Möglicher Kempf-Nachfolger beim VfB Stuttgart - teuer und begehrt!

Bleibt Schlotterbeck ein VfB-Thema? Die Liga-Konkurrenz und die Wucher-Ablöse

Nico Schlotterbeck von Union Berlin.
+
VfB Stuttgart: Nico Schlotterbeck war von Freiburg an Union Berlin ausgeliehen.
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Nico Schlotterbeck bekam vom SC Freiburg ein Preisschild. Aber das liegt in unfassbaren Regionen verglichen mit dem aktuellen Marktwert.

Update, 11. Juni: Der VfB Stuttgart will wohl Nico Schlotterbeck verpflichten, allerdings steht zum einen die international vertretene Liga-Konkurrenz aus Leverkusen im Weg, zum anderen liegt die Ablösesumme, die der SC Freiburg wohl verlangt, bei rund 13 bis 15 Millionen Euro (siehe Update 4. Juni).

Der SC Freiburg im Wucher-Wahnsinn - zum Leidwesen des VfB Stuttgart!

Schlotterbeck, der diese Saison ausgeliehen war an Union Berlin und gerade U21-Europameister wurde, hatte einen Marktwert von nur vier Millionen Euro. Gestern kamen die Marktwert-Updates der Bundesliga auf transfermarkt.de raus. Der Hammer: Schlotterbeck liegt nun bei 7,5 Millionen.

Der SC Freiburg verlangt vom VfB Stuttgart das DOPPELTE! Zurecht bemängelte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat die irrsinnigen Forderungen der aktuellen Zeit...

VfB Stuttgart: Chance auf Schlotterbeck? Erst Mega-Ablöse, jetzt Liga-Konkurrenz

Update 9. Juni: Es wird nicht besser für den VfB Stuttgart. Erst schraubt der SC Freiburg kräftig an den Ablöse-Millionen für Nico Schlotterbeck (siehe Update 8. Juni). Genau das Richtige für Sportdirektor Sven Mislintat, der sich zuletzt kritisch zu den teilweise irrsinnigen Forderungen geäußert hat. UND jetzt auch noch Konkurrenz aus der Bundesliga!

Im Blick: Der VfB-Transfersommer 2021! Die Gerüchte, die Profis, die News

Oder bleibt der VfB Stuttgart nun endgültig chancenlos im Werben um Freiburgs Defensiv-Talent Nico Schlotterbeck? DIE KONKURRENZ: Bayer Leverkusen will den frischgebackenen U21-Europameister haben. Laut Kicker steht der 21-Jährige ganz oben auf der Wunschliste bei Bayer.

VfB Stuttgart: Schlotterbeck lieferte gute Leistungen, aber die Forderung in doppelter Marktwert-Höhe scheinen wie Wucher.

DIESE MEGA-ABLÖSE: Doch auch für Leverkusen ist die Ablöse-Forderung längst kein Kleingeld mehr. Wie das Fachblatt schreibt kommen die Verantwortlichen durchaus ins Grübeln - drei „Investitionen dieser Größenordnung“ könnten zu viel sein. DENN: Neben zwei Innenverteidigern, soll auch ein Linksverteidiger noch geholt werden. Vielleicht sinkt der Preis bei Schlotterbeck noch und die Chancen des VfB Stuttgart steigen wieder.

VfB Stuttgart: Ist Schlotterbeck jetzt zu teuer?

Update, 08. Juni: Der VfB Stuttgart steckt im Schlotterbeck-Schlamassel! Ein Wechsel des Abwehrspielers, der in der abgelaufenen Saison für Union Berlin spielte und nach seiner Leihe nun zum SC Freiburg zurückkehrt, ist für die Schwaben wohl nicht realisierbar.

Schlotterbeck ist für den VfB Stuttgart einfach zu teuer!

Zwar liegt der Marktwert des gebürtigen Waiblingers bei gerade mal vier Millionen Euro, ABER: Das ist der Stand Februar bei transfermarkt.de. Gut möglich, dass der Marktwert von Schlotterbeck durch die Rückrunde und vor allem den EM-Titel der U21-Nationalmannschaft nochmal ansteigt. Dort war er schließlich gesetzt in der Verteidigung.

Der VfB Stuttgart hat Interesse an Nico Schlotterbeck (l.), der dieses Jahr bei Union Berlin spielte. Aber der scheint zu teuer!

Kein Wunder also, dass der SC Freiburg eine hohe Summe aufruft, die in diesen Zeiten wohl nur Top-Vereine zahlen können, die international spielen. Von rund 15 Millionen Euro ist die Rede. Zu viel für den VfB Stuttgart - und so schätzt auch die Bild, dass ein Wechsel vom Tisch ist.

Besonders bitter übrigens: Auf der Länderspielreise hat auch Konstantinos Mavropanos auf sich aufmerksam gemacht. Ein Verbleib beim VfB Stuttgart scheint unwahrscheinlicher zu werden.

VfB Stuttgart: Ablöse-Forderung bringt Schlotterbeck-Deal in Gefahr!

Update, 4. Juni: Der Sommer-Abgang von Marc Oliver Kempf beim VfB Stuttgart ist in der Schwebe. JETZT könnte es bei der Abwehr-Alternative für Sportdirektor Sven Mislintat ein echtes Geld-Problem geben. Der SC Freiburg dreht bei Nico Schlotterbeck an den Millionen.

VfB Stuttgart: Wird Schlotterbeck jetzt zu teuer?

Zuletzt gab es Meldungen, der 21-Jährige müsste wohl für den VfB Stuttgart für rund acht Millionen Euro zu haben sein. Pustekuchen! Im Gespräch mit dem Kicker packte SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach noch ein paar Millionen obendrauf und erklärte: „Bei ihm müsste es schon eine Summe im Bereich von Robin Koch und Luca Waldschmidt sein.“ HEIßT: Koch wurde für satte 13 Millionen Euro zu Leeds United transferiert und für Waldschmidt gab‘s für Freiburg 2020 stolze 15 Millionen Euro von Benfica Lissabon.

Im Blick: Der VfB-Transfersommer 2021! Die Gerüchte, die Profis, die News

Da wird sich Kader-Macher Mislintat nochmal überlegen müssen, ob er Nico Schlotterbeck im Sommer nach Stuttgart holen möchte UND kann. Eine Ablöse für Kempf ist schließlich auch noch nicht gesichert. Und was Eintracht Frankfurt für den Innenverteidiger beim VfB liegen lässt steht auch noch auf einen anderen Blatt.

VfB und die einzelnen Transfer-Rädchen für Schlotterbeck

Bei Freiburg ist sich Hartenbach aber ganz klar darüber, was man will. Verkaufen ja, ABER: „Gerade in Corona-Zeiten müssen wir bei jedem Spieler überlegen, wenn es in Sachen Ablöse richtig rummst.“ Sieht Mislinatat wohl etwas anders. Zuletzt gab‘s vom VfB-Sportdirektor eher kritische Worte für die teilweise irrsinnigen Transfer-Forderungen in der Corona-Krise.

...wenn es in Sachen Ablöse richtig rummst.

Klemens Hartenbach, Sportdirektor SC Freiburg

INTERESSANT: Zwar soll es bereits Gespräche zwischen dem VfB Stuttgart und Nico Schlotterbeck gegeben haben, einen Kontakt zwischen den beiden Vereinen konnte Hartenbach gegenüber dem Kicker allerdings bisher NICHT bestätigen. Da muss sich wohl erst das Transfer-Rädchen Marc Oliver Kempf in Bewegung setzen. Es bleibt spannend.

VfB Stuttgart: Das sagt Abwehr-Option Schlotterbeck über seine Zukunft?

Update 31. Mai: Der VfB Stuttgart hat aktuell viel zu tun auf dem Transfermarkt. Es kommen Kader-Löcher auf die Verantwortlichen zu, die gestopft werden müssen. So geht‘s um den möglichen Sommertransfer von Marc Oliver Kempf. Wenn er geht, dann könnte Sven Mislintat etwas intensiver an der Alternative schrauben - Nico Schlotterbeck.

Im Blick: Der VfB-Transfersommer 2021! Die Gerüchte, die Profis, die News

Doch ist Schlotterbeck überhaupt eine Option? Der 21-Jährige hat sich jetzt über seine Ausleihe an Union Berlin geäußert und dabei auch seine Zukunft in Freiburg ins Visier genommen. Gegenüber der Bild-Zeitung erklärt er: „Ich habe mich bei Union sehr wohlgefühlt. Wie es dann weitergeht, müssen wir schauen. Ich gehe davon aus, dass ich bei Freiburg nächste Saison spiele. Wenn etwas anders kommt, muss man noch mal überlegen.“

VfB Stuttgart: Alles offen bei Schlotterbeck? Defensiv-Probleme drohen

Klingt nicht nach einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Oder kommt es eben doch „anders“? Vor wenigen Tagen berichtete zumindest der Kicker über eine erste Kontaktaufnahme mit Nico Schlotterbeck. In der Defensive bleibt‘s also spannend bei den Schwaben. AUCH mit Konstantinos Mavropanos kann Trainer Pellegrino Matarazzo noch nicht fest planen. Ein erhoffter Deal mit Arsenal könnte platzen. Ein Top-Klub aus Italien funkt dazwischen.

Doch kein Schlotterbeck-Schnäppchen für den VfB? Die Millionen-Ablöse

Update, 25. Mai, 17:40 Uhr: Wird Nico Schlotterbeck doch kein Schnäppchen? Der Abwehrspieler, der gerade von Union Berlin zu seinem Stammverein SC Freiburg zurück gekehrt ist und in den kommenden Tagen mit der U21-Nationalmannschaft die U21-EM spielen wird, soll laut Kicker wohl um die acht Millionen Euro kosten.

Steckbrief
NameNico Schlotterbeck
Geburtsdatum01. Dezember 1999
HerkunftWaiblingen, Deutschland
aktueller VereinUnion Berlin (ausgeliehen vom SC Freiburg)
Vertrag bis30. Juni 2023 in Freiburg

Schlotterbeck wird als Nachfolger für Marc Oliver Kempf gehandelt, der unter anderem das Interesse von Eintracht Frankfurt geweckt haben soll. Eine Entscheidung könnte demnächst fallen, denn: Kempf hat eine Ausstiegsklausel, die in Kürze abläuft. Geht Kempf, könnte Schlotterbeck kommen.

Wie das Fachmagazin schreibt, gibt es aber wohl Konkurrenz aus Österreich. RB Salzburg soll ebenfalls am deutschen U21-Nationalspieler interessiert sein. Immerhin gab es aber wohl auch schon „intensive Gespräche“ mit dem Spieler und seinem Berater statt. Das Thema „Schlotterbeck“ wird beim VfB Stuttgart also durchaus immer heißer.

VfB Stuttgart und das Schlotterbeck-Schlamassel – Kempf, Freiburg, Marktwert!

Update, 25. Mai: Der VfB Stuttgart hat ein Auge auf Nico Schlotterbeck geworfen. Der Abwehrspieler gilt als potenzieller Nachfolger von Marc Oliver Kempf, der nach einer starken Saison seinen 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte und zudem eine Ausstiegsklausel besitzt. Schlotterbeck wäre eine gute Alternative. Allerdings gibt es einige Hürden, offene Fragen und Unsicherheiten.

VfB Stuttgart: Nico Schlotterbeck war von Freiburg an Union Berlin ausgeliehen.

Der VfB Stuttgart und insbesondere Sportdirektor Sven Mislintat werden die Geschehnisse der letzten Tage deshalb genau beobachtet haben. Zum einen werden die Stuttgarter sich gefreut haben, dass Union Berlin Schlotterbeck zwar wohl gerne behalten hätte, aber chancenlos gewesen ist. Heißt: Der U21-Nationalspieler, der wie Mateo Klimowicz bei der U21-EM im Sommer dabei ist, kehrt zunächst zum SC Freiburg zurück. Dort gilt sein Vertrag bis 2022.

Heißer Wechsel im Sommer: Kobel vor Absprung beim VfB Stuttgart? Zwei Top-Klubs interessiert!

Zum anderen ist Mislintat aber auch bekannt, dass der SC Freiburg eine harte (Verhandlungs-)Nuss ist. Es wird zäh, wenn es um Schlotterbeck und die Ablöse geht. Denn wie die Stuttgarter Zeitung Mislintat zitiert, ist Freiburg „nicht bekannt dafür, ihre Spieler zu verschenken“. Das VfB-Problem ist klar - Mislintat am Samstag gegenüber Sky: „Wir sind Schwaben. Das heißt, wir müssen erst Geld einnehmen, bevor wir welches ausgeben. Das ist auch meine Vorgabe.“

Bedeutet das, dass Kempf erst gehen muss, bevor Schlotterbeck kommt? Der 21-Jährige könnte in diesem Sommer ein richtiges Abwehr-Schnäppchen sein. Sein Vertrag läuft kommendes Jahr aus, die Leistungen in dieser Saison waren stark, spielt er bei der U21-EM auch gut, wird der Wert sicher nochmal nach oben korrigiert - und Freiburg würde aktuell nur in diesem Sommer noch Geld bekommen. In Zukunft könnte Schlotterbeck um einiges teurer werden oder von Top-Klubs Angebote erhalten.

VfB Stuttgart: Der Sommer-Fahrplan - Testspiele, Trainingslager, Ligastart

Eine Alternative: Nico Schlotterbeck bleibt nach seiner Rückkehr aus Berlin im Breisgau. Denselben Werdegang hat Bruder Keven Schlotterbeck (24) bereits erlebt. Für den SC Freiburg sicher eine Überlegung wert, allerdings müsste Schlotterbeck mitspielen. Für Mislintat und den VfB Stuttgart ist es ein wahres Schlotterbeck-Schlamassel, denn die Probleme Kempf, steigender Marktwert, Konkurrenz und ein möglicher Wunsch-Verbleib des SC Freiburg müssen gelöst werden.

Kempf-Nachfolger schon gefunden? So teuer wäre Schlotterbeck für den VfB!

Update, 21. Mai: Wenn Marc Oliver Kempf geht, soll wohl Nico Schlotterbeck sein Nachfolger beim VfB Stuttgart sein. Der Abwehrspieler, der aktuell vom SC Freiburg an Union Berlin ausgeliehen ist, gilt als heißester Kandidat für Kempf, der seinen Vertrag (bis 2022) aktuell noch nicht verlängert hat.

Nur: Bevor Schlotterbeck zum VfB Stuttgart wechselt, ist ein Kempf-Abgang nötig, um die Ablöse finanzieren zu können. Die soll laut „Kicker“ zwischen fünf und sechs Millionen Euro betragen. Bei einem Marktwert von derzeit vier Millionen Euro wäre Schlotterbeck eine recht günstige Alternative, zumal Kempf zehn Millionen Euro einbringen könnte, wenn er in den kommenden Tagen die Ausstiegsklausel zieht.

Neuer Abwehrspieler gefunden? VfB Stuttgart an Bundesliga-Spieler dran!

Meldung, 18. Mai: Die Vorbereitungen auf die nächste Saison sind beim VfB Stuttgart in vollem Gange. Ungeachtet dessen, ob es vielleicht doch für das europäische Geschäft reicht, gibt es einige Baustellen im jungen Kader der Schwaben. So hat der Bundesligist bereits Stürmer Alou Kuol verpflichtet und auch Offensiv-Talent Ömer Beyaz steht bereits fest. Nun gibt es auch einen neuen Namen für die Abwehr.

Der VfB Stuttgart soll an Nico Schlotterbeck interessiert sein, berichten Sky und die Stuttgarter Nachrichten. Der 21-Jährige ist derzeit vom SC Freiburg an Union Berlin ausgeliehen und zeigt dort sein Potenzial. Für Sven Mislintat wäre es kein überraschender Transfer, passt der Abwehrspieler doch bestens ins Profil: Jung und talentiert.

Und: Schlotterbeck könnte eine mögliche Lücke schließen! Denn im Sommer drohen die Abgänge von Marc Oliver Kempf und Konstantinos Mavropanos. Kempf hat ein Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt und wird wohl von Eintracht Frankfurt umworben. Abwehr-Grieche Mavropanos, der dem VfB Stuttgart im letzten Spiel wohl fehlt, ist nur ausgeliehen von Arsenal London.

Für Union Berlin machte Schlotterbeck in dieser Saison 15 Spiele, schoss dabei ein Tor. Die Hinrunde verpasste er zum Großteil wegen einer Oberschenkelverletzung. Mit einem Marktwert von derzeit vier Millionen Euro könnte er zum entwicklungsfähigen Schnäppchen werden. Dass Schlotterbeck auch noch aus der Region kommt, ist ein Bonus. Bruder Keven spielt beim SC Freiburg.. Nico Schlotterbeck spielt zudem für die U21-Nationalmannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema