Vertrag bis 2023

VfB: Coach Weinzierl lobt Orel Mangala - Vertragsverlängerung bestätigt!

+
Der vom VfB Stuttgart an Hamburg verliehende Orel Mangala verlängert beim VfB bis 2023 - Trainer Markus Weinzierl freut sich.
  • schließen

VfB Stuttgart: Orel Mangala kommt - Trainer Markus Weinzierl freut sich auf den 20-Jährigen.

+++ Update 14. März +++ VfB Stuttgart: Coach Markus Weinzierl lobt Orel Mangala

Die SportBild hat's schon als fix vermeldet - jetzt hat es auch der VfB Stuttgart bestätigt. Coach Markus Weinzierl äußerte sich im Vorfeld der Partie gegen die TSG Hoffenheim am Samstag zur Personalie Orel Mangala. Weinzierl: "Das Mangala ein sehr, sehr guter Spieler ist, wissen wir und beweist er aktuell in der 2. Liga in Hamburg. Ich finde ihn richtig gut und freue mich das er länger bei uns bleibt - so ist meine Information auch schon seit einigen Wochen."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News

Damit kommt in der kommenden Saison neuer Schwung ins VfB-Mittelfeld. Orel Mangala bringt gute Qualitäten mit ins Spiel der Stuttgarter. Gegenüber bild.de erklärt Mangala seine Stärken: "Ich kann sowohl hinten abräumen als auch Impulse nach vorne geben. In der Rolle fühle ich mich aber sehr wohl. Ich brauche die Schlagzeilen nicht. Ich mache ganz einfach meine Arbeit."

+++ Update 14. März +++ Orel Mangala: Heimliche Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart

Noch vor wenigen Tagen wurde spekuliert, ob Orel Mangala überhaupt zum VfB Stuttgart zurückkehrt. Nun wird bekannt: Er wird - und das in besonderer Rolle. Die SportBild berichtete zuerst darüber, dass der 20-jährige Belgier noch unter Ex-Sportvorstand Michael Reschke seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat. Er soll zum Nachfolger von Christian Gentner aufgebaut werden, also der Mittelfeld-Motor der Zukunft sein. 

+++ Update 12. März +++ Orel Mangala: Kehrt der 20-Jährige überhaupt zurück zum VfB Stuttgart?

Er hat sich gut entwickelt. Orel Mangala fühlt sich sichtlich wohl beim Hamburger SV. Der belgische U-21-Nationalspieler, der bis Saisonende vom VfB Stuttgart ausgeliehen ist, hat sich mit seinen guten Vorstellungen wie zuletzt beim 4:0-Triumph am Sonntag im Derby beim FC St. Pauli (4:0) große Sympathien bei den Fans des zweitplatzierten Fußball-Zweitligisten erarbeitet. Seine Leistungsexplosion hat Folgen: Laut stuttgarter-nachrichten.de hat er sich in den Blickpunkt anderer Vereine gespielt.

Gegenüber mopo.de erklärte Mangala im November 2018, dass er sich sehr wohlfühlt in Hamburg und sich keine Gedanken über die Rückkehr nach Stuttgart macht - auch wenn der damalieg Sportvorstand Michael Reschke klar machte, dass es keine Optionen gäbe: "Wenn er so etwas sagt, zeigt es ja, dass ich meine Sache wohl ganz gut mache. Aber ich möchte noch nicht so viel an die Zukunft denken, sondern mich jetzt voll auf den HSV konzentrieren."

Marktwert: So viel sind die Profis des VfB Stuttgart wert!

VfB Stuttgart: Oral Mangala träumt vom FC Liverpool

Und einen Wunschverein hat Oral Mangala für die Zukunft auch, wie er in dem Gespräch verrät: "Ich wollte damals immer für Anderlecht spielen und in meinem Hinterkopf war, dass ich irgendwann mal zum FC Liverpool will. Dann ging ich nach Dortmund, dann nach Stuttgart, nun bin ich beim HSV."

FAKTEN: Der HSV hat keine Kaufoption für den Spieler und es gibt wohl auch keine Ausstiegsklausel in dem Vertrag des 20-jährigen Mittelfeldspielers mit dem VfB - die Laufzeit geht noch bis 2021. Doch wird Mangala kaum ein weiteres Jahr in der 2. Liga kicken wollen, sollte der VfB Stuttgart den Abstieg nicht abwenden können. Immerhin: Der VfB Stuttgart im Fall Orel Mangala erst einmal das Heft des Handelns in den Händen.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News

+++ Update 8.August 2018 +++ VfB Stuttgart: HSV leiht Orel Mangala aus

Der Wechsel von Fußball-Profi Orel Mangala vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV ist perfekt. Wie der norddeutsche Zweitligist mitteilte, kommt der 20 Jahre alte Mittelfeldakteur bis zum Saisonende auf Leihbasis vom Bundesligisten aus Stuttgart an die Elbe. Der Spieler hat bereits seine medizinische Untersuchung absolviert und trainierte anschließend zum ersten Mal mit seinen neuen Teamkollegen.

Der VfB stimmte dem Leihgeschäft zu, damit der talentierte Youngster Spielpraxis erhalte. Mangala stammt aus dem Nachwuchs des RSC Anderlecht. Für Belgiens diverse Junioren-Auswalteams hat er insgesamt 49 Nachwuchs-Länderspiele absolviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare