VfB Stuttgart will Platz zwei sichern und "nach oben spicken"

Lieber Vize-Aufsteiger als Dritter: Platz zwei sichern und nach oben spicken!

+
VfB Stuttgart muss "Hausaufgaben machen"! Platz zwei sichern und nach oben spicken!
  • schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Der zweite Platz soll gesichert werden! Hoffnung auf Leistungseinbruch von Bielefeld gering.

• VfB Stuttgart muss sich wohl mit Platz zwei zufrieden geben.
• Pascal Stenzel gibt sich kämpferisch und blickt weiter nach oben.
• VfB-Sportdirektor Sven Mislintat fordert: "Hausaufgaben machen" und direkt aufsteigen.

VfB Stuttgart: Platz zwei steht jetzt im Fokus!

Kann der VfB Stuttgart nur noch Vize-Aufsteiger werden? Reicht's überhaupt für den Aufstieg? Nach dem Topspiel-Unentschieden gegen Spitzenreiter Arminia Bielefeld scheint Platz eins nur noch sehr schwer machbar...und von hinten macht der Hamburger SV weiter Druck!

Nachdem der Sieg im Bielefeld-Kick flöten gegangen ist, scheint die Marschrichtung beim VfB Stuttgart geklärt zu sein: Platz zwei MUSS es sein! Sportdirektor Sven Mislintat - der sich beim Arminia-Ausgleich maßlos über den ausgebliebenen Schiri-Pfiff aufgeregt hat- analysiert die Situation so: "Wir haben die Position verteidigt. Wir sind weiter in der Position, dass wir aus eigener Kraft zweiter werden können." Auch Coach Pellegrino Matarazzo behält zunächst den Vize-Aufstieg im Blick und erklärte: "Wir wollen Platz zwei behalten...und dann wollen wir angreifen."

VfB Stuttgart: Stenzel blickt weiter nach oben in der Tabelle

Ist Arminia Bielefeld dem VfB Stuttgart schon enteilt? Verteidiger Pascal Stenzel gibt sich bei swr.de kämpferisch: "Das würde ich nicht unterschreiben." Es seinen immerhin noch "neun Spieltage und genug Punkte zu verteilen, um Bielefeld einzuholen". Stenzel: "Wir spicken schon noch nach oben."

Allerdings wird der Angriff auf die Spitze schwer! Da muss man beim VfB Stuttgart schon auf Ausrutscher der Arminia hoffen. Sven Mislintat hat da aber wenig Hoffnung: "Sie sind brutal stabil. Ich erwarte keinen Einbruch in der Art, dass wir jetzt plötzlich sechs Punkte aufholen."

VfB Stuttgart: Mislintat fordert "Hausaufgabe machen" und direkt aufsteigen!

Auch Routinier Gonzalo Castro hat nur wenig Grund an ein Meister-Happy-End in der 2. Liga zu glauben. Der VfB-Mittelfeld-Mann bei swr.de: "So wie Bielefeld die ganze Saison schon spielt, wird es schwer, sie einzuholen."

Der Sportdirektor des VfB Stuttgart bringt es auf den Punkt. Sven Mislintat: "Wir Fahren jetzt nach Kiel und zu Wehen Wiesbaden um dort zu punkten - wenn es geht dreifach! Und wenn Bielefeld seine Hausaufgaben macht, dann können wir sie nicht mehr einholen ...wenn wir unsere machen, steigen wir direkt auf!" ...dann als Vize!

Bei Holstein Kiel gibt's für den VfB Stuttgart bereits sicher ein Corona-Geisterspiel. Für die Partie bei Wehen Wiesbaden ist es noch nicht geklärt, ob es ohne Zuschauer stattfinden wird. (Stand 11. März, 9 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema