Zweite Halbzeit bei VfB Stuttgart gegen Borussia Mönchengladbach läuft

Einfach Endo-Geil! Der Japaner ballert den VfB in Richtung Sieg! Live-Ticker

wataru endo
+
Einfach EndoGeil! Der VfB-Japaner ballert die Tür zum Sieg auf! Im Live-Ticker
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Der Schlussphasen-Wahnsinn gegen Borussia Mönchengladbach im Live-Ticker. Spielverlauf, Fazit, Daten.

Zum Aktualisieren des Tickers bitte F5 drücken (Laptop/PC) oder Screen am Bildschirmrand nach unten ziehen (Smartphone/Tablet)

Willkommen zum Live-Ticker VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach

Fazit zum 2:1 des VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach
Was für eine wilde Schlussphase! Wie aus dem NIX ballert sich der VfB Stuttgart zum Sieg in Gladbach. Wataru Endo zeigt einen ungeahnten strammen Schuss aus gut und gerne 17 Metern. Danach drückte die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo aufs zweite Tor - und wurde belohnt. Mal wieder Sasa Kalajdzic. Der Ösi-Stürmer hatte seinen Fuß an der richtigen Stellen. Dank der zweiten Hälfte und gerade der Schlussphase ist der Erfolg nicht unverdient. Beide Teams zeigten nicht ihre beste Leistung. Der Wille hat die drei Punkte geholt.

Jetzt Abstimmen! Spieler oder Trainer - eure VfB-Lieblinge der Saison?

Am Ende war‘s der Fuß von Sasa Kalajdzic, der zum 2:1 den Ball ins Tor lenkte.

Mit diesem Sieg steht der VfB Stuttgart am 34. Spieltag im großen Euro-Finale um den siebten Platz in der Tabelle. Durch das 1:1 von Union Berlin in Leverkusen und dem 2:2 von SC Freiburg gegen Bayern ist Gladbach der Verlierer des Wochenendes. Am kommenden Wochenende können noch immer vier Mannschaften den Platz für die Conference-League klar machen.

7. Union Berlin 47 Punkte
8. Borussia Mönchengladbach 46 Punkte
9. VfB Stuttgart 45 Punkte
10. SC Freiburg 45 Punkte

  • Die Daten zum Spiel

    Torschüsse:
    VfB Stuttgart 11
    Borussia Mönchengladbach 9
  • Ecken:
    VfB Stuttgart: 1
    Gladbach: 2
  • Ballbesitz:
    VfB Stuttgart 51 %
    Gladbach 49 %
  • Zweikampfquote:
    VfB Stuttgart 43 %
    Gladbach 57 %



ABPFIFF zwischen VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach 2:1
(gleich das Fazit zum Spiel)

90 +2: Gelbe Karte für VfB Stuttgart
Endo

90. Minute: Drei Minuten gibt‘s dazu!

89. Minute: Gelbe Karten für VfB und Gladbach
Als Folge der Rudelbildung
Castro
Zakaria

88. Minute: Jetzt gibt‘s viel Geschrei und eine Rudelbildung. Da liegen die Nerven etwas blank. Schiri Stegemann versucht wieder Ruhe reinzubringen.

86. Minute: Gelbe Karte für Gladbach
Bensebaini

84. Minute: Wechsel bei Gladbach
Wolf für Kramer

84. Minute: Gelbe Karte für VfB Stuttgart
Massimo

83. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Didavi für Förster
Al Ghaddioui für Kalajdzic

80. Minute: Alles auf den Kopf gestellt. Der VfB dreht die Partie gegen Gladbach quasi aus dem Nichts!

78. Minute: Wechsel bei Gladbach
Embolo für Plea
Zakaria für Neuhaus

77. Minute: TOOOR! VfB Stuttgart 2:1 - Kalajdzic
Stenzel haut aus der zweiten Reihe drauf, kalajdzic hat den Fuß noch dran und lenkt den Ball ins Tor.

Sasa Kalajdzic mit dem 2:1 für den VfB Stuttgart.



72. Minute: TOOR! VfB Stuttgart 1:1 - Wataru Endo
Hoppla! Wo kam den jetzt der Schuss her? Wataru Endo läuft mit den Ball am Fuß an der Strafraumgrenze entlang und bekommt eine Lücke serviert. Der Japaner nagelt das Ding aus der zweiten Reihe ins Netz.

Endo mit dem 1:1 für den VfB Stuttgart.


69. Minute: Gladbach verwaltet das 1:0. Sie stehen jetzt deutlich tiefer und lassen den VfB erstmal weit in die eigene Hälfte kommen. Gibt‘s den entscheidenden Konter?

65. Minute: Wechsel bei Borussia Mönchengladbach
Lazaro kommt für Hofmann

64. Minute: Gelb für den VfB Stuttgart
Förster

63. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Churlinov kommt für Thommy
Castro kommt für Sosa

61. Minute: Jetzt wird‘s bei Gladbach etwas wild in der Defensive. Der VfB in der Nähe des Strafraums. Der Ball kommt zwei, drei Mal in die Mitte und die Hausherren haben Mühe zu klären.

58. Minute: Stuttgart wackelt etwas. Kramer marschiert durch den VfB-Strafraum, ist nicht vom Ball zu trennen. Glück für die Schwaben, die Flanke ins Zentrum kommt nicht an.

57. Minute: Es bleibt dabei, die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo hängt in guten Ansätzen fest. Der VfB Stuttgart bringt nichts vernünftiges zustande.

50. Minute: Freistoß für Gladbach - Kobel streckt sich
Da hätte es schon 2:0 stehen können. Ein Freistoß für Gladbach von der linken Seite landet auf dem Kopf von Elvedi - Kobel angelt sich das Leder in der langen Ecke.

48. Minute: Mal sehen, was die beiden Teams jetzt abliefern. Weniger geht ja spielerisch fast nicht. Der VfB Stuttgart braucht in jeden Fall mehr offensive Power. Alles sehr halbgar

46. Minute: Keine Wechsel zu Pause!

ANPFIFF zweite Hablbzeit

ACHTUNG: Die anderen Euro-Kandidaten im Halbzeit-Blick

Bayer Leverkusen - Union Berlin 1:0
SC Freiburg - Bayern München 1:1

7. Borussia Mönchengladbach 49 Punkte
8. Union Berlin 46 Punkte
9. SC Freiburg 45 Punkte
10. VfB Stuttgart 42

FAZIT zur Pause
Das Spiel gibt insgesamt nicht viel her! Der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach leisten sich viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau und bei den letzten Pässen. Gladbach hat vor dem 1:0 einen kleinen Geistesblitz zum Erfolg. Es war aber auch nicht gut verteidigt von den Schwaben. Gelaufen ist hier noch nichts! Auch Sportdirektor Sven Mislintat ist nicht zufrieden in der Pause. Bei Sky erklärt er: „Ein Unentschieden wäre verdient. Beim Gegentor haben wir es insgesamt nicht optimal verteidigt. Aber kein Vorwurf am Marc Oliver Kempf - er ist zuvor weggerutscht.“

HALBZEIT zwischen VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach 0:1
(gleich das Fazit zur Halbzeit)

45. Minute: TOR! Borussia Mönchengladbach 1:0 - Lars Stindl
Bei Borussia hat‘s Klick gemacht! Kramer setzt sich mit guter Verzögerung durch gegen Marc Oliver Kempf und bringt den Ball im Strafraum von der Grundlinie auf den langen Pfosten. Stindl nimmt das Leder aus der Luft und ballert ihn ins lange Eck.

44. Minute: Es kann in den beiden Offensiv-Reihen wohl nur besser werden nach der Pause. Beim wem macht‘s zuerst Klick!

42. Minute: Freistoß von Sosa von der linken Seite!
Mehr kann man dann dazu auch nicht sagen - ein Freistoß eben! Der Ball versandet im Zentrum!

38. Minute: Schön ist anders! Diesem Kick zwischen Stuttgart und Gladbach fehlen aktuell nicht nur die Tore. Keine Ideen. Keine Chancen. Keine Präzision. Wenig Risiko.

34. Minute: Wechsel beim VfB Stuttgart
Stenzel für Mavropanos

33. Minute: Tor für Gladbach - ABER Abseits! Keine Diskussionen!

31. Minute: Wieder sitzt Mavropanos auf dem Rasen. Der Abwehrspieler des VFB muss wohl runter. Der Grieche war wenige Minuten zuvor nach einem Pressschlag weggerutscht

29. Minuten: Viele Halb-Chancen und viel Ungenauigkeiten bei beiden Mannschaften. Es fehlen die guten Ideen.

26. Minute: Borussia wirkt insgesamt etwas aktiver jetzt - Plea geht steil, doch Mavropanos kann ihn geschockt behindern. Kobel hat das Ding sicher

22. Minute: Da war mehr drin für den VfB Stuttgart!
Ein langer Ball auf Massimo, legt dieser auf Kalajdzic ab. Der Stürmer versucht dann an der Strafraumgrenze nach innen zu ziehen und verliert dabei das Leder.

18. Minute: Gladbach wird etwas druckvoller. Anton muss in letzter Sekunde im Fünfmeterraum retten.

16. Minute: Schafft es der VfB sein direktes schnelles Spiel nach dem Ballgewinn mit mehr Genauigkeit auszustatten, dann wird‘s gefährlich für die Hausherren. Gladbach fällt bislang noch recht wenig ein gegen die Schwaben-Defensive.

11. Minute: Erste Chance für Mönchengladbach
Plea kommt mit Ball über die rechte Seite in Strafraum, zieht ab. Das Leder landet aber nur am Außennetz

11. Minute: Wieder ein VfB-Versuch!
Karazor kommt an den Ball und versucht es schnell und direkt. Sein Steilpass auf Förster bleibt aber in den Beinen der Gladbacher hängen.

8. Minute: Erster Versuch des VfB übers Tempo vors Gladbach-Tor zu kommen.
Förster mit dem Ballgewinn. Das Leder kommt über die rechte Seite auf Massimo, der in Strafraum kommt, den zurücklegen möchte und den Ball verdaddelt.

6. Minute: Wenig Platz im Mittelfeld. Beide Teams machen die Räume eng. Die Borussia versucht sich mit Ruhe und Ballbesitz ins Spiel zu fuchsen. Stuttgart steht aber kompakt in der Defensive.

3. Minute: Erster Freistoß für den VfB Stuttgart
Aus zentraler Position, rund 20 Meter vor dem Gladbach-Tor. Sosa bringt den Ball hoch in den Strafraum, Anton kommt mit dem Kopf dran - ungefährlich für Sommer im Kasten.

2. Minute: Die Schwaben gehen früh drauf auf die Gegenspieler und setzen Gladbach bereits am eigenen Strafraum unter Druck.

1. Minute: Der VfB Stuttgart in schwarzen Trikots hat Anspiel

ANPFIFF zwischen VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach

15.25 Uhr: Gleich geht‘s hier los - Matarazzo bei Sky am Mikrofon zur Chance auf Europa: „Ich schaue nicht auf den siebten Platz. Wir wollen die Saison einfach positiv abschließen.“

15.15 Uhr: Der VfB Stuttgart kann mit einem Sieg heute eine Mini-Chance auf Europa weiter am Leben halten. Mönchengladbach hat den entscheidenden letzten Platz für Europa (Platz 7) noch selbst im Griff. Einzug in die Conference League in der eigenen Hand. In der Halbzeit verwerfen wir einen Blick auf die anderen Plätze, auf denen es um Europa geht - SC Freiburg und Union Berlin!

15.07 Uhr: Borussia Mönchengladbach präsentiert sich zuletzt als Heim-Schießer! In den vergangenen drei Partien im eigenen Stadion gab‘s reichlich Treffer - fünf Tore gegen Bielefeld (5:0) und vier Treffer gegen Frankfurt (4:0). Dazu noch ein 2:1 gegen Freiburg - 11:1-Tore!

15 Uhr: Bei Gladbach äußerte sich Linksverteidiger Ramy Bensebaini auf der Vereins-Homepage über den VfB Stuttgart und das Ziel der Borussia: „Das Ziel ist jetzt ganz klar: Europa. Wir haben eine gute Champions League-Saison gespielt, in dieser Saison haben wir die Qualifikation dafür leider nicht geschafft.“ Und der VfB? „Ich vermute, dass Stuttgart zunächst versuchen wird, hinten sicher zu stehen und dann mit Kontern seine Schnelligkeit auszuspielen.“

14.55 Uhr: Für VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo ist der Plan für dieses Spiel klar. Im Vorfeld erklärte er: „Wir wollen in unserem Offensivspiel ein gewisses Risiko eingehen und mit einem attraktiven Fußball weiter erfolgreich sein. Wir werden versuchen, mit unserem Ballbesitz mutig und konstruktiv umzugehen.“

14.50 Uhr: Bei Gladbach nimmt Trainer Marco Rose ebenfalls drei Änderungen vor nach der 0:6-Klatsche bei Bayern München. Raus sind Zakaria, Lazaro und Embolo, drin sind dafür Kramer, Stindl und Plea.

14.48 Uhr: Damit ist klar - Beim VfB Stuttgart verändert sich die Aufstellung im Vergleich zum Spiel gegen Augsburg auf drei Positionen. Klement, Didavi und Keeper Bredlow sind raus, drin sind dafür Karazor, Thommy und Stammtorhüter Gregor Kobel.

14.40 Uhr: DIE AUFSTELLUNGEN SIND DA!

VfB Stuttgart: Kobel - Mavropanos, Anton, Kempf - Sosa, W. Endo, Karazor, Massimo - Förster, Thommy - Kalajdzic

Reservebank: Bredlow (Tor), P. Stenzel, Castro, Churlinov, Didavi, Klement, Mack, Al Ghaddioui, Sankoh

Für Roberto Massimo hat‘s gereicht. Der Youngster ist nach muskulären Problemen wieder in der Startelf des VfB Stuttgart


Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Hofmann, Stindl, Thuram - Plea

Reservebank: Sippel (Tor), Beyer, Jantschke, Wendt, Lazaro, H. Wolf, Zakaria, Embolo, Herrmann


14.31 Uhr: Beim VfB Stuttgart bleibt abzuwarten, für welche Startelf sich Trainer Pellegrino Matarazzo entscheiden wird. Die Schwaben hatten unter Woche einige Fragezeichen hinter den Profis. Raus ist definitiv Mateo Klimovicz (Adduktorenprobleme). Und auch Nicolas Gonzalez muss weiter warten.

14.26 Uhr: Gepfiffen wird das Spiel heute von Schiedsrichter Sascha Stegemann. Bereits in zwei Stuttgarter Partien stand er in dieser Saison mit auf dem Feld. Und wie ist die Bundesliga-Bilanz des VfB unter diesem Schiri? Zuletzt war viel los mit dem 36-Jähigen an der Pfeife.

14.15 Uhr: Das Spiel ist heute für den VfB Stuttgart DIE Chance auf das internationale Geschäft. Gegen Gladbach ist‘s ein Duell um Europa. Angenehm dabei für die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo - der Aufsteiger kann, Borussia Mönchengladbach MUSS aber! So sieht‘s aus in der Tabelle vor dem 33. Spieltag - Platz sieben reicht für die neue Conference League:

7. Borussia Mönchengladbach 46 Punkte
8. Union Berlin 46 Punkte
9. SC Freiburg 44 Punkte
10. VfB Stuttgart 42 Punkte

VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach - alle Infos zum Live-Ticker

Im Live-Ticker gibt‘s für EUCH alles von der Partie des VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach. Anpfiff im Borussia-Park ist am Samstag, 15. Mai, um 15.30 Uhr. Etwa eine Stunde vor der Partie startet der Ticker mit letzten Infos vor dem Spiel. Außerdem gibt‘s im VfB-Channel einen Spieltags-Text mit News. Dazu: Spielbericht und Nachberichte.

VfB Stuttgart: Auch Europa könnte noch kommen

Für die Klubs der Fußball-Bundesliga ging es am 12 Mai ab ins Trainingslager. Die Quarantäne-Stufe 2 der Deutschen Fußball-Liga wird damit umgesetzt. Der VfB Stuttgart nächtigt damit bis zum Ende der Saison im Waldhotel in Stuttgart. Anders als im Frühjahr 2020. Nachdem der Restart in der 2. Liga damals mit zwei Pleiten in die Hose ging, hofft Trainer Pellegrino Matarazzo mit der neuen Unterkunft auf „andere Energien“.

Jetzt Abstimmen! Spieler oder Trainer - eure VfB-Lieblinge der Saison?

Allerdings dürfte die Energie insgesamt schon ganz gut sein. Der Klassenerhalt ist gesichert. Gegen den FC Augsburg gab es nach vier Niederlagen wieder einen Sieg am 32. Spieltag. Und sogar siebte Tabellenplatz - und damit ein für die Europa-Conference-League-Play-offs - wäre ganz theoretisch noch drin. 42 Punkte haben die Schwaben auf Platz 10. Auf Position sieben steht Gladbach mit 46 Zählern.

VfB-Gegner Borussia Mönchengladbach mit Achterbahn-Wochen

Hinter Borussia Mönchengladbach liegen echte Achterbahn-Wochen. Die Truppe von Noch-Gladbach-Coach Marco Rose blickt auf ein 0:6 (FC Bayern München), ein 5:0 gegen Bielefeld, ein 2:3 in Hoffenheim, ein 4:0 gegen Frankfurt, das 2:2-Unentschieden gegen die Hertha und ein 2:1 gegen den SC Freiburg - alles dabei!

Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart: Hier gibt‘s das Spiel im TV und Stream

Ramy Bensebaini hat eine genau Vorstellung von der Partie gegen den VfB Stuttgart.

Auf der Vereins-Homepage macht Linksverteidiger Ramy Bensebaini für die Partie gegen den VfB Stuttgart eines ganz klar: „Unser Ziel ist ganz klar Europa.“ Und der 26-Jährige hat eine genaue Vorstellung davon, was es für ein Spiel wird gegen die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo: „ Das wird definitiv kein einfaches Spiel. Stuttgart hat sowohl in der Offensive als auch in der Defensive eine hohe Qualität.  Ich vermute, dass Stuttgart zunächst versuchen wird, hinten sicher zu stehen und dann mit Kontern seine Schnelligkeit auszuspielen.“

VfB Stuttgart bei Borussia Mönchengladbach - schnelle Fakten

  • Heim- oder Auswärtsspiel ist egal: Der VfB Stuttgart kann‘s in dieser Saison auch auswärts. Die Schwaben stehen vor der Partie gegen Gladbach auf Platz sieben der Auswärtstabelle - 21 Punkte Zuhause und in der Fremde.
  • Gladbach als Heim-Schießer: In der eigenen Arena kann Gladbach gewinnen - und wie! Die vergangenen drei Partie wurden gewonnen, davon gab‘s fünf Tore gegen Bielefeld (5:0) und vier Treffer gegen Frankfurt (4:0). Dazu noch ein 2:1 gegen Freiburg - 11:1-Tore!
  • VfB Stuttgart in der Rückrunde vor Gladbach: Blickt man auf die Tabelle der Rückrunde in der Bundesliga, dann steht der VfB (9.) zwei Punkte vor Mönchengladbach (11.).
  • Vorsicht VfB! Wenn die Borussia was kann, dann sind es Standards. Schon satte 22 Tore erzielte die Elf von Trainer Marco Rose nach Ecken und Freistößen!
  • Da geht was für den VfB Stuttgart: Borussia Mönchengladbach hat definitiv eine Problemzone! Bereits 52 Gegentore musste die Mannschaft bisher hinnehmen. Unter den Top-7 in der Tabelle die meisten Treffer!
  • Gladbach-Führung heißt NIX: Auch auf diese Statistik sollte der VfB Stuttgart mal genau schauen. Ein Rückstand gegen die Fohlen ist noch kein Problem - DENN: Gladbach hat bisher schon 26 Führungen in dieser Saison verspielt.

Alle Begegnungen des 33. Spieltags in der Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema