1:2-Niederlage

VfB bei Union: Eine starke Halbzeit reicht nicht! Live-Ticker zum Nachlesen

VfB Stuttgart
+
VfB bei Union: Eine starke Halbzeit reicht nicht! Live-Ticker zum Nachlesen
  • Tobias Becker
    VonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart zu Gast bei Union Berlin. Die Bundesliga-Begegnung gibt‘s JETZT im Live-Ticker bei echo24.de.

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet).

Fazit:
Der VfB Stuttgart war in Halbzeit zwei wesentlich stärker als im ersten Durchgang - und vor allem um einiges besser als die Gastgeber. Aber: Die besseren Chancen hatte Union Berlin dennoch. Das Tor von Förster kurz nach Wiederanpfiff reichte nicht, um die schwachen 30 Minuten in der ersten Hälfte wettzumachen.
Matarazzo reagierte zum Seitenwechsel stark und scheute sich nicht gleich drei Wechsel durchzuführen. Richtige Entscheidung. Am Ende des Tages stehen dennoch null Punkte und eine schmerzhafte Niederlage im Europa-Vierkampf. Nach der zweiten Halbzeit wäre ein Unentschieden mindestens verdient gewesen...

Abpifff - der VfB Stuttgart verliert bei Union Berlin 1:2.

90.+3 Minute: Union weiter in Ballbesitz. Bisher in der kompletten Nachspielzeit. Jetzt gibt es aber Abstoß für den VfB statt Ecke - nächste Fehlentscheidung. Für Union nicht schlimm, denn der VfB verliert den Ball wieder.

90.+2 Minute: Gelbe Karte für den VfB Stuttgart!
Mavropanos foult Lenz. Es gibt einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie. Und klar, dass Lenz da sehr lange liegen bleibt. Unnötigerweise bekommt der Grieche seine fünfte Gelbe! Das ist definitiv zu hart!

90.+1 Minute: Union mal wieder mit Ballbesitz in der VfB-Hälfte. Das letzte Mal, dass wir das gesehen haben, ist jetzt schon etwas länger her. Aber es bringt ihnen nun Zeit.

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit

90. Minute: Der zweite Ball landet bei Massimo an der Strafraumgrenze. Der zieht ab, aber trifft den Ball nicht ganz richtig.

89. Minute: Cissé holt eine Ecke raus.

88. Minute: Union Berlin verliert vor dem Strafraum den Ball, Förster schnappt sich das Ding und sucht Endo, aber die Gastgeber können nochmal klären.

87. Minute: Der VfB wirft jetzt ALLES nach vorne. Gibt es nochmal die eine Chance?

85. Minute: Doppelwechsel bei Union Berlin!
Prömel und Trimmel gehen, Ryerson und Griesbeck kommen.

85. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart!
Kaminski beendet seinen Arbeitstag, der durchaus gut war. Momo Cissé kommt.

84. Minute: Chance für den VfB Stuttgart!
Den folgenden Freistoß bringt Förster gut rein. Es ist einer der wenigen guten Standards heute. Kaminski köpft aber genau Keeper Luthe.

84. Minute: Gelbe Karte für Union Berlin!
Trimmel bekommt die Gelbe Karte wegen eines taktischen Fouls.

82. Minute: Chance für den VfB Stuttgart!
Klimowicz tritt an, sprintet in den Strafraum und legt auf Massimo ab, der direkt schießt. Aber sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

81. Minute: Es geht in die Schlussphase. Da machen sich jetzt einige Wechsel bereit und es sieht so aus, als möchte Union eher absichern.

77. Minute: Es geht auf die Schlussphase zu. Da ist der VfB Stuttgart besonders torgefährlich. Passend dazu haben die Schwaben, trotz der zwei Union-Chancen eben, gerade mehr vom Spiel. Allerdings müssen sie auch hinten nun mehr riskieren und aufmachen.

74. Minute: Chance für Union Berlin!
Und wieder Kruse! Dieses Mal per Fuß am Fünfmetereck. Der Union-Topscorer will querlegen, Anton fälscht den Ball gefährlich ab und Kobel lenkt ihn gerade so über die Latte!

73. Minute: Chance für Union Berlin!
Unfassbar! Die Gastgeber kommen seit langer Zeit wieder über die linke Seite durch. Lenz flankt da schön vor das VfB-Tor und dann steht da Kruse und vergibt per Kopf aus fünf Metern. Sein Kommentar dazu ist nicht jugendfrei und war über die Mikrofone gut zu hören. Den kann man machen, weiß er selber!

71. Minute: Chance für den VfB Stuttgart!
Klimowicz mit dem schönen Steilpass durch die Abwehrkette in den Lauf von Churlinov, der da auch rankommt, aber im Abschluss weder Kraft noch Präzision besitzt. Er schießt den Ball am Tor vorbei. Da war mehr drin!

70. Minute: Wechsel bei Union Berlin!
Torschütze Petar Musa geht vom Platz, Cedric Teuchert kommt aufs Feld.

70. Minute: Freistoß von Union Berlin aus dem rechten Halbfeld. Aber der VfB steht da sicher.

68. Minute: Förster mit einer astreinen und harten Grätsche. Sieht man gerne beim VfB Stuttgart.

67. Minute: Man traut es sich gar nicht zu schreiben, aber der VfB Stuttgart übernimmt wieder die Partie. Auch wenn Union gefährlich bleibt, sehen die Angriffe bei den Schwaben nun wesentlich besser und zielgerichteter aus.

66. Minute: Mavropanos im Angriff dabei und geht an Lenz vorbei - umgekehrtes Spiel! Sein Pass in die Mitte ist dann aber ohne Druck, aber die Hausherren klären nur zur Ecke.

64. Minute: Chance für Union Berlin!
Was ist denn mit diesem Trimmel los! Der Union-Kapitön zieht aus 23, 24 Metern ab, der Ball setzt vor Kobel auf, aber der VfB-Keeper macht sich da gaaaaaaanz lang und lenkt den Ball um seinen rechten Torpfosten zur Ecke. Starker Schuss, starke Parade!

63. Minute: Fehlpass von Anton in der Vorwärtsbewegung. Dann schaltet Union schnell um. Kruse leitet den Konter ein und will vor dem Tor den Querpass auf den mitgeeilten Musa spielen, aber wieder wirft sich Mavropanos dazwischen. Das wäre eine Hundertprozentige gewesen.

62. Minute: Wechsel bei Union Berlin!
Ex-VfBler Gentner geht runter, Ingvartsen kommt aufs Feld.

61. Minute: Jetzt ist es auch auf Seiten des VfB Stuttgart endlich ein Kampf! Die Zweikämpfe werden nun etwas härter, hier und da wird dann nochmal eine mitgegeben. Union darf sich da gar nicht beschweren, schließlich ist es jetzt etwas Gegenwehr.

59. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart!
Und Matarazzo mit dem nächsten Wechsel. Jetzt kommt Darko Churlinov für Thommy. Das war Wechsel Nummer vier beim VfB.

58. Minute: Chance für Union Berlin!
Erst bekommt Grischa Prömel den Ball auf Höhe des Elfmeterpunktes und zieht frei ab - aber Mavropnaos wirft sich mit allem was er hat in den Schuss. Die Chance noch nicht vorbei, zieht Friedrich plötzlich ab. Der abgefälschte Ball fliegt am Tor vorbei. Aufatmen beim VfB.

56. Minute: Union Berlin scheint gerade noch akzeptieren zu müssen, dass der VfB Stuttgart plötzlich präsent ist. Die Zweikämpfe werden ausgeglichener.

55. Minute: Der Trainer lebt es vor! Matarazzo brennt an der Seitenlinie durch! Als der Ball ins Aus rollt zum Einwurf des VfB wirft sich der VfB-Coach Kruse in den Weg, um den Ball schnell wieder ins Spiel zu bringen. Voller Einsatz!

54. Minute: Da weht ein anderer Wind auf der rechten VfB-Seite! Massimo hilft nach hinten aus und nimmt Lenz den Ball ab. Das Ende der Narrenfreiheit?

53. Minute: Förster rutscht da weg und Union Berlin ist plötzlich gefährlich vor dem Tor, macht aber nichts daraus.

52: Minute: Gelbe Karte für den VfB Stuttgart!
Atakan Karazor kassiert die Gelbe Karte. Musa fliegt da aber auch etwas spektakulär. Dennoch ist die Gelbe Karte ok.

50. Minute: Andrich steigt da hart gegen Kalajdzic ein, dessen Bein im Flug rausgeht und Andrich zum Fallen bringt. Im Strafraum! Ein Elfmeter? Eher nicht, aber auch kein Stürmerfoul wie gepfiffen. Kalajdzic wird draußen behandelt.

49. Minute: TOOOOOR für den VfB Stuttgart!
Das war ein guter Angriff. Kaminski flankt den Ball halbhoch als Aufsetzer und scharf ind en Strafraum auf Kalajdzic, der da super abtropfen lässt und der eingewechselte Philipp Förster steht plötzlich völlig frei vor Luthe - der Anschlusstreffer zum 1:2!

47. Minute: Die Wechsel sprechen für sich. Es sind drei Spieler, die in Halbzeit eins viel zu schwach waren.

46. Minute: Dreifachwechsel beim VfB Stuttgart!
Klimowicz, Förster und Massimo kommen für Coulibaly, Stenzel und Didavi!

Wiederanpfiff - die zweite Halbzeit läuft!

Zwischenfazit:
Zu schwach, zu unwillig, kampflos. Der VfB Stuttgart machte es zwar in den ersten 20 Minuten passabel, verlor nach dem 0:1 aber völlig den Faden. Vor allem in den Zweikämpfen sind die Schwaben meist zu spät und wirken ungefährlich, während Union alles reinwirft. Das 2:0 für die Eisernen ist nicht unverdient, maximal in der Höhe.

Um es deutlich zu sagen: Der VfB Stuttgart ist 20 Minuten angerannt und schlendert nach 1:0 für Union gefühlt über den Platz. Da fehlt es an Körpersprache, Einsatz und Ideen. Alles war jedoch nicht schlecht. So überrascht Marcin Kaminski mit einer soliden Leistung. Für Pellegrino Matarazzo steht in der Halbzeitpause jedoch einiges an Arbeit an.

Halbzeit - Union Berlin führt 2:0 gegen den VfB Stuttgart!

43. Minute: TOOOOR für Union Berlin!
Das ist ja unfassbar. Der VfB Stuttgart hat den Ball fast geklärt, aber Kruse ist WIEDER einen Tick schneller als Thommy in diesem Fall. Er stochert den Ball zu Trimmel, der wieder von rechts flach vor das Tor flankt. Da steht Petar Musa und schiebt ein - 2:0 für Union Berlin!

41. Minute: Dem VfB Stuttgart fehlen die Ideen. Da kommt derzeit spielerisch nicht viel zusammen. Klar, da war eben der feine Pass auf Endo. Aber sonst ist das ziemlich wenig. Das dürfte Pellegrino Matarazzo nicht ganz so gut gefallen. Und Union? Die stehen richtig gut.

39. Minute: Kaminski wieder vor Union Berlin! Der Angriff von Union kommt, wie 60 Prozent der bisherigen Angriffe auch, über die linke Seite. Kruse flankt und Kaminski köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

38. Minute: Gute Seitenverlagerung beim VfB Stuttgart auf Endo, der dann einfach mal abzieht, aber einen Eisernen im Gesicht trifft. Auch Thommy versucht es beim Nachschuss aus der Distanz, bleibt jedoch ebenfalls hängen.

36. Minute: Freistoß von der linken Seite für den VfB Stuttgart. Aber was ist das denn da? Der kommt nicht hoch in den Strafraum, sondern flach an die Strafraumgrenze. So wird‘s nicht gefährlich.

33. Minute: Es bleibt dabei... Der VfB Stuttgart kommt nicht mehr vor das Union-Tor. Gefühlt ist da Berlin einfach williger derzeit. Mehr Einsatz, auch mal körperbetonter. Von Biss und Kampf, die Matarazzo gerne sehen würde, ist aktuell nichts in Sicht bei den Schwaben.

32. Minute: Chance für Union Berlin!
Jetzt muss der VfB Stuttgart langsam aufpassen. Kruse bringt einen Freistoß in den Strafraum wo Schlotterbeck zum Kopfball kommt. Kobel hat damit keine Probleme, da er zu zentral kam.

30. Minute: Gelbe Karte für den VfB Stuttgart!
Tanguy Coulibaly grätscht an der Seitenauslinie Schlotterbeck weg. Gelbe Karte ist verdient.

30. Minute: Union jetzt stärker als der VfB - und vor allem wacher. Immer wieder sind die Eisernen in den Zweikämpfen einen Tick früher da. Chancen gibt es dadurch zunächst aber keine!

27. Minute: Auf der rechten Seite des VfB Stuttgart brennt es lichterloh! Da hat Unions Lenz zur Zeit noch Narrenfreiheit. Stenzel bekommt ihn derzeit nicht in den Griff. Das Tor fiel dennoch über die andere Seite.

26. Minute: Beide Mannschaften nehmen nun das Tempo etwas raus. Klar, bisher war das Spiel ziemlich laufintensiv.

24. Minute: Der VfB Stuttgart presst weiter früh, wirkt erstmal unbeeindruckt.

21. Minute: Da sah die Abwehr nicht ganz gut aus, denn die Zuordnung stimmte nicht. Und das ausgerechnet in der Phase, in der der VfB Stuttgart besser wurde.

20. Minute: TOOOOOR für Union Berlin!
Das macht Union richtig gut und der VfB Stuttgart nicht. Ein richtig steiler Ball in den Lauf von Union-Kapitän Trimmel, der den Ball an der Torauslinie erwischt und in den Strafraum flankt. Da steht Grischa Prömel völlig alleine und trifft per Flugkopfball. Erster Schuss, erstes Tor - Union Berlin führt 1:0!

19. Minute: Die Ecke kommt ebenfalls nicht gut. Den rausgeköpften Ball nimmt Stenzel per Direktabnahme und drescht das Leder in den Oberrang, Dennoch; Der VfB Stuttgart wird stärker und hat das Spielgeschehen übernommen.

18. Minute: Jetzt gibt es den Freistoß für den VfB Stuttgart in Strafraumnähe. Didavi bringt den Ball halbhoch - zu flach - rein. Trimmel klärt per Hacke zur Ecke.

16. Minute: Starker Angriff vom VfB! Kalajdzic legt einen Ball im Strafraum auf Didavi ab, der den Aufsetzer direkt nimmt. War schwer, geht drüber! Muss er aber so nehmen und wenn er ihn richtig trifft, ist das ein Hammer!

16. Minute: Union wieder über die rechte Seite. Die Flanke von Lenz kommt vor das Tor und Kaminski rettet in höchster Not.

14. Minute: Der VfB spielt sich erstmals zum Strafraum durch, wo Kalajdzic den Ball technisch astrein mitnimmt, sich dreht und dann zu Boden geht. Kann man einen Freistoß geben, denn der Kontakt am Fuß war da, aber für Schiri Cortus ist es zu wenig.

12. Minute: Jetzt mal etwas längerer Ballbesitz für den VfB Stuttgart. In Strafraumnähe kommen die Schwaben bislang aber nicht. Es geht viel im Mittelfeld hin und her. Ballverluste, Ballgewinne - kann man jetzt sagen, dass beide Teams gut stehen.

9. Minute: Gelbe Karte für Union Berlin!
Grischa Prömel kommt gegen Waldemar Anton zu spät und erwischt den VfB-Abwehrchef. Gelb!

7. Minute: Ballstafette der Berliner im eigenen Strafraum. Der VfB Stuttgart rennt einfach alles an, ohne Erfolg. Stattdessen kann Union das Spiel schneller machen und hat etwas Platz, aber der VfB steht schnell wieder sicher.

6. Minute: Vor dem Spiel äußerten sich beide Trainer zum Europa-Thema. Während der VfB bei seinen zurückhaltenden Aussagen bleibt, hat Union-Coach Fischer offen gesagt, dass sie nach Europa wollen. Ob man es im Spiel merkt? Noch nicht.

5. Minute: Union kommt über die linke Seite. Prömel und Lenz mit einem Doppelpass, dann die Flanke. Aber etwas zu lang. Der VfB am Ball.

4. Minute: Das Pressing beider Teams beginnt sehr früh. So früh, dass Unions Kruse zurückgepfiffen wird, da er zu zeitig beim Abstoß in den gegnerischen Strafraum lief.

2. Minute: Abtasten in den ersten Minuten. Nicht zu viel riskieren, um keine frühe Chance zu zu lassen.

Anpfiff! Das Bundesliga-Spiel Union Berlin gegen VfB Stuttgart läuft!

VfB Stuttgart bei Union Berlin: Letzte Infos und Aufstellungen!

15:28 Uhr: Die Teams betreten den rasen. Gleich geht‘s los!

15:20 Uhr: In einer Viertelstunde rollt das Leder im Stadion An Der Alten Försterei. Zeit nochmal kurz durchzuschnaufen! Es geht immerhin auch schon um Europa. Union Berlin ist nur einen Punkt vor dem VfB Stuttgart. Ein Sieg heute könnte entscheidend sein.

15:10 Uhr: Inzwischen steht der VfB Stuttgart in der Auswärtstabelle „nur“ noch auf Rang sieben. Union in der Heimtabelle auf Platz sechs. Schaut man nur auf die Rückrunde, dann sind die Schwaben (7.) weit vor Union (13.) - aber die Saison ist ja auch noch nicht ganz vorbei.

15:05 Uhr: Für den VfB Stuttgart, der in der Hinrunde noch eine der besten Auswärtsmannschaften war, wird es kein leichtes Spiel. Von einem „zähen“ Gegner sprach Trainer Pellegrino Matarazzo. Stimmt, vor allem zu Hause! Seit 13 Heimspielen gab es keine Heimniederlage mehr für Union.

15:00 Uhr: Zum Thema Borna Sosa: Der jüngst als „Flankengott“ beschriebene Torvorbereiter fehlt wohl einige Tage wegen einer Kapselverletzung im Knie, die er sich laut Kicker im Abschlusstraining zugezogen hat.

14:55 Uhr: Naja, die Niederlage gegen Bayern hat der VfB schon lange abgehakt und blickt nach Europa. Um es genau zu nehmen: Auf den Platz, auf dem Union derzeit steht. Das Restprogramm der Schwaben hat es jedoch in sich: Gladbach, Leipzig, Wolfsburg... Alles Top-Teams, die die junge Matarazzo-Mannschaft noch vor der Brust hat.

14:50 Uhr: Während der VfB Stuttgart nach einem durchaus guten Spiel gegen den BVB knapp den Kürzeren zog, durfte sich Union Berlin über einen Achtungserfolg gegen Bayern München freuen. 1:1 spielten die Eisernen, waren aber auch nicht in Überzahl...

14:45 Uhr: Union stellt im Vergleich zur Vorwoche auf eine Dreierkette um, die im Stuttgarter Angriff wohl eine Fünferkette wird. Bülter und K. Endo sind erstmal nicht dabei, dafür rutschen Schlotterbeck und Ex-VfB-Kapitän Gentner in die Startelf der Eisernen.

14:40 Uhr: Ui, da müssen wir mal kurz zusammenzählen... Pellegrino Matarazzo hat die Startelf im Vergleich zur 2:3-Niederlage beim BVB ziemlich heftig durcheinander gewürfelt. Den gelbgesperrten Kempf ersetzt Kaminski. Ein Risiko-Einsatz? Möglich, denn der Pole war lange außen vor. Auch Sosa (nicht im Kader), Klimowicz und Förster sind nicht von Beginn an dabei. Dafür starten Stenzel, Didavi und Thommy in das Duell um Europa. Namen, die sich beim VfB Stuttgart in der Aufstellung zuletzt rar gemacht haben. Heißt auch, dass Kapitän Castro erstmal auf der Bank sitzt.

14:35 Uhr: Die Aufstellungen sind da. So spielen die beiden Teams am heutigen Samstag:

Aufstellung VfB Stuttgart: Kobel - Kaminski, Anton, Mavropanos - Stenzel, Endo, Karazor, Thommy - Didavi, Coulibaly - Kalajdzic
Reservebank: Bredlow, Ahamada, Castro, Churlinov, Cissé, P. Förster, Klement, Klimowicz, Massimo
Trainer: Pellegrino Matarazzo

Aufstellung Union Berlin:  Luthe - Knoche, Schlotterbeck, Friedrich - Trimmel, Andrich, Prömel, Gentner, Lenz - Kruse, Musa
Reservebank: Karius, F. Hübner, Ryerson, Bülter, K. Endo, Griesbeck, Ingvartsen, Pohjanpalo, Teuchert
Trainer: Urs Fischer

14:30 Uhr: Das Stadion An Der Alten Försterei bebt heute - zumindest ganz leise, innerlich und ohne Zuschauer. Denn: Es ist ein direktes Duell im von Sven Mislintat ausgeschriebenen Vierkampf um Europa. Wir sind gespannt, wie die Aufstellungen aussehen.

14:25 Uhr: Benjamin Cortus ist heute der Schiedsrichter. Mit dem Franken hat der VfB Stuttgart zuletzt durchaus gute Erfahrungen gemacht. Hier geht‘s zur Bilanz von Cortus bei VfB-Spielen.

14:20 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Bundesliga-Partie zwischen Union Berlin und dem VfB Stuttgart!

VfB Stuttgart bei Union Berlin im Live-Ticker: Infos vor dem Spieltag!

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alles von der Partie des VfB Stuttgart bei Union Berlin. Anpfiff im Stadion An Der Alten Försterei ist am Samstag, 17. April, um 15.30 Uhr. Etwa eine Stunde vor der Partie startet der Live-Ticker mit letzten Infos vor dem Spiel. Außerdem gibt‘s weitere News im VfB-Channel bei echo24.de. Stimmen aus der Spieltags-Pressekonferenz und Nachberichte sammeln wir im Spieltags-Text.

Union Berlin gegen VfB Stuttgart: Hier gibt‘s das Spiel live im TV und Stream!

VfB Stuttgart zu Gast bei Union Berlin: Kampf um Europa!

Nach der knappen Niederlage gegen Borussia Dortmund im eigenen Stadion, sollen es für den VfB Stuttgart nun auswärts wieder drei Punkte werden. Dabei dürfte die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo trotz der Niederlage mit breiter Brust in die Hauptstadt reisen, denn: Der Auftritt gegen den BVB war keineswegs schlecht.

Das Bundesliga-Spiel Union Berlin gegen den VfB Stuttgart im Live-Ticker

Allerdings werden dem VfB Stuttgart auch erneut einige Leistungsträger fehlen: Orel Mangala und Silas Wamangituka sind raus, hinter Nicolas Gonzalez steht zumindest ein Fragezeichen. Eine ebenso breite Brust dürfte Union Berlin haben. Die Mannschaft von Trainer Urs Fischer hat am vergangenen Wochenende gegen Bayern München einen Punkt geholt und nimmt weiter Kurs auf die internationalen Plätze.

Dort möchte auch der VfB Stuttgart hin und muss an Union Berlin vorbei, wenn es klappen soll. Das Bundesliga-Spiel am Samstagnachmittag wird also gleichzeitig ein Kampf um die europäischen Plätze. Heißt: Der Sieger kommt dem Ziel ein großes Stück näher.

Und bei Union Berlin stellt man sich auf einen harten Kampf ein. Trainer Urs Fischer sieht im VfB Stuttgart eine Mannschaft, die „im Eins-gegen-Eins viel Qualität hat“. Und: „Wenn du ihnen Raum lässt, wird es für jede Mannschaft schwierig.“

Mögliche Aufstellung VfB Stuttgart:
Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Sosa, W. Endo - Castro, Coulibaly - Klimowicz, Förster - Kalajdzic

Mögliche Aufstellung Union Berlin: 
Luthe - Trimmel, Friedrich, Knoche, Lenz - Prömel, Andrich - Bülter, K. Endo - Kruse - Musa

Anstoß: Samstag (17. April), 15.30 Uhr
Schiedsrichter: Benjamin Cortus (das ist die Bilanz des Schiris bei VfB-Spielen)

Alle Partien des 29. Spieltags der Fußball-Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema