In Stuttgart wird sicher kein Platz sein für den 18-Jährigen

VfB: Roberto Massimo - verpflichtet, verliehen und nun?

+
Wie geht es mit Roberto Massimo und dem VfB Stuttgart weiter?
  • schließen

VfB Stuttgart: Roberto Massimo kommt bei Arminia Bielefeld nicht in Tritt - wie geht's jetzt weiter?

+++ Update 21. März 2019 +++ VfB: Roberto Massimo - verpflichtet, verliehen und nun?

Was passiert mit Roberto Massimo? Mitte 2018 holte sich der VfB Stuttgart das Talent auf Rechtsaußen. Der damalige Sportvorstand Michael Rechske blätterte damals 1,5 Millionen Euro auf den Tisch. Eine satte Summe für einen 18-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt NUR sechs Zweitligapartien für Arminia Bielefeld absolviert hatte.

VfB: Roberto Massimo entwickelt sich nicht weiter

Roberto Massimo wurde dann auch umgehend wieder an die Arminia ausgeliehen. Gegenüber stuttgarter-nachrichten.de äußert sich der Spezial-Scout für Leihspieler des VfB Stuttgart Helmut Schulte: "Das Modell mit Roberto ist von Beginn an eine zukunftsorientierte Aktion gewesen. Man muss heutzutage eben sehr früh auf Talente mit großem Potenzial zugreifen."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Schlappe drei Spiele bestritt Roberto Massimo in dieser Spielzeit für Arminia Bielfeld - eine Entwicklung sieht irgendwie anders aus. Das Talent stagniert. Dazu kommt laut stuttgarter-nachrichten.de eine Zwangspause von einem halben Jahr: Verletzung am Sprunggelenk und weitere Krankheiten.

VfB Stuttgart: Wo geht es hin für Roberto Massimo?

Zur Massimo-Situation äußerte sich in dem Artikel auch Arminen-Manager Samir Arabi: "Robbie ist ein Riesentalent. Aber er braucht Spielpraxis. So wie es gerade läuft, ist es für alle Seiten unbefriedigend."

Und jetzt? Verpflichtet. Verliehen. Zukunft mit dem VfB Stuttgart offen. Sollte sich bis Mitte Mai an dieser Situation nichts ändern, könnte der VfB den Bielefelder daher an einen dritten Verein ausleihen.

+++ Update 15. Mai 2018 +++ Der VfB der Zukunft nimmt Konturen an

Die Katze ist aus dem Sack. Der VfB der Zukunft nimmt schon jetzt deutlich Konturen an! Wichtiger Faktor dafür: Zeit. Die hatte der VfB-Manager im Übermaß. Endlich mal. Für seine Vorgänger war all die Jahre zuvor bis kurz vor Ende der Saison unklar, wie es in der neuen Spielzeit weitergeht.

Für die Offensive präsentierte Reschke noch die Youngster Roberto Massimo (wird direkt zurück verliehen an Arminia Bielefeld) und David Kopacz (von Borussia Dortmund). Fragt sich nur: Was fehlt jetzt noch? Für das offensive Mittelfeld noch ein Kracher - und vielleicht doch noch ein richtig großer Name.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare