Beim VfB Stuttgart bleibt man weiter ganz gelassen

Noch will keiner Kalajdzic: VfB-Sportdirektor Mislintat über fehlende Anfragen!

VfB Stuttgart
+
Noch will keiner Kalajdzic: VfB-Sportdirektor Mislintat über fehlende Anfragen!
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Sasa Kalajdzic liefert! Nicht nur beim VfB Stuttgart, sondern auch in der Nationalmannschaft - und macht sich deshalb interessant!

Update, 12. April: Er hat‘s schon wieder getan. Sasa Kalajdzic trifft auch gegen Borussia Dortmund. Bei der Achterbahn-Pleite bringt der Ösi-Angreifer den VfB Stuttgart mit 1:0 in Führung (17.). Treffer Nummer 14 - das siebte Tor mit dem Kopf. VfB-Rekord. Doch auch wenn der 23-Jährige im Fokus zahlreicher Top-Klubs steht, es bleibt ruhig. Sportdirektor Mislintat ist‘s ganz Recht sein.

VfB-Sportdirektor mit Wasserstandsmeldung bei Kalajdzic

Gegenüber dem SWR gab es vom Kader-Macher des VfB Stuttgart eine kleine Wasserstandsmeldung zum Stuttgarter Sturm-Turm. Sven Mislintat: „Für Sasa gab es noch keine Anfragen.“ Allerdings soll die Liste der lauernden Spitzen-Klubs immer länger werden: RB Leipzig, AS Rom, West Ham, FC Everton, Juventus Turin, Newcastle. Und auch der letzte Gegner, der BVB, soll durchaus ein Auge auf den Angreifer geworfen haben.

Was bringt der Transfersommer 2021? Der VfB, die Gerüchte, die News

Wie lange spielt Sasa Kalajdzic noch für den VfB Stuttgart?

Beim VfB Stuttgart bleibt man gelassen. Mislintat erklärt auch warum: „Wir gehen damit entspannt um, weil wir gute Jungs haben, zu denen wir ein gutes Verhältnis haben.“ Zudem steht fest, dass Spieler wie Sasa Kalajdzic nur zu den Top-Vereinen entlassen werden. Mislintat: „Wir haben derartige Vereinbarungen, dass eben nur absolute Top-Klubs in Frage kommen.“

VfB Stuttgart: Sasa Kalajdzic jetzt auch beim BVB auf der Liste! 

Update, 6. April: Die Liste der Interessenten wird immer länger. Den Platz im Visier zahlreicher Top-Klubs hat sich Sasa Kalajdzic in den vergangenen Wochen hart erballert mit seiner Tor-Serie. Der Sturm-Turm der Schwaben ist einer der heißesten Angreifer der Rückrunde.

VfB Stuttgart im Transfersommer: Jetzt geht‘s wieder los - Gerüchte, News, Überblick

Jetzt bringt der Kicker auch noch Borussia Dortmund mit rein in die Gerüchte-Küche um einen möglichen Transfer. Warum braucht der Ruhpott-Klub den Stürmer des VfB Stuttgart? Beim BVB könnte es eng werden mit Erling Haaland. Der Norweger soll durchaus über einen Wechsel nachdenken. Und auch der Verein müsste laut dem Fachmagazin über ein „extrem werthaltiges Angebot“ nachdenken.

Beim VfB Stuttgart wird sich Sportdirektor Sven Mislintat die Entwicklungen rund um Sturm-Kante Haaland wohl etwas genauer anschauen in den kommenden Wochen.

Das VfB-Problem mit Super-Sasa: Zukunft von Kalajdzic ungewiss!

Sportlich läuft es beim VfB Stuttgart. Nach der 0:4-Niederlage gegen Bayern fand das Team von Pellegrino Matarazzo wieder in die Spur. Der 1:0-Sieg gegen Werder Bremen am Ostersonntag war kein schöner, aber immerhin ein Sieg. 39 Punkte, Platz acht, Europa in Reichweite - wie gut die Saison des VfB Stuttgart läuft, ist offensichtlich.

Steckbrief
NameSasa Kalajdzic
Geburtsdatum07. Juli 1997
HerkunftWien, Österreich
beim VfB Stuttgart seit2019
Vertrag bis30. Juni 2023

Aber: Genau das bringt auch Probleme mit sich. Die jungen Spieler, die sich extrem verbessert haben, geraten in den Fokus der Top-Teams. Der verletzungsanfällige Argentinier Nicolas Gonzalez und der nun Langzeitverletzte Silas Wamangituka sind ohnehin Dauerthemen in den Transfergerüchten, Orel Mangala tauchte dort auch immer mal wieder auf. Besonders spannend wird es nach den letzten Wochen bei Sasa Kalajdzic.

VfB Stuttgart: Super-Sasa im Sommer weg?

Der Ösi-Bomber des VfB Stuttgart trifft und trifft und trifft - im Verein wie in der Nationalmannschaft. Mit seinen zwei Metern ist er ein Kopfballriese, dazu kommt die feine Technik und Spielübersicht, die er am Wochenende auch in verschiedenen Situationen gezeigt hat. Der VfB hat einen Super-Sasa im Sturm!

Aber wie lange noch? Zwar hörte sich Kalajdzic zuletzt nicht so an, als möchte er unbedingt wechseln, das Fußball-Business kennt der Sturm-Turm jedoch. RB Leipzig, AS Rom, West Ham, FC Everton, Juventus Turin, Newcastle - die Liste der Interessenten ist lang. Und: Sein Vertrag beim VfB Stuttgart läuft nur noch bis 2023. Eine Verlängerung? Bislang nicht in Sicht.

VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic traf auch für Österreich zuletzt mehrfach.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sagte vor kurzem noch, dass der Mannschaft rein sportlich nur Zeit fehle, sonst nicht viel. Sie muss sich entwickeln, auch Kalajdzic. Und: Wenn kein Spieler gehen würde, wäre das der beste Weg. Sollte aber ein Verein 30 Millionen für einen Spieler zahlen, dann wird der VfB Stuttgart die Gespräche führen müssen - auch und gerade bei Sasa Kalajdzic, dessen Marktwert nach dem letzten Update auf 17 Mio. Euro angestiegen ist.

Das könnte Sie auch interessieren