Marvin Schwäbe gilt als eine der besten Alternativen beim VfB 

Schwäbe beim VfB durchaus wieder ein Thema! Dänen-Keeper gilt als Option!

  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

VfB Stuttgart: Marvin Schwäbe bleibt bei möglichen Kobel-K.o. eine ernsthafte Option für den Aufsteiger!

  • Der VfB Stuttgart ist weiter Marvin Schwäbe interessiert.
  • Bei Bröndby IF ist der Torhüter die unumstrittene Nummer 1.
  • Bereits im vergangenen Sommer war der 25-Jährige ein Kandidat fürs VfB-Tor.

VfB Stuttgart: Auch Schwäbe weiter ein Thema? Dänen-Keeper gilt als Option!

Update 24. Juli: Bleibt Marvin Schwäbe die erste Kobel-Alternative? Es ist eine ziemliches Hin und Her in der Torhüter-Frage beim VfB Stuttgart. Noch Anfang Juli sah es nach einem sicheren Abgang von Gregor Kobel aus. Schwäbe galt rasch als beste Option. Dann das Kobel-Bekenntnis zum Aufsteiger - aber die Verhandlungen drohen zu scheitern. JETZT kommt wieder der Dänen-Keeper ins Spiel.

Steckbrief von Marvin Schwäbe:

Geboren: 

25. April 1995, Dieburg

Größe:

1,90 Meter

Gewicht: 

83 Kilogramm

Aktuelles Team: 

Brøndby IF (#1 / Torwart)

Wie die Stuttgarter Nachrichten melden, soll der 25-Jährige beim VfB Stuttgart durchaus weit oben auf der Alternativen-Liste stehen. Wie weit oben er allerdings im Vergleich zu Julian Pollersbeck steht, bleibt abzuwarten. Mit dem HSV-Torhüter soll es bereits erste Gespräche gegeben haben.

Einen Vertrags-Vorteil gibt es bei keinem der Keeper - Schwäbe und Pollersbeck haben bis 2021 noch Vertrag! Auch bei der Ablöse liegen die Schlussmänner gleich auf: An Bröndby müssten rund 650.000 Euro überwiesen werden und der HSV könnte rund 500.000 Euro verlangen. 

Julian Pollersbeck könnte zur echten Alternative werden beim VfB Stuttgart.

Bis zum Trainingsauftakt will Sportdirektor Sven Mislintat die Kader-Planungen fast abgeschlossen haben und setzt sich quasi eine interne Deadline! Der Zeitdruck ist groß, der Sommerfahrplan des VfB steht bereits und rückt immer näher! Um etwas mehr Handlungsspielraum zu haben auf dem Transfermarkt hofft man in Stuttgart auf den Abgang vom ausgeliehenen Millionen-Flop Pablo Maffeo. Auch ein möglicher Wechsel von Nicolas Gonzalez könnte frisches Geld in die klammen Kassen spülen! 

VfB Stuttgart: Kobel bald weg - kommt jetzt Schwäbe?

Update, 06. Juli: Es geht vorwärts im Krimi um die Torwart-Position beim VfB Stuttgart! Medienberichten zufolge soll Gregor Kobel vor dem Absprung stehen. Zwar wird die ausgeliehene Nummer eins der Schwaben nicht zurück zur TSG Hoffenheim gehen, aber wohl zu einem Bundesliga-Konkurrenten des VfB Stuttgart wechseln. Nur: Wer wird dann die neue Nummer eins beim Aufsteiger?

Schon seit längerer Zeit kursiert der Name Marvin Schwäbe in der Gerüchteküche. Der aktuell in Dänemark bei Bröndby IF unter Vertrag stehende Torwart war schon in der U23 der TSG Hoffenheim, bei Dynamo Dresden und dem VfL Osnabrück unterwegs - meist ohne zu überzeugen. Ob es für den VfB Stuttgart im Oberhaus reicht? Immerhin wäre der 25-Jährige mit einem Marktwert von 650.000 Euro aktuell ein Schnäppchen im Vergleich zu Kobel (5 Mio. Euro). Oder wird es etwa doch ein alter Bekannter, der nächstes Jahr das VfB-Tor sauberhalten soll?

VfB Stuttgart: Kobel-Alternative - Kommt Torwart-Talent aus Dänemark?

Es ist geschafft: Der VfB Stuttgart spielt in der kommenden Saison wieder in der Bundesliga. Somit wäre auch eine Bedingung für einen Verbleib von Gregor Kobel im Schwabenland erfüllt. Da sich in den Gespräche mit Hoffenheim keine zeitnahe Einigung abzeichnet, brauchen die Stuttgarter einen Plan B.

Und der liegt laut Fußballtransfers.com bereits in der Schublade und nennt sich Marvin Schwäbe. Wie schon bei Tim Leibold - den man wieder zurück an den Neckar lotsen möchte - war der VfB Stuttgart auch bereits im letzten Sommer an dem Keeper von Bröndby IF interessiert.

VfB Stuttgart: Schwäbe bei Bröndby unumstritten

Damals scheiterte der Deal allerdings auf der Zielgraden noch. In Deutschland hat Schwäbe - der in der Jugend bei Eintracht Frankfurt spielte - schon einige Stationen hinter sich. Neben der zweiten Mannschaft der TSG Hoffenheim hütete der 25-Jährige auch bei Dynamo Dresden und dem VFL Osnabrück das Tor.

Wirklich durchsetzten konnte sich der ehemalige Jugendnationalspieler dabei aber nie. Ganz anders in Dänemark hier ist Schwäbe die unumstrittene Nummer 1 im Tor von Bröndby IF. In bisher 38 Spielen kassierte der 25-Jährige wettbewerbsübergreifend 54 Gegentore und spielte zehnmal zu null. Im Vergleich zu Kobel wäre der Torhüter von Bröndby ein Schnäppchen laut Transfermarkt.de liegt der Marktwert von Schwäbe bei rund 650.000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Photoshot

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema