Doppelpack vor der Pause

Der VfB im Abstiegskampf: Erst gepennt, dann Chancen ausgelassen

+
In Berlin war für den VfB Stuttgart nichts zu holen. 
  • schließen

VfB Stuttgart: In Berlin wollte das Team von Nico Willig den nächsten Dreier einfahren. Aber: Der Plan ging nicht so ganz auf.

Es ist der nächste finale Akt für den VfB Stuttgart! Mit einem Sieg gegen Hertha BSC Berlin am Samstag (15.30 Uhr) wäre für das Team von Nico Willig noch immer der direkte Klassenerhalt möglich. Nach dem Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach haben sich die Schwaben diese Tür noch einen Spalt offen gehalten.

+++ Update, 04. Mai, 17.25 Uhr +++ VfB entgeht Debakel in Berlin

Zur Halbzeit kommt Mario Gomez. Er traf schon im Hinspiel. Beim Stand von 0:2, durch den Hertha-Doppelpack von Ibisevic und Duda, wäre ein Treffer nun zu wenig. Aber: Es wurde noch schlimmer! In der 68. Minute legt der eingewechselte Javairo Dilrosun den Ball mit Tempo an Ozan Kabak vorbei, tunnelt Zieler und Salomon Kalou stochert den Ball in der Mitte über die Linie - 0:3. Vor allem für einen war es ein rabenschwarzer Tag: Kabak sah bei allen Gegentreffern nicht gut aus. 

VfB-Keeper Ron-Robert Zieler hatte keine Chance. 

Nur zwei Minuten später: Der VfB mit einem Lebenszeichen. Borna Sosa flankt in den Strafraum und Gomez per Flugkopfball zum 1:3. Kommt der VfB etwa nochmal? Und was ist da los?? Hertha lässt nach, pennt völlig. VfB-Schnellzug Alexander Esswein kommt über Außen, legt an den Elfmeterpunkt auf Daniel Didavi zurück - völlig frei! Aber: Der schießt sein Standbein an und der Ball geht Zentimeter am Pfosten vorbei... Das wäre es gewesen. 79. Minute: Wieder Sosa mit der Flanke, dieses Mal steht Esswein frei am Fünfmeterraum und köpft drüber. Am Ende gewinnt die Hertha aus Berlin verdient mit 3:1 gegen den VfB Stuttgart. 

Immerhin kein Debakel, dennoch aber die 20. Saison-Niederlage. Der VfB ist auf Relegationskurs. Marc-Oliver Kempf zu "Sky": "Wir wollten ein anderes Spiel zeigen. Wir sind zu passiv gewesen und haben keinen Druck aufgebaut." Die beste Nachricht: Die Konkurrenz hat auch nicht gepunktet. Dennis Aogo: "Hertha und wir hatten wenig Chancen in der ersten Hälfte, aber wir kassieren zwei Tore vor der Pause." Da wurde das Spiel verloren...

+++ Update, 04. Mai, 16.20 Uhr +++ Doppelpack vor dem Pausenpfiff

Kleiner Reminder ans Hinspiel: Der VfB hat gegen Berlin einen der wenigen Dreier geholt. Mario Gomez erzielte damals das Tor, sitzt heute aber zunächst auf der Bank. Ersten Minuten gehören, den Gastgebern, die seit sieben Spielen ohne Sieg sind. Stuttgart braucht eine Viertelstunde um konsequenter zu verteidigen, das gibt dann aber Sicherheit. Plötzlich auch der VfB vor dem Hertha-Tor - und bekommt einen Freistoß. Gonzalo Castro, 20 Meter - aber einen halben Meter über den Winkel. Viele Strafraumszenen gibt es nicht in der Partie - bis zur 40. Minuten! Herthas Marvin Plattenhardt wird nicht an der Flanke gehindert, Matthew Leckie völlig frei per Kopf, aber Ron-Robert Zieler ist zur Stelle. Das Problem: Er kann nur abklatschen lassen und da steht Vedad Ibisevic ebenfalls völlig frei - 0:1 aus Sicht des VfB Stuttgart! 

Vedad Ibisevic erzielte das 1:0 für Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart.

Da hat die Abwehr gepennt. Erstes Gegentor für Interimscoach Nico Willig - und nicht das letzte. In der Nachspielzeit spielen zwei Berliner gleich sechs Stuttgarter aus. Erst scheitert Ibisevic, im Nachschuss trifft Ondrej Duda (45.). Statt Attacke-Fußball gegen Abwehrbollwerk, gab es wenige Chancen und sogar den Doppelschlag in Hälfte eins. Pech für den VfB: Ein Handspiel von Karim Rekik in der 36. Minute wurde nicht geahndet. Auch Berlins Lukas Klünter sagt in der Pause zu Sky: "Hat wohl keiner gesehen. Glück für uns."

Bilder vom Spiel des VfB Stuttgart bei Hertha BSC

+++ Vor dem Spieltag +++ VfB Stuttgart: Hertha-Co-Trainer Rainer Widmayer macht keine Geschenke

Und wie sieht's beim kommenden Gegner aus Berlin aus? Wie Blicken Hertha-Trainer Pal Dardai und Co. auf den VfB Stuttgart? Es gibt immerhin auch auf Seiten der Berliner Verflechtungen mit den Schwaben.

VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin: So sehen Sie die Partie live im TV und im Stream

Im Sommer wechselt Hertha-Co-Trainer Rainer Widmayer zum VfB. Im Vorfeld der Partie ist bei www.morgenpost.de zu lesen, dass er „kein bisschen nervös" sei und Stuttgart von ihm "nichts geschenkt" bekommt. Ein vorzeitiger Wechsel zu den Schwaben wurde im Oktober vergangenen Jahres von Hertha-Manager Michael Preetz abgebügelt.

Die Hertha hofft auf ein schnelles Tor gegen Stuttgart

Hertha-Trainer Pál Dárdai setzt gegen den VfB Stuttgart auf ein "Knotenplatzer"-Tor. Nach zuletzt nur einem Treffer in fünf Bundesligaspielen erhofft er sich dadurch eine Trendwende. Bei sport-de erklärt er: "Das brauchen wir, dann kann es schnell wieder richtig laufen. Wir können eine gefährliche Mannschaft sein, wenn dieser Befreiungsschlag kommt. Die Torchancen waren bereits in den vergangenen Spielen da."

Ausfälle bei Hertha BSC Berlin

◦ Niklas Stark (Knöchelverletzung)

◦ Arne Maier (Innenbandverletzung)

◦ Palko Dárdai (Sprunggelenksverletzung)

◦ Maurice Covic (Innnenbandzerrung)

◦ Vladimir Darida (Riss des Außenbandes im linken Knie)

Die Bilanz des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC Berlin

◦ Gesamt: 65 Spiele, 24 Siege, 16 Unentschieden, 25 Niederlagen, 85:76 Tore

◦ Heim: 33 Spiele, 19 Siege, 9 Unentschieden, 5 Niederlagen, 63:24 Tore

◦ Auswärts: 32 Spiele, 5 Siege, 7 Unentschieden, 20 Niederlagen, 22:52 Tore

Fan-Infos

Die VfB-Fanbeauftragten liefern wie gewohnt alles Wissenswerte rund um das Auswärtsspiel bei Hertha BSC auf der Vereins Homepage. Hier gibt's unter anderem alles zur Anfahrt mit dem Pkw den Fan-Bussen und dem Zug, sowie zu den Parkplätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare