Gegen Köln erst zum dritten Mal zu Null gespielt

So feiert VfB-Keeper Kobel seine dritte NULL auf Instagram!

Gregor Kobel freut sich nach einem Spiel
+
Wie VfB-Keeper Kobel seine dritte NULL auf Instagram feiert!
  • Tobias Becker
    vonTobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Gregor Kobel hat nach dem Wochenende gleich mehrere Gründe sich zu freuen. 

Zum Ersten, zum Zweiten und zum... Dritten! Beim 1:0-Sieg im Gähn-Kick beim 1. FC Köln am Wochenende gab es für den VfB Stuttgart mehr Grund zur Freude als nur die drei Punkte. Vor allem für einen auf dem Platz: Gregor Kobel. Der 23-Jährige hielt seinen Kasten sauber, kassierte kein Gegentor.

Dass die Null steht, ist nicht alltäglich beim VfB Stuttgart. Erst dreimal haben die Schwaben in der Bundesliga in dieser Saison kein Gegentor kassiert. Gegen Hertha BSC in der Hinrunde (2:0) sowie in der Rückrunde gegen den FSV Mainz 05 (2:0) waren vor Köln, deren Geschäftsführer Alexander Wehrle bald beim VfB landen könnte, die anderen beiden Partien. In der zweiten Liga gelang es den Schwaben zehnmal.

Mit ein paar Stunden Abstand zum Spiel zeigte sich Kobel dann auch noch stolz auf Instagram. „Job done“, schreibt der Schlussmann des VfB Stuttgart. Mit dem Hashtag #CleanSheet dürfte dann wohl alles gesagt sein. Ob Kobel es am Wochenende gegen Krisen-Klub Schalke (im Live-Ticker bei echo24.de) erneut schafft, die Null zu halten?

VfB Stuttgart: Die Null im Pokal ohne Kobel und der Liga-Vergleich!

Übrigens: Nimmt man den DFB-Pokal hinzu, dann hat der VfB Stuttgart noch zwei weitere Spiele zu Null gespielt. Gegen Hansa Rostock in der ersten Runde und gegen den SC Freiburg gewannen die Schwaben jeweils mit 1:0. Aber: Während Kobel in der Liga Tore kassierte, war Fabian Bredlow im Pokal derjenige, der den Kasten sauber hielt.

Steckbrief
NameGregor Kobel
Geburtsdatum06. Dezember 1997
HerkunftZürich, Schweiz
beim VfB Stuttgart seit2019 (Leihe), 2020 (fest)
Vertrag bis30. Juni 2024

Beunruhigen dürfte Kobel das nicht, denn: Zum einen ist er mit 73 gehaltenen Torschüssen auf Platz vier im Liga-Vergleich und bringt Woche für Woche starke Leistungen. Zum anderen steht der Schweizer inzwischen wohl auch bei RB Leipzig auf dem Wunschzettel.

Das könnte Sie auch interessieren