Hamadi Al Ghaddioui steht beim VfB Stuttgart mit den Kollegen auf dem Platz

Kleine Schritte für Al Ghaddioui: VfB-Stürmer hofft weiter auf Mini-Comeback!

vfb stuttgart
+
Kleine Schritte für Al Ghaddioui: VfB-Stürmer hofft weiter auf Mini-Comeback!
  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui geht kleinen Schritt in Richtung Mini-Comeback.

Da dürfte bei so manchen Fan des VfB Stuttgart ein wenig Freude aufkommen. Am Mittwoch, 14. April, stand Hamadi Al Ghaddioui mit den Kollegen auf dem Platz - und man gönnt es dem Stürmer so sehr!

Der 30-Jährige sprach vor gut zwei Wochen über seine aktuelle Situation und erklärte, wie „extrem bitter“ der „herbe Rückschlag“ war. Al Ghaddioui machte auch deutlich, dass er „nachvorne schaut“ und schnell wieder fit werden möchte. Ende Februar zog er sich einen Syndesmosebandanriss zu. Jetzt kann der Angreifer sein Trainingspensum also wieder erhöhen.

DIE HOFFNUNG: Bei noch sechs ausstehenden Spieltagen könnte ein Mini-Comeback für Hamadi Al Ghaddioui beim VfB Stuttgart noch möglich sein. Für das kommende Spiel gegen Union Berlin am Samstag (15.30 Uhr/ Partie im Live-Ticker bei echo24.de) ist‘s allerdings noch zu früh.

VfB Stuttgart: Zukunft von Al Ghaddioui

DER VERTRAG: Etwas kompliziert wird‘s für Al Ghaddioui mit Blick auf seine Zukunft beim VfB Stuttgart. Der Vertrag läuft im Sommer aus. Präsentieren konnte er sich in dieser Saison nicht. Immer wieder die Rückschläge durch Verletzungen. Schambeinreizung und der Syndesmosebandanriss.

Immerhin gibt es positive Signale aus dem Verein. Die Verantwortlichen rund um Trainer Pellegrino Matarazzo wissen um die soziale Verantwortung, die der VfB Stuttgart dem Profi gegenüber hat. Matarazzo: „Wir wissen auch um die soziale Verantwortung gegenüber einem Spieler, der sich so eingesetzt hat für den Verein. Ich möchte nicht zu viel sagen, aber wir werden da vertraglich sicher eine Lösung finden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema