Orel Mangala nach Muskelfaserriss wieder im Training beim VfB Stuttgart

Auweia, Orel Mangala! Wieder verletzt - war‘s das jetzt für den VfB-Profi?

Orel Mangala vom VfB Stuttgart im Zweikampf mit Tobias Strobl vom FC Augsburg.
+
Auweia, Orel Mangala! Wieder verletzt - war‘s das jetzt für den VfB-Profi?
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen
  • Dominik Jahn
    Dominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Orel Mangala war nur kurz gut gelaunt. Jetzt hat‘s den Mittelfeldspieler wieder erwischt. Verletzt.

Update, 7. April: Gerade gab‘s noch Hoffnung auf das Comeback von Orel Mangala - JETZT das erneute Aus! Wie der VfB Stuttgart am Mittwoch mitteilt wird der Mittelfeldspieler bis auf auf weiteres nicht zur Verfügung stehen.

Der 23-Jährige zog sich demnach im Mannschaftstraining des VfB eine Muskelverletzung im Oberschenkel zu. Bereits vor der Länderspielpause und dem Spiel gegen Werder Bremen gab‘s für Orel Mangala mit einem Muskelfaserriss im vorderen Oberschenkel eine Zwangspause.

Ob der VfB Stuttgart nach der erneuten Muskelverletzung in dieser Saison nochmal auf Mangala zurückgreifen kann und wird bleibt abzuwarten. Gegen Borussia Dortmund wird‘s in jeden Fall keine Rückkehr zum Duo Endo-Mangala für Trainer Pellegrino Matarazzo geben. Auch Stürmer Nicoals Gonzalez fällt derzeit mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel aus.

Rückkehr zum VfB-Doppel-Herz im Mittelfeld? So meldet sich Mangala zurück

Update, 7. April: Er ist zurück! Orel Mangala steht wieder auf dem Platz beim VfB Stuttgart. Mit seinen Kollegen. Wie der Verein mitteilte, stand der 23-Jährige zu Wochenbeginn wieder voll im Training - und sichtlich gut gelaunt. Der Muskelfaserriss kein Thema mehr. Ist das Comeback gegen Dortmund am Samstag (18.30 Uhr) gesichert?

VfB Stuttgart im Transfersommer: Jetzt geht‘s wieder los - Gerüchte, News, Überblick

Mit dieser Rückkehr kann der VfB Stuttgart wohl wieder mit seinem Doppel-Herz im Mittelfeld planen. Wataru Endo darf sich über einen augenscheinlich gesunden Orel Mangala freuen. Das Dauer-Duo im Zentrum. Für Trainer Pellegrino Matarazzo wird der junge Belgier damit wieder zur ernsthaften Option gegen den BVB.

Der VfB Stuttgart zeigt Mangala bei Twitter gut gelaunt beim Training.

Bereits vor dem Spiel gegen Werder Bremen machte der Trainer des VfB Stuttgart Hoffnung auf ein Comeback gegen den Ruhrpott-Klub: „Es ist besser geworden, eine Option ist er jetzt (gegen Bremen) aber noch nicht. Gegen Borussia Dortmund sollte es dann aber klappen.“

VfB Stuttgart hofft! Reicht‘s für ein Mangala-Comeback gegen Bremen?

Update, 01. April: In den letzten Wochen hat Orel Mangala eine echte Bitter-Bilanz hingelegt. Spiel des VfB Stuttgart gegen Bayern München? Verpasst. Erstes Länderspiel für Belgien A-Kader? Verpasst. Stattdessen gabs die Ratzfatz An- und Abreise. Und wie sieht es für das Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen (im Live-Ticker bei echo24.de) am Ostersonntag aus? Unsicher! Der Grund: Mangala ist verletzt. Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.

Steckbrief
NameNaouirou Ahamada
Geburtsdatum29. März 2002
HerkunftMarseille, Frankreich
Leihe beim VfB Stuttgart endet30. Juni 2021 (mit Kaufoption)
ausgeliehen vonJuventus Turin (Vertrag bis

Ein Risiko will man beim VfB Stuttgart nicht eingehen. Heißt: Der Mittelfeld-Motor muss zu 100 Prozent fit sein, um sich nicht gleich wieder zu verletzen. Einen zweiten Immer-wieder-Ausfall wie Nicolas Gonzalez kann Trainer Pellegrino Matarazzo nicht gebrauchen. „Wir hoffen, dass er nach der Länderspielpause wieder voll im Saft ist“, äußerte sich Sportdirektor Sven Mislintat nach dem Hoffenheim-Spiel, in dem sich Mangala verletzte. Aber: Davon scheint Mangala noch etwas entfernt zu sein.

Orel Mangala bleibt gegen Hoffenheim nach einem Pass am Mittelkreis verletzt auf dem Rasen sitzen.

Am Dienstag war der Belgier wieder auf dem Platz zu sehen, aber nur in einer individuellen Einheit. Es scheint wahrscheinlicher, dass der VfB Stuttgart erneut auf Youngster Naouirou Ahamada setzt, um im so wichtigen Schlussspurt der Saison auf Mangala zurückgreifen zu können. Und immerhin sagte Mislintat über den Mangala-Ausfall auch: „Er wird uns mit seinen Stärken fehlen, aber wir haben Alternativen. Wenn Orel ein, zwei Spieltage fehlt, ist das eine Chance für andere, sich zu zeigen.“

Ahamada als Mangala-Ersatz gegen Bayern? VfB-Trainer Matarazzo traut‘s ihm zu!

Update, 18. März: Da bahnt sich eine riesige Überraschung an - und ein Startelf-Debüt, das es in sich hat! Naouirou Ahamada könnte am Wochenende Orel Mangala beim VfB Stuttgart ersetzen. Er ist eine der Optionen, die Pellegrino Matarazzo auf der Position des verletzten Belgiers hat. Der Kracher dabei: Es wäre ausgerechnet gegen die Superlativ-Bayern!

Für den 18-jährigen Leihspieler von Juventus Turin wäre das mehr als eine Herausforderung gegen Spieler wie Thomas Müller und Robert Lewandowski zu verteidigen und gleichzeitig Angriffe des VfB Stuttgart auf das Tor von Manuel Neuer einzuleiten. Es wäre ohnehin erst der dritte Einsatz in der Bundesliga für Ahamada, aber Matarazzo ist sich sicher: „Ich traue ihm durchaus zu auch gegen Bayern zu spielen. Seine bisherigen Einsätze waren sehr positiv.“

VfB Stuttgart ohne Mangala - Startelf-Überraschung gegen Bayern?

Update 17. März: Dieser Ausfall ist bitter! Der VfB Stuttgart muss gegen Bayern München (im Live-Ticker bei echo24.de) auf eines seiner spielerischen Herzstücke verzichten: Orel Mangala ist verletzt. Für den Belgier platzt damit wohl auch der Traum, in der Länderspielreise zum ersten Mal für sein Land im A-Kader aufzulaufen. So traurig das für Mangala ist, stellt sich dennoch die Frage: Wer ersetzt den Mittelfeldmann?

Da könnte es nun eine Überraschung geben, denn der von Juventus Turin ausgeliehene Youngster Naouirou Ahamada könnte die offene Stelle besetzen. 91 Minute hat er insgesamt in seinen bisherigen zwei Bundesliga-Einsätzen für den VfB Stuttgart gespielt, von Beginn an war er noch nicht dabei. Das könnte jetzt ausgerechnet gegen Bayern München passieren.

VfB-Talent Naouirou Ahamada könnte für Orel Mangala einspringen - ausgerechnet gegen Bayern München!

„Ich kann nicht vorausschauen, ob Rino ihm einen Startelf-Einsatz gibt. Es ist natürlich ein außergewöhnliches Stadion, um ein Startelf-Debüt zu feiern“, so Sven Mislintat laut Bild. Beim 2:0-Sieg gegen die TSG Hoffenheim wurde Ahamada für Mangala eingewechselt. Heißt: Er kann! Aber auch Gonzalo Castro oder Atakan Karazor sind auf der Mangala-Position Alternativen.

Mangala-Schock beim VfB Stuttgart - bittere Diagnose nach Auswechslung!

Update, 15. März: Jetzt steht die Diagnose fest bei Orel Mangala. Wie der VfB Stuttgart am Montag mitteilt, hat sich der Mittelfeldspieler in der Partie gegen Hoffenheim einen Muskelfaserriss im vorderen Oberschenkel zugezogen. Trainer Pellegrino Matarazzo hatte nach dem Spiel bereits damit gerechnet.

Der VfB-Schock: Orel Mangala verletzt! Moch vor der Pause musste er ausgewechselt werden.

Wie lange der 22-Jährige dem VfB Stuttgart fehlen wird, bleibt unterdessen unklar. Laut Verein heißt es: „...hat sich Orel Mangala einen Faserriss in der vorderen Oberschenkelmuskulatur zugezogen und fällt damit vorerst aus“. Bei einem Muskelfaserriss kann die Genesungsdauer zwischen zwei bis sechs Wochen liegen.

Der junge Belgier ist für den VfB in dieser Saison ein ganz wesentlicher Faktor im Mittelfeld. Trainer Matarazzo muss sich jetzt eine passende Alternative suchen für die kommenden Aufgaben.

VfB Stuttgart: Orel Mangala sorgt für Verletzungs-SCHOCK! Langer Ausfall droht

Es ist die 41. Minute im Spiel des VfB Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim - DER VfB-Schock! Orel Mangala sitzt auf dem Rasen. Es geht nicht mehr weiter. Nach einem Pass am Mittelkreis war‘s passiert. Dem Mittelfeldspieler droht ein langer Ausfall!

Direkt nach der Partie gab‘s von Trainer Pellegrino Matarazzo eine erste vorsichtige Diagnose: „Bei Orel gibt es den Verdacht auf einen Muskelfaserriss. Die Ultraschalluntersuchung hat nichts gezeigt. Morgen machen wir noch ein MRT.“ Dann ist auch klar wie viele Wochen er dem VfB Stuttgart fehlen wird.

VfB Stuttgart: So bitter ist der Mangala-Ausfall

Ausgerechnet Mangala! Der Belgier war schon die gesamte Saison unangefochtener Stammspieler beim VfB Stuttgart und eine Stütze im Team von Pellegrino Matarazzo. Zusammen mit Wataru Endo bildet der 22-Jährige das Herz im Mittelfeld. Matarazzo lobt noch vor der Partie: „Ich bin sehr zufrieden mit seiner Entwicklung. Man sieht wir stabilisierend er für uns ist. Er kommt gut mit Pressing zurecht und man kann ihn kaum vom Ball trennen.“

VfB gegen TSG: Wamangituka-Trauma für Hoffenheim - das Spiel im Live-Ticker

Der Ausfall ist MEGA bitter - Panik bricht beim Trainer des VfB aber nicht aus: „Seine Qualitäten sind uns bewusst. Seine Stärken werden ein Stück weit fehlen. Aber jetzt gibt es die Chance für jemand anderen sich zu zeigen.“ Mit Naouirou Ahamada scheint ein Youngster durchaus eine gute Alternative zu sein. Der 18-Jährige ersetzte Mangala nach seinem Ausfall und überzeugte.

Für den VfB-Profi fällt jetzt auch die A-Nationalmannschaft ins Wasser

Doch für Orel Mangala kommt‘s noch härter! Seine guten Leistungen in der Saison sind auch an Belgiens Nationaltrainer Roberto Martinez nicht vorbei gegangen. Wie belgische Medien berichteten, wollte er Mangala eigentlich für die anstehenden Länderspiele gegen Wales, Tschechien und Weißrussland nominieren.

Es wäre die Premiere für Mangala in der A-Nationalmannschaft gewesen und eine gute Möglichkeit, sich vor der anstehenden Europameisterschaft noch für den Kader zu empfehlen. Durch die Verletzung droht diese Premiere nun zu platzen.

von Dennis Bayer

Das könnte Sie auch interessieren