesliga, dann könnte auch eine Rückkehr ins Schwabenland eine Möglichkeit sein. Die aktuelle Nummer eins Gregor Kobel hat zwar bei der TSG Hoffenheim keine Zukunft mehr, eine offizielle Zusage gab's von ihm für den VfB aber noch nicht. 

Gregor Kobel hat sich noch nicht offiziell für einen Verbleib beim VfB Stuttgart ausgesprochen.

Neben dem VfB Stuttgart suchen auch Union BerlinHertha BSC, der FC Augsburg oder Schalke 04 durchaus neue Torhüter. Ulreich kann also auf das langsam in Fahrt kommende Keeper-Karussell aufspringen. Beim VfB  gab es aber zuletzt auch Gerüchte einen Holland-Keeper als Kobel-Nachfolger. 

Rubriklistenbild: © dpa/Soeren Stache

Das könnte Sie auch interessieren