Private Einblicke und persönliche Statements

Überraschung auf Platz zwei! Sie sind die Social-Media-Könige des VfB

+
Wer sind die Social-Media-Könige des VfB Stuttgart.
  • schließen

Bei Instagram, Twitter und Facebook sind viele VfB-Spieler aktiv. Wer hat wohl die meisten Follower?

Sie teilen dort private Einblicke, ermöglichen hin und wieder einen Blick hinter die Kulissen oder geben dort sogar persönliche Statements ab, die nicht in ein Interview passen. Für Fans sind die Social-Media-Accounts ihrer Lieblingsfußballer deshalb längst eine prima Ergänzung zu Stadion, Berichterstattung und Co. Hier bekommt man vermeintlich hautnah alles mit. Auch die Accounts der Spieler des VfB Stuttgart erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch mancher mehr - und mancher weniger.

Social-Media-Könige: Das sind die Top 3 beim VfB Stuttgart

Drei Spieler des aktuellen VfB-Kaders knacken derzeit die Follower-Grenze von einer Million auf Instagram, Facebook und Twitter zusammen. Während Platz drei und eins sicher keine Überraschung sind, verwundert Platz zwei auf den ersten Blick allerdings doch.

Denn: Dort liegt Holger Badstuber (drei Millionen Follower). Der Ex-Nationalspieler steht beim VfB Stuttgart auf dem sportlichen Abstellgleis. Doch mit seinen Social-Media-Accounts stellt er sogar Frankreichs Shootingstar und Bayern-Neuzugang Benjamin Pavard (1,8 Millionen) in den Schatten. Und zwar deutlich! Einzig Mario Gomez (3,7 Millionen) hat beim VfB noch mehr Follower als Badstuber.

Social-Media-König: Darum ist Holger Badstuber bei Facebook und Co. so gefragt

Verletzungsgeplagt und häufig auf die Bank verbannt, hat Holger Badstuber zuletzt beim VfB Stuttgart keine Interviews mehr zu seiner sportlichen Situation gegeben. Doch auf Social Media meldet er sich immer mal wieder zu Wort. Lässt dort erkennen, dass er eines nicht verloren hat: die Hoffnung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#lookforward

Ein Beitrag geteilt von Holger Badstuber (@hbadstuber) am

Und genau das scheinen die Badstuber-Fans so zu lieben. Die Unterstützung für den 30-Jährigen reißt nicht ab. An ein erneutes sportliches Comeback scheinen viele zu glauben. Es wäre schließlich nicht das erste Mal. Die hochmotivierten und persönlichen Einträge zeugen von einem Glauben an sich selbst, der offenbar auch andere inspiriert.

Zum Social-Media-Erfolg kommen daneben sicherlich auch die immer noch in den Köpfen gebliebenen Leistungen aus der Nationalmannschaft. Fußballerisches Können, ein Kämpferherz und jede Menge Persönlichkeit - das macht Holger Badstuber online so erfolgreich.

VfB Stuttgart: Zwei Spieler haben "Social-Media-Phobie"

Anders sieht das zum Beispiel bei Christian Gentner aus. Sein Account liefert keine privaten Einblicke. Stattdessen beschränkt er sich auf Job und Soziales. Doch obwohl der VfB-Kapitän wie er selbst kürzlich verriet nicht viel mit Facebook und Co. anfangen kann: Accounts hat er trotzdem. Und damit immerhin auch fast 65.000 Follower.

Doch es gibt auch zwei Spieler, die sich gänzlich von Social Media fernhalten. Nicolas Gonzales und Alexander Esswein haben zumindest keine offiziellen Accounts. Sie kommen ohne Social-Media aus.

Social-Media-Könige: So viele Follower haben die VfB-Spieler auf Instagram, Facebook und Twitter

Spieler

Follower Instagram (Stand: 13.03.19)

Follower Facebook (Stand: 13.03.19)

Follower Twitter (Stand: 13.03.19)

Follower insgesamt (Stand: 13.03.19)

Ron-Robert Zieler

50.808

122.546

kein offizieller Account

173.354

Alexander Meyer

7.687

kein offizieller Account

kein offizieller Account

7.687

Jens Grahl

14.492

kein offizieller Account

kein offizieller Account

14.492

Benjamin Pavard

1.563.265

81.288

162.288

1.806.841

Timo Baumgartl

36.995

20.836

kein offizieller Account

57.831

Ozan Kabak

360.347

3.029

82.654

446.030

Marc Oliver Kempf

24.333

13.692

kein offizieller Account

38.025

Holger Badstuber

748.375

1.423.516

866.192

3.038.083

Antonis Aidonis

5.039 (Privataccount)

kein offizieller Account

kein offizieller Account

5.039

Borna Sosa

17.876

kein offizieller Account

kein offizieller Account

17.876

Emiliano Insúa

52.942

95.925

284.841

433.708

Pablo Maffeo

96.338

4.605

19.231

120.174

Andreas Beck

280.286

41.669

103.656

425.611

Santiago Ascacíbar

66.232

4.436

kein offizieller Account

70.668

Dennis Aogo

80.109

163.156

kein offizieller Account

243.265

Gonzalo Castro

288.367

155.397

kein offizieller Account

443.764

Christian Gentner

45.191

19.718

kein offizieller Account

64.909

Steven Zuber

39.265

kein offizieller Account

9.860

49.125

Erik Thommy

27.946

6.797

kein offizieller Account

34.743

Daniel Didavi

kein offizieller Account

35.435

kein offizieller Account

35.435

David Kopacz

8.728

kein offizieller Account

kein offizieller Account

8.728

Chadrac Akolo

23.262

25.570

1.054

49.886

Alexander Esswein

kein offizieller Account

kein offizieller Account

kein offizieller Account

keine Social-Media-Aktivität

Leon Dajaku

4.968

kein offizieller Account

kein offizieller Account

4.968

Nicólas González

kein offizieller Account

kein offizieller Account

kein offizieller Account

keine Social-Media-Aktivität

Anastasios Donis

kein offizieller Account

6.190

kein offizieller Account

6.190

Mario Gomez

823.435

2.816.650

124.247

3.764.332

Niedlichster Social-Media-Auftritt: Vergessener Facebook-Account?

Sucht man bei Facebook nach Antonis Aidonis stößt man nicht auf eine offizielle Seite des Spielers. Allerdings findet man einen öffentlichen Account dessen letzter Eintrag bereits von 2015 stammt.

Bei den wenigen, aber sehr niedlichen Fotos, fällt eine Ähnlichkeit zum VfB-Spieler aber direkt ins Auge. Der seltene Name und die Tatsache dass hier Fotos der TSG Hoffenheim zu finden sind, spricht dafür, dass der Account tatsächlich von Aidonis stammt. Hat da jemand vergessen seinen veralteten Account bei Facebook zu löschen?

Auch interessant

VfB aktuell: So viel sind die Profis wert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare