Transfergerücht

Neuer Spieler im Blick? Jung-Talent aus Österreich soll VfB-Interesse geweckt haben

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Der VfB Stuttgart steht vor einer schwierigen Transferperiode und könnte deshalb auf junge Spieler setzen.

• VfB Stuttgart gilt als Verein, der viele Jugendspieler einbindet und ausbildet. 
• Matthias Braunöder spielt für die U18-Nationalmannschaft von Österreich.
• Der Martkwert von Matthias Braunöder liegt bei 75.000 Euro. 

Der VfB Stuttgart steht seit Dienstag vor Ostern wieder auf dem Trainingsplatz. Die Fußball-Bundesligen werden wohl ab Mai mit Geisterspielen fortgeführt, um den finanziellen Schaden zu verringern. Aber: Die Transferphase wird für VfB-Sportdirektor Sven Mislintat und Vorstandsboss Thomas Hitzlsperger dennoch keine leichte, wie der Überblick der kommenden Transferperiode zeigt.

VfB Stuttgart: Ein Nationalspieler aus Österreich im Blickfeld!

Junge, talentierte Spieler, die den Sprung aus einer kleineren in eine größere Liga schaffen wollen, sind gefragt. Und da könnte der VfB Stuttgart nun fündig geworden sein - in Österreich! Wie "Liga-Zwei.de" berichtet, soll der VfB an Österreichs U18-Nationalspieler Matthias Braunöder interessiert sein. 

Der im März 18 gewordene Braunöder steht aktuell bei den Young Violets Austria Wien unter Vertrag und kickt in der zweiten Liga in Deutschlands Nachbarland. Allerdings hat er von möglichen 19 Spielen bislang auch erst zwei bestritten. In der U18-Nationalmanschaft ist er hingegen bereits viermal als Kapitän aufgelaufen. 

Matthias Braunöder spielt im Nachwuchsteam von Austria Wien.

Für den VfB Stuttgart könnte Braunöder perspektivisch ein guter Spieler werden. Mit einem Marktwert von 75.000 Euro ist der 18-jährige Österreicher sicher nicht zu teuer, dafür mangelt es ihm noch an Erfahrung. Die kann sich der defensive Mittelfeldspieler unter dem Jugendförderer Pellegrino Matarazzo jedoch holen. 

Rubriklistenbild: © Sebastian Kahnert/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema