Transferperiode geht bis Freitag

VfB Stuttgart: Will Matarazzo noch einen Neuzugang? 

VfB Stuttgart: Pellegrino Matarazzo hat Neuzugänge nicht ausgeschlossen.
+
VfB Stuttgart: Pellegrino Matarazzo hat Neuzugänge nicht ausgeschlossen.
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen

VfB Stuttgart: Trainer Pellegrino Matarazzo schließt Neuzugänge nicht aus. 

• VfB Stuttgart auf der Suche nach einem Ersatz für Holger Badstuber in der Innenverteidigung.
• Matarazzo hat noch Kempf, Phillips und Awoudja als Alternativen.
• Neuverpflichtungen nicht ausgeschlossen.

VfB Stuttgart: Will Matarazzo noch einen Neuzugäng? 

Update 27. Januar, 17.12 Uhr: Die Situation in der Abwehr ist beim VfB Stuttgart durchaus angespannt. Wenn Neu-Coach Pellegrino Matarazzo  mit einer Dreierkette spielen will, wird es eng. Gibt es also Neuzugänge? Matarazzo hat weitere Zugänge beim VfB Stuttgart in der laufenden Transferperiode nicht ausgeschlossen. Matarazzo: "Wir sind zufrieden, aber wenn irgendwas passt, kann es sein, dass wir zuschlagen."

Dabei beschränkt er sich nicht unbedingt auf die Abwehr, viel wichtiger ist Matarazzo die Ergänzung des Kaders: "Es muss passen. Ich will auch keine bestimmte Position sagen." Die aktuelle Transferperiode läuft noch bis zum Freitag. Der VfB Stuttgart hat bislang in der Winterpause nur den Außenbahnspieler Darko Churlinov vom 1. FC Köln geholt. Dafür sind Emiliano Insua (LA Galaxy) und Santiago Ascacíbar (Hertha BSC) nicht mehr beim VfB Stuttgart. Am Mittwoch spielt der VfB Stuttgart gegen Heidenheim.

VfB Stuttgart: Neuverpflichtung ist möglich

Ursprungstext, 27. Januar: Die Zeit läuft! Nur noch bis 31. Januar hat der VfB Stuttgart Zeit, um weitere Neuzugänge zu verpflichten - dann schließt das Transferfenster! In der Defensive der Schwaben könnte sich bis dahin noch etwas tun.

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

Nach der Verletzung von Holger Badstuber (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) hat der Vorstandsvorsitzender Thomas Hitzlsperger bereits angekündigt über eine Neu-Verpflichtung für die Innenverteidigung nachzudenken: "Wir überlegen und haben noch ein paar Tage Zeit."

VfB Stuttgart: Abwehr-Situation ist angespannt!

Aber nicht nur im Abwehrzentrum wäre Zuwachs sinnvoll. Sollte Borna Sosa doch noch einen Abgang in Richtung AS Rom machen, bräuchte der VfB Stuttgart auch auf der linken Seite Ersatz. Wie kicker.de berichtet, wäre ein erfahrener Innenverteidiger ein MUSS, wenn Neu-Coach Pellegrino Matarazzo mit einer Dreierabwehrreihe in die weiteren Spiele geht.

In der angespannten Abwehr-Situation ist wohl Kapitän Marc-Oliver Kempf gesetzt. Daneben stehen noch Nathaniel Phillips und Maxime Awoudja bereit. Da Phillips allerdings durch seine Liverpool-Blitz-Leihekeine Pause hatte bleibt abzuwarten, wie der 22-Jährige die Strapazen verkraftet. Matarazzo steht vor einem VfB-Abwehr-Puzzle!

VfB: Matarazzo hat junge Alternativen

Der 21-jährige Awoudja scheint für die große Aufgabe beim VfB Stuttgart NOCH zu unerfahren. Eine Alternative könnte aus dem Mittelfeld kommen. Atakan Karazor stand im Trainingslager versuchsweise als Innenverteidiger-Option auf dem Platz. Der Erfolg...so mittel!

Abgeblitzt mit Angebot: VfB soll 5-Millionen Euro für Bochums Ganvoula abgegeben haben!

Pellegrino Matarazzo wird sich Gedanken machen müssen über sein Defensiv-Konzept. Erfahrene Profis dürften, so berichtet kicker.de, eher schwer zu bekommen sein - macht aber Sinn für den VfB Stuttgart, das Holger Badstuber und auch Marcin Kaminski (Kreuzbandriss) in absehbarer Zeit wieder zurück sind im Kader.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema