1:0-Sieg durch Eigentor

VfB Stuttgart gegen Bremen im Live-Ticker zum Nachlesen: Mit Glück zum Erfolg!

VfB Stuttgart - Werder Bremen
+
Kaum Highlights, aber viele Zweikämpfe im Spiel des VfB Stuttgart gegen Bremen.
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Das Bundesliga-Spiel des VfB Stuttgart gegen Werder Bremen am 27. Spieltag im Live-Ticker bei echo24.de. So lief das Spiel.

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet).

Fazit: Der Sieg für den VfB Stuttgart ist nicht völlig unverdient, aber ein Unentschieden wäre fairer gewesen. Das 1:0 fiel etwas glücklich. Danach fragt jedoch keiner mehr bei den Schwaben, die nun auf Platz sieben in der Tabelle vorrutschen - zumindest bis zum Abend.
Nach einer highlightarmen ersten Hälfte, wurde das Spiel doch recht sehenswert im zweiten Durchgang. Einige Chancen, ein Tor und am Ende ein glücklicher Sieger. Als nächstes kommt Borussia Dortmund zum VfB Stuttgart, dann geht es zu Union Berlin. Zwei Spiele auf dem Weg nach Europa? Möglich ist es nun...

Schlusspfiff! Der VfB Stuttgart gewinnt gegen Werder Bremen 1:0.

90.+4 Minute: Konter vom VfB Stuttgart. Kalajdzic scheitert beim Querlegen auf Churlinov.

90.+3 Minute: Nur noch wenige Sekunden zu spielen. Der VfB Stuttgart verteidigt mit allem, was er hat. Bremen wirft alles nah vorne.

90.+1 Minute: Chance für Werder Bremen!
Der eingewechselte Osako zieht ab und trifft das Außennetz.

Es gibt 4 Minuten Nachspielzeit!

90. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Stenzel kommt für Coulibaly.

89. Minute: Chance für den VfB Stuttgart
Churlinov macht es selber und zieht knapp neben das Tor. Dennoch gut gemacht!

88. Minute: Wechsel bei Werder Bremen!
Erras kommt für Möhwald. Ein großer Spieler, der eigentlich eher defensiv spielt, heute aber wohl als Ballverlängerer dienen soll.

87. Minute: Chance für den VfB Stuttgart!
Sosa bringt die Ecke hoch in den Strafraum. Da steigt Mavropanos höher als alle anderen, bekommt den Ball aber nicht nach unten gedrückt - drüber.

87. Minute: Wieder Sosa mit Platz, aber Gebre Selassie wirft sich in die Flanke - Ecke!

86. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Karazor kommt rein, Castro geht raus.

84. Minute: Wechsel bei Werder Bremen
Dinkci kommt für Groß!

81. Minute: TOOOOOR für den VfB Stuttgart!
Etwas kurios! Castro zieht zum Sprint an und überbrückt so das Mittelfeld. Er spielt auf die linke Seite zu Sosa, der in die Mitte flankt. Kalajdzic und Coulibaly gehen hoch, kommen nicht richtig dran, versperren aber Augustinsson so aber die Sicht und der bekommt den Ball ins Gesicht. Von da prallt der Ball gegen die Laufrichtung von Pavlenka, der zwar mit der Hand noch drankommt, aber den Ball nicht mehr davon abhalten kann, ins Tor zu fliegen. 1:0 für den VfB Stuttgart - Eigentor von Augustinsson.

80. Minute: Die Schlussphase läuft!

78. Minute: Doppelwechsel beim VfB Stuttgart
Nun wechselt auch Matarazzo doppelt. Didavi und Churlinov kommen für Förster und Klimowicz.

78. Minute: Klimowicz spielt da Kalajdzic im Strafraum an, aber entgegen dessen Laufrichtung. Kalajdzic streckt sich, kommt nicht ran und ärgert sich da so sehr, dass er wütend mehrfach auf den Boden schlägt.

75. Minute: Osako spielt auf Eggestein, der den Ball wunderbar mit der Brust annimmt und auf Rashica spielt. Sein Schuss geht ein gutes Stück daneben.

73. Minute Doppelwechsel bei Bremen!
Jetzt dann doch der erste Wechsel. Selke und Osako kommen für Schmid und Füllkrug.

71. Minute: Konterchance für den VfB Stuttgart, Coulibaly startet durch. Kempf treibt den Ball bis kurz vor die Mittellinie und will dann den Franzosen schicken. Augustinssons Rücken ist im Weg.

70. Minute: Ja, tatsächlich. Es gab noch keinen Wechsel im Spiel! Das könnte in der Schlussphase ein munteres Wechseln geben...

68. Minute: Chance für den VfB Stuttgart!
Kalajdzic setzt sich gegen vier Bremer auf engstem Raum durch. Das macht er stark! Der Ball landet dann bei Sosa im Strafraum, der es dieses Mal selber macht. Gute Idee, aber: Toprak wirft sich mit allem dazwischen und klärt per Gesicht zur Ecke.

65. Minute: Wahnsinn! Das kann auch Kapitän Castro nicht fassen. Der VfB kann sich lösen, macht das Spiel schnell. Links ist Sosa mit viel Platz und Zeit zum Flanken, Castro am zweiten Pfosten VÖLLIG frei! Aber die Flanke geht direkt ins Aus. Eine schwache Hereingabe.

65. Minute: Spiel auf engstem Raum gerade - mit Endo! Der gewinnt da jeden Ball zurück, der verloren wurde.

63. Minute: Wow, Klimowicz nimmt es nicht nur im Laufduell, sondern auch körperlich mit Bremens Abwehr-Riese Toprak auf - und gewinnt. Seine Flanke kann Bremen noch zur Ecke klären. Aus der Ecke entsteht keine Chance.

61. Minute: Förster sprintet mit Ball von der Mittellinie bis in den Bremer Strafraum und versucht es dann selbst einen Tick zu spät, so dass Werder den Schuss blockt.

59. Minute: Das Spiel wird chancenreicher. Grund dafür: Die Abwehrreihen lassen mehr zu, die Spieler suchen eher den Abschluss.

58. Minute: Chance für den VfB Stuttgart
Die Schwaben jetzt mit einem schnellen Angriff. Klimowicz legt den Ball auf Sosa im Strafraum. Kein guter Pass. Der Kroate spielt zurück und Klimowicz zieht aus rund 12 Metern flach ab. Pavlenka ist da.

56. Minute: Toprak ist wieder auf dem Feld.

55. Minute: Chance für Werder Bremen!
Im Gegenzug und in Unterzahl geht‘s schnell. Bremen wieder mit Rashica, dieses Mal über die rechte Seite. Der Bremer macht alles richtig und spielt in die Mitte in den Rücken der Abwehr. Füllkrug zieht direkt ab - drüber!

54. Minute; Chance für den VfB Stuttgart!
Sosa wartet auf den Abpraller an der Strafraumgrenze - und nimmt den direkt. Das Leder fliegt knapp über das Tor. Gute Chance. Währenddessen muss Toprak nochmal behandelt werden...

53. Minute: Augustinsson mit dem Fehler, Förster erobert den Ball und spielt stark in die Mitte, wo Toprak Millimeter vor Kalajdzic an den Ball kommt... Ecke...

51. Minute: Gelbe Karte für Werder Bremen!
Maximilian Eggestein meckert zu viel. Der Grund: Mavropanos spielt mit dem Knie den Ball auf Kobel zurück. Aber: Das ist erlaubt, zu viel meckern nicht.

49. Minute: Bemen mit dem schnellen Angriff über Rashica auf der linken Seite. Der geht ins Eins-gegen-Eins mit Stuttgarts Mavropnaos, spielt dann im Strafraum auf Eggestein, aber Anton stört da entscheidend.

46. Minute: Kaum ist das Spiel angepfiffen, ist es auch schon wieder unterbrochen. Im Kopfball-Duell zwischen Kalajdzic und Toprak geht der Bremer zu Boden und muss behandelt werden. Steht dann aber wieder...

Und weiter geht‘s! Vielleicht gibt es in der zweiten Halbzeit etwas mehr Highlights...

Zwischenfazit: Das Spiel ist bisher ohne Highlights. Beide Mannschaften versuchen spielerisch vor das Tor des Gegners zu kommen und schaffen das auch, aber der letzte Pass fehlt noch. Ansonsten ist es ein gemütlicher Kick am Ostersonntag. Die Nester bleiben bisher aber ohne Eier.
In der zweiten Halbzeit müssen beide Teams mehr Zug zum Tor suchen. Es gab zwei, drei Mal die Chance zum Abschluss, aber vor allem Sosa auf Seiten des VfB und Bremens Füllkrug haben zu lange gezögert.

45. Minute: Halbzeit! VfB Stuttgart gegen Werder Bremen 0:0

44. Minute: Stuttgart sieht kein Durchkommen, versucht es deshalb jetzt nochmal hintenrum. Kein unnötiger Ballverlust vor der Pause.

42. Minute: Jetzt wird es gefährlich vor dem Tor der Bremer. Der VfB Stuttgart startet die Schlussoffensive vor der Halbzeitpause. Zwei, drei Mal fehlt es da nur noch am letzten Ball. Coulibaly verpasst knapp, Försters Pässe werden gerade noch so geblockt.

40. Minute: Beide Mannschaften könnten etwas zielstrebiger zum Torabschluss gehen - und vor allem es gerne auch mal etwas öfters probieren. Dann wären die Chancen sicher da.

40. Minute: Hoppla! Was war das denn. Füllkrug lässt Kempf da stehen bei der Ballmitnahme - und hat dann knapp sechs, sieben Meter vor dem Tor von Kobel Platz. Aber statt zu schießen, versucht er quer zu legen. Hätte klappen können, aber Anton ist hellwach und hat den Ball.

38. Minute: Hervorzuheben sind aktuell sicher Förster und auch Castro bei den Schwaben. Coulibaly ist hingegen noch nicht angekommen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke rutscht er weg. Es wirkt alles etwas schlurig beim jungen Franzosen.

36. Minute: Ein paar spielerische Schmankerl, ein bisschen Kampf, wenige Chancen - so könnte man das Spiel beschreiben.

35. Minute: Starker Angriff von Bremen. Eggestein über rechts, hebt kurz den Kopf und sieht, dass Schmid da ziemlich viel Platz auf der anderen Seite hat. Er spielt den hohen Ball in den Lauf, Schmid nimmt ihn im Strafraum mit der Brust mit, aber Endo blockt den Schuss aus spitzem Winkel.

33. Minute: Das Tempo, dass der VfB zwischenzeitlich vorgelegt hat, ist jetzt etwas raus. Castro versucht es mit einem Pass über das ganze Spielfeld in den Lauf von Förster, aber der verpasst den Ball knapp.

31. Minute: Möhwald versucht es aus der Distanz. Aber der Schuss aus rund 25 Metern stellt keine Gefahr für Gregor Kobel dar. Es war das erste offensive Lebenszeichen der Bremer seit einigen Minuten.

27. Minute: Wieder kombiniert sich der VfB Stuttgart bis kurz vor den Bremer Strafraum, aber der letzte Pass von Endo auf Coulibaly war etwas zu steil. Dennoch: Die Gastgeber haben jetzt eine kleine Druckphase.

25. Minute: Chance für den VfB Stuttgart!
Jetzt nimmt sich Förster ein Herz und zieht aus 18 Metern ab. Da muss sich Pavlenka gaaaaaaanz lang machen, um den Ball aus dem Eck zu fischen. Die folgende Ecke bringt nichts.

23. Minute: Im Gegenzug dann der VfB Stuttgart! Förster mit Platz am Strafraum, zieht nicht ab und entscheidet sich für den Pass auf den links mitgelaufenen Sosa. Keine schlechte Idee, aber Toprak grätscht in letzter Sekunde an den Ball und klärt.

23. Minute: Chance für Werder Bremen!
Der VfB Stuttgart kann eine Bremer Flanke nicht richtig klären, Augustinsson zieht per Direktabnahme ab und verfehlt das Tor nur knapp.

20. Minute: Viel passiert hier nicht zur Zeit. Beide Mannschaften sind bemüht, kommen aber noch nicht durch. Der letzte Pass fehlt noch.

16. Minute: Gelbe Karte für den VfB Stuttgart
Philipp Förster kassierte die Gelbe Karte nach einem taktischen Foul an Möhwald.

15. Minute: Wahnsinnspass von Sasa Kalajdzic. Auf ganz engem Raum vor dem Bremer Strafraum spielt der Österreicher den Ball mit einem gefühlvollem, hohen Zuckerpass auf Borna Sosa. Der könnte es selbst machen, aber entscheidet sich für den Rückpass. Bremen klärt.

13. Minute: Bremen kommt immer wieder bis zum Strafraum des VfB. Dann wird es eng und die Stuttgarter können derzeit noch klären.

12. Minute: Gelbe Karte für Werder Bremen
Kevin Möhwald sieht die Gelbe Karte nach einem Foul an Gonzalo Castro.

10. Minute: Chance für Werder Bremen!
Und tatsächlich. Der Freistoß kommt gefährlich vor das Tor, Kobel faustet ihn weg und Bremens Schmid zieht aus der Distanz ab. Ein wuchtiger Schuss, den Kobel jedoch abwehren kann.

9. Minute: Es ist ein völlig ausgeglichenes Spiel bislang. Beide Mannschaften versuchen offensiv in Tritt zu kommen, bislang aber ohne nennenswerte Chance. Jetzt vielleicht die Gäste mit einem Freistoß von der rechten Seite...

6. Minute: Die Stuttgarter mit dem ersten Abschluss des Spiels. Klimowicz bekommt da die Chance, nachdem Endo einen Pass von Friedl abgefangen hat.

3. Minute: Der VfB geht Bremen früh an und setzt Toprak am Fünfmeterraum unter Druck. Dessen Pass wird ungenau, der VfB kann es aber nicht verwerten.

3. Minute: Dann der VfB mit der ersten Offensivaktion. Aber Sosas Schuss wird geblockt.

2. Minute: Bremen bislang im Ballbesitz und auch an der Strafraumgrenze des VfB Stuttgart. Gefährlich wird es nicht.

Anpfiff! Das Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und Werder Bremen läuft!

VfB Stuttgart gegen Bremen jetzt im Live-Ticker - letzte Infos und Aufstellung!

15:25 Uhr: Ohne Wamangituka gab es in dieser Saison noch keinen Bundesliga-Sieg für den VfB Stuttgart. Ein schlechtes Omen? Eher nicht, denn Wamangituka fehlte nur gegen Arminia Bielefeld.  

15:20 Uhr: Wamangituka und Gonzalez sind keine Sache des Ersetzens für Pellegrino Matarazzo. „Es geht nicht darum, die Spieler zu ersetzen, sondern anderen Spielern die Chance zu geben, ihre Stärken einzubringen“, so der VfB-Trainer gegenüber Sky.

15:15 Uhr: Was in der Hinrunde noch die Schwäche war, ist in der Rückrunde die Stärke! Der VfB Stuttgart hat seit fünf Heimspielen nicht mehr in der Mercedes-Benz Arena verloren. Drei Siege und zwei Remis stehen zu Buche.

15:10 Uhr: Ganz anders die Heimmannschaft. Der VfB Stuttgart hat das Saisonziel Klassenerhalt geschafft, steht auf Platz neun und könnte sogar noch an Europa schnuppern - ein Sieg gegen Bremen vorausgesetzt.

15:05 Uhr: Nette Erinnerungen für die Bremen-Fans bei Sky. 1993 wurde Werder Deutscher Meister und gewann den Titel erst am letzten Spieltag. Der Gegner: VfB Stuttgart. Das Ergebnis: 3:0. Damals aber noch mit Spielern wie Andreas Herzog und einem Trainer namens Otto Rehagel... Aktuell steht Bremen auf Rang 12, ist weit von den europäischen Plätzen entfernt und schaut eher, was im Tabellenkeller los ist.

15:00 Uhr: Dieser Ostersonntag könnte für den VfB Stuttgart übrigens ein Meilenstein werden: Gewinnt die Matarazzo-Mannschaft, wäre es der 750. Bundesliga-Sieg! Es gibt nur drei Teams die mehr Siege auf dem Konto haben: Bayern, BVB und... Werder Bremen. Die haben insgesamt 800 Siege auf dem Konto.

14:55 Uhr: Der Kongolese fehlt den Schwaben allerdings und nicht nur heute, denn: Wamangituka hat sich das Kreuzband gerissen. Auch Nicolas Gonzalez fällt erneut aus. Heißt: Sasa Kalajdzic soll es - mal wieder - richten. 13 Tore hat der Zwei-Meter-Mann in dieser Saison schon geschossen.

14:50 Uhr: Das Hinspiel endete 2:1 für den VfB Stuttgart - und mit einem Streit in der Schlussphase. Grund dafür war Silas Wamangituka, der wartete bevor er den Ball zum zwischenzeitlichen 2:0 über die Linie schob. 

14:45 Uhr: Bei Werder Bremen ersetzt Christian Groß in der Abwehr Milos Veljkovic, der wohl weiterhin verletzt ist. Im Sturm kommt Niclas Füllkrug für den gelbgesperrten Josh Sargent zum Einsatz.

14:40 Uhr: Beim VfB Stuttgart fehlt weiterhin Orel Mangala in der Startelf. Bitter für die Schwaben. Offensiv wird‘s jung und wild, denn es stehen nicht nur Sasa Kalajdzic und Tanguy Coulibaly auf dem Platz, sondern auch Mateo Klimowicz, der bei der U21-Nationalmannschaft gute Leistungen gezeigt hat. Eine Überraschung ist die Aufstellung jedoch nicht.

VfB Stuttgart gegen Werder Bremen im Live-Ticker: Die Aufstellungen sind da!

Aufstellung VfB Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Förster, Endo - Klimowicz, Sosa - Castro, Coulibaly - Kalajdzic
Reservebank: Bredlow, Karazor, Stenzel, Ahamada, Churlinov, Cissé, Didavi, Klement, Thommy
Trainer: Pellegrino Matarazzo

Aufstellung Werder Bremen: Pavlenka - Toprak, Groß, Friedl - Gebre Selassie, Möhwald, Eggestein, Augustinsson - Schmid - Füllkrug, Rashica
Reservebank: Zetterer, Agu, Moisander, Bittencourt, Erras, Mbom, Dinkci, Osako, Selke
Trainer: Florian Kohfeldt

14:30 Uhr: Die Aufstellungen kommen jeden Moment. Die große Frage: Wie kompensiert Pellegrino Matarazzo die Ausfälle von Gonzalez und Wamangtiuka? Und was macht Bremen im Sturm?

14:25 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Felix Zwayer. Die Bilanz des Berliners ist ziemlich ausgeglichen bei Spielen des VfB Stuttgart, aber: Es gibt dennoch eine interessante und gar nicht mal so alte Geschichte zu erzählen.

14:20 Uhr: Willkommen im Live-Ticker zur Bundesliga-Partie VfB Stuttgart gegen Werder Bremen!

VfB Stuttgart gegen Werder Bremen - Infos zum Spieltag!

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alle Infos von der Partie VfB Stuttgart gegen Werder Bremen. Anpfiff in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart ist am Sonntag, den 04. April um 15.30 Uhr. Wir starten etwa eine Stunde vor der Partie mit dem Ticker und sammeln letzte Infos vor dem Spiel. Außerdem haben wir im VfB-Channel wie gewohnt einen Spieltags-Text mit News, Spielbericht und Nachberichte.

VfB Stuttgart gegen Werder Bremen: So sehen Sie das Bundesliga-Spiel live im TV und Stream!

Mögliche Aufstellung VfB Stuttgart:
Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Sosa, Endo - Castro, Coulibaly - Klimowicz, Förster - Kalajdzic

Mögliche Aufstellung Werder Bremen:
Pavlenka - Veljkovic, Toprak, Friedl - Gebre Selassie, Möhwald, Augustinsson - M. Eggestein, Schmid - Füllkrug, Rashica

Anstoß: Sonntag, 04. April, 15.30 Uhr
Schiedsrichter: Felix Zwayer

VfB Stuttgart gegen Werder Bremen: Das sind die Vorzeichen!

Der VfB Stuttgart ist derzeit Tabellenneunter und hat damit sechs Punkt Vorsprung auf Werder Bremen, die drei Plätze dahinter liegen. Mit dem Abstieg dürften beide Teams nichts mehr zu tun haben, dennoch ist - vor allem bei Bremen - noch nichts in trockenen Tüchern. Punkte brauchen aber auch die Schwaben, denn mit einem Auge schielt man sicher auch nach oben. Zumal es nach unten kaum noch gehen kann.

VfB-Stürmer Silas Wamangituka wurde gegen Werder Bremen in der Hinrunde zum Buhmann und Torheld gleichzeitig.

In der Hinrunde gewann der VfB Stuttgart knapp mit 2:1 in Bremen. Besonders das zwischenzeitliche 2:0 dürfte den Fans im Gedächtnis geblieben sein. Silas Wamangituka wartete ein paar Sekunden bis er den Ball ins Tor schoss. Unsportlich, hieß es damals. Allerdings konnte man genauso über die Doppelmoral im Fußball diskutieren.

Am Ende standen die drei Punkte für den VfB Stuttgart. Am Ostersonntag muss Trainer Pellegrino Matarazzo nicht nur auf Silas Wamangituka verzichten, der monatelang mit einem Kreuzbandriss raus ist, sondern auch auf Nicolas Gonzalez, der sich erneut einen Muskelfaserriss zuzog.

Alle Partien des 27. Spieltags der Fußball-Bundesliga

  • Samstag, 15.30 Uhr:
  • Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt
  • Bayer Leverkusen - FC Schalke
  • VfL Wolfsburg - 1. FC Köln
  • FSV Mainz - Arminia Bielefeld
  • FC Augsburg - TSG Hoffenheim
  • Samstag, 18.30 Uhr:
  • RB Leipzig - Bayern München
  • Samstag, 20.30 Uhr:
  • Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg
  • Sonntag, 15.30 Uhr:
  • VfB Stuttgart - Werder Bremen live im TV und Stream, wie echo24.de berichtet.
  • Sonntag, 18.00 Uhr
  • Union Berlin - Hertha BSC

Das könnte Sie auch interessieren