Er steht im Kader der Demokratischen Republik Kongo

Chadrac Akolo vorerst nicht beim VfB! Der 24-Jährige hat was Besseres zu tun!

+
Chadrac Akolo vorerst nicht beim VfB! Die Reise geht zum Afrika-Cup.
  • schließen

VfB Stuttgart: Chadrac Akolo wird den Schwaben beim Saisonstart fehlen.

+++ Update 12. Juni 2019 +++ Chadrac Akolo vorerst nicht beim VfB! Die Reise geht zum Afrika-Cup

Des einen Freud, des anderen Leid! Der VfB Stuttgart wird zum Start in die 2. Liga auf Chadrac Akolo verzichten müssen. Der Offensivspieler der Schwaben wurde für den endgültigen Kader der Nationalmannschaft der Demokratischen Republik Kongo nominiert.

VfB: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News

Damit reist der 24-Jährige vom VfB Stuttgart zum Afrika-Cup nach Ägypten. Wie schon bei seinem vermeintlichen Treueschwur für den VfB Stuttgart meldete sich Chadrac Akolo auch jetzt wieder über Instagram, um seine Freude über die Nominierung mit seinen Fans zu Teilen.

Los geht es für die Demokratische Republik Kongo in der Gruppe A des Afrika-Cups am 22. Juni in Kairo gegen Uganda. Weitere Gegner für Chadrac Akolo und sein Team sind Simbabwe und Ägypten. Das Turnier geht bis 19. Juli.

Der VfB in der 2. Liga: Wann geht's los? Termin für Pokal-Auslosung

+++ Ursprungsartikel 1. Juni +++ VfB Stuttgart: Ist das ein Treue-Schwur von Chadrac Akolo?

Hoppla, sind das etwa mal gute Nachrichten aus dem Lager des VfB Stuttgart? Nachdem Kapitän Christian Gentner gehen soll und Mega-Talent Ozan Kabak wohl gehen wird, hat sich nun Chadrac Akolo via Instagram an die Fans gewendet. Und eventuell sogar ein VfB-Bekenntnis mit abgegeben? In einer emotionalen Botschaft an die Fans gewendet. Darin schreibt er unter anderem: "Stuttgart ist ein großer Verein und wir müssen trotzdem wieder den Kopf hochnehmen, um den VfB wieder dort hinzubringen, wo er hingehört: in die Bundesliga." Klingt ganz so, als wolle er dabei mithelfen.

VfB Stuttgart muss und wird den Neustart angehen

Dass der VfB Stuttgart einen Neustart durchführen muss, ist nach dem Abstieg eine klare Sache. Wie der aussehen wird, zeigt sich in den nächsten Wochen. Dabei gibt es durchaus gute Ratschläge von Außen. So hat beispielsweise Ex-VfB-Spieler Thomas Berthold den Stuttgartern einen Weg gezeigt, wie der "neue VfB" aussehen sollte. Ob dieser Weg mit Akolo gegangen wird? Der 24-Jähriger hat jedenfalls noch einen Vertrag bis Juni 2021 beim VfB Stuttgart.

Mehr zum VfB Stuttgart

VfB: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare