Pascal Stenzel gilt beim VfB Stuttgart als Mister Zuverlässig!

Stammplatz-Stenzel zurück beim VfB? So sieht Matarazzo den 25-Jährigen

Pascal Stenzel vom VfB Stuttgart im Zweikampf
+
Ist Stammplatz-Stenzel zurück beim VfB? So denkt Matarazzo über den 25-Jährigen
  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Pascal Stenzel zurück als Dauerbrenner? Trainer Matarazzo spricht über den Abwehrmann.

Wenn der VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr/ echo24.de-Live-Ticker) Eintracht Frankfurt in der Mercedes-Benz Arena empfängt, dann wird Pascal Stenzel wohl wieder in der Abwehr des Aufsteigers stehen. Zuletzt allerdings hatte er Druck von Trainer Pellegrino Matarazzo.

Steckbrief zu Pascal Stenzel
Geboren:20. März 1996, Bünde
Größe:1,83 Meter
Gewicht:70 Kilogramm
Aktuelles Team:VfB Stuttgart (#15 / Abwehrspieler)

Doch seit dem 4. Spieltag in der Fußball-Bundesliga steht der 24-Jährige in der Startelf des VfB Stuttgart. Es scheint die Rückkehr von Stammplatz-Stenzel! Der Coach spricht vor dem Frankfurt-Kick über die Qualitäten des Defensivspielers: „Pascal hat einen guten rechten Fuß, ist taktisch sehr klug und setzt die Sachen einwandfrei um. Er macht einen guten Job als rechter Halbverteidiger.“

VfB Stuttgart: Stenzel als Mister Zuverlässig

Aktuell klopft mit Waldemar Anton wieder eine weitere Abwehr-Alternative an die Kader-Tür beim VfB. In den ersten Partien präsentierte sich Anton als Antreiber. Der Platz in der Stuttgarter Defensive war ihm sicher. Dann die Zwangspause nach einer Außenbandverletzung im Sprunggelenk. Matarazzo zeigt sich am Donnerstag noch mit Wechsel-Hemmungen, setzt wohl lieber auf Bewährtes.

Bei Pascal Stenzel weiß Matarazzo, was er bekommt: „Man bekommt immer eine gewisse Mindestleistung die von ihm zu erwarten ist. Ihn zeichnet eine gewisse Zuverlässigkeit aus. Ich bin sehr zufrieden mit Pascal.“ Gegen Frankfurt wird‘s der VfB Stuttgart daher wohl wieder mit der Dreierkette Kempf-Karazor-Stenzel probieren.

Genau wie Waldemar Anton muss jetzt auch Philipp Förster sich Stück für Stück einen Platz im Kader erkämpfen. Der Mittelfeldmann kam gegen Schalke zu einem Mini-Debüt nach seiner Verletzung (Wadenbeinprobleme). Vor dem Spiel am Samstag gab‘s vom 25-Jährigen auch gleich mal eine Erfolgs-Ansage!

Das könnte Sie auch interessieren