Sieben Spieler des VfB Stuttgart waren unterwegs für ihre Länder

So liefen die Länderspielreisen der VfB-Profis - ein Debüt zum Schluss!

Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart mit Trainer Pellegrino Matarazzo
+
Sasa Kalajdzic feiert sein Debüt bei der österreichischen Nationalmannschaft.
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Beim Aufsteiger gehen insgesamt sieben Profis in den kommenden Tagen auf Länderspielreise

VfB Stuttgart: Sieben Profis waren auf Länderspielreisen mit ihrem Nationalmannschaften.

Update vom 15. Oktober: Jetzt ist die Länderspielpause vorbei für die Bundesliga! Die insgesamt sieben Profis des VfB Stuttgart sind von ihren Reisen mit den Nationalmannschaften zurück. Den letzten Auftritt hatte am Mittwochabend Sasa Kalajdzic mit Österreich. Gegen Rumänien gab‘s ein 1:0 und ein Mini-Kalajdzic-Debüt.

VfB Stuttgart gegen Hertha BSC: Besonderes Spiel für Didavi - alles zur Partie im Spieltags-Text

Abwarten muss man beim VfB Stuttgart sicher noch, wie es Roberto Massimo nach seinem Ausflug mit der deutschen U21 inzwischen geht. Zuletzt war ein Einsatz gegen Hertha BSC Berlin am Samstag (15.30 Uhr/ Im Live-Ticker) eher fraglich. (Update vom 14. Oktober)

Die Länderspiele der Spieler des VfB Stuttgart in der Übersicht:

  • Sasa Kalajdzic/Österreich
    07. Oktober: Österreich - Griechenland 2:1
    11. Oktober: Nordirland - Österreich 0:1
    14. Oktober: Rumänien - Österreich 0:1
  • Wataru Endo/Japan
    09. Oktober: Japan - Kamerun 0:0
    13. Oktober: Japan - Elfenbeinküste 1:0
  • Roberto Massimo/Deutschland U21
    09. Oktober: Moldau - Deutschland 0:5
    13. Oktober: Deutschland - Bosnien-Herzegowina 1:0
  • Orel Mangala/Belgien U21
    09. Oktober: Belgien - Wales 5:0
    13. Oktober: Moldawien - Belgien 1:0
  • Borna Sosa/Kroatien U21
    08. Oktober: Kroatien - San Marino 10:0
    13. Oktober: Griechenland - Kroatien 0:1
  • Darko Churlinov/Nordmazedonien U21
    08. Oktober: Kasachstan - Nordmazedonien 4:1
    13. Oktober: Nordmazedonien - Israel 1:1
  • Antonis Aidonis/Deutschland U20
    07. Oktober: Deutschland - Schweiz 3:1

Länderspielreisen der VfB-Profis: Wieder ist ein Spieler angeschlagen!

Update vom 14. Oktober: Keine guten Nachrichten für den VfB Stuttgart von den Länderspielreisen. Bei der deutschen U21-Nationalmannschaft fehlte Roberto Masssimo beim EM-Qualifikationsspiel gegen Bosnien-Herzegowina im Kader. Der 20-Jährige hatte im Anschlusstraining Probleme.

VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin: So gibt‘s das Spiel live im TV und Stream

Wie der Kicker berichtet war der Profi des VfB Stuttgart mit dem linken Fuß umgeknickt. U21-Coach Stefan Kunz verzichtete daraufhin beim 1:0-Sieg am Dienstagabend komplett auf Massimo. Der Einsatz gegen Hertha BSC Berlin ist fraglich. Bitter, Roberto Massimo war zuletzt richtig gut in Schwung gekommen.

Einen katastrophalen Abend erlebte Orel Mangala mit seiner belgischen U21. Völlig überraschend leistete sich das Team eine 0:1-Niederlage gegen Außenseiter Moldau. Eine echte Blamage. Der Mittelfeldspieler des VfB stand dabei über die vollen 90 Minuten auf dem Feld.

Erfolgreich war dagegen Borna Sosa mit der kroatischen U21 gegen Griechenland. Beim 1:0-Sieg stand der Profi des VfB Stuttgart in der Startelf und kam auch über die volle Spielzeit zum Einsatz. Auch Darko Churlinov hatte einen 90-Minuten-Abend. Gegen Israel reichte es für die U21 von Nordmazedonien allerdings nur zu einem 1:1-Unetschieden. Und es war ein knappes Ding. Erst in der Nachspielzeit machte Team-Kollege Atanasov seinen Treffer.

Für den Japaner beim VfB Stuttgart stand am Dienstagabend ebenfalls ein Arbeitstag an. Wataru Endo kam beim 1:0-Erfolg gegen die Elfenbeinküste von Beginn an zum Einsatz und beendete das Spiel auch auf dem Feld. Noch im ersten Länderspiel der Japaner in dieser Woche saß Endo 90 Minuten auf der Bank.

Am Mittwoch, 14. Oktober, trifft Sasa Kalajdzic noch mit Österreich auf Rumänien. Die Chancen auf ein Debüt des VfB-Stürmers stehen gar nicht schlecht.

Erste Länderspiele der VfB-Profis: Massimo mit U21-Debüt, Endo und Kalajdzic mit Bank-Platz

Update vom 12. Oktober: Am Freitag- und Sonntagabend gab es die nächsten Auftritte einiger Profis des VfB Stuttgart mit ihren Nationalmannschaften. Für Roberto Massimo gibt es weiter Rückenwind. Bei der deutschen U21 kam der 20-Jährige beim 5:0-Erfolg gegen Moldau ab der 79. Minute zu seinem Debüt.

Über ganze 70 Minuten im Trikot der belgischen U21 konnte sich Orel Mangala gegen Wales freuen - und über einen 5:0-Sieg. Einen ruhigen Abend erlebte dagegen Wataru Endo. Der Mittelfeld-Aufräumer des VfB Stuttgart kam beim Spiel der Japaner gegen Kamerun nicht zum Einsatz.

Weiter warten auf einen Einsatz muss auch Sasa Kalajdzic. Der Stürmer des VfB Stuttgart kam beim 1:0-Sieg der Österreicher in Nordirland nicht über 90 Minuten Bank hinaus. Nachdem er zu Beginn der Länderspielreise über Adduktorenprobleme klagte, dürfte man bei den Schwaben über den Schongang des Sturm Turms nicht traurig sein.

VfB Stuttgart: Churlinov mit Doppelpack, Kalajdzic auf der Bank

Update vom 9. Oktober: Die ersten Länderspiele der Profis des VfB Stuttgart sind absolviert. Bereits am vergangenen Mittwoch startete Sasa Kalajdzic mit der österreichischen A-Nationalmannschaft mit einem 2:1-Sieg gegen Griechenland. Der Sturm-Turm des Aufsteigers saß allerdings nach Verletzungsproblemen nur auf der Bank.

Einen richtig guten Tag erwischte Darko Churlinov mit Nordmazedonien. Beim 4:1 am Donnerstag gegen Kasachstan machte der Offensivspieler des VfB Stuttgart zwei Treffer. Und auch Borna Sosa legte mit seiner kroatischen U21 eine 10:0-Baller-Sieg gegen San Marino hin - allerdings kam auch der Linksverteidiger der Schwaben auf 90 Minuten Bank. Zuletzt sprach der 22-Jährige über Transfergerüchte und seine Zukunft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

We back 🇭🇷

Ein Beitrag geteilt von Borna Sosa (@superrman007) am

Auch Antonis Aidonis war mit der deutschen U20 erfolgreich. Beim 3:1 gegen die Schweiz machte der Kicker des VfB Stuttgart in der 31. Minute das 1:0. Und auch die Kollegen konnten mit dem VfB Stuttgart im Test gegen den SC Freiburg überzeugten. Trainer Pellegrino Matarazzo war sehr zufrieden damit. Besonders Youngster Tanguy Coulibaly hatte eine guten Tag.

Deutsche U21 stand vor Spielabsagen - Corona-Fall in der Mannschaft

Der erste Ausflug für Roberto Massimo zur deutsche U21-Nationalmannschaft war kurz davor ohne einen Einsatz und sogar OHNE Spiele zu enden. Am Donnerstag wurde laut DFB einer der Spieler positiv auf Corona getestet. Die Partien gegen Moldau und Bosnien-Herzegowina standen vor der Absage. JETZT gab‘s eine Teil-Entwarnung. Die Test haben gezeigt, dass der Rest des Teams negativ ist.

Nach dem erfolgreichen Start für den VfB Stuttgart in die neue Bundesliga-Saison, geht es in den kommenden Tagen für einige Profis des Aufsteigers auf Länderspielreise. In Zeiten von Corona ist es aber von Seiten der Vereine keine ganz selbstverständliche Sache mehr die Spieler auch abzustellen.

VfB Stuttgart: Kalajdzic doch fit fürs Ösi-Team! Nominierung zum Spieler des Monats

Einige Spieler des VfB Stuttgart kommen mit ihren Nationalmannschaften auch in Corona-Risikogebiete. Dennoch hat sich der Klub dafür entschieden keinem Profi die Reise zu verwehren. Schon vor dem 1:1-Unentschieden gegen Bayer Leverkusen machte Trainer Pellegrino Matarazzo bei der Video-Pressekonferenz die Sichtweise der Verantwortlichen deutlich: „Wir haben uns dazu entschieden es den Spielern zu ermöglichen. Es ist auch für die Persönlichkeitsentwicklung und die sportliche Entwicklung wichtig.“

Keine Sorge um mögliche Corona-Erkrankungen bei den Profis

Eine Sorge, dass sich einer der Profis des VfB Stuttgart auf seiner Länderspielreise mit dem Coronavirus anstecken könnte, haben die Verantwortlichen nicht. Sie sehen die Spieler in guten Händen und vertrauen auf die jeweiligen Maßnahmen. Matarazzo: „Es wird mit den Verbänden kommuniziert und es wird dort regelmäßig getestet. Auch bevor die Spieler wieder zur Mannschaft kommen können, werden sie von uns mit einem Test versorgt. Wir gehen 0,0 Risiko ein, dass es zu einer Ausbreitung des Virus kommen kann.“
VfB Stuttgart: Transfergerüchte und Kader-Planung!

VfB Stuttgart: Sieben Profis und ihre Länderspielreisen

Besonders groß dürfte die Freude wohl bei Sasa Kalajdzic sein. Der Ösi-Stürmer des VfB Stuttgart wurde erstmals in die  österreichische Nationalmannschaft berufen. Der 2-Meter-Stürmer hat mit seinen drei Treffern in drei Spielen in der Bundesliga eine gute Visitenkarte abgegeben. Auch Wataru Endo kommt erneut in den Genuss für sein Land zu spielen. Die Japan-Sense des Aufsteigers überzeugt weiter mit sehr soliden Leistungen.

Verzichten müssen beim VfB Stuttgart Nicolas Gonzalez und Clinton Mola (U21) auf ihre Länderspielreisen. Der Argentinien-Angreifer und der belgische Mittfeldspieler fallen mit Verletzungen aus. Auf Abruf steht zudem Torhüter Gregor Kobel bei der Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren