Vertragsende im Sommer - keine Verlängerung

Vom VfB zum FC Schalke 04: Kaminski findet neuen Verein für Neustart!

marcin kaminski
+
Vom VfB zum FC Schalke 04: Kaminski findet neuen Verein für Neustart!
  • Tobias Becker
    VonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Marcin Kaminski findet mit dem FC Schalke 04 einen neuen Verein. Neustart für den Innenverteidiger und den Ruhrpott-Klub.

Update 27. Mai: Jetzt ist die Zukunft klar bei Marcin Kaminski! Der Innenverteidiger heuert beim FC Schalke 04 an. Nach dem AUS beim VfB Stuttgart geht‘s jetzt in der zweiten Liga weiter für den Innenverteidiger.

VfB Stuttgart: Ex-Kicker Kaminski mit Neustart auf Schalke

Es ist ein Neustart für Kaminski und für Schalke. Wie der Ruhrpott-Klub am Donnerstag mitteilt, kommt der 29-Jährige ablösefrei und unterschreibt einen Vertrag über zwei Jahre. Beim VfB Stuttgart war er unter Trainer Pellegrino Matarazzo nicht mehr großartig zum Einsatz gekommen.

Das Ergebnis: So habt ihr gewählt - das sagt der VfB-Liebling selbst dazu

Auf Schalke freut man sich über den frischen Wind in der Abwehr. Auf der Homepage des Vereins erklärt Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation: „Wir freuen uns sehr, mit Marcin Kaminski einen weiteren Ankerspieler für die neue Schalker Mannschaft gefunden zu haben.“ Besonders überzeugt hat der Ex-Profi des VfB durch „seine Defensivqualitäten sowie sein variables Aufbauspiel“.

Auch Marcin Kaminski sieht den FC Schalke 04 nach dem VfB Stuttgart, als Chance für seine sportliche Zukunft: „Als die Anfrage von Schalke kam, musste ich nicht lange überlegen. Ich wollte unbedingt Teil der neuen Mannschaft werden, die Fans und Verein wieder sportlich bessere Zeiten bringen soll. Um das zu schaffen, müssen wir vom ersten Tag an fokussiert arbeiten.“

Kaminski-Aus beim VfB Stuttgart fix - im Nebensatz offenbart!

Es war fast beiläufig, als Pellegrino Matarazzo auf der Pressekonferenz vor dem letzten Spiel gegen Arminia Bielefeld (im Live-Ticker bei echo24.de) Marcin Kaminskis Aus beim VfB Stuttgart erwähnte. Eigentlich ging es um den Abschied von Gonzalo Castro. Der Kapitän, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, soll am Samstag nochmal spielen und wird nach dem Spiel verabschiedet - gemeinsam mit Kaminski.

VfB Stuttgart: Marcin Kaminski kehrt pünktlich zum Abschied aus der Quarantäne zurück.

„Kaminski wird nicht verlängert“, so Matarazzo in diesem Zuge. Zuvor erklärte der Trainer des VfB Stuttgart noch, dass Kaminski aus der Quarantäne zurück sei. Matarazzo: „Ich bin froh, dass er wieder bei uns ist und so einen würdigen Abschied bekommen kann.“ Bislang wurde gerätselt, was mit Kaminski im Sommer passiert. Der Pole wurde bereits im Winter mit Schalke 04 in Verbindung gebracht.

Beim VfB Stuttgart war er in dieser Saison meist außenvor, bekam aufgrund einer Personalnot dann doch seinen Einsatz - und lieferte gegen Union Berlin. Es war in dieser Saison sein vierter und in Gänze eventuell letzter Einsatz für den VfB Stuttgart. Im Kader steht er am Samstag gegen Arminia Bielefeld wohl. Davon geht Matarazzo aus. Ob er spielt, fraglich.

VfB Stuttgart: Trainer Matarazzo lobt Kaminskis Einstellung!

Dennoch ist der Trainer voll des Lobes für den 29-jährigen Polen: „Wie er sich verhalten hat in dieser Saison, habe ich in meiner Laufbahn als Spieler und Trainer noch nie erlebt. Er hat viele Rückschläge erlitten, seine Rolle war limitiert und dennoch kommt er jeden Tag zum Training mit einer Top-Einstellung. Er hat die Mannschaft immer unterstützt und versucht aufzubauen.“

Pellegrino Matarazzo sprach auf der Pressekonferenz plötzlich vom Kaminski-Aus!

Am Samstag nach dem Spiel gegen Bielefeld, wenn der Tagesgeschäft-Fokus von Matarazzo schwindet, wird er Kaminski wohl auch noch ein paar Worte mitgeben. Dann trennen sich de Wege des VfB Stuttgart und Marcin Kaminski...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema