Fünf Niederlagen in sechs Spielen

Was gibt‘s für die VfB-Leistungen? Sven Mislintat hat eine klare Vorstellung

Sven Mislintat, Sportdirektor VfB Stuttgart
+
Was gibt‘s für die VfB-Leistungen? Sven Mislintat hat eine klare Vorstellung.
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Sportdirektor Sven Mislintat ist mit den Leistungen des Aufsteigers größtenteils zufrieden, aber die Belohnung fehlt ihm aktuell.

Der VfB Stuttgart hat den Klassenerhalt erreicht, Europa verpasst und alles in allem eine bislang starke Saison gespielt als Aufsteiger. Das Jahreszeugnis droht nun aber, einige Flecken abzubekommen. Von den vergangenen sechs Spielen haben die Schwaben fünf verloren. Nur gegen Werder Bremen gab es einen Sieg. Statt sieben Punkte, wie es in der Hinrunde der Fall war, gab es nur drei.

Aktuelle Situation des VfB Stuttgart
Tabellenplatz10. Platz
Punkte39 Punkte
Torverhältnis52:51
Letzte fünf SpieleS-N-N-N-N
Torverhältnis letzte fünf Spiele5:10

„Wir haben in den vergangenen Tagen an den Themen gearbeitet, die uns durch die vergangenen Spiele aufgetragen worden sind“, erklärt Sportdirektor Sven Mislintat gegenüber VfB TV. Zuletzt waren die Gegner des VfB Stuttgart meist Top-Teams, die aus Sicht eines Aufsteigers keine Punkte-Pflicht darstellen. Dennoch hätte der VfB gerne mehr mitgenommen.

VfB Stuttgart: Oft gut gespielt und nicht belohnt!

Für Mislintat war beim VfB Stuttgart nicht alles schlecht, nur weil die Punkteausbeute nicht stimmte. „Bis auf die erste Hälfte bei Union Berlin waren unsere Leistungen nicht schlecht, trotz der Niederlagen. Gegen Augsburg wollen wir dann unsere Leistung wieder in Punkte ummünzen“, erklärt der 48-Jährige.

Sven Mislintat ist Sportdirektor des VfB Stuttgart und einer der Gründe für den Erfolg des Aufsteigers.

Im Hinspiel gewann der VfB Stuttgart deutlich mit 4:1 auswärts. Wenn möglich, soll diese Leistung wiederholt werden. Kleine Besonderheit: Das Spiel des VfB gegen Augsburg wurde vorverlegt von Sonntag auf Freitag. Mislintat: „Von Montag an erwartet uns eine intensive, kurze Woche, bevor wir dann bereits am Freitagabend die Augsburger empfangen. Wir werden vier Tage Vollgas geben.“

Augsburg steckt derzeit mitten im Abstiegskampf, hat gerade erst Trainer Heiko Herrlich rausgeworfen und wird „alles in die Begegnung investieren“. Mislintat erwartet deshalb ein herausforderndes Heimspiel für den VfB Stuttgart.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema