Nach der Pause zeigte der VfB Stuttgart ein ganz anderes Gesicht

Erst pfui, dann hui: Der VfB und das Geheimnis vom Pausentee!

  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen

VfB Stuttgart und der Kabinen-Knall: Für Pascal Stenzel muss man sich "auch mal auf vernünftiger Ebene anschreien". 

VfB Stuttgart schafft gegen den HSV das Top-Spiel-Wunder.
Kabinen-Knall bring die Wende für den VfB.
• Castro spricht von katastrophaler Halbzeit

VfB Stuttgart: Desaster in der ersten Halbzeit! Matarazzo spricht von Druck

Aufatmen! Durchatmen! Der VfB Stuttgart hat am Donnerstagabend einen wilden Ritt gegen den Hamburger SV hingelegt. Nach einem 0:2-Halbzeit-Desaster kämpfte sich die Truppe von Trainer Pellegrino Matarazzo zum 3:2-Top-Spiel-Wunder. Die VfB-Profis erst PFUI, dann HUI! 

VfB gegen HSV und das Top-Spiel-Wunder: Die Partie im Live-Ticker-Text

Den Start in den Aufstiegs-Kracher versaute der VfB Stuttgart komplett. Trainer Pellegrino Matarazzo sprach wohlwollend davon, dass seine Mannschaft "verhalten ins Spiel reingekommen" sei. Matarazzo: "Die Mannschaft hat nach den vergangenen beiden Niederlagen den Druck gespürt." 

VfB Stuttgart: Castro sieht katastrophale erste Hälfte

Etwas unverblümter haute Routinier Gonzalo Castro seinen Blick auf Halbzeit EINS raus. Am Mikrofon bei Sky war daher umso glücklicher über den späten Erfolg: "Nach der ersten Katastrophalen Halbzeit war es enorm wichtig für den Kopf." 

Besonders der späte Elfmeter zum 0:2 kurz vor der Halbzeit sorgte für hängende Köpfe beim VfB. Den Stuttgartern drohte der Pleiten-Hattrick. Nach Wehen Wiesbaden und Kiel auch noch keine Punkte gegen den HSV.

VfB Stuttgart: Kabinen-Knall! Der Pausentee hatte es in sich 

Doch dann gab's den Kabinen-Knall! Der Pausentee des VfB Stuttgart hatte es in sich, wie Außenverteidiger Pascal Stenzel verrät: "Ich saß still in der Kabine - dann hat's gefetzt! Wir standen mit dem Rücken zur Wand und hatten nichts zu verlieren." Aber was in der Kabine passiert, bleibt in der Kabine! Stenzel: "Den genauen O-Ton gebe ich jetzt nicht wieder, aber es muss auch mal klare Ansagen geben. Man muss sich auch mal auf vernünftiger Ebene anschreien ...dann waren alle wach!"

Gonzalo Castro sorgte mit dem 3:2-Siegtreffer für den großen Glücks-Knall beim VfB Stuttgart.

Auch Gonzalo Castro bestätigt den heilenden Kabinen-Knall: "Es war ein bisschen lauter als sonst." Aber nicht nur der Ton machte für die zweiten 45 Minuten die Musik. Auch die taktischen Veränderungen von Trainer Matarazzo griffen beim VfB Stuttgart. Castro: "Ich denke auch der taktische Kniff des Trainer hat gut funktioniert. Wir schießen dann gleich das 1:2 ...das gibt natürlich nochmal Rückenwind." 

Der Coach erklärt's so: "In der Halbzeitpause haben wir eine taktische Umstellung vorgenommen, mit der wir mehr Druck auf den ballführenden Gegner ausüben wollten und mehr Kontrolle im Mittelfeld haben wollten."

VfB Stuttgart: Am Sonntag geht's gegen Dynamo Dresden weiter

Am Sonntag (13.30 Uhr) geht's auch gleich weiter bei Dynamo Dresden. Holger Badstuber rechnet für dieses Spiel mit "Kratzen und Beißen". Den Rückenwind kann der VfB Stuttgart also gut brauchen im Aufstiegsrennen. Castro: "Wir gehen gestärkt in die nächsten Spiele." Auch Kollege Pascal Stenzel blickt positiv auf die kommenden Aufgaben: "Dieser Sieg gibt uns hoffentlich Aufwind." Und der Defensiv-Mann hatte ja im Vorfeld des Top-Spiels alle Hoffnungen auf Besserung auf den Donnerstag gelegt!

Rubriklistenbild: © dpa/Matthias Hangs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema