Der Sportdirektor des VfB Stuttgart äußert sich zum wachsenden Druck

Bekommt der VfB sein Druck-Problem in den Griff? Mislintat spricht von "Angst"

  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart: Immer wieder vergeben die Schwaben beste Chancen im Aufstiegsrennen. Mislintat spricht über das Druck-Problem. 

VfB Stuttgart droht das Aufstiegs-Versagen. 
Sven Mislintat äußert Enttäuschung über vergebenen Chancen. 
• Mislintat will mehr von der Mannschaft sehen.

VfB Stuttgart und sein Druck-Problem: Sven Mislintat spricht von "Angst"

Update vom 16. Juni: Nur noch drei Spieltage bleiben dem VfB Stuttgart für den Weg zurück in die Fußball-Bundesliga. Drei Spieltage voller Angst vorm Aufstiegs-Versagen. Nach dem Druck-Derby gegen den Karlsruher SC (1:2) gibt's jetzt nur noch Druck-Tage! Und die Mannschaft scheint gehemmt! Überfordert! 

VfB Stuttgart gegen Sandhausen: So gibt's die Partie live im TV und Stream

Sportdirektor Sven Mislintat forderte zuletzt mehr "Wir-Gefühl" von der Mannschaft. Alle müssen zusammen arbeiten für das Ziel! Doch auch der Kader-Macher des VfB Stuttgart hat die Probleme bei den Profis erkannt. Beim SWR erklärt er:"Man muss den Druck vernünftig kanalisieren. Es geht manchmal in Richtung Angst, Angst davor etwas zu verlieren - wie gegen Osnabrück."  Aktuell scheint es die Mannschaft  NICHT zu schaffen für positiven Druck zu sorgen! Mislintat: "Das Trikot ist schwer." 

Für das Restprogramm im Liga-Endpurt sind da keine guten Voraussetzungen. Der VfB Stuttgart steht bereits am Mittwoch (18.30 Uhr) gegen den SV Sandhausen WIEDER mächtig unter Sieg-Druck. Der Hamburger SV und der 1. FC Heidenheim können am Dienstagabend vorlegen und die Schwaben-Lage weiter verschärfen. Eine Ansage aus Heidenheim von Trainer Frank Schmidt gibt's obendrauf: "Wir haben jetzt eine Chance, wie wir sie vielleicht noch nie gehabt haben." 

VfB Stuttgart gegen Sandhausen: Die Partie im echo24.de-Live-Ticker

VfB Stuttgart: Mislintat zeigt sich schwer enttäuscht 

Erstmeldung vom 15. Juni: Es ist ein Aufstiegskampf des Grauens! Der VfB Stuttgart stolpert weiter durch die letzten Wochen der 2. Liga. Am Sonntag gab's das nächste traurige Kapitel beim 1:2 gegen den Karlsruher SC. Derby vergeigt! Aufstiegsplatz weg! Jetzt äußert sich Sportdirektor Sven Mislintat!

VfB Stuttgart gegen Karlsruher SC: Die Partie im Live-Ticker zum nachlesen

In der SWR-Sendung Sport im Dritten zeigte der Kader-Macher des VfB Stuttgart die ganze Enttäuschung über diese Niederlage: "Derby-Niederlagen schmecken nie - mit oder ohne Zuschauer. Wir sind zum KSC gefahren und wollten gewinnen, dass ist unser Anspruch." Und er legt nach: "Wir haben unsere Aufgabe nicht erfüllt." - RUMMS!

VfB Stuttgart nutzt seine Chancen nicht für den Aufstieg

Aber es ist die bittere Wahrheit! Seit Wochen erfüllt der VfB Stuttgart seine Aufgabe NICHT! Mislintat: "In den vergangenen Wochen ist es immer wieder ein rauf und runter. Jeder hat mal den Vorsprung und verspielt ihn wieder ...wir haben zwei Punkten in einen Punkt Rückstand verwandelt." 

Kommentar: Lieber VfB Stuttgart, so kann es nicht weitergehen! 

Auch Philipp Klement fand direkt nach der Partie deutliche Worte: "Wir hatten die Chance durch Patzer der Gegner uns mal abzusetzen - sind aber nicht in der Lage diese Möglichkeiten zu nutzen." 

VfB Stuttgart: Mislintat spricht von intensiven Dreikampf 

Das Restprogramm im Liga-Endspurt wird nicht leichter. Die Angst kickt mit beim VfB Stuttgart. Es droht das Aufstiegs-Versagen! Schon am kommenden Spieltag wird der Druck wohl nochmal deutlich zunehmen für die Truppe von Trainer Pellegrino Matarazzo. Sven Mislintat: "Hamburg und Heidenheim können am Dienstag wieder vorlegen - klar kennst du am Mittwoch das Ergebnis." 

(Vor dem Derby haben noch 47 Prozent für den direkten VfB-Aufstieg gestimmt....)

Heißt für den VfB Stuttgart? Mislintat: "Der Dreikampf bleibt intensiv. Wir sind erneut in der Rolle des Jägers, mit dem bärenstarken Heidenheim dahinter." Es müssen irgendwie Siege her. Auf Patzer der Konkurrenz sollte man sich nicht mehr allzu oft verlassen. 

VfB Stuttgart: Für den Endspurt fordert Mislintat mehr von den Führungsspielern

Doch mit dem SV Sandhausen wird's am Mittwoch (18.30 Uhr) wieder extrem ungemütlich für den VfB Stuttgart. Der 47-jährige weiß, was auf die Mannschaft zukommt: "Nach der Corona-Krise sind sie die Mannschaft mit den meisten Punkten und ungeschlagen, das wird auch kein einfaches Spiel ... wie jedes Spiel in dieser Liga."

Wie also soll der VfB die restlichen Spiele erfolgreich gestalten? Von Sven Mislintat gibt es da ein klare Forderung: "Wir müssen wieder dahin kommen, dass wir Energie daraus schöpfen wer wir sind und wohin wir wollen - NEUN Niederlagen sind zu viel." Und noch mehr Klartext: "Fakt ist, dass wir unsere Führungsspieler mehr brauchen." ABER es müsse auch "ein Wirgefühl da sein. Wir müssen an unserem Ziel arbeiten". 

Rubriklistenbild: © dpa/Guido Kirchner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema