Interessenten aus Italien, England und Deutschland

Kalajdzic wird teuer - so viel Geld will der VfB Stuttgart für seinen Top-Stürmer!

Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart jubelt mit Marc Oliver Kempf.
+
Sasa Kalajdzic (l.) ist beim VfB Stuttgart der Top-Torschütze in dieser Saison.
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen
  • Dominik Jahn
    Dominik Jahn
    schließen

Sasa Kalajdzic wird immer begehrter in Europa. Aus Italien, Deutschland und England soll es Interesse geben - der VfB Stuttgart verhängt ein Preisschild.

Update, 24. März: AS Rom, West Ham und RB Leipzig sind wohl schon länger an Sasa Kalajdzic interessiert, nun sollen auch Juventus Turin, der FC Everton und Newcastle United den Stürmer des VfB Stuttgart ins Visier genommen haben. Zumindest, wenn man einem Bericht von Tuttomercatoweb aus Italien glauben schenkt. Ob etwas an den Gerüchten dran ist, bleibt abzuwarten, denn: Je näher der Sommer rückt, desto stärker beginnt das Buhlen um die jungen Wilden des VfB Stuttgart.

Sasa Kalajdzic ist beim VfB Stuttgart in bestechender Form.

Kalajdzic wird dann einer der Spieler sein, die im Fokus stehen. Er gehört zu den heiß begehrten Rookies der Bundesliga, und drängt sich mit seinen Leistungen weiter auf. 12 Tore hat er bereits erzielt, acht in den vergangenen acht Partien. Es hagelt Lob von allen Seiten, auch wenn den Machern des VfB Stuttgart klar ist, dass es im Sommer Anfragen geben wird. Sven Mislintats Wunsch ist zwar, alle Spieler zu behalten, realistisch gesehen, wird es jedoch Abgänge geben. Mislintat weiß das - und bereitet sich vor.

VfB Stuttgart bereitet sich auf Anfragen vor - Kalajdzic bekommt Preisschild!

Für einen Apfel und ein Ei werden die Youngsters des VfB Stuttgart nicht zu haben sein. So liegt der Marktwert von Sasa Kalajdzic laut transfermarkt.de bei rund sieben Millionen Euro - Tendenz: Stark steigend! Damit kein Verein auf den Gedanken kommt, damit wäre es getan, will der VfB Stuttgart wohl erst ab 25 Millionen Euro gesprächsbereit sein, wie Sport Bild berichtet.

Sasa Kalajdzic
Geboren: 7. Juli 1997, Wien, Österreich
Vereine:VfB Stuttgart (2019 - )
FC Admira Wacker Mödling (2017 - 2019)
Tore: 12 (11 Bundesliga, 1 DFB-Pokal)

Wucher? Sportdirektor Mislintat weiß, was er macht - und was er verlangen kann. Zum einen besitzt Kalajdzic noch einen Vertrag bis 2023, zum anderen ist seine Entwicklung noch nicht zu Ende. Der 23-Jährige spielt seine erste Saison in einer von Europas Top-Ligen und hat noch einige Jahre vor sich.

Sven Mislintat hat wohl ein Preisschild an Sasa Kalajdzic gehängt.

Ein weiterer Vorteil des Preisschild-Hammers: Die Interessenten werden ausgedünnt. Einige Vereine dürften bei dem Preis doch ins Grübeln kommen. Und sollte doch einer zuschlagen, dann hätte der VfB Stuttgart, der vor knapp zwei Jahren 2,5 Millionen Euro an Admira Wacker (Österreich) überwies, einen Batzen Gewinn erzielt.

Kalajdzic immer begehrter - jetzt auch Interesse aus England und Italien!

Update, 7. März: Wieder hat Sasa Kalajdzic getroffen für den VfB Stuttgart. Gegen Eintracht Frankfurt machte der Ösi-Angreifer sein zwölftes Tor im 23. Spiel. Damit werden die Interessenten nicht weniger. Jetzt melden sich die nächsten Klubs.

VfB Stuttgart holt Punkt im Defensiv-Spektakel: Der Spielverlauf im Live-Ticker

Zumindest wenn es nach der Daily Mail geht, dann erweitert sich Kreis der Transfer-Konkurrenten um West Ham United und um AS Rom. In dem Bericht heißt es: „West Ham gehört zu den Klubs, die den Stuttgarter Stürmer beobachten“. Demnach sucht Manager David Moyes nach dem Abgang von Sebastien Haller zu Ajax, „auf dem Markt einen vielseitigen Stürmer“. Laut der Zeitung soll der Englang-Klub mit einer Ablöse von rund 17 Millionen Euro für den VfB Stuttgart rechnen.

Aber das Interesse von RB Leipzig wird erwähnt und auch der Italien-Klub AS Rom soll laut der Daily Mail „bereits Interesse an Kalajdzic bekundet haben“. Es wird ein harter Transfer-Sommer für Sportdirektor Sven Mislintat und den VfB Stuttgart. Zumal damit zu rechnen ist, dass sich Stuttgarts Sturm-Turm Sasa Kalajdzuic wohl weiter in den Fokus vieler Vereine ballern wird.

Sasa Kalajdzic als Wechsel-Kandidat: Das Gerücht, der VfB-Stürmer und RB Leipzig

Erstmeldung, 2. März: Er trifft und trifft und trifft - Sasa Kalajdzic ballert und köpft sich aktuell durch die Bundesliga. Der Sturm-Turm des VfB Stuttgart kommt inzwischen auf elf Tore (!!!). Sechs davon machte er in den vergangenen fünf Partien. Damit wird er natürlich immer interessanter für andere Klubs. Jetzt hat ihn wohl RB Leipzig ins Visier genommen.

In der Sky-Sendung Transfer Update wurde über das gestiegene Interesse aus Leipzig diskutiert. Demnach soll RB nach den Informationen des Senders den Sprüche-Stürmer des Aufsteigers sehr genau „beobachten“. Der Ösi-Angreifer des VfB Stuttgart als Zukunfts-Option. Vom Schwaben-Sturm zum Sachsen-Sturm.

Bei RB Leipzig scheinen die Stürmer mit Ladehemmung durch die Saison zu laufen. Alexander Sörloth (2) und Yussuf Poulsen (5) kommen zusammen auf nur sieben Tore. Magerkost. Da könnte so ein treffsicherer Shootings-Star vom VfB Stuttgart ganz gut ins Konzept passen.

VfB-Angreifer Kalajdzic: Ex-Sportchef prophezeit große Karriere

Der Vertrag von Sasa Kalajdzic läuft beim VfB Stuttgart noch bis 2023. Der aktuelle Marktwert soll aktuell laut transfermarkt.de bei 7 Millionen Euro liegen. Mit dem derzeitigen Baller-Tempo wird der 23-Jägrige seinen Preis sicher noch in den zweistelligen Millionen-Bereich bringen.

Das könnte Sie auch interessieren