Trainer Matarazzo hat zahlreiche Optionen für die Abwehr des VfB Stuttgart

Gelb-Sperre für Kempf: Matarazzo beseitigt alle Abwehr-Klarheiten vor Union

VfB Stuttgart
+
Gelb-Sperre für Kempf: Matarazzo beseitigt alle Abwehr-Klarheiten gegen Union.
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Trainer Pellegrino Matarazzo spricht über die „komplexe“ Suche nach der passenden Abwehr-Alternative nach dem Kempf-Ausfall.

Vor der Partie gegen Borussia Dortmund war klar, einen aus der Dreierkette kann‘s erwischen. Dinos Mavropanos und auch Marc Oliver Kempf waren mit vier Gelben-Karten ins Spiel gegangen. Kempf muss jetzt am Samstag gegen Union Berlin zuschauen. Gelbe-Karte in der 50. Minute. (Anpfiff 15.30 Uhr/ Partie im Live-Ticker bei echo24.de)

Für Trainer Pellegrino Matarazzo bedeutet der Ausfall von Marc Oliver Kempf, dass er für seinen VfB die Abwehr-Planspiele starten muss. Wer könnte wo, wie am besten passen? Und wie muss man mit wem, was umstellen? Auf der Pressekonferenz am Freitag gab der Coach einen kleinen Einblick in die komplexen Options-Überlegungen.

VfB-Trainer Matarazzo und die Abwehr-Planspiele vor dem Union-Kick

Matarazzo: „Ich habe unterschiedliche Ideen im Kopf. Sicherlich ist Marcin Kaminski eine Möglichkeit, um ihn Eins-zu-Eins zu ersetzen. Aber auch Atakan Karazor könnte zurück in die Dreierkette - dann Waldemar Anton auf die linke Seite. Dazu haben wir noch die Option mit Pascal Stenzel, der auch auf der linke Seite spielen kann.“

VfB Stuttgart gegen Union Berlin: Wo gibt‘s das Spiel live im TV und Stream?

Verzwickt! Und Pellegrino Matarazzo behält beim VfB Stuttgart noch mehr im Blick für die perfekte Kempf-Alternative. Matarazzo: „Es ist auch die Frage, ob Ata auf der Sechs mehr gebraucht wird oder doch als zentraler Verteidiger. Die Frage ist, ob wir Speed brauchen auf den Außen oder nicht. UND: Auch der Speilaufbau ist ein weiters wichtiges Argument - wer kann tiefe Bälle spielen?“

VfB Stuttgart: Matarazzo beseitigt alle Abwehr-Klarheiten

Zusammenfassen kann man die „unterschiedlichen Konstrukte“ so: „Wenn Ata in die Kette kommt, dann ist die Frage, wer auf der Sechs und der Acht spielt - wenn Pascal auf links rückt, wie sieht‘s aus im Spielaufbau, auch wenn Kaminski spielt? Für jeden gibt es unterschiedliche Gründe, alle haben ihre Stärken.“

Castros Aus beim VfB: Für Matarazzo die „schwerste Entscheidung“

Damit dürften für Union Berlin und die Fans erstmal alle Klarheiten beseitigt sein. Es wird sich am Samstag zeigen für welche Option sich Pellegrino Matarazzo dann beim VfB Stuttgart entschieden hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema