Der Marktwert liegt aktuell bei 7,2 Millionen Euro

VfB Stuttgart: Mailand müsste viel Geld für Gonzalez auf den Tisch legen!

  • Dominik Jahn
    VonDominik Jahn
    schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

Nicolas Gonzalez hat mit dem VfB Stuttgart für Aufsehen gesorgt.

• Gonzalez traf nach der Corona-Pause achtmal in neun Spielen.
• Nicolas Gonzalez zeigte beim VfB Stuttgart immer wieder schwankende Leistungen.
• Gonzalez hat einen Vertag bis 2023 und einen Marktwert von 7,2 Millionen Euro.

VfB Stuttgart: Mailand müsste viel Geld für Gonzalez auf den Tisch legen!

Der seit Jahren kriselnde italienische Top-Klub hat des Öfteren in der Bundesliga zugeschlagen und einige Ex-Bundesliga Spieler im Kader. Alen Halilovic (ehem. HSV), Simon Kjaer und Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), Ante Rebic (Frankfurt) und Hakan Calhanoglu (Leverkusen) spielen nun in Mailand. Gonzalez Marktwert von 7,2 Millionen Euro Anfang April dürfte sich nun auch nochmal kräftig gesteigert haben, weshalb dem VfB Stuttgart wohl eine ordentliche Summe zustehen dürfte, zumal der Vertrag bis 2023 läuft.

Ob die Mailänder nach der Corona-Krise jedoch immer noch Interesse an Gonzalez haben, dürfte aus finanziellen Gründen zumindest fraglich sein. Und auch die Frage, ob die Stuttgarter gewillt sind ihren Aufstiegshelden abzugeben, ist offen. Vielleicht hat Gonzalez ja nun den endgültigen Durchbruch geschafft...

VfB Stuttgart: Gonzalez hatte Angebot aus der Heimat!

Update vom 9. April: Wie geht's weiter beim VfB Stuttgart mit Nicolas Gonazlez? Schon Anfang März wurde viel über die Zukunft des Offensiv-Spielers spekuliert. Der 22-Jährige stand bereits im Winter bei einigen Klubs auf dem Zettel. Gonzalez selbst bestätigt jetzt in einem Interview bereits im Sommer Wechsel-Gedanken gehabt zu haben.

Nicht zuletzt seine stark schwankenden Leistungen brachten den Argentinien-Angreifer immer wieder in die Kritik ...bei den Fans, aber auch im Verein. Im Sommer 2018 kam Nicolas Gonzalez für 8,5 Millionen Euro von den Argentinos Juniors zum VfB Stuttgart. Durchsetzen konnte er sich bis jetzt nicht! Nach dem Abstieg war ein Abgang bereits denkbar, wie er bei TyC Sports verrrät: "Im Laufe der Monate wurde es für mich sehr schwierig. Für einen Argentinier ist es nicht leicht, sich an die strengste und strukturierteste Gesellschaft von allen zu gewöhnen." 

VfB Stuttgart vor ungewisser Zukunft: Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Da kam die Anfrage von Club Atlético Independiente aus der Heimat gerade richtig. Die Verlockung war groß für Gonzalez. Der Angreifer gab dem Verein quasi eine Zusage, wie er in dem Interview bestätigt: "Sie riefen mich an und ich sagte, ich wollte zurückkommen, auf mich zählen." Doch zu groß waren am Ende die Zweifel. Zu hart der Weg bis nach Europa ...und er bleib beim VfB Stuttgart. 

Aktuell platziert sichNicolas Gonzalez bei den Schwaben mit sieben Toren hinter Hamadi Al Ghaddioui auf die zweite Postion der Torjäger. Seine Zukunft beim VfB Stuttgart ist wohl ganz eng mit dem Aufstieg verbunden und dem wirtschaftlichen Status des Vereins nach der Corona-Krise. Millionen-Verluste könnten dazu führen, dass der VfB die Kohle gut brauchen kann, es könnte aber auch an Abnehmern und mangelnden Alternativen hängen. (Aktueller Marktwert laut transfermarkt.de: 7,2 Millionen Euro)

Sportdirektor Sven Mislintat betonte bereits, er könne sich eine Sommer ohne Transfers beim VfB Stuttgart vorstellen. Auch Ex-Sportvorstand Jan Schindelmeiser rechnet mit großen Veränderungen auf dem Spieler-Markt. Aktuell können die Profis immerhin wieder in Kleingruppen trainieren und die Vereine hoffen darauf, dass es im Mai mit Geisterspielen weitergeht. 

Für