Gomez: "Es war einfach kein Handspiel"

Videobeweis-Pleite des VfB Stuttgart: Stürmer-Star mit klarer Meinung zum Schiri! 

  • schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Mario Gomez hat eine ganz klare Meinung zum Handelfmeter für Wehen Wiesbaden in der Nachspielzeit ...und zum Schiri!

• Mario Gomez mit klarer Meinung zum Handelfmeter und zum Schiedsrichter.
• Stehen für Mario Gomez bei den Geisterspielen des VfB Stuttgart die letzten Profi-Spiele an? 
• Mario Gomez hat einen Vertrag beim VfB Stuttgart bis Juni 2020.

VfB Stuttgart: Videobeweis-Pleite - Stürmer-Star mit klarer Meinung zum Schiri!

Update vom 17. Mai: Mit dem Videobeweis hat Mario Gomez in dieser Saison ja so seine ganz eigene Geschichte geschrieben (Update 17. Dezember). Fünf Treffer wurden dem Stürmer des VfB Stuttgart bereits aberkannt! JETZT gab's zum Re-Start der 2. Fußball-Bundesliga eine 1:2-Pleite bei Wehen Wiesbaden - Handelfmeter in der Nachspielzeit nach Videobeweis - und Gomez hat eine klare Meinung dazu! 

VfB Stuttgart gegen SV Wehen Wiesbaden: Die komplette Partie im Live-Ticker-Text 

Anschauen wollte sich der Stürmer -Star des VfB Stuttgart die entscheidende Szene nach der Partie nicht mehr im Interview beim TV-Sender Sky - aber dazu geäußert hat er sich: "Wir brauchen es nicht anschauen. Wenn es ein Luftkampf ist, indem beide Spieler zum Ball gehen und der Ball aus kurzer Entfernung an die Hand springt - dann ist es einfach kein Handspiel!"

Und Mario Gomez legte nach: "Es ist die 97. Minute - kein Spieler von Wehen reklamiert ...weil es nicht gut zu sehen war und kein absichtliches Handspiel war!" Doch wie er bereits beim Pleiten-Klartext zum Wehen-Kick deutlich machte, hatte der VfB es selber in der Hand: "Das es überhaupt so weit kommt, ist aber unsere Schuld,und nicht die des Schiedsrichters. Es fühlt sich extrem bitter an! Der Schiedsrichter hatte aber sicher die wenigste Schuld!"

VfB Stuttgart: So gespenstisch wird das (mögliche) Karriere-Finale von Mario Gomez

Update, 14. Mai: So hatte sich Mario Gomez das Ende seiner langen Karriere als Profi-Fußballer bestimmt nicht vorgestellt: Nach fast 350 Einsätzen im deutschen Profi-Fußball, bei denen er mehr als 170 Tore erzielt hat, steht nun wohl der letzte Profi-Kicker-Sommer beim Stürmer des VfB Stuttgart an. Und aufgrund des Coronavirus wird der ganz schön seltsam: Wo dem Ex-Nationalspieler normalerweise Zehntausende Fans zugejubelt hätten, herrscht bei den Geisterspielen, die für den VfB Stuttgart am Sonntag gegen den SV Wehen Wiesbaden starten, gähnende Leere und seltsame, gespenstische Stille.

Wie PZ-News.de berichtet, bleiben Mario Gomez in den kommenden Wochen die Ehrenrunden zusammen mit den Fans durch die Stadien der Republik verwehrt, sofern er seine Karriere im Profi-Fußball nach dieser Saison tatsächlich beenden sollte. Sein Vertrag beim VfB Stuttgart endet am 30. Juni dieses Jahres. Die weiteren Karrierepläne von Mario Gomez seien hingegen noch nicht bekannt. Ex-VfB-Sportvorstand Michael Reschke mutmaßt, dass der Stürmer des VfB Stuttgart selbst noch nicht entschieden hat, wie es für ihn nach dem Corona-Sommer weitergeht.

Offenbar legt Mario Gomez den Fokus zunächst aber sowieso auf die kommenden Wochen. Laut Reschke, der kürzlich mit dem Stürmer telefoniert habe, möchte Gomez vor allem dazu beitragen, den Aufstieg des VfB Stuttgart in die 1. Fußball-Bundesliga bei den nun ausstehenden Spielen in der 2. Liga perfekt zu machen. Dies sei bei einem möglichen Karriere-Ende schließlich ein schöner Abschluss.

VfB Stuttgart: Mario Gomez vor zweiter Karriere? Das sagt Michael Reschke!

Update, 13. Mai: Mario Gomez hat eine durchaus ansehnliche Karriere hinter sich. Im Sommer stellt sich nun die Frage: Macht er weiter oder beendet er seine Karriere beim VfB Stuttgart? Es wird viel spekuliert über das Karriereende, einen möglichen Wechsel ins Ausland, das ein oder andere Tor in der Bundesliga im VfB-Dress - Gomez hält sich bislang in der Öffentlichkeit alle Optionen offen. Sollte es aber das Karriereende sein, dann erhoffen sich einige Menschen, dass Gomez dem Profi-Fußball erhalten bleibt

Dazu zählt auch der ehemalige VfB-Sportvorstand Michael Reschke: "Ich bin fest davon überzeugt, dass es im Fußball viele interessante Funktionen gibt, die für Mario optimal sind und für die Mario auch selbst ideal geeignet ist." Reschke sieht bei Gomez "extrem viel Kompetenz, Intelligenz und Empathie", die ihm für eine weitere Karriere nach der aktiven Zeit helfen kann. 

VfB Stuttgart: Geht's für Stürmer-Star Mario Gomez doch noch ins Ausland?

Update vom 30. April: Wie endet diese Saison für Mario Gomez? Aufstieg? Abschied vom VfB Stuttgart und Karriere-Ende? Durch die Corona-Krise ist vieles ungewiss. Fakt ist, es wird ein Trostlos-Abschied ohne Fans. Doch ob der Stürmer-Star auch tatsächlich seine Fußball-Schuhe an den Nagel hängen wird, scheint gar nicht so sicher!

VfB Stuttgart vor ungewisser Zukunft: Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Wie jetzt die Sport Bild berichtet, soll auch ein Wechsel ins Ausland durchaus noch ein Thema sein bei Mario Gomez. Bereits im März wurde über die Zukunft des Angreifers spekuliert. Auch eine Anschluss-Karriere beim VfB Stuttgart stand damals im Raum. 

Bei fussballtransfer.com hat man passend dazu den Japan-Klub Vissel Kobe in Spiel gebracht. Laut dem Bericht gab es bereits im Winter Interesse am Angreifer des VfB Stuttgart. Mario Gomez wäre nicht der erste europäische Top-Kicker, der bei Kobe seine Karriere ausklingen lässt. Aktuell steht dort Andres Iniesta im Kader. Auch Lukas Podolski kickte von 2017 bis 2020 bei den Japanern. 

Beim VfB Stuttgart hat man im Sturm mit Sasa Kalajdzic, Hamadi Al Ghaddioui und Silas Wamangituka durchaus Auswahl. Außerdem soll man bei den Schwaben Interesse an einem Stürmer aus der Schweiz haben. 

VfB Stuttgart: Gomez mit großem Lob für Matarazzo!

Update, 25. April: Während der Spielbetrieb in naher Zukunft wohl ohne Zuschauer, eventuell mit Masken und möglicherweise einer Quarantäne für alle Beteiligten wieder weitergeführt werden könnte, sind auch die Trainingsbedingungen beim VfB Stuttgart aktuell mehr als besonders. 

Kleine Fünfergruppen, kein Kontakt und momentan noch ohne greifbares Ziel, sollen die Spieler des VfB Gas geben. Aber: Wie motiviert man sich da? Mario Gomez hat solch eine Situation trotz seiner langen Karriere noch nicht erlebt. Bei "VfB TV" lobt Gomez das Trainerteam um Pellegrino Matarazzo: "Was das Trainerteam uns anbietet, ist sehr abwechslungsreich und macht Spaß."

Mit Spaß und Spiel, wie den Team-Challenges, über die auch Neuzugang Darko Churlinov vor kurzem nette Geschichten zu erzählen hatte, soll die Motivation hoch gehalten werden. Und das klappt! Gomez: "Vor allem die jungen Spieler sprühen vor Energie und Ehrgeiz. Man spürt einfach, dass wir happy sind, wieder unseren Beruf ausüben zu dürfen."

Matarazzo macht den VfB Stuttgart mit Team-Wettbewerb in Corona-Zeiten besser!

Die Challenges dienen dabei nicht nur der Motivation, sondern bringen auch Wettkampf-Charakter ins Training. Gomez: "Wir machen jede Woche Team-Challenges, bei denen es immer Tages- und Wochensieger gibt. Dementsprechend gibt sowieso jeder Gas." Hinzu kommt: Die Mannschaftsteile lernen sich untereinander ganz neu kennen und könnten im Spiel vielleicht noch besser harmonieren. 

"In den ersten zwei Wochen lief es bisher ganz gut für mich, diese Woche sind wir im unteren Mittelfeld mit meiner neuen Truppe", gibt Gomez einen Einblick. Der Grund: "Wir sind ein neu zusammengewürfelter Haufen, da passt die Abstimmung noch nicht ganz so gut. Aber wir geben alles und sprechen viel, damit es hoffentlich noch für eine bessere Platzierung reicht bis zum Ende dieser Woche." Möglicherweise verbessert Pellegrino Matarazzo mit dieser Trainingsmethode den VfB Stuttgart sogar in der Corona-Pause

VfB Stuttgart:  Darum verspürt Stürmer-Star Mario Gomez große Dankbarkeit!

Update vom 24. April: Seit Tagen stehen die Profis des VfB Stuttgart wieder in Kleingruppen auf dem Trainingsplatz. Am Donnerstag teilte die Deutsche Fußball-Liga (DFL) den 36 Profi-Klubs ihr Geisterspiel-Pläne mit ...und Mario Gomez ist einfach nur dankbar!

VfB Stuttgart vor ungewisser Zukunft: Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Gegenüber VfB-TV erklärte der Stürmer-Star jetzt, dass es für ihn etwas Besonderes ist in der aktuellen Lage zu trainieren: "In erster Linie sollten wir dankbar sein, dass wir überhaupt auf dem Trainingsplatz arbeiten dürfen. Das ist keine Selbstverständlichkeit in diesen Tagen, in denen viele Menschen momentan noch nicht wieder arbeiten dürfen." 

Der Routinier des VfB Stuttgart ist sich dabei aber durchaus der großen Verantwortung bewusst: "Wir nehmen es so an, wie es kommt, und versuchen die Vorgaben sehr ordentlich und sehr gut umzusetzen. Denn uns ist klar, dass es auch an uns liegt, wie es weitergeht." Nur, wenn die Vereine, die Profis und alle an Geisterspielen beteiligten Personen sich strikt an die Maßnahmen halten, können die DFL-Pläne funktionieren. 

Von VfB-Boss Thomas Hitzlsperger gab es zu dem Maßnahmen-Katalog eine positive Reaktion. Für ihn ist der TV-Kick der wesentliche Faktor, um die Millionen-Verluste etwas abzufangen. Auch Präsident Claus Vogt sieht Geisterspiele als entscheidend für die kriselnden Klubs. Für die finanzielle Schräglage vieler Vereine hatte zuletzt Ex-VfB-Sportvorstand Robin Dutt deutlich Kritik an den Klubs geübt. 

VfB Stuttgart-Star Mario Gomez über aktuellen Alltag: "Werde nicht Flöte spiele!"

Update vom 25. März: Kein Fußball! Kein Training! Keine Mannschaft um sich herum! Auch Stürmer-Star Mario Gomez muss sich aktuell ohne die Profi-Kollegen des VfB Stuttgart im Alltag durchschlagen. In der Zwangspause durch das Coronaviris wird's dem Angreifer aber nicht langweilig, wie er in einem Interview erklärt.

So hält sich Holger Badstuber fit: Einblicke bei Instagram und Twitter

Auf der Homepage des VfB Stuttgart spricht Gomez über die Tage ohne Fußball, ohne die gewohnten sozialen Kontakte: "Es ist ja für uns alle keine einfache Situation. Nichtsdestotrotz halten wir uns sehr konsequent daran und haben in den vergangenen Tagen niemanden getroffen." 

Hier macht Mario Gomez sein womöglich letztes Tor für den VfB Stuttgart. 

Langeweile kommt im Hause Gomez aber durchaus nicht auf. So ist der VfB-Stürmer damit beschäftigt, "die Schränke und den Keller auszumisten". Und die Zeit mit der Familie ist ja auch mal ganz schön, wie der 34-Jährige erklärt: "Trotz der aktuellen Situation versuchen wir, die Zeit zu dritt zu genießen. Ich hatte natürlich noch nie so viel Zeit mit meinem Sohn zu Hause."

VfB und Liga hoffen weiter: Entscheidung über DFL-Empfehlung am 31. März

Den individeullen Trainingsplan, den jeder Spieler vom VfB Stuttgart erhalten hat, arbeitet auchb fleißig ab ...mit Hund! Mario Gomez: "Ich kann die Einheiten gut in meinem Tagesablauf integrieren, da ich ohnehin zweimal am Tag mit meinem Hund draußen bin. So wird meistens der Morgenspaziergang zur Laufeinheit umfunktioniert. Die Stabilisations- und Kräftigungsübungen mache ich häufig abends." 

Ein neues Hobby will sich Mario Gomez aber nicht suchen - auch wenn Ex-VfB-Profi und Ex-Teamkollege Sami Khedira mit einem Klavierstück vorgelegt hat. " Es ist also nicht so, dass es mir langweilig wird und ich anfange, Flöte zu spielen." 

Übrigens: ImVoting für EUREN Top-Stürmer des VfB Stuttgart in den vergangenen Jahren, liegt Mario Gomez weit vorne in der Gunst der Fans.

VfB Stuttgart: Mario Gomez - emotionale Videobotschaft zum Coronavirus

Update, 21. März: Die Fußball-Welt steht still. Auch an diesem Wochenende findet in Deutschland kein Bundesligafußball statt, auch nicht vor leeren Rängen.  Stattdessen sind die Menschen in Deutschland dazu aufgerufen zu Hause zu bleiben, um dieVerbreitung des Coronaviurs einzudämmen.

Dafür wirbt auch der Twitter-Account der Bundesliga unter dem Slogan "Wir bleiben zuhause": Dort ist auch ein Video von Mario Gomez zusehen. Der Stürmer des VfB Stuttgart nutzt die Spielpause  um mit seinem Sohn zu verbringen

VfB Stuttgart: Mario Gomez richtet sich an Fans

"Denn glücklicherweise versteht mein Sohn noch nichts von der Corona-Krise. Umso wichtiger ist es, dass wir Eltern, wir Erwachsene, die Verantwortung übernehmen und auf soziale Kontakte verzichten"", erklärt Gomez in der Videobotschaft an die Fans. "Denn damit helfen wir nicht nur den Ärzten und den Helfern, sondern auch unseren Großeltern, unseren Eltern, allen Risikopatienten, für die der Coronavirus sehr gefährlich werden kann."

Der VfB-Stürmer möchte selbst mit gutem Beispiel vorangehen und betont: "Bleibt zu Hause. Wir bleiben zu Hause." Eine Botschaft die laut tag24.de auch das baden-württembergische Innenministerium teilt. Dieses teilte das Video mit dem Satz: "Dem ist nichts hinzuzufügen. Auch der VfB Stuttgart bedankt sich auf Twitter unter dem Hashtag bei allen die derzeit einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten.

VfB Stuttgart: Kein Abschied für Mario Gomez wegen Coronavirus?

Update, 18. März, 20.30 Uhr: Der VfB Stuttgart ist in der Corona-Pause. Keine Spiele, kein Training - und auch kein Abschied für Mario Gomez? Der Stürmer wurde beim VfB Stuttgart groß, wechselte dann zu Bayern und von dort aus nach Florenz, Istanbul, nochmal Florenz, Wolfsburg und wieder zurück zum VfB Stuttgart. Nun läuft der Vertrag von Mario Gomez im Sommer aus und es sieht nicht nach einer Verlängerung aus. 

Es gibt wohl "sehr konkrete Absprachen", laut Gomez, aber: Eine weitere Saison im VfB-Dress ist doch eher unwahrscheinlich. Es riecht nach Abschied, auch wenn eine Karriere nach der Karriere beim VfB Stuttgart wiederum gut möglich ist. Auf dem Platz wird Gomez den VfB Stuttgart ziemlich sicher verlassen. Ohne echten Abschied! Das Coronavirus hat das Ende der VfB-Karriere von Mario Gomez knallhart vorgezogen, WENN die Saison denn vorbei ist.

Keine Auswechslung unter Standing Ovations, kein Blumenstrauß vor dem Spiel, keine großen Worte. Es könnte ein unerwartet stiller Abschied von Mario Gomez beim VfB Stuttgart werden. Immerhin: Wenn Gomez seinen echten Abschied nicht mehr bekommt, hat er wenigstens in seinem letzten Spiel für den VfB Stuttgart nochmal ein Tor erzielt. Im Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld machte Mario Gomez das 1:0 für den VfB Stuttgart.

VfB Stuttgart: Steht die Zukunft von Mario Gomez schon fest? 

Update, 04. März: Was passiert mit Mario Gomez und dem VfB Stuttgart? Der Vertrag von Gomez beim VfB läuft zum Saisonende aus. Der Ex-Nationalspieler ist bereits 34 Jahre alt, wäre zur neuen Saison sogar 35 - und damit einer der ältesten Bundesligaprofis. 328 Spiele in der ersten Liga, 170 Tore sowie 26 Tore in 44 Champions League-Spielen und viele weitere Zahlen sprechen für eine beeindruckende Karriere. Eine Karriere, die ihr Ende findet? 

Gomez hat sich bislang noch nicht konkret geäußert. Immerhin hat er bereits erklärt, dass es "sehr konkrete Absprachen" gibt. Gegenüber dem "SWR" sagte Gomez auch: "Die Entscheidung wird wahrscheinlich im Juni nach der Saison mit Thomas Hitzlsperger und Sven Mislintat fallen." Ungewissheit bleibt also bei allen Parteien - Gomez: "Bis dahin will und kann ich es nicht entscheiden, der Verein ebenso wenig."

Soweit so schlüssig, aber: Jetzt gibt es plötzlich andere Töne! Wie "Sport Bild" herausgefunden haben will, soll der Vertrag nicht verlängert werden. Wie es mit Gomez in Zukunft weitergeht, ist demnach erstmal offen. Spekulationen über eine Karriere beim VfB Stuttgart nach der aktiven Zeit gab es schon öfters. Am Ende bleibt aber eben - ähnlich wie bei Gregor Kobels Zukunftalles Spekulation. Das erste Ziel ist ohnehin erstmal der Aufstieg mit dem VfB Stuttgart, der unter Trainer Pellegrino Matarazzo immer näher zu kommen scheint. 

VfB Stuttgart: Mario Gomez trifft! Für Mislintat liegt es auch am Matarazzo-System

Update vom 13. Februar: Auch gegen den VfL Bochum (Montag, 20.30 Uhr) möchte Mario Gomez seine Baller-Bilanz im Jahr 2020 beim VfB Stuttgart weiter ausbauen. Nach drei Treffern in drei Partien scheint der 34-Jährige sein Visier endlich wieder scharf gestellt zu haben.

Für Sportdirektor Sven Mislintat ist auch das System von Trainer Pellegrino Matarazzo durchaus hilfreich für die verbesserte Treffer-Quote von Mario Gomez. Die Mannschaft des VfB Stuttgart geht direkter in Richtung gegnerisches Tor. Zielstrebiger. Bei kicker.de erklärt er: "Wenn wir Mario in Abschlusssituationen bekommen, ihn oder Hamadi Al Ghaddioui, dann haben sie die Qualität zu treffen."

Echo-Einwurf: Ist der VfB Stuttgart unter Matarazzo besser als mit Walter?

Stürmer wie Mario Gomez oder Al Ghaddioui leben eben auch von Flanken und im allgemeinen von brauchbaren Bällen in die Spitze. Aktuell geht die Rechnung auf. Der Routinier macht seine Tore für den VfB Stuttgart. Mislintat: "Dazu gehört natürlich auch ein Lauf und das Quäntchen Glück dazu."

Während sich Gomez auf der Zielgerade seiner Karriere nochmal gut präsentiert, kämpft Philipp Klement beim VfB mit der großen Konkurrenz im Mittelfeld. Der 27-Jährige MUSS abliefern... sonst droht das Aus im Sommer.

VfB Stuttgart: Mario Gomez trifft wie in alten Zeiten! Baller-Bilanz stimmt

Update vom 10. Februar: Ist es die Rückkehr von MEGA-Mario beim VfB Stuttgart? Mario Gomez kommt nach der Winterpause ganz gut ins Rollen. Tor auch gegen Aue! Zuletzt gab's jetzt drei Treffer in drei Partien.

Bei so einer Baller-Bilanz könnte der Stürmer-Oldie beim VfB Stuttgart auf der Zielgerade seiner Karriere noch zum Aufstiegsgaranten werden. Wie bild.de aus den Archiven gekramt hat, war Gomez zuletzt vor drei Jahren so erfolgreich vor den Tor. In der Saison 2017 machte er im Trikot des VfL Wolfsburg in drei Spielen in Serie ein Tor.

Doppelpack-Didavi warnt vor VfB-Auswärtsschwäche: So wird's schwer mit dem Aufstieg

Bei der aktuellen Treffer-Serie ist es für Mario Gomez auch egal, ob er von der Bank kommt, oder in der Startelf steht. Der 34-Jährige hat sich in seiner neuen Rolle beim VfB Stuttgart gut zurecht gefunden. Der Routinier will auch seine Erfahrung an die jungen Spieler weitergeben. Bei stuttgarter-zeitung.de erklärte er: "Das muss nicht nur auf dem Platz sein, sondern auch in der Kabine."

… es funktioniert für Mario Gomez und dem VfB Stuttgart. Es scheint aktuell eine Win-Win-Situation für beide Seiten zu sein.

VfB Stuttgart: Wird 2020 DAS Jahr von Mario Gomez?

Update 3. Februar: Im Jahr 2020 scheint's bei Mario Gomez vom VfB Stuttgart endlich wieder zu laufen. DENN: Der Stürmer hat in den beiden Pflichtspielen im neuen Jahr schon so oft getroffen wie in der gesamten Hinrunde: zwei Mal.

Vor einer Woche gegen Heidenheim knipste Mario Gomez als Joker zum 3:0-Sieg für den VfB Stuttgart, am vergangenen Wochenende rettete er den Schwaben mit dem Tor zum 1:1 einen Punkt gegen den FC St. Pauli.

VfB Stuttgart: Warme Worte von Sven Mislintat für Mario Gomez

Und dieser wieder erwachte Torriecher von Mario Gomez beim VfB Stuttgart macht auch die Chefetage des Fußball-Zweitligisten zufrieden. Wie bild.de berichtet, lobt VfB-Sportdirektor Sven Mislintat den 34-Jährigen: "Er hat extrem gearbeitet, sich in jeden Zweikampf reingeworfen und sich dann für seine gute Leistung belohnt."

Torschütze Mario Gomez erklärte dann allerdings, dass er bei einem statischen Spiel - wie gegen St. Pauli - Probleme habe, in die Partie zu kommen. Erst die Zielstrebigkeit des VfB Stuttgart in der letzten halben Stunde des Spiels habe es ihm möglich gemacht, in Position zu kommen.

Mario Gomez und das Matarazzo-System - passt das?

Update 27. Januar: Die Hinrunde war für Mario Gomez sicher nicht optimal. Für den VfB Stuttgart schoss er in der zweiten Liga lediglich zwei Tore - zumindest reguläre. Nimmt man die Abseitstreffer und VAR-Geschichten dazu, waren es ein paar mehr. Im neuen Jahr wird es für den VfB-Stürmer sicher nicht einfacher, denn: Gomez und das System des neuen Trainers Pellegrino Matarazzo wirken nicht wirklich kompatibel. Hinzu kommt, dass Matarazzo gerade erst offen ließ, ob der VfB Stuttgart sogar nochmal auf dem Transfermarkt zuschlägt.

Mislintat klärt auf: Deshalb passt Gomez ins Matarazzo-System!

Erst Pressing, dann schnell umschalten - klingt nicht nach dem Lieblingsstil von Gomez - oder doch? VfB-Sportdirektor Sven Mislintat sagt gegenüber "Bild": "Wenn wir nach schneller Balleroberung über die Flügel spielen, kommt das einem Zentrum-Stürmer zu Gute." Hintergrund: Der Mittelstürmer, der Gomez nun einmal ist, bekommt viel mehr Bälle. 

Er wird dabei von Außen, aber auch aus dem Halbfeld und der Zehnerposition gefüttert. Mislintat: "Die Stürmer kommen häufiger in Abschluss-Positionen." Ein komplett neues System ist es für den erfahrenen Gomez sicher nicht, dafür hat er in seiner Karriere schon unter zu vielen Trainern gespielt. Und Gomez ist heiß auf mehr, sagt zu seiner Trefferquote in der Hinrunde: "Das ist definitiv zu wenig." Am Mittwoch gegen Heidenheim kann er dann zeigen, ob er nun öfters trifft, WENN er spielt. Für Gomez könnte das Fragezeichen hinter Silas Wamangituka sprechen.

VfB Stuttgart: Mario Gomez spricht Klartext über die Hinrunde und fordert mehr Demut!

Update vom 20. Januar: Er wirkt ziemlich gelassen! Mario Gomez ist beim VfB Stuttgart noch immer DER große Star. Der 34-Jährige hat schon viel erlebt in seinem Fußballer-Leben. Doch auch er musste sich erst ein Bild machen von der 2. Liga.

Viel Lob für VfB-Neuzugang: Churlikov mit Kämpfer-Mentalität

Wie der gesamte VfB Stuttgart, so hat auch der StürmerLehrgeld bezahlt. So richtig gut lief es nicht für die Schwaben. Man hat sich mehr erhofft. In den Tagen im Trainingslager sprach Gomez bei swr.de Klartext über die schwache Hinrunde: "Ich will nicht überheblich sein, aber ich kann schon sagen, dass wir natürlich davon ausgingen, dass wir durch die Liga marschieren. Als Mannschaft, der Verein und das Umfeld sowieso."

Und der Routinier des VfB Stuttgart legt nach: "Ich glaube die Hinrunde hat uns gezeigt, dass Demut im Sport eines der wichtigsten Dinge ist. Das ist einer der größten Punkte, den wir mitnehmen müssen. Wir sind Stuttgart - was soll das bedeuten?" Man müsse eben auch erst ein Spiel spielen - "90 Minuten, elf gegen elf. Mit extrem viel Gegenwind, mit extrem viel Gier bei den Gegnern" - erklärt Gomez.

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

Jetzt ist allen beim VfB klar - ein Selbstläufer wird's nicht mit dem Aufstieg! Gomez: "Wir wissen jetzt was uns erwartet. Das ist die 2. Liga! wir können die Liga jetzt besser einschätzen."

Doch Mario Gomez blickt zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben des VfB Stuttgart: "Wenn wir die gleiche Gier haben, dann werden wir aufsteigen. Dann sind wir die Besten. Aber das muss man eben auf dem Platz zeigen."

VfB Stuttgart: Gomez-Gespräche über Zukunft laufen

Update 14. Januar: Knapp fünfeinhalb Monate noch, dann läuft der Vertrag von Mario Gomez beim VfB Stuttgart aus. Verlängert wird er nicht - zumindest nicht als Spieler. Aber: Wie geht es weiter mit Gomez? Schließlich wäre er nicht der erste VfB-Profi, der nach dem Karriereende beim VfB unterkommt. Thomas Hitzlsperger beispielsweise wurde gemeinsam mit Gomez 2007 Deutscher Meister, Serdar Tasci träumt wohl ebenfalls von einer Rückkehr zum VfB Stuttgart. Im Trainingslager in Marbella gab es nun wohl Gespräche. Der VfB-Vorstandsvorsitzende Hitzlsperger und Sven Mislintat haben dabei wohl eine Vorstellung von einer gemeinsamen Zukunft. Hitzlsperger: "Es war ein wichtiges Gespräch mit einem sehr wichtigen Spieler und einer wichtigen Persönlichkeit. Es war sehr ausführlich, sehr gut." Aber: Worum ging es?

Hitzlsperger laut "Bild": "Ich wollte von ihm hören, wie er sich das alles vorstellt und habe ihm meine Gedanken mitgeteilt. Es muss klar und transparent sein, weil Mario viel für den VfB getan hat." Hitzlsperger ist nicht der Einzige, der sich eine VfB-Zukunft von Mario Gomez gut vorstellen kann. Auch Sportdirektor Sven Mislintat sieht es so: "Einen so smarten Menschen wie er ist, kannst du immer gebrauchen." Ob es soweit kommen wird, bleibt abzuwarten. 

VfB Stuttgart: Alle Winter-Transfergerüchte im Überblick!

Und wenn ja, dann ist auch die Frage, wann? Denn: Gomez hat 16 intensive Profi-Jahre hinter sich. Frei Wochenenden? Nahezu Fehlanzeige. Eine Auszeit hat er sich durchaus verdient. Außerdem ist offen, ob er seine aktive Karriere wirklich im Sommer beendet - oder ob er ein neues Kapitel aufschlägt. Ein Ziel mit dem VfB hat er noch - Gomez: "Jetzt geben wir Gas, steigen auf und feiern wie bei der Meisterschaft 2007." 

VfB Stuttgart: Wie geht es mit Mario Gomez weiter?

Update: 12. Januar: Macht er weiter oder hört er auf? Ex-Nationalspieler und Torjäger beim VfB Stuttgart, Mario Gomez, lässt sein Karriereende weiter offen. Die Frage, ob er nach der laufenden Saison 2019/2020 noch weiter Fußball spiele oder doch lieber seine Karriere beendet, lasse er auf sich zukommen, sagte der 34 Jahre alte Torjäger an diesem Sonntag im Trainingslager des Zweitligisten VfB Stuttgart im spanischen Marbella. "Das entscheide ich dann im Sommer."

Beim Zweitliga-Dritten VfB Stuttgart, mit dem er 2007 als 21-Jähriger deutscher Meister war, mache es ihm "wahnsinnig viel Spaß im Moment. Jetzt geben wir Gas, dann steigen wir wieder in die erste Bundesliga auf." Danach treffe er eine Entscheidung, wie es mit ihm weitergehe, sagte der Ex-Nationalspieler.

Spieler des VfB Stuttgart geben im Trainingslager in Marbella Vollgas

Torjäger Mario Gomez vom VfB Stuttgart war im Januar 2018 vom VfL Wolfsburg zum damaligen Bundesligisten VfB Stuttgart zurückgekehrt. Im vergangenen Sommer stieg der Schwabe mit spanischen Wurzeln mit dem VfB ab. Sein Vertrag läuft am 30. Juni dieses Jahres aus.

Unter dem neuen Trainer des VfB Stuttgart, Pellegrino Matarrazo, werde die Mannschaft in Marbella viel an der Taktik feilen, sagte Mario Gomez vom VfB Stuttgart. Es sei doch eine andere Philosophie, die der frühere Co-Trainer von 1899 Hoffenheim im Vergleich zu seinem Vorgänger Tim Walter reinbringe, erklärte Stürmer Mario Gomez. Besonders das Element, nach Ballgewinn schnell umzuschalten, werde der Mannschaft gut tun. Der VfB Stuttgart hatte Matarazzo kurz vor dem Jahreswechsel als Nachfolger des beurlaubten Walter verpflichtet.

Die Spieler des VfB Stuttgart bereiten sich in Marbella noch bis zum kommenden Sonntag auf die restliche Zweitliga-Rückrunde vor. Am Montag tritt der VfB Stuttgart in einem Freundschaftsspiel gegen den FC Basel an (16 Uhr). Am kommenden Samstag trifft er in einem weiteren Test auf den ungarischen Pokalsieger MOL Fehérvár, die Uhrzeit ist noch nicht bekannt. Am 29. Januar empfängt der VfB Stuttgart im ersten Zweitligaspiel des Jahres den Verfolger 1. FC Heidenheim.

Gomez-Kritik an VAR: Knappe Entscheidungen auch in England

Update 2. Januar: Mario Gomez und der Videobeweis (VAR) das ist eine ganz besondere Beziehung. Während der VAR offenbar ein Auge auf den VfB-Stürmer geworfen hat - innerhalb von drei Spielen wurden Gomez fünf Treffer verweigert - ist der Schwabe kein großer Fan des Kölner Kellers.

Auch in England kochten die Emotionen rund um den VAR nun hoch. In fünf Partien schritt der Videoschiedsrichter dort ein und nahm Tore zurück. Alles samt - wie bei Gomez - sehr knappe Entscheidungen, bei denen nur wenige Zentimeter über Abseits oder nicht entschieden.

Gomez-Kritik an VAR: Regel soll angepasst werden

Wie die WAZ berichtet reagieren nun auch die obersten Regelhüter des International Football Association Boards (Ifab) auf die Kritik am VAR. 

„Beim Videobeweis gehen einige Dinge in eine Richtung, die wir wohl neu justieren müssen“, sagt Ifab-GeneralsekretärLukas Brud. „Wenn man mehrere Minuten braucht, um herauszufinden, ob es Abseits war oder nicht, dann ist das Ganze nicht eindeutig und offensichtlich - dann sollte die ursprüngliche Entscheidung Bestand haben.“ Brud betont zwar: „In der Theorie ist ein Millimeter Abseits zwar Abseits.“ 

Gomez-Kritik an VAR: Nur klare Fehler korrigieren

Dennoch sollte der Assistent nicht "fünf bis zwölf Kamera-Einstellungen benötigen um eine Entscheidung zutreffen. Wenn nicht klar belegt werden kann, dass es sich um eine Abseitsposition handelt, soll - ähnlich wie in der NFL - die Entschieudung auf dem Platz bestand haben. Eine Einschätzung die auch Gomez teilt. Denn auch der VfB-Stürmer forderte bereits etwas mehr Spielraum bei Abseitsentscheidungebn.

Künftig sollen auch beim Abseits nur die klaren und offensichtlichen Fehlentscheidungen korrigiert werden.  Vielleicht finden Gomez und der VAR ja dann endlich zu einander.

Keine Lust auf Videokeller - VfB Stürmer Gomez lehnt DFB-Einladung ab

Update 19. Dezember: Es hätte für Besinnlichkeit und Ruhe unterm Weihnachtsbaum sorgen können: Der DFB hat Stürmer Mario Gomez in den Videokeller nach Köln eingeladen, damit dieser sich selbst ein Bild von der Arbeitsweise der Unparteiischen im Video-Assist-Center machen kann. Doch der Stürmer des VfB Stuttgart hat darauf keine Lust und lehnte die Einladung ab, wie die Bild-Zeitung berichtet.

Gomez hatte nach dem 1:1 seines VfB im Zweitliga-Spiel beim SV Darmstadt 98 darüber geklagt, dass in der 66. Minute erneut ein Tor von ihm wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt worden war. "Die Leute kommen ins Stadion, weil sie Tore sehen wollen. Und wenn wir jedes Mal wegen zwei Zentimetern zurückpfeifen - das ist ein Witz", schimpfte der 34-Jährige im TV-Sender Sky. Insgesamt bekam Gomez in den letzten drei Spielen fünf Treffer nach Videobeweis nicht anerkannt.

Nach Rundumschlag: DFB lädt Gomez in Videokeller ein 

Update 18. Dezember: Der erboste Ex-Nationalstürmer Mario Gomez darf sich nach seinem Rundumschlag gegen Videoassistenten selbst im Kölner Keller umschauen. "Wir haben bei uns heute Morgen spontan gesagt: Wir laden Mario Gomez gerne ein, wenn er Interesse hat. Er kann gerne mal zu uns ins Video-Assist-Center kommen und sich das Ganze mal anschauen", sagte Jochen Drees, Projektleiter Videobeweis beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), der Deutschen Presse-Agentur. 

VfB Stuttgart: Winter-Transfergerüchte und aktuelle News

Drees ergänzt: "Wir können ihm gerne erklären, wie der Video-Assistent und die kalibrierte Linie funktionieren. Er kann sich auch selbst mal an eine Arbeitsstation setzen und Abseitssituationen bewerten. Er ist herzlich willkommen!" Er habe Verständnis für den Ärger des Spielers, der möglichst viele Tore für den VfB Stuttgart erzielen möchte, "aber ich sehe da kein Fehlverhalten vom Video-Assistenten oder vom Schiedsrichter-Assistenten auf dem Platz, das zu kritisieren wäre."

Beim VfB rumpelt's: Coach Walter poltert munter weiter!

Bei der Abseitsbewertung gebe es auch keinen Ermessensspielraum. "Die kalibrierte Linie, die wir verwenden, ist die gleiche, wie sie die Fifa für die Weltmeisterschaft 2018 zertifiziert hat. Die kalibrierten Linien sind sehr genau", erklärte Drees. Die Prozesse würden dabei immer gleich ablaufen: "Der Video-Assistent hält zuerst den Moment des ersten Impulses auf den Ball fest, der beim Abspiel mit dem Fuß oder dem Kopf stattfindet. Die hochauflösenden Kameras produzieren bis zu 150 Bilder pro Sekunde. Das heißt, man hat eine sehr detaillierte Darstellung des entscheidenden Zeitpunktes."

VfB Stuttgart: Mario Gomez äußert gewagte Schiedsrichter-These nach erneutem VAR-Debakel

Update 17. Dezember:Mario Gomez und der Videoschiedsrichter – eine große Liebesbeziehung dürfte dies nicht mehr werden. Auch beim

1:1 gegen Darmstadt hatte der Stürmer des VfB Stuttgart Pech mit der Technik aus dem Kölner Keller. Denn dort wurde festgestellt: als Gomez nach etwas mehr als einer Stunde zum vermeintlichen 2:1 traf, war sein Knie im Abseits. Der Treffer wurde nicht anerkannt.

„Es ist brutal, es waren jetzt sechs Tore in drei Spielen und eines davon zählt", ärgerte sich der 34-Jährige verständlicherweise. Denn jedes Mal war es eine Zentimeter-Entscheidung, die gegen einen Treffer sprach. Nach dem Sichtung der TV-Bilder von Darmstadt stand für Gomez laut Kicker jedenfalls fest: "Das ist für mich gleiche Höhe. Wenn man sieht, wo der Ball ist und wo mein Knie, kann man mir nicht sagen, dass das Abseits ist."

Gomez und der Videobeweis: "Das macht so keinen Spaß"

Seine klare Meinung: "Stürmer wie ich, die auf Flanken und Pässe angewiesen sind, die mit der Abseitslinie spielen seit 20 Jahren, die werden extrem bestraft." Dazu stellt er eine These auf: "Vielleicht ist das die Quittung der Schiedsrichter, die in den Kellern sitzen, dafür dass ich ihnen 20 Jahre lang auf die Eier gegangen bin."

Das bittere Fazit des Angreifers: "Ich bin wirklich froh, dass es für mich nicht mehr fünf Jahre geht, weil das macht so keinen Spaß."

VfB Stuttgart: Mario Gomez nach Torerfolg mit mehr Vertrauen - Walter freut's!

Update vom 14. Dezember:Von seinem persönlichen VAR-Debakel

befreite sich Mario Gomez beim 3:1-Erfolges des VfB Stuttgart gegen Nürnberg mit einem Treffer. Ab jetzt gibt's also einen anderen Gomez! Nicht ganz!

Vor der Partie am Montag (20.30 Uhr) gegen Darmstadt 98 erklärt Trainer Tim Walter seinen VfB-Stürmer-Star: "Für ihn hat sich nix geändert...ob er jetzt die Tore gemacht hat oder nicht. Mario macht es schon die ganze Zeit gut."

Eines hat sich für Mario Gomez nach seinem Treffer dann aber doch geändert, will Walter wissen: "Er hat aber sein Selbstverständnis wiedergefunden, das war vielleicht zuletzt nicht so ausgeprägt." Es bleibt aber der "gleiche Mario", wie ihn der Coach kennengelernt hat. "Die Art und Weise, wie er auftritt, da hat sich Null verändert...und das ist auch gut so."

Seine Führungsqualitäten muss der erfahrene Profi aktuell wohl auch für Silas Wamangituka einbringen. Das Top-Talent des VfB Stuttgart sieht sich mit Bertrugsvorwürfen konfrontiert. Er soll unter falschem Namen spielen. Für Trainer Walter bleibt er aber eine Startelf-Option für Montag...da könnten ein paar warme Worte von Mario Gomez hilfreich sein.

VfB Stuttgart: Witziger Gutschein im Onlineshop

Update vom 11. Dezember:Drei Abseitstore gegen Sandhausen, eins gegen den 1. FC Nürnberg und obendrauf noch ein Treffer, der wegen eines Fouls nicht gegeben wurde. Mario Gomez und der Videobeweis (VAR) werden in diesem Leben sicherkeine Freunde mehr.

Auch bei den Fans kommt der VAR nicht immer gut an. Abhilfe könnte da der VfB Stuttgart mit einer humorvollen Rabattaktion in seinem Onlineshop geschaffen haben.

Nach dem Sieg des VfB Stuttgarts gegen Kellerkind Nürnberg wandelten die Schwaben den bei den Fans – und Gomez – unbeliebten VAR einfach in einen Gutscheincode um.

Auf Facebook posteten die Schwaben ein Bild von Gomez und schrieben dazu: "Letzter Heimsieg des Jahrzehnts, deswegen gibt's nur heute bis 23:59 Uhr mit dem Gutscheincode *VAR* 20% aufs Heimtrikot + Gomez-Flock!" 

Klar, dass damit der Videoschiedsrichter gemeint ist. Doch derVfB Stuttgart legt nach: "Keine Sorge, der Gutscheincode wird nach dem Einlösen garantiert nicht zurückgenommen!"

VfB Stuttgart: Mario Gomez und sein Tor ganz ohne VAR! Echte Stürmer Freude

Update vom 10. Dezember: Auch gegen den 1. FC Nürnberg ging's für Mario Gomez beim VfB Stuttgart zunächst weiter mit seinem VAR-Debakel. Nach dem schnellen Treffer für den Club, verhinderte der Routinier den Endo-Ausgleich nach einer Ecke durch ein Foul. Sein eigener Treffer zum Ausgleich viel dann dem Abseits und ebenfalls dem Videobeweis zum Opfer.

Druck raus in 74 Sekunden: VfB mit Doppel-Tor-Wahnsinn zum Sieg - Spieltag-Text mit Infos, News und Fakten

Doch Mario Gomez konnte in der zweiten Hälfte dann eben doch noch jubeln. Nach dem VAR-Elfertreffer (58.) durch Silas Wamangituka sorgte er für einen VfB-Doppeltor-Wahnsinn (59.). UND der Stürmer legt auch noch das 3:1 durch Förster auf. Danach gab's Lob von Trainer Tim Walter: "Man verlernt es nicht. Er ist fit. Er bringt alles ein und wird jetzt dafür belohnt. Ich bin sehr zufrieden mit Mario."

Auch Kollege Philipp Förster gehörte zu den Gomez-Gratulanten beim VfB Stuttgart: "Ich freue mich riesig für ihn. Er hat es sich über Wochen erarbeitet. Er tut der Mannschaft gut. Und er hat mir auch noch einen aufgelegt...er hat es sensationell gemacht."

VfB-Sieg trotz Schlafmützen-Syndrom: Mislintat nimmt's gelassen

Mit drei Fast-Toren gegen den SV Sandhausen, seinem Treffer und der Torvorlage gegen den 1. FC Nürnberg hat sich Mario Gomez beim VfB Stuttgart zurück gearbeitet. Der Routinier hat gezeigt, dass er da ist, wenn's eng wird. Zudem gilt der 34-Jährige bei den Schwaben auch neben dem Platz als absolute Führungspersönlichkeit. Sein Einsatz gegen Darmstadt 98 ist damit wohl mehr als Wahrscheinlich.

VfB-Stürmer Gomez kritisiert Videobeweis 

Update vom 2. Dezember:Ex-Nationalspieler Mario Gomez hat nach der 1:2-Niederlage des VfB Stuttgart beim SV Sandhausen massive Kritik am Videobeweis geübt. "Ich war schon ein Freund davon, weil ich dachte, es wird gerecht. Aber für uns Stürmer ist es eine Katastrophe", sagte Gomez am Sonntag bei Sky.Er hatte in Sandhausen drei Tore erzielt, wegen knapper Abseitsstellungen zählte keines davon. "Das System wie es ist, ist einfach scheiße", monierte Gomez.

Jedes Mal habe ihm der Schiedsrichter auf dem Platz gesagt, es seien nur wenige Zentimeter seines Körpers im Abseits gewesen. Er stellte infrage, ob so knappe Entscheidungen mit den vorhandenen Kameras und insbesondere in kleinen Stadien wie dem in Sandhausen wirklich zweifelsfrei getroffen werden könnten. Der Schiedsrichter auf dem Platz könne nichts dafür, meinte Gomez. Er sei aber froh, dass der größte Teil seiner Karriere vorbei sei "und ich nicht mehr zehn Jahre damit spielen muss".

VfB Stuttgart-Star Gomez mit emotionalen Klartext: "Alles soll scheiße sein..."

Update vom 25. November: Es ein etwas andere Derby-Sieg des VfB Stuttgart gegen den Karlsruher SC am Sonntag. Trotz 3:0-Erfolgs hatte man nicht das Gefühl der überschwänglichen Freude im Stadion. Auch Mario Gomez hatte dieses Gefühl.

Der Stürmer sprach nach der Partie von vielen "Fragezeichen", die er in den Gesichtern der Fans erkennen könne. Gomez: "Es ist nicht so eine losgelöste Stimmung, wie ich sie eigentlich erwartet hätte." Und der Angreifer des VfB Stuttgart hatte noch mehr auf dem Herzen.

VfB gegen KSC und die Polizei-Bilanz: Schwere Fan-Vorwürfe

Zur VfB-Gesamtsituation haute der 34-Jährige eine emotionale Rede raus. Als Anlass nahm Mario Gomez einen Podcast mit Dieter Hecking. Der HSV-Coach soll darin über die aktuelle Situation der Hamburger sprechen. Gomez: "Er hat gesagt, sie sind voll im Soll."

Dann gab's die VfB-Ansprache von Mario Gomez: "Hamburg ist nur drei Punkte vor uns, wir haben sie aus dem Pokal geschossen. WIR haben einen viel größeren Umbruch gehabt, wir haben viel mehr Erwartungshaltung und mehr Druck und bei uns soll alles scheiße sein - verstehe ich nicht."

Und der Routinier legt nach:"Ich habe das mit in die Kabine genommen und gesagt: 'Wir sind im Soll. Wir hatten eine schlechte Phase mit vier Niederlagen. Aber keiner will verlieren. Wir hatten einen krassen Umbruch." Mario Gomez weißt darauf hin, dass es für die vielen jungen Spieler, die "noch nie in der Bundesliga gespielt haben" extrem schwer ist. Gomez: "Jeder denkt wir steigen mit dem VfB Stuttgart eh auf. Jeder sagt und denkt es...und dann kommt Gegenwind."

Auch das Gerede um die Gehälter stößt beim Stürmer-Star des VfB Stuttgart auf wenig Verständnis: "Wir müssen alle mal den Ball flach halten. Es wird bei uns immer viel übers Geld geredet. Bei meiner Person immer Geld, ich sehe immer nur Gomez und was ich alles verdienen soll. Die Mannschaft, was sie verdienen soll. Wir Spieler können dafür nichts, es ist das System-Fußball."

Liga-Spitzenwert: So viel zahlt der VfB für seine EX-Mitarbeiter

Sie alle seinen schließlich "nur Menschen" und ganz viele "jungen Menschen" in der Mannschaft sind, die so etwas noch nie erlebt haben. Niederlagen will keiner bekräftigt er und: "Wir stehen zwar nicht auf Platz eins, aber wir haben Anschluss nach oben. Bielefeld wird noch schwitzen, wenn sie merken, dass sie aufsteigen können. Wir werden kontinuierlich dranbleiben und aufsteigen werden. Wir spielen bisher eine gute Saison."

VfB Stuttgart: Bringt die KSC-Stärke Mario Gomez in den Derby-Sturm?

Update vom 22. November: Das Mario Gomez über ausreichend Derby-Erfahrung verfügt wurde bereits festgestellt (Update 21. November). Trainer Tim Walter ist allerdings bekannt dafür, dass ihn alte Erfolge und Namen bei seiner Startelf-Auswahl eher NICHT interessieren. Gomez hat's zu spüren bekommen.

Der Stürmer steht beim VfB Stuttgart aktuell nur noch in der dritten Reihe...auch wenn alle im Verein stets darum bemüht sind, ihn in seiner Reservistenrolle mit Worten in Watte zu packen. Doch jetzt könnte die GROSSE Stärke des KSCzum Startelf-Glück für Mario Gomez werden.

VfB Stuttgart: Förster meldet sich zum Derby-Kracher wieder fit

Karlsruhe hat viele große Spieler in seinen Reihen...und die machen es nicht nur der Schwaben-Defensive schwer. Auch der Stuttgarter Angriff wird sich mit den KSC-Riesen rumärgern müssen. Klarer Fall, da müssen auch die VfB-Türme aufs Feld: Hamadi Al Ghaddioui und Mario Gomez.

Trainer Tim Walter lässt sich am Donnerstag auf der Pressekonferenz des VfB Stuttgart nicht in die Karten schauen: "Ich muss ja nicht Größe mit Größe begegnen. Man kann ja auch Größe mit Quirligkeit und Schnelligkeit bekämpfen." ...klingt nicht nach der ganz großen Startelf-Chance für Mario Gomez 

Derby gegen den KSC: Gomez hat bereits Erfahrung mit dem Hitz-Duell

Update 21. November: Mario Gomez weiß, was den VfB Stuttgart am Sonntag erwartet. Der 34-Jährige spielte bereits vier Derbys gegen den Karlsruher SC. Seine Bilanz: zwei Tore – und ein Skandal. Denn 2008 nach einem 3:1-Erfolg der Schwaben über die Badener erklärte der Stürmer in die Mikrofone der Reporter: "Maik Franz ist ein Arschloch". Der damalige KSC-Innenverteidiger hatte Gomez 90 Minuten bearbeitet, ihn (sportlich) hart angegangen und sichtlich genervt.

VfB Stuttgart:Mit einem Psychologen zurück zum Tor-Erfolg?

Am Sonntag steht nun wieder DAS Derby an. Maik Franz ist längst in Fußballerrente und Gomez – dem könnte wieder ein Platz auf der Bank drohen. In seiner letzten Saison beim VfB ist der Stürmer nur zweite Wahl. Dabei könnte ein Spieler mit seiner Erfahrung den entscheidenden Unterschied machen. 

VfB Stuttgart: Ladehemmungen vor dem Tor - Trainingseindrücke entscheiden über Aufstellung

Die Fans würden sich einen Gomez-Einsatz am Sonntag wünschen, auch weil er der Mann für die wichtigen Momente ist. Vielleicht kann auch er die Torflaute der Stuttgarter beenden. Durchschnittlich braucht der VfB 11,74 Schüsse auf das Tor, um erfolgreich zu sein. 20 Treffer verzeichnete der Tabellendritte bislang – selbst der KSC war 22 Mal erfolgreich.

VfB Stuttgart: Derby gegen KSC - Kapitän Kempf mit deutlicher Ansage

Und was sagt Trainer Tim Walter zu einem möglichen Gomez-Einsatz? "Ich habe vier Stürmer. Jeder ist in der Lage, ein Tor zu erzielen.Ich gehe da immer nach Trainingseindrücken", erklärte dieser kürzlich im SWR-Fernsehen. Wenn Gomez in dieser Woche im Training gut auftritt, habe er die Chance, „dass er auch zum Einsatz kommt.“ Dass Gomez heiß aufs Derby ist, davon ist auf jeden Fall auszugehen.

+++ Update 07. November +++ Zukunft offen: Gomez-Gerüchte um Winter-Abgang! 

 Er ist und bleibt ein Thema beim VfB Stuttgart: Mario Gomez! Und der Stürmer ist dabei immer noch mehr als nur eine Randnotiz. Der 34-Jährige steht auch als Reservist weiter im Blickpunkt. 

VfB Stuttgart: Badstuber äußert sich zu Transfergerüchten

Mit vielen lobenden Worten wird dem Routinier die Zeit in der zweiten Reihe verschönt. Zuletzt wurde über ein mögliches Engagement - nach der aktiven Zeit - von Mario Gomez als Trainer beim VfB Stuttgart diskutiert. Trainer Tim Walter glaubt da aber nicht so richtig daran (Update 4. November).

Jetzt steht ein Winter-Transfergerücht im Raum! Allerdings wird es wohl ein Gerücht bleiben. Auch wenn Mario Gomez zum Auslaufmodell geworden ist, so bleibt sein Ziel "Aufstieg mit dem VfB Stuttgart" weiter bestehen. Wie der Kicker berichtet ist ein Winter-Wechsel keine echte Option.

Kaminski-Klartext: Innenverteidiger über Rückkehr und VfB-Aufstieg

Und Sportdirektor Sven Mislintat deckt den einstigen MEGA-Mario auch nach dem Dresden-Kick weiter fleißig mit Lobeshymnen zu...nur eben keine sportlichen. Mislintat spricht im Kicker von zwei Gomez-Funktionen: "Die eine ist Fußball zu spielen. Die andere ist, wie er innerhalb der Mannschaft agiert, sie führt und ihr hilft." Und in seiner zweiten Funktion überzeugt er als "ganz wichtiger Faktor".

Wie es nach einem möglichen Aufstieg des VfB Stuttgart weitergeht mit Mario Gomez bleibt zum aktuellen Zeitpunkt noch ungewiss!

+++ Update 04. November +++ Nach der Karriere: Wird Gomez etwa Trainer beim VfB?

Mario Gomez war der Vorzeigestürmer beim VfB Stuttgart. War, denn mittlerweile sind es die "jungen Wilden". Die Wamangitukas, Gonzalez und Al Ghaddiouis der heutigen Zeit, haben dem verdienten "Altmeister" den Rang abgelaufen. Klingt alles etwas negativ, ja. Aber: Es spricht für Mario Gomez, dass er nicht zum Quertreiber wird, sondern vielmehr seine Rolle als Vorbild, die er ohne Frage hat, weiter im Sinne des Teams ausführt. Und so auch seinen Teil zu den Siegen beiträgt. "Mario merkt auch, dass die anderen Tore schießen und Spiele gewinnen. Er hatte auch die Möglichkeit zu spielen, hat aber nicht so getroffen", sagte Trainer Tim Walter laut "kicker".  

Gomez weiß woran er ist. Er ist ein Teamplayer, einer der Gas gibt, einer der aber auch selbst reflektiert. Ein Großer eben - der auch schon ein Angebot für die Karriere danach hat? Walter würde ihn wohl gerne in seinem Trainerteam begrüßen: "Absolut. Aber ich glaube, es ist sehr schwer, ihn dafür zu gewinnen", sagt der Coach. "Ich glaube, er will, wenn er aufhört, die Zeit genießen." Verdient hat er es. Bis dahin ist aber auch noch ein wenig Zeit.

+++ Update 29. Oktober +++ VfB: Mario Gomez mit etwas anderer Hauptrolle...man wird nicht jünger!

Seit Wochen wird immer wieder über die aktuelle Situation von Mario Gomez beim VfB Stuttgart diskutiert. Bankdrücker. Zweite-Reihe-Stürmer. Oder doch noch ganz wichtig für die Mannschaft. Immer wieder bekam der Routinier Zuspruch.

VfB gegen den HSV: Krisenmanager Walter ist gefordert

Auch vor dem Pokal-Duell mit dem Hamburger SV am Dienstag (18.30 Uhr) gab es wieder warme worte von Trainer Tim Walter in Richtung Mario Gomez. Wer glaubt, der stürmer hätte aktuell nur eine Nebenrolle beim VfB Stuttgart, der täuscht sich! Walter : "Er hat eine Hauptrolle. Anders als es für Außenstehende ersichtlich ist. Für mich sind andere Sachen wichtig...und da hat Mario eine Hauptrolle."

Mario Gomez, ein Torjäger im Vorruhestand? Bisher machte der 34-Jährige nur ein mageres Saison-Tor. Mega-Mario ist irgendwie anders?! Dazu kommen wenig Spielanteile unter Trainer Tim Walter. Woran liegt es?

Nach Insua-Versagen: Findet Castro als Linksverteidiger sein VfB-Glück

Es geht einfach nicht mehr so wie früher! Mario Gomez ist eben keine 20 Jahre mehr, macht sein Coach klar: "Wenn man älter wird, dann zwick es und hakt es...man möchte gerne, kommt aber nicht mehr so hin, wie man will. Jeder, der sich mit dem Älterwerden zurechtfindet, der weiß woran es liegt."

DOCH eines stellt der Trainer des VfB Stuttgart noch klar: "Es hat aber nichts mit WOLLEN zu tun."

+++ Update 21. Oktober +++ Mario Gomez ist bereit für Stuttgarts Duell mit dem HSV

Für Mario Gomez kommt das Zweitliga-Spitzenspiel gegen den Hamburger SV ungeachtet der beiden jüngsten Niederlagen des VfB Stuttgart genau richtig. "Ich glaube, es gibt keinen besseren Zeitpunkt wie jetzt gegen Hamburg zu spielen. Da können wir unser wahres Gesicht zeigen und haben einen Gegner, der genau so viel will wie wir", sagte Gomez nach dem 0:1 des VfB im Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag. "Das ist jetzt ein guter Moment, um eine Antwort zu geben als Mannschaft."

Stuttgart trifft am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga auf den HSV. Zwei Tage danach steht die Paarung in der zweiten Runde des DFB-Pokals ein weiteres Mal an. "Es ist Fakt, dass wir jetzt gegen eine Mannschaft spielen, die sich nicht aufs Verteidigen beschränkt, sondern die natürlich zu Hause das Spiel gewinnen will und das im Pokal dann auch muss, weil sie eine Runde weiter kommen will. Das sind jetzt zwei Spiele, die 50:50 sind", sagte Gomez.

Mega-Chancen bleiben ungenutzt: Hat der VfB ein Sturmproblem?

Der VfB hatte vor der Heimniederlage gegen Holstein Kiel in der Liga bereits gegen Schlusslicht Wehen Wiesbaden zu Hause verloren. "Ich weiß, dass diese Mannschaft auf jeden Fall das Potenzial und auch die Möglichkeiten hat, in Hamburg zu gewinnen. Deswegen glaube ich auch, dass wir beide Spiele gewinnen", betonte Gomez.

+++ Update 15. Oktober +++ VfB: Mario Gomez nur Zweite-Wahl-Stürmer? Für Bruno Labbadia nicht

Er ist definitiv nicht der MEGA-Mario, der er schon war...Mario Gomez ist aktuell beim VfB Stuttgart wohl nur ein Zweite-Wahl-Stürmer. Erst dreimal Stand der Routinier in der Startelf. Trainer Tim Walter wird dennoch nicht müde immer wieder die Wichtigkeit des Angreifers zu betonen: "Er ist nicht Stürmer Nummer-4."

VfB-Routinier Badstuber mit Klartext: Reschke und Weinzierl bekommen Fett weg

Jetzt meldete sich gegenüber der Bild-Zeitung Ex-VfB-Trainer Bruno Labbadia zu Wort. Und es gab wieder Zuspruch für Mario Gomez: "Auch wenn der Superstar zuletzt nicht mehr so viel gespielt hat, kann der Stürmer noch sehr wichtig für die Schwaben werden."

Bereits Ende September (Update 24. September) gab es aufmunternde Worte von Kevin Kuranyi. Für den Ex-VfB-Profi könnte Mario Gomez sogar noch zur Tor-Maschine werden beim VfB Stuttgart. Bei bild.de erklärte er damals: "Mario hat den Riecher, das Können, die Erfahrung. Ich bin überzeugt davon, dass er mit seinen Toren noch sehr wichtig wird in dieser Saison."

Eklat beim Länderspiel: Ex-VfB-Star Balakov sorgt für Verwunderung

Doch Fakt ist, aktuell haben beim VfB Stuttgart andere Stürmer die Nase vorne: Nicolas Gonzalez steht hoch im Kurs bei Trainer Tim Walter und Hamadi Al Ghaddiouikonnte zuletzt bei den Schwaben mit Toren überzeugen. Mit vier Treffern führt er die interne Torschützenliste an.

+++ Update 02. Oktober +++ VfB: Gomez hat gleiche Chance wie alle. Walter ohne Stürmer-Ranking

Reservist! Stürmer Nummer-4! Für Mario Gomez gibt es aktuell viele Bezeichnungen beim VfB Stuttgart. Doch vor der Partie am Freitag (18.30 Uhr)  gegen Wehen Wiesbaden bezog Trainer Tim Walter dazu nochmals klar Stellung.

VfB Stuttgart: Walter sieht vor Wehen-Spiel kein Überheblichkeits-Problem - Infos zum Spiel

Für den 43-Jährigen steht der Routinier eben NICHT in der zweiten Reihe beim VfB Stuttgart: "Er ist nicht Stürmer Nummer-4. Mario ist einer von den Stürmern, die wir haben. Sie alle haben die Möglichkeit zu spielen. Es gibt kein Ranking."

Gerade jetzt braucht der VfB auch alle. Silas Wamangituka war in  den vergangen Tagen angeschlagen,  Nicolas Gonzalez ist noch immer eher fraglich für das Wehen-Spiel. Heißt: "Wenn er im Training Gas gibt und zeigt, dass er besser ist als die anderen hat die Chance zu spielen."

Trainer Tim Walter lässt beim VfB Stuttgart weiterhin jede Woche das Leistungsprinzip gelten. Wer liefert, der darf Auflaufen! Für den Coach inzwischen eine eher mühselige Diskussion: "Da werdet ihr nichts rausbekommen im Vorfeld. Ich bin mit allen Jungs zufrieden. Schaut euch die Aufstellung an...die haben es dann am besten gemacht."

+++ Update 01. Oktober +++ VfB: Mario Gomez nur Ersatz! Sein Ehrgeiz treibt ihn aber weiter an!

Er braucht Geduld! Der Startelf-Platz von Mario Gomez scheint besetzt. Auch beim Last-Minute-Erfolg gegen Arminia Bielefeld musste der Stürmer-Star bis zur 68 Minute auf seine Einwechslung warten. Doch der 34-Jährige wird nicht unruhig! Stänkert nicht!

VfB Stuttgart: Kagawa machte Mislintat zum Top-Scout

MEGA-Mario muss sich beim VfB Stuttgart mit der Rolle als Reservist zufrieden geben. Die Konkurrenz ist groß: Nicolas Gonzalez und Jung-Profi Silas Wamangituka haben aktuell im Normalfall die Nase vorne. Doch auch wenn der Routinier nicht oder nur selten in der Startelf zu finden ist unter Trainer Tim Walter, steht fast keiner so sehr für den VfB wie Gomez. Er ist das Gesicht der Mannschaft...ohne in ihrem Mittelpunkt zu stehen. 

Wenn er spielt, dann gibt Mario Gomez Vollgas! Da kann der Vollblut-Stürmer gar nicht anders, wie er in einem Bericht bei stuttgarter-nachrichten.de erklärt: "Ich bin ehrgeizig. Als Tourist brauche ich nicht zu den Spielen fahren. Ich bin Sportsmann. Wenn ich reinkomme, dann versuche ich mein Bestes."

VfB-Wehwehchen vor Wehen-Spiel: Wamangituka-Einsatz fraglich

Mario Gomez zeigt Charakter. Das Team steht auch für ihn beim VfB Stuttgart über dem Einzelnen. Der erfahrene Stürmer fügt sich ins System von Tim Walter ein. Und der Trainer weiß, was er an ihm hat. Vor einige Wochen (Update 15. August) erklärte er: "Er ist nicht nur für die anderen Spieler etwas Besonderes, sondern auch für mich als Trainer."

Und auch wenn Mario Gomez beim VfB Stuttgart augenscheinlich nicht mehr so richtig ins schnelle Spielsystem passt, seinen Torriecher, die Intuition können ihn immer noch zum MEGA-Mario machen.

+++ Update 24. September +++ VfB: Meint Ex-Profi Kuranyi mit der "Tor-Maschine" etwa Mario Gomez?

Im Sturm des VfB Stuttgart wirbeln derzeit andere - NICHT aber Mario Gomez. Zuletzt standen Nicolas Gonzelz und Silas Wamangitukain der Startelf. Der Routinier hat aktuell wohl nicht die Nase vorne bei Trainer Tim Walter.

VfB-Fans haben ihr Sturm-Duo gewählt: Diese Ballermänner liegen vorne

Allerdings präsentiert sich der Stuttgart-Sturm insgesamt nicht in der ganz großen Torlaune! Für Ex-VfB-Profi Kevin Kuranyi wäre ein echter Knipser aber nicht ganz unwichtig, wie er bei bild.de erklärt: "Man kann sicher auch ohne Knipser aufsteigen – aber in der zweiten Liga ist eine Tor-Maschine für dieses Vorhaben schon die halbe Miete."

Und der Ex-Profi hat da einen Favoriten in den Reihen des VfB Stuttgart. Für Kevin Kuranyi besitzt noch immer Mario Gomez das Knipser-Prädikat - auch wenn dieser bisher nur ein Tor erzielen konnte. Kuranyi: "Mario hat den Riecher, das Können, die Erfahrung. Ich bin überzeugt davon, dass er mit seinen Toren noch sehr wichtig wird in dieser Saison."

VfB Stuttgart: So steht's um die Verletzten Gonzalez und Co.

Auch Trainer Tim Walter sprach dem Stürmer vor Wochen bereits ganz besondere Eigenschaften zu. Mario Gomez sei ein Vorbild für alle erklärte er damals: "Mario hat so viel erlebt in seinem Fußballleben, er hat so viel erreicht. Es gibt nur wenig Spieler, die noch aktiv sind und das vorweisen können." (Update vom 15. August) Wer weiß, vielleicht wird er in Walters Kader-Karussell bald wieder zur Tor-Maschine!

VfB-Coach ärgert sich: Bilanz stimmt...aber es gibt Kritik an Spielweise

+++ Update 19. September +++ VfB: Mario Gomez ist wieder fit! Die Pause hatte er selbst eingefordert

Vor der Partie gegen Regensburg fiel Mario Gomez beim VfB Stuttgart aus - Magenverstimmung. Jetzt ist der 34-Jährige wieder fit! Wie Trainer Tim Walter verriet, entschied sich Gomez selbst für eine Pause.

VfB gegen Fürth: Walter ist's egal, wo der Gegner steht

Am Donnerstag vor der Partie am Samstag gegen Fürth (13 Uhr) erklärte der VfB-Coach: "Er hat sich selbst nicht gut gefühlt. Nach einem Sprint war er nur noch am pumpen - dann macht es auch keinen Sinn." Der Stürmer-Star machte Platz für die Kollegen. Walter: "Er ist vernünftig genug, dass er weiß, wann er der Mannschaft helfen kann und wann nicht. Da ist Mario nicht egoistisch sondern ein Teamplayer."

Sosa wieder fit! Auch zurück in die Startelf beim VfB Stuttgart?

Für Samstag ist sein Status beim VfB Stuttgart laut Tim Walter aber wieder bei "einsatzfähig". Allerdings ist damit zu rechnen, dass die Schwaben wieder auf das Duo Nicolas Gonzalezund Silas Wamangituka setzen werden.

+++ Update 4. September +++ VfB: Großer Kader mit Frustpotential - auch für Mario Gomez?

Nach Ende der Transferzeit wird nun klar, der VfB Stuttgart hat 29 Profis im Kader. Und dieser Bläh-Kader hält großes Frustpotenzial bereit für spielwillige Kicker.

Eingewechselt in den Schlussminuten gegen den VfL Bochum für den starken 19-jährigen Silas Wamangituka - gab es für Mario Gomez beim 2:1-Sieg dann auch gleich mal nur die Rolle des prominenten Zuschauers beim VfB Stuttgart. Für Trainer Tim Walter keine große Sache: "Jeder muss sich dem Leistungsprinzip unterordnen. Die Mannschaft geht gut damit um. Sie wissen, dass wir, um den Aufstieg schaffen zu können, Qualität im Kader brauchen."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte - so sieht der Kader aus!

Der 34-jährige Routinier muss sich den Arbeitsplatz im Sturm mit Nicolas Gonzalez, Hamadi Al Ghaddioui, Sasa Kalajdzic (verletzt) und eben Wamangituka teilen. Gerade Gonzalez wirbelte zuletzt ziemlich erfolgreich in der Offensive des VfB. Matchwinner gegen St. Pauli und Bochum. Der Millionen-Einkauf Silas Wamangituka brachte nicht nur Sportdirektor Sven Mislintat zum schwärmen.

Wenn Ösi-Bomber Sasa Kalajdzicnach seiner Verletzungspause auch zurück in den Kader kommt, könnte eng werden für Mario Gomez. Anders als zuletzt Santiago Ascacibar ist er allerdings nicht als großer Unruhestifter bekannt. Der Argentinier wurde gegen Bochum aus disziplinarischen Gründe aus dem Team gestrichen.

Dem Mittelfeld-Abräumer scheint es etwas zu eng geworden zu sein. Ascacibar kämpft mit Atakan Karazor,  Gonzalo Castro, Philipp Klement, Orel Mangala, dem japanische Nationalspieler Wataru Endo und Daniel Didavi um vier Plätze. dazu stehen die Talente Mateo Klimowicz und Tanguy Coulibaly sowie Lastminute-Neuzugang Philipp Försterin den Startlöchern.

+++ Update 15. August +++ Mario Gomez ist etwas ganz Besonderes

DAS wird Mario Gomez sicher gerne hören. Auf der Pressekonferenz des VfB Stuttgart vor dem Spiel gegen den FC St. Pauli wurde VfB-Coach Tim Walter auf die Vorbildfunktion des Stürmers angesprochen. Eine einfache Antwort hätte ausgereicht, aber: Walter adelte Gomez! Walter: "Er ist nicht nur für die anderen Spieler etwas Besonderes, sondern auch für mich als Trainer." Dabei strahlte Walter zunächst, wurde dann plötzlich ernst. Der VfB-Coach: "Mario hat so viel erlebt in seinem Fußballleben, er hat so viel erreicht. Es gibt nur wenig Spieler, die noch aktiv sind und das vorweisen können." Ein Vorbild sei Mario, "ob er spielt oder nicht." Walter hob nicht nur die fußballerische Karriere hervor, sondern auch Gomez als Mensch und seine tägliche Arbeitsweise. Jetzt muss Gomez nur noch spielen - und treffen.

+++ Update 8. August +++  Zurück im VfB-Training: Mario Gomez ackert wieder für die Startelf!

Aufatmen beim VfB Stuttgart! Die Problem-Wade von Mario Gomez ist wieder einsatzbereit. Zu Beginn der Woche musste der Stürmer individuell trainieren. JETZT ist er zurück im Mannschaftstraining.

VfB Stuttgart:Sommertransfergerüchte 2019 und aktuelle News

Am Mittwoch absolvierte Mario Gomez die komplette Trainingseinheit beim VfB Stuttgart. Und wie bei bild.de zu lesen war, konnte der 34-Jährige alle  Spielformen mitmachen. Vorige Woche bekam der Routinier eine Schlag auf die Wade, saß in Heidenheim nur auf der Bank.

Fanta-4-Trikot: Erste Fan-Reaktionen und eure Meinung!

Davon ist nix mehr zu sehen. Gomez wieder im Vollgas-Modus beim VfB Stuttgart. Der Angreifer will im DFB-Pokal gegen Hansa Rostock wieder in der Startelf stehen - warum nicht? Sturm-Partner Hamadi Al Ghaddioui wird's sicher freuen. Gegen Hannover hat es gut geklappt!

+++ Update 5. August +++  Die Wade zwickt: Gomez kämpft um VfB-Pokal-Einsatz!

Am Montag, 12. August, steht beim VfB Stuttgart der Pokal-Kracher gegen Hansa Rostock im Kalender. Ob dann auch wieder Mario Gomez mit in der Startelf steht?

Gegen den FC Heidenheim musste der Stürmer des VfB Stuttgart pausieren. Mario Gomez hatte in der Woche zuvor einen Schlag auf die Wade bekommen - jetzt zwickt's!

VfB Stuttgart: Gegen Heidenheim brennt es vorne und hinten!

Auch am Tag nach dem 2:2-Unentschieden konnte Routinier Gomez nicht mit der Mannschaft des VfB trainieren. Für den 34-Jährigen stand individuelles Training mit Athletiktrainer Martin Franz auf dem Programm.

Fällt der Pokal-Einsatz aus? Trainer Tim Walter gibt eine erste Entwarnung und erklärte, der Stürmer werde am Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining des VfB Stuttgart einsteigen. Auch Sportdirektor Sven Mislintat gab ein positives Signal für einen möglichen Gomez-Einsatz. DENN: Auch gegen Heidenheim hätte der Angreifen eingewechselt werden können.

VfB Stuttgart:Sommertransfergerüchte 2019 und aktuelle News

Sven Mislintat erklärte bei bild.de: "Es war ein gewisses Restrisiko da, deswegen haben wir ihn auf der Bank gelassen. Wir wollen das Risiko einer größeren Muskelverletzung einfach nicht eingehen. Wir haben noch 32 Liga-Spiele und hoffentlich mehr als nur eines im Pokal."

+++ Update 2. August +++  VfB Stuttgart ohne Mario Gomez? Dickes Fragezeichen hinter dem Stürmer

Bitter! Wird Mario Gomez gegen den FC Heidenheim am Sonntag etwa von einer Verletzung ausgebremst? Nachdem der Routinier beim Sieg gegen Hannover 96 schon fast wieder als Mega-Mario glänzte!

VfB Stuttgart gegen FC Heidenheim: So sehen Sie die Partie im TV und Stream

Bei der Pressekonferenz vor dem Spieltag erklärte Trainer Tim Walter, dass sein Einsatz ungewiss ist: "Er ist angeschlagen - hat muskuläre Probleme. Mario hatte einen Schlag abbekommen. Ob er spielen kann ist schwer zu sagen."

Eine Verbindung zwischen der erhöhten Laufbereitschaft gegen Hannover (11 Kilometer) und dem Alter vom Mario Gomez konnte VfB Stuttgart-Coach Tim Walter scherzhaft ausschließen: "Nein, damit hat es nichts zu tun."

Und wer könnte im Angriff des VfB Stuttgart für die nötigen Tore sorgen neben Hamadi Al Ghaddioui? Da gibt es einige Lösungen, wenn's nach dem Trainer geht. Tim Walter: "Die die im Kader sind. Wenn Borna Sosa es kann - warum nicht? Es ist egal welches Alter, es kann jeder da spielen."

Ob auch der abwanderungswillige Anastasios Donis eine echte Option ist bleibt abzuwarten. Der Grieche sucht nach einem neuen Arbeitgeber - findet aber aktuell noch keinen.

Auch noch angeschlagen sind: Tanguy Coulibaly und Philipp Klement. Beide auch mit muskulären Problemen.

+++ Update 28. Juli +++ "Oldie" Mario Gomez lässt Nachwuchsspieler alt aussehen

Mario Gomez ist "on fire" - zumindest scheint es so, wenn man seine Leistung beim ersten Spiel gegen Hannover 96 betrachtet! Zusammen mit Daniel Didavi verhilft der 34-Jährige dem VfB Stuttgart zu seinem ersten Sieg. Und das gefällt Trainer Tim Walter RICHTIG gut.

"Mario ist, glaube ich, in seinem ganzen Leben noch nie so viel gelaufen", zitiert bild.de Coach Walter. Ganze elf Kilometer hat Gomez am Ende in den Beinen - und das obwohl er zu den "Oldies" der Schwaben gehört. Die Trainingsmethoden von Tim Walter scheinen also zu funktionieren - und aus einigen Spielern Top-Leistungen herauszukitzeln.

+++ Update, 24. Juli +++ Darum behält Tim Walter auch gerne den 'alten' Gomez beim VfB

Das tut doch gut! Nachdem der VfB Stuttgart in den vergangenen Tagen allen Transfergerüchten um Mario Gomez eine deutliche Absage erklärt hatte, folgte vor dem Liga-Start von Trainer Tim Walter die Begründung.

Auf der Pressekonferenz erklärte der Neu-VfB-Trainer, wie wichtig Mario Gomez für den VfB Stuttgart noch immer ist und sparte nicht mit Lob: "Mario ist ein sehr, sehr guter Mensch. Er ist ein Vollprofi. Er gibt im Training alles, er nimmt Jungs mit."

Wer darf ran beim VfB? Tim Walter hat noch keine Startelf für Hannover

Dass der 34-jährige Stürmer nicht mehr der Jüngste ist, ist auch klar, aber kein Grund ihn beim VfB Stuttgart abzuschreiben. Tim Walter: "Wir wissen auch, dass er nicht mehr der Mario mit 20 Jahren ist. ABER er hat noch immer einen hohen Stellenwert für uns. Ich weiß, was ich an ihm habe."

Und auch zum Marktwert und Gehalt vom Gomez hat VfB-Trainer Walter eine mehr als deutliche Meinung: "Ist mir scheißegal. Geld interessiert mich nicht. Mich interessiert nur der Mensch. Was er verdient, dafür sind andere für verantwortlich."

Suche nach den VfB-Ballermännern: Keine Neuverpflichtung nach Kalajdzic-Schock?

+++ Update, 23. Juli +++ Gomez und ein Türkei-Transfer: Jetzt gibt's eine VfB-Ansage!

Er bleibt! Punkt! In den vergangenen Tagen machten Gerüchte die Runde, Mario Gomez stehe beim SüperLig-Klub Trabzonspor auf der Wunschliste. Jetzt gab's vom VfB Stuttgart eine Ansage!

Bei sky.de erklärte die Führung des VfB um Sportvorstand Thomas Hitzlsperger klar, Mario Gomez sei unverkäuflich. Der Sturm-Routinier werde auch in der kommenden Saison in Stuttgart spielen.

VfB Stuttgart:Sommertransfergerüchte 2019 und aktuelle News

Mit einem Gehalt von 4,5 Millionen Euro ist der 34-Jährige DER Top-Verdiener in der 2. Liga. Finanziell hat der VfB Stuttgart aber keine Not Gomez abzugeben.

+++ Update, 11. Juli +++ Gomez: Das ist sein bitteres Los in der zweiten Liga

"Alle unsere Stürmer haben die gleichen Voraussetzungen zu spielen, wir brauchen viele Stürmer", sagt VfB Stuttgart Trainer Tim Walter. Was das wohl für Mario Gomez heißt?

Er muss sich richtig anstrengen - und das nicht nur im Trainingslager. Auf einen Sonderstatus kann Gomez also nicht hoffen. Jetzt muss er Leistung zeigen, berichtet Sport Bild. Gerade die vielen jungen Stürmer beim VfB könnten den alten Schwaben auf die Bank verweisen. Doch Walter betont: "Mario macht es sehr gut. Er ist ein Vorbild, verhält sich vor und nach dem Training professionell."

+++ Update, 10. Juli +++ 

VfB-Stürmer-Star Mario Gomez verweilt zurzeit mit der Mannschaft im Trainingslager in St. Gallen. Und feiert heute einen ganz besonderen Tag: seinen 34. Geburtstag! Doch das hält Gomez natürlich nicht davon ab, am Training teilzunehmen - ganz im Gegenteil!

Wie bild.de berichtet, packt Mario Gomez im Trainingslager auch nach den Einheiten gerne mit an. Mini-Tore und Stangen einsammeln? Kein Problem für den Schwaben-Stürmer! Dabei sollte das eigentlich Aufgabe der Nachwuchsspieler sein...

Mario Gomez packt beim Trainingslager mit an - und erntet dafür viel Respekt

Kein Wunder, dass Gomez beim VfB so viel Respekt entgegengebracht wird. Schwaben-Neuzugang Sasa Kalajdzic schwärmt geradezu über den 34-Jährigen. "Es ist fast schon surreal. Solche Spieler habe ich früher in der Champions League oder bei Bayern gesehen – dann steht er auf einmal vor dir. Mario wirkt auf mich wie eine richtige Autoritätsperson", zitiert bild.de Kalajdzic.

+++ Update 29. Juni +++ Hitzlsperger ist von Gomez überzeugt

Sportvorstand Thomas Hitzlsperger traut Mario Gomez beim VfB ganz schön was zu! Denn er setzt auch nach der Ausmusterung vieler Stammspieler weiter auf ihn.

"Mario will nochmals zeigen, dass er eine tragende Rolle für den VfB spielen kann. Ich trau ihm das zu", sagte Hitzlsperger im Interview mit der Südwestpresse

VfB Stuttgart: Dauerkarten für die neue Saison sind begeht

Gomez' Motivation sei groß, den Schwaben zum Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga zu verhelfen. 

VfB Stuttgart:Sommertransfergerüchte 2019 und aktuelle News

Der Vertrag des Stürmers läuft noch bis zum 30. Juni 2020.

Zuletzt hatte sich der VfB Stuttgart von älteren Spielern wie Gentner, Andreas Beck und Dennis Aogo getrennt. Auch Torwart Ron Robert Zieler verließ die Stuttgarter und kehrte zu Hannover 96 zurück. "Das waren schwierige Entscheidungen für uns", sagte Hitzelsperger dazu. 

VfB Stuttgart: Neuzugang Karazor erklärt: So tickt Trainer Tim Walter

Er und Sportdirektor Sven Mislintat würden aber nach ihren Überzeugungen handeln. 

+++ Update 27. Juni +++ Wenn Kalajdzic kommt, dann...

Der VfB Stuttgart ist in die Vorbereitung gestartet. Zwei Testspiele, zwei Siege und einen strammen Sommerfahrplan vor der Brust. Hinter den Kulissen basteln Sven Mislintat und Thomas Hitzlsperger fleissig am Kader des VfB Stuttgart.Das Ösi-Talent Sasa Kalajdzic stand der VfB wohl schon vor der Einigung, dann das Dementi aus dem Nachbarland

Hier geht' zum Sommerfahrplan des VfB Stuttgart.

Einer wird dabei oft aus den Augen gelassen: Mario Gomez. Der 33-Jährige hat mit Hamadi Al Ghaddioui schon einen weiteren Konkurrenten im Sturm bekommen. Je mehr Stürmer es werden, desto öfters wird Gomez wahrscheinlich auf der Bank sitzen dürfen. Zumal Al Ghaddioui auch in den Testspielen schon traf. Und: Hitzlsperger sagte bereits, dass die vorhanden Stürmer dem VfB noch nicht reichen. Also was macht Gomez? Flüchten? Wohl kaum, denn er sagte bereits nach dem Abstieg, dass er bleiben wird und seinen Vertrag erfüllen möchte. Der läuft bis 2020, ob Gomez bei weiteren Stürmer-Verpflichtungen trotzdem bleibt? Man wird sehen...

+++ Update 26. Juni +++ Verletzt! VfB Stuttgart bangt um Mario Gomez - wie geht's dem Stürmer?

 Das klingt aber gar nicht gut! Mario Gomez konnte am Mittwoch im Trainingslager die erste Einheit NICHT mit der Mannschaft des VfB Stuttgart absolvieren.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Wie bild.de vermeldet musste der Stürmer eine individuelle Einheit im Mannschafthotel absolvieren. BITTER! Am Abend steht ein Testspiel gegen wacker Innsbruck auf dem Programm. Am Dienstagabend bekam der 33-Jährige im Training einen Schlag auf die rechte Wade. danach war sofort Schluss für Gomez. Kühlverband statt Kicken!

MEGA dramatisch ist's aber wohl nicht. Eine Pause im Test des VfB Stuttgart gegen Wacker dürfte wohl eine reine Vorsichtsmaßnahme sein.

+++ Update 8. Juni +++ VfB-Star Gomez verliert Punkte-Kampf

Es ist bereits etwa vier Wochen her, als das Amtsgericht in Reutlingen wegen Mario Gomez tagen musste (wir berichteten am 8. Mai). Der Grund: Der VfB-Spieler hatte einen Bußgeldbescheid bekommen - und Einspruch eingelegt. Der Vorwurf: Gomez soll im Herbst 2018 mit 14 Stundenkilometern zu viel auf dem Tacho UND Handy am Ohr geblitzt worden sein. Zur Verhandlung erschien Gomez damals nicht, ließ sich lediglich durch seinen Anwalt vertreten. Das hatte Folgen: Der Richter lehnte den Einspruch ab.

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

Jetzt ist klar: VfB-Profi Mario Gomez wird nicht weiter gerichtlich gegen das Bußgeld vorgehen. Dafür kassiert er einen Punkt in Flensburg und muss 110 Euro abdrücken. Doch woher kommt der plötzliche Sinneswandel? Gomez' Anwalt erklärt gegenüber der Südwest Presse, dass die schwierige Lage beim VfB Stuttgart der Grund dafür sei, weshalb Gomez das Verfahren auf sich beruhen lassen wolle.

+++ Update 5. Juni +++ Präsident Dietrich setzt auf Erfahrung

Der VfB Stuttgart will den Neuaufbau in der zweiten Liga mit jungen und hungrigen Spielern. Doch dazu braucht es auch einige erfahrene Leitwölfe im Team. Einer davon soll Mario Gomez sein. Präsident Wolfgang Dietrich erklärte nun in der SportBild: "Ein Gomez in guter Form kann ein Garant für den Aufstieg sein und uns sehr helfen."

Auch einem weiteren erfahrenen Profi traut er eine entscheidende Rolle zu, um in der Mannschaft von Trainer Tim Walter "eine wichtige Säule" zu sein - Holger Badstuber! Der 30-jährige Verteidiger war bereits unter Nico Willig wieder eine ernsthafte Option für die Startelf geworden.

Ob auch Christian Gentner zu den erfahrenen Alternativen beim Neustart des VfB Stuttgart werden kenn, wird sich in den kommenden Tagen entscheiden. Die Gespräche mit VfB-Sportvorstand Thomas Hitzlsperger und Sportdirektor Sven Mislintat laufen.

+++ Update 3. Juni +++ Unterstützer-Rolle? Sven Mislintat über möglichen Gomez-Verbleib

Auch wenn erst in Laufe des Montags die Kader-Entscheidungen beim VfB Stuttgart fallen - wer aus der Absteiger-Mannschaft bleibt und wer geht -  so gab es doch bereits am Sonntag ein weiteres positives Signal für Mario Gomez.

VfB-Sportdirektor Sven Mislintat machte deutlich, wie wichtig der Stürmer-Oldie für den Neuanfang sein könnte. Denn nur mit jungen Spielern geht es eben auch nicht: "Junge, entwicklungsfähige Spieler brauchen jemanden an dem sie sich aufrichten können. Mario Gomez ist ein Spieler, der mit seiner ganzen Erfahrung einem jungen Spieler wahnsinnig helfen kann."

VfB Stuttgart: Sommer-Transfergerüchte und aktuelle News

DOCH die Horror-Saison des VfB Stuttgart, sie war auch eine Spielzeit zum Vergessen für den 33-Jährigen. Für Sven Mislintat kein Problem: "Es geht da auch nicht darum, dass er der beste Mario Gomez sein muss. Das passiert nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine und in Gesprächen." Sieht nach einer guten Perspektive aus für den Stürmer. Und Mario Gomez hat ja bereits selbst von einer Unterstützer-Rolle in der 2. Liga gesprochen.

+++ Update 30. Mai +++ Positives Signal von Hitzlsperger in Richtung Gomez

Nachdem Mario Gomez bereits umgehend nach dem Abstieg des VfB Stuttgart in die zweite Liga deutlich machte, dass er gerne bei den Schwaben bleiben möchte, gibt es dazu nun ein positives Signal von Sportvorstand Thomas Hitzlsperger.

"Mario hat ja einen Vertrag, er wird am 19. Juni hier auftauchen", sagte Hitzelsberger. Wie es sonst personell beim VfB weitergeht, bleibt spannend. 

+++Meldung vom 30.05.2019: Treueschwur für den VfB: Mario Gomez will bleiben! +++

 Am Tag nach dem Abstieg gibt's gleich ein positives Signal aus den Reihen der Spieler. Mario Gomez will beim VfB Stuttgart bleiben. Der Sturm-Oldie stellt sich der 2. Liga.

VfB-Abflug von Kabak? Zwei Top-Klubs sollen interessiert sein

Sein Berater, Uli Ferber, erklärt bei stuttgarter-nachrichten.de: "Mario will mithelfen, den sportlichen Schaden zu reparieren. In dieser Lage wird er den Verein nicht verlassen." Der 33-Jährige wird sich in den kommenden Tagen über das weitere Vorgehen Gedanken machen. Fakt ist aber: Mario Gomez will seinen Vertrag (2020) beim VfB Stuttgart erfüllen.

Laut stuttgarter-nachrichten.de war bereits bei seiner Verpflichtung im Winter 2017/2018 geplant, dass Mario Gomez, am Ende seiner Karriere beim VfB Stuttgart, mehr als Joker agieren soll. Eine Stammplatzgarantie soll es nicht geben

Rubriklistenbild: © Frank Molter/dpa

Das könnte Sie auch interessieren