Mindestens drei Heimspiele ohne Fans

VfB Stuttgart: Weiter Geisterspiele - droht der nächste Gehaltsverzicht? 

  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

Zum Bundesliga-Start werden weiterhin keine Fans im Stadion sein, was die Einnahmen in Millionen-Höhe senkt. Droht nun wieder ein Gehaltsverzicht?

VfB Stuttgart spielt die ersten drei Heimspiele mindestens ohne Zuschauer.
• Durch die fehlenden Zuschauer fehlen Einnahmen in Millionen-Höhe.
Thomas Hitzlsperger äußert sich zu einem möglichen Gehaltsverzicht der Profis.

VfB Stuttgart: Keine Fans im Stadion - droht der nächste Gehaltsverzicht? 

Update, 12. August: Einmal mussten die Profis des VfB Stuttgart schon auf Gehalt verzichten, nun droht ein weiterer Verzicht! Im Pressegespräch sagte VfB-Vorstandsvorsitzender Thomas Hitzlsperger: "Die Spieler wissen, dass das immer wieder Thema sein kann." Vor dem Hintergrund, dass auch die neue Bundesliga-Saison ohne Fans beginnen wird, wie die Politik am Dienstag entschieden hat, gehen dem VfB Stuttgart Einnahmen in Millionen-Höhe flöten. 

Gibt es dasselbe Szenario wie in der Corona-Pause? Hitzlsperger: "Wir sind auf die Spieler zugegangen und die Spieler haben auf Gehalt verzichtet. Das war gut." Aber: Wenn möglich soll das vermieden werden - und zwar nicht nur für die Spieler. "Ziel ist für mich, dass niemand beim VfB auf Geld verzichten muss – kein Mitarbeiter, kein Spieler", so Hitzlsperger. Der VfB Stuttgart wird mindestens die ersten drei Heimspiele (Freiburg, Leverkusen, Köln) ohne Fans bestreiten. Was im Anschluss passiert, hängt wohl auch von der Entwicklung der aktuellen Zahlen ab.

VfB Stuttgart: Hitzlsperger erklärt, Profis haben einen möglichen Gehaltsverzicht signalisiert 

Update vom 24. März: Vor wenigen Tagen machte Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender des VfB Stuttgart klar, man denke über Gehaltsverzicht nach, wolle die Spieler über "ausführlich über die Gesamtsituation informieren". JETZT scheint dies passiert zu sein. Die Entscheidung der Spieler ist eindeutig...

VfB-Präsident mit Videobotschaft an die Fans: Großes Lob für den Zusammenhalt

Wie Hitzlsperger in einem Interview bei Sky andeutet, ist der Gehaltsverzicht der Profis des VfB Stuttgart in der Corona-Krise absolut denkbar: "Mein Eindruck war, dass die Spieler sehr schnell begriffen haben, was los ist, und schon signalisiert haben, dass sie ihren Teil dazu beitragen wollen. Das war sehr, sehr positiv." Zuletzt hatte auch VfB-Legende Hansi Müller mit Kohle-Klartext einen finanziellen Verzicht der Spieler gefordert. "Daher erwarte ich von den VfB-Profis auch, dass sie auf Gehalt verzichten." 

VfB und seine Transfer-Flops: Wer ist EUER größter Fehlgriff?

Hansi Müller hat ganz klar einen Gehaltsverzicht der Profis des VfB Stuttgart gefordert.

Harter Sparkurs wegen Corona-Krise: Beim VfB Stuttgart verzichten auch die Bosse!!

Vor wenigen Wochen hieß es noch, dass der VfB Stuttgart im Falle eines Aufstiegs rund 15 Millionen Euro mehr zur Verfügung hat. Jetzt, einige Wochen später, wird sogar an Möbeln gespart. Der Grund: Die Coronavirus-Pause im Sport. Der VfB Stuttgart rechnet mit einem Verlust von rund 4,5 Millionen Euro, WENN es Geisterspiele gibt. Ohne wären es wohl ein paar Millionen mehr. Auch wenn der Fußball fast nicht anders kann als die Saison abzubrechen, wenn die Corona-Krise weitergeht, wie echo24.de im Kommentar "Echo-Einwurf" schrieb. 

Nur: Wie wird der Verlust minimiert? Durch knallharte Sparmaßnahmen! Wie die "Bild" berichtet, gibt es wohl einen Ausgabe- und Einstellungsstopp beim VfB Stuttgart. Das betrifft anscheinend nicht nur neue Mitarbeiter, sondern auch Vertragsverhandlungen wie bei Pascal Stenzel. Aber: Wo wird noch gespart? 

VfB Stuttgart: Thomas Hitzlsperger spricht in der Corona-Krise von Gehaltsverzicht

Jede Ausgabe geht über den Tisch von Thomas Hitzlsperger und Co. Ausgaben sind nun Chefsache - und die machen vor wie es richtig geht. Neben Vorstandsboss Hitzlsperger verzichtet auch Präsident Claus Vogt auf neue Möbel im Büro. Und Hitzlsperger geht noch weiter. Gegenüber "Bild" spricht er sogar von Gehaltsverzicht: "Sie können davon ausgehen, dass ich beim Thema Gehaltsverzicht vorangehen werde."

Verzichten die VfB-Stars künftig auch auf Gehalt um den Verein durch die Corona-Krise zu bringen? 

Auch die Spieler will er ausführlich über die Gesamtsituationen informieren. Bei anderen Vereinen verzichten die Profis zum Teil schon auf ihr Gehalt (Gladbach, KSC) - bald also auch beim VfB? Hitzlsperger: "Wir wollen darstellen, welchen Beitrag jeder Einzelne leisten kann, um die Handlungsfähigkeit des Klubs möglichst lange aufrechtzuerhalten. Wir werden nichts unversucht lassen, diese Krise gemeinsam zu überstehen."

Rubriklistenbild: © twr gfh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema