19:390:1-Niederlage

VfB Stuttgart gegen RB Leipzig im Live-Ticker: So lief das Spiel!

Gregor Kobel vom VfB Stuttgart
+
Elfemter gehalten! Gregor Kobel rettet den VfB Stuttgart.
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart gegen RB Leipzig am 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Live-Ticker bei echo24.de zum Nachlesen.

Der VfB Stuttgart muss nächsten Sonntag nach Augsburg und die Woche drauf empfangen die Schwaben Samstag Borussia Mönchengladbach. RB Leipzig hat mit Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg zwei heftige Partien vor sich.

Fazit:
Ein hochverdienter Sieg von RB Leipzig. Auch wenn der VfB Stuttgart lange mitgehalten hat und zunächst auch gut in der Abwehr stand, war das zu wenig. Leipzig dominierte die Partei und hätte durchaus auch höher gewinnen können. Aber: Der Champions League-Achtelfinalist scheiterte immer wieder an Gregor Kobel, der heute bester Stuttgarter war.

Die Chance zum Ausgleich - und die einzige Chance im Spiel - hatte Waldemar Anton kurz vor Schluss. Da war Gulacsi aber da und verhinderte den schmeichelhaften Ausgleich. Für den VfB Stuttgart war das ein Spiel zum Lernen. Ein Spiel, in dem man Grenzen aufgezeigt bekommen hat, auch wenn es das Ergebnis nicht vermuten lässt. Zu Hause bleibt das Team von Pellegrino Matarazzo ohne Sieg, RB spielt erneut zu Null.

RB Leipzig freut sich über den Siegtreffer gegen den VfB Stuttgart.

Schlusspfiff! RB Leipzig gewinnt beim VfB Stuttgart mit 1:0!

90.+4 Minute: Das macht der VfB Stuttgart jetzt nicht gut. Nur hoch und lang. So kommen sie zu keiner Chance mehr.

90.+2 Minute: Der VfB Stuttgart arbeitet nur noch mit langen Bällen. Schwierig mit Klimowicz, Coulibaly und Gonzaelz gegen die Abwehrhünen der Leipziger.

Es gibt 4 Minuten Nachspielzeit!

89. Minute: Diesen Stress hätte sich RB Leipzig durchaus ersparen können - Thema „Chancenverwertung“.

89. Minute: CHANCE für RB Leipzig!
Sörloth kommt nach einer guten Flanke zum Kopfball. Was für ein wuchtiger Ball, der flach in die Ecke fliegt. Aber da ist wieder Gregor Kobel. Der Schlussmann der Stuttgarter fischt den Ball aus dem Eck. Der macht heute ein richtig starkes Spiel!

87. Minute: Der VfB Stuttgart erhöht den Druck.

86. Minute: CHANCE für den VfB Stuttgart!
Wahnsinn! Die erste Chance. Gonzalez legt im Fallen quer auf Anton. Der steht völlig frei im Strafraum vor Gulacsi und scheitert am Leipziger Keeper. Was für eine Mega-Chance!

84. Minute: WECHSEL beim VfB Stuttgart
Mateo Klimowicz soll jetzt nochmal frischen Wind bringen. Er kommt für Marc Oliver Kempf.

82. Minute: 19:6 Torschüsse, 8:0 aufs Tor - die Statistik spricht ganz klar FÜR Leipzig. Der VfB Stuttgart ist zu harmlos, was vor allem an der Defensive der Gäste liegt. Leipzigs Haidara hatte mehr Torschüsse als der VfB Stuttgart.

81. Minute: WECHSEL bei RB Leipzig
Lukas Klostermann kommt für Tylor Adams.

80. Minute: CHANCE für RB Leipzig!
Und wieder Gregor Kobel! Dieses Mal hält er einen Schuss von Haidara stark, der dann auch gleich nochmal ran darf und den Nachschuss neben das Tor setzt.

78. Minute: Adams liegt am Boden. Er scheint wohl Krämpfe zu haben.

76. Minute: Die letzte Viertelstunde läuft. Schafft der VfB Stuttgart, der bislang noch ohne echte Chance ist, den Ausgleich? Oder erhöht Leipzig sogar, wenn sie mehr Platz bekommen? Immerhin: Schlussphase kann der VfB!

75. Minute: DOPPELWECHSEL beim VfB Stuttgart
Pascal Stenzel und Gonzalo Castro gehen runter, Konstantinos Mavropanos und Philipp Förster kommen rein.

73. Minute: WECHSEL bei RB Leipzig
Emil Forsberg verlässt den Platz, Alexander Sörloth nimmt seinen Platz ein.

72. Minute: Und wie reagiert der VfB Stuttgart? Die jungen Wilden 2.0 finden kein Mittel. Sie versuchen es mit langen Pässen, um so die schnellen Spieler einzuschalten. Aber das funktioniert nicht.

70. Minute: Die Führung der Leipziger geht völlig in Ordnung. Nicht nur wegen des Ballbesitzes und des Chancenplus. Sie dominieren die Partie über weite Strecken und scheiterten bislang nur an der eigenen Chancenverwertung.

67. Minute: TOOOOOR für RB Leipzig!
Jetzt ist es passiert - die Gäste führen. Angelino - wer auch sonst - flankt von der linken Seite, Stenzel fälscht den Ball ab und der landet am zweiten Pfosten direkt bei Dani Olmo. Der Spanier schiebt locker ein.

66. Minute: WECHSEL bei RB Leipzig!
Yussuf Poulsen kommt für Kevin Kampl.

Zwischenfazit nach 65 Minuten!
RB Leipzig kam mit viel Tempo aus der Kabine. Der VfB Stuttgart hatte alle Hände voll zu tun, kein Tor zu kassieren. Aber: Nach der Einwechslung von Coulibaly schaffte es der VfB wieder etwas mehr aus der eigenen Hälfte rauszukommen.

65. Minute: Wieder eine Zuckerflanke von Angelino auf Haidara, der Platz hat und Anlauf nimmt, aber den Kopfball völlig versemmelt.

62. Minute: Jetzt gibt es mal ein bisschen Entlastung für den VfB Stuttgart, der sich gerade am Leipziger Strafraum festspielt. Große Chancen gibt es noch nicht, aber immerhin auch keine Gefahr am eigenen Kasten.

58. Minute: WECHSEL beim VfB Stuttgart
Da ist der Wechsel. Sasa Kalajdzic geht runter und Tanguy Coulibaly kommt rein.

57. Minute: Matarazzo bereitet einen Wechsel vor und will wohl Coulibaly bringen.

56. Minute: Das 0:1 ist überfällig... Forsberg geht bis zur Grundlinie durch, legt dann aber schlecht auf Haidara zurück, der so keien ordentlichen Abschluss hinbekommt.

54. Minute: Angelino, der eigentlich ja Außenverteidiger ist, ist hier im Angriffsspiel der Leipziger der auffälligste Spieler. Der VFB Stuttgart bekommt ihn nicht unter Kontrolle. Flanke mit dem Außenrist genau auf Orban. Der bekommt keine Wucht dahinter...

51. Minute: RB Leipzig ist hellwach und macht Druck. Der VfB muss jetzt schnell wieder ins Spiel kommen, sonst rappelt es demnächst. Die Gäste stören jetzt früher, die Schwaben offenbaren kleine Lücken.

49. Minute: GELBE KARTE für den VfB Stuttgart!
Borna Sosa hält Dani Olmo im Mittelfeld und sieht Gelb.

48. Minute: CHANCE für RB Leipzig!
Leipzig stört früh und der VfB Stuttgart wirkt gerade etwas überrascht. Olmo schließt ab, aber Kobel ist heute bisher der beste Stuttgarter.

47. Minute: CHANCE für RB Leipzig!
Haidara kommt nach einem super Pass in den Lauf vor Kobel zum Abschluss, aber er schießt weit daneben. Der kann auch mal drin sein.

Die zweite Halbzeit läuft!

Zwischenfazit:
Der VfB Stuttgart hält mir, lässt RB Leipzig zu wenigen Chancen kommen. Die größte aus dem Spiel heraus hatte Angelino in der Anfangsphase. Seinen Volleyschuss hielt Kobel stark. Noch stärker parierte der VfB´-Schlussmann den Elfmeter von Forsberg - was für ein Reflex! Generell machen die Gäste das Spiel, was zu erwarten war. Aber der VfB macht das defensiv ordentlich und kommt auch offensiv ab und an in Richtung Tor von Gulacsi. Einziges Problem: Da vorne ist der VfB so torgefährlich wie Schalke 04 aktuell - nämlich kaum...

Halbzeit! VfB Stuttgart - RB Leipzig 0:0

44. Minute: CHANCE für RB Leipzig!
Stellungsfehler von Stenzel und Angelino hat viel Platz. Er spielt zurück auf Sabitzer, der völlig frei an der Strafraumgrenze steht und abzieht. Aber da kommt der Rasen dem VfB Stuttgart zugute. Der Ball verspringt, Sabitzer trifft nicht richtig, Oberrang.

43. Minute: Und nächstes Foul von Sabitzer, das aber dieses Mal nicht gesehen wird. Das Spiel läuft weiter und Wamangituka bringt den Ball scharf, halbhoch von rechts in den Leipziger Strafraum. Kalajdzic kommt zwar dran, bringt den Ball aber nicht aufs Tor. Der war schwer zu nehmen.

42. Minute: GELBE KARTE für RB Leipzig.
Nach einem Foul von Endo an Forsberg, was nicht geahndet wird, foult Sabitzer Castro und unterbindet den Konter - Gelb!

37. Minute: Jetzt mal Platz für Castro, der den Ball bis zum Leipziger Strafraum trägt. Dann ein feines Pässchen auf Kalajdzic, aber Orban drängt ihn da gut ab.

35. Minute: Ecke für Leipzig, aber den köpft Kalajdzic wuchtig raus. Da machen sich die zwei Meter durchaus bezahlt für den VfB Stuttgart, der schon acht Kopfballtore kassierte in der bisherigen Saison.

33. Minute: RB Leipzig stört immer früher und hat auch definitiv mehr Ballbesitz. Der VfB Stuttgart muss auf kleine Nadelstiche setzen.

28. Minute: Jetzt wieder Leipzig. Haidara chippt den Ball an den Fünfmeterraum und Forsberg zieht ab - drüber. Es sind keine großen Chancen, aber die Abschlüsse hat eher Leipzig.

27. Minute: Mal wieder ein Abschluss für den VfB Stuttgart. Mangala aus der zweiten Reihe, aber der Schuss geht ein gutes Stück drüber.

23. Minute: Das gibt dem VfB Stuttgart sicher einen guten Push. Und wie reagiert Leipzig?

22. Minute: ELFMETER gehalten!
KOBEL! Was macht der denn da? Wahnsinnige Reaktion des VfB-Keepers. Forsberg schießt selber, stramm. Aber Kobel reißt das Bein hoch und lenkt den Ball an die Latte. Weiter 0:0!

21. Minute: GELBE KARTE für den VfB Stuttgart.
Pascal Stenzel sieht dazu noch die Gelbe Karte.

21. Minute: ELFMETER für RB Leipzig!
Da ist die Lücke. Forsberg bekommt den Ball im Strafraum. Er legt ihn sich vor, Stenzel geht dazwischen und Forsberg kommt zu Fall. Kann man diskutieren...

Zwischenfazit nach 20 Minuten:
Es ist noch nicht der Kracher und das Chancenfestival, was vielleicht manch einer erwartet hätte. Beide Abwehrreihen machen das gut, fangen kleinere Fehler und Unsicherheiten direkt auf. Die größte Chance im Spiel hatte bislang RB Leipzig gleich zu Beginn. Das Spiel ist derzeit noch sehr taktisch geprägt.

16. Minute: Da geht was! Wieder stört Castro Leipzig sehr früh beim Aufbau und erobert den Ball. Da wirken die Gäste aktuell noch nicht ganz sattelfest. Aber die Schwaben müssen dann auch zu einer Chance kommen.

14. Minute: Kurze Aufregung im Strafraum der Gäste. Gulacsi mit einem strammen Kurzpass zu Upamecano, der den Ball nicht unter Kontrolle bekommt und so kommt Castro überraschen an den Ball. Aber der VfB kann keinen nennenswerten Abschluss kreieren.

12. Minute: Was für Leipzig gilt, gilt auch für den VfB. Die Abwehr steht gut, es scheint kaum ein Durchkommen zu geben. Die Teams brauchen lange, um in Strafraumnähe zu kommen. Sabitzer mit einem Abschluss für Leipzig, aber kein Problem für Kobel.

8. Minute: Ein erster, zaghafter Versuch des VfB Stuttgart. Castro mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf Gonzalez, der im Strafraum aber nur mit dem Rücken zum Tor zum Kopfball kommt - drüber.

7. Minute: Der VfB Stuttgart im Ballbesitz, aber die Räume sind sehr eng und so verlieren die Schwaben den Ball.

3. Minute: Chance für RB Leipzig!
Hoppla, lange Ball von der rechten Seite und der kommt genau auf den mitgelaufenen Angelino, der das Ding per Volley auf den Kasten des VfB schießt. Aber Kobel ist hellwach und wehrt den satten Schuss zur Ecke ab.

2. Minute: Der VfB lässt Leipzig bis zur Mittellinie kommen, dann wird‘s kompakt. Aktuell noch kein Durchkommen auf beiden Seiten. Die Team tasten sich erstmal ab, suchen nach Lücken und versuchen den Ball zu halten.

Anpfiff! Der Ball rollt in der Partie VfB Stuttgart gegen RB Leipzig!

VfB Stuttgart gegen RB Leipzig: Letzte Infos vor dem Anpfiff!

20:20 Uhr: Das war ein sehr herzliches Begrüßen! Nagelsmann und Matarazzo umarmen sich vor Spielbeginn und sprechen ein bisschen miteinander. Vor dem Mikrofon bei DAZN äußert sich Matarazzo nochmal kurz zur Aufstellung im Sturm: „Wir haben mit Nico einen, der viel Tiefgang hat, und mit Sasa einen, der eher positionstreu bleibt. Es ist eine gute Mischung.“

20:15 Uhr: Während RB Leipzig die beste Defensive der Liga stellt, hat der VfB Stuttgart den viertbesten Sturm.

20:10 Uhr: Generell sieht die Bilanz nicht so prickelnd aus für den VfB Stuttgart. Viermal trafen die Schwaben auf RB Leipzig. Bei den drei Niederlagen und dem einen Remis schoss der VfB lediglich ein Tor.

20:05 Uhr: Die beiden Trainer kennen sich schon ein paar Jahre. Auf dem Trainerlehrgang waren sie Zimmergenossen, erzählte Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Spieltag. Und auch Matarazzo, der Co-Trainer unter Nagelsmann in Hoffenheim war, lobte den Gästecoach: „Julian ist ein außergewöhnlicher Trainer, vor allem für sein Alter. Er hat ein bemerkenswertes Niveau.“

20:00 Uhr: Interessant! Unter Christian Dingert hat der VfB Stuttgart von 19 gepfiffenen Partien nur vier verloren. fünfmal gab es ein Remis und die restlichen zehn Spiele gewannen die Schwaben. Ein gutes Zeichen? Könnte man so deuten, denn: In dieser Saison pfiff Dingert den VfB Stuttgart in Dortmund. Das Ergebnis: Ein furioser 5:1-Sieg!

19:55 Uhr: Der VfB Stuttgart verlor zuletzt in der Liga knapp mit 0:1 gegen Wolfsburg. RB Leipzig musste zu Hause gehen Köln die Punkte teilen (0:0).

19:50 Uhr: Auf die Unruhen beim VfB Stuttgart angesprochen antwortete Pellegrino Matarazzo: „Es gibt solche und solche Spieler. Manche Spieler beschäftigen sich damit gar nicht, manche mit allem. Aktuell hat es keinen Einfluss auf das Tagesgeschäft der Profis.“ Auch Julian Nagelsmann wurde danach gefragt. „Es hat für mich keinerlei Relevanz für das Spiel und auch sonst. Ich kann weder bewerten, was Herr Vogt macht oder nicht macht. Und auch nicht, was Herr Hitzlsperger macht oder nicht macht. Mir ist egal, was in der Führungseben passiert. Mir ist wichtig, was sportlich beim VfB Stuttgart passiert“, so RB Leipzigs Trainer Nagelsmann und weiter: „Ich glaube nicht, dass das Auswirkungen auf die Spieler hat.“

19:48 Uhr: Beim VfB Stuttgart gibt es seit dieser Woche wieder ein heftiges Gewitter. War ja auch lange genug ruhig hinter den Kulissen. Nachdem Vorstandsboss Thomas Hitzlsperger in einem offenen Brief seine Bewerbung für die Präsidentenwahl im März bekannt gemacht hat und darin den aktuellen Präsidenten Claus Vogt heftig angegangen ist, hat eben jener auch einen offenen Brief verfasst und Hitzlsperger scharf kritisiert. 

19:45 Uhr: Bei RB Leipzig wechselt Trainer Julian Nagelsmann zweimal. Mukielle fehlt wegen Sprunggelenksproblemen und Poulsen nimmt zunächst auf der Bank Platz. Dafür sind Dani Olmo und Forsberg von Beginn an dabei.

19:43 Uhr: Überraschung! Pellegrino Matarazzo entscheidet sich für die Doppelspitze aus Gonzalez und Kalajdzic. Spielmacher Didavi steht nicht im Kader. Kein Wunder, er hatte unter der Woche einen grippalen Infekt. Mit dabei ist hingegen wieder Silas Wamangituka, dem die kurze Pause wohl gut getan hat.

19:40 Uhr: Die Aufstellungen sind da!

VfB Stuttgart: Kobel - Stenzel, Anton, Kempf - W. Endo,  Mangala - Wamangituka, Castro, Sosa - Kalajdzic, Gonzalez
Reservebank: Bredlow, Karazor, Mavropanos, Churlinov, Coulibaly, Förster, Klement, Klimowicz, Massimo

RB Leipzig: Gulacsi - Orban, Upamecano, Halstenberg - Sabitzer, Adams, Kampl, Angelino - Haidara, Dani Olmo - Forsberg
Reservebank: Martinez, Klostermann, Martel, Samardzic, Wosz, Borkowski, H.-C. Hwang, Poulsen, Sörloth

19:35 Uhr: Schafft der VfB Stuttgart die Überraschung und damit den ersten Heimsieg? Oder hält die beste Abwehr der Liga stand und das Top-Team RB Leipzig entführt die Punkte zum Jahresauftakt?

19:33 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist: Christian Dingert.

19:30 Uhr: Herzlich Willkommen zum Bundesliga-Spiel des 14. Spieltages zwischen dem VfB Stuttgart und RB Leipzig!

VfB Stuttgart gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Schafft das Matarazzo-Team die Sensation?

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alles von der Partie des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig. Anpfiff in der Mercedes-Benz Arena ist am Samstag, 02. Januar 2021, um 20.30 Uhr. Wir starten etwa eine Stunde vor der Partie mit dem Ticker und sammeln letzte Infos vor dem Spiel. Außerdem haben wir im VfB-Channel wieder einen Spieltags-Text mit News. Dazu: Spielbericht und Nachberichte.

So gibt‘s die Partie VfB Stuttgart gegen RB Leipzig im TV und Stream.

Mögliche Aufstellung des VfB Stuttgart: Kobel - Stenzel, Anton, Kempf - W. Endo, Sosa - Wamangituka, Mangala - Castro, Didavi - Gonzalez

Mögliche Aufstellung des RB Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Orban, Upamecano, Halstenberg - Adams, Kampl - Haidara, Sabitzer, Angelino - Poulsen

Anstoß: Samstag (02. Januar), 20.30 Uhr
Spielstand: 
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: -
Schiedsrichter: noch nicht bekannt

VfB Stuttgart: Erneut eine Überraschung in der Startelf?

Der VfB Stuttgart muss noch um einige angeschlagene Spieler bangen. So wird es unter anderem bei Konstantinos Mavropanos, der zuletzt Adduktorenprobleme hatte, eng. Auch Daniel Didavi war angeschlagen, sollte jedoch rechtzeitig fit werden für das Spiel gegen RB Leipzig. Erik Thommy ist zwar wieder auf dem Trainingsplatz, aber wird für das Spiel keine Option sein.

Pellegrino Matarazzo lässt sich für die Startelf immer wieder eine Überraschung einfallen.

In der Startelf hält Pellegrino Matarazzo immer wieder Überraschungen parat. Vor allem im Sturm wechselte er munter durch. Wer startet dieses Mal? Vermutlich rückt Nicolas Gonzalez für Sasa Kalajdzic in die Startelf, auch ein Einsatz von Silas Wamangituka, der gegen Freiburg im Pokal nicht im Kader stand ist möglich.

VfB Stuttgart gegen RB Leipzig: Erst eine Niederlage und lange ohne Gegentor!

RB Leipzig hofft noch auf den Einsatz von Justin Kluivert und Christopher Nkunku. Beide laborieren an einer Sprunggelenkverletzung. Ob es für einen Einsatz reicht, wird wohl kurzfristig bekannt werden. Der zuletzt am Coronavirus erkrankte Hee-chang Hwang war unter der Woche wieder im Mannschaftstraining und dürfte so auch eine Option für Julian Nagelsmann sein.

Die Leipziger haben bislang sechs Spiele zu Null gespielt und in den letzten drei Spielen keinen Treffer kassiert. Außerdem gab es in den bisherigen 13 Spielen erst eine Niederlage für das Team von Julian Nagelsmann. Gegen Borussia Mönchengladbach verlor Leipzig 0:1.

Fakten zum Spiel VfB Stuttgart gegen RB Leipzig

  • Heimbilanz: Gegen den SC Freiburg gab es vor Weihnachten den ersten Heimsieg in der aktuellen Saison - allerdings im DFB-Pokal. In der Liga wartet der VfB Stuttgart noch auf den ersten Heim-Dreier.
  • Beste Abwehr: Nur 9 Gegentore! RB Leipzig stellt in dieser Saison bislang die beste Abwehr der Liga. Der VfB kassierte bereits 20 Treffer.
  • Keine Tore: Der VfB Stuttgart hat es aus dem Spiel heraus noch nicht geschafft gegen RB Leipzig zu treffen. Das einzige Tor in den vier Begegnungen erzielte Steven Zuber per Elfmeter - Endstand: 1:3.
  • Champions League: Zwar spielt der VfB Stuttgart schon einige Jahre länger in der Bundesliga, aber RB Leipzig (24) hat jetzt schon fast genauso viele Spiele in der Champions League gespielt, wie die Schwaben (27)
  • Andere Welt: Laut transfermarkt.de hat der VfB Stuttgart einen Marktwert von 103,45 Millionen Euro. RB Leipzig kommt auf den fünffachen Wert - 527,68 Millionen Euro.
  • Trainer-Duell: Pellegrino Matarazzo und Julian Nagelsmann verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Beide waren bei der TSG Hoffenheim, damals war Nagelsmann Cheftrainer.
  • Sieglos-Serie: Der VfB Stuttgart konnte in bislang vier Spielen gegen RB Leipzig noch nie gewinnen. Drei Niederlagen und ein Unentschieden stehen in der Bilanz.
  • Kein echter Torjäger: Bei den Gästen aus Leipzig ist Angelino der beste Torschütze mit gerade einmal vier Treffern. Wamangituka hat schon sieben auf dem Konto, Kalajdzic fünf.
  • Torgefahr: Der VfB Stuttgart erzielte in der bisherigen Saison 26 Tore, Leipzig 24. Allerdings strahlt der Tabellendritte die Torgefahr aus allen Mannschaftsteilen aus, einen einzelnen Torgaranten scheint es nicht zu geben.

Alle Spiele des 14. Spieltages in der Übersicht

Samstag, 02. Januar um 15.30 UhrArminia BielefeldBorussia Mönchengladbach
1. FC KölnFC Augsburg
TSG HoffenheimSC Freiburg
Werder BremenUnion Berlin
Eintracht FrankfurtBayer Leverkusen
Samstag, 02. Januar um 18.30 UhrHertha BSCSchalke 04
Samstag, 02. Januar um 20.30 UhrVfB StuttgartRB Leipzig
Sonntag, 03. Januar um 15.30 UhrBorussia DortmundVfL Wolfsburg
Sonntag, 03. Januar um 18.00 UhrFC Bayern MünchenFSV Mainz 05

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema