Besonders für Atakan Karazor dürfte es jetzt richtig eng werden

VfB Stuttgart: Das sagt Trainer Matarazzo zur Abwehr-Aufstellung!

  • Dominik Jahn
    vonDominik Jahn
    schließen
  • echo24.de Redaktion
    echo24.de Redaktion
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

VfB Stuttgart: Trainer Matarazzo muss sich gut überlegen wie er seine Abwehr jetzt aufstellen möchte! 

• Beim VfB Stuttgart gibt es in der Abwehr ein Überangebot an Spielern. 
Pellegrino Matarazzo muss ganz genau hinschauen. 
• Badstuber, Kempf und Co. - wer schafft es in die Startelf?

VfB Stuttgart: Das sagt Trainer Matarazzo zur Abwehr-Aufstellung!

Update 15. Mai: Es war einmal... So könnte jede Erzählung über die Abwehr des VfB Stuttgart vor der Corona-Pause beginnen. Als Pellegrino Matarazzo im Winter Trainer wurde, hatte er eine löchrige Abwehr mit vielen Verletzten - und formte daraus eine relativ stabile Abwehrkette mit jungen Spieler. Kein Holger Bastuber, zeitweise kein Kapitän Marc-Oliver Kempf... Nein, es waren Atakan Karazor, der zum Innenverteidiger umfunktioniert wurde, Nathaniel Philipps und Co., die dem VfB zu einem guten Rückrundenstart verhalfen. 

VfB Stuttgart bei Wehen Wiesbaden: So sehen Sie die Partie live im TV und Stream

Aber: Dann kam die Corona-Pause und nach dieser Auszeit kehren nun auch die Verletzten wieder zurück. Was einerseits jeden Trainer freut, stellt Matarazzo auch vor die Frage: Wer spielt? Matarazzo: "Es ist wichtig, wie wir den Gegner bespielen wollen." Die gegnerischen Stärken und Schwächen spielen also ebenso eine Rolle wie Kontersicherung und Pressing. Auch auf die Gegenspieler wird Matarazzo ein Auge haben. Das Personal bleibt also erstmal offen. Matarazzo: "Es sind alle an Bord und die Mannschaft strahlt viel Energie aus." Die wird man auswärts auch brauchen - ohne Fans. 

Ebenso ließ Matarazzo offen, in welcher Formation er spielen lässt: "Ich würde jetzt nicht sagen, dass wir jetzt nur noch Viererkette oder Dreierkette spielen." Stattdessen möchte der VfB-Trainer es von Woche zu Woche neu entscheiden können. Matarazzo: "Es kann sein, dass wir uns jetzt so wohlfühlen als Mannschaft und kommende Woche wieder anders spielen." Am Sonntag beim Spiel gegen Wehen Wiesbaden wird er sich dann entschieden haben müssen. 

VfB Stuttgart: Viele Rückkehrer, viele Optionen für die Abwehr!

Seit Anfang vergangener Woche stehen die Profis des VfB Stuttgart wieder auf dem Rasen - dank einer Ausnahmeregelung dürfen die Kicker wieder in Kleingruppe trainieren. Durch die Corona-Krise war zuletzt nur individuelles Training möglich. Und mit der Liga-Zwangspause kommen für Trainer Pellegrino Matarazzo unverhoffte Probleme zurück...

So klopfen zahlreiche Langzeitverletzte wieder an die Tür zum Kader des VfB Stuttgart. Gerade in der Defensive muss sich Matarazzo ein paar ernsthafte Gedanken machen. Holger Badstuber (Muskelfaserriss) hatte sich bereits zum Top-Spiel gegen Arminia Bielefeld zurückgemeldet in der Startelf, Marcin Kaminki stand nach seinem Kreuzbandriss vom ersten Spieltag auch wieder im Kader und Kapitän Marc Oliver Kempf (Kieferbruch) ist voll einsatzbereit. Jung-Profi Luka Mack ist auch fit, würde aber wohl für die restlichen Spiele keine Rolle bei den Profis spielen. 

VfB Stuttgart: Schwere Zeiten für Atakan Karazor

Die Abwehr-Rechen-Spiele beim VfB Stuttgart lauten also Vier für maximal Drei oder eben auch, aus Fünf mach Drei. DENN: Auch Atakan Karazor hat unter Pellegrino Matarazzo den Weg in die Innenverteidigung der Schwaben gefunden. Doch bereits bei der Rückkehr von Routinier Badstuber musste Karazor weichen. 

VfB vor ungewisser Zukunft: Transfergerüchte, Kader-Planung und News

Der 23-Jährige könnte einer der Verlierer sein in der Matarazzo-Rechnung.  Denn auch im Mittelfeld wird es für Karazor eng. Wataru Endo ist derzeit gesetzt. Und die Kombination aus dem japanischen Abräumer und Orel Mangala funktioniert. 

VfB Stuttgart: Kapitän Kempf wird spielen ...wenn er ins Laufen kommt

Neben Holger Badstuber drängen dann also auch Marc Oliver Kempf und Marcin Kaminski zurück in die Startelf des VfB Stuttgart. Die Rückkehrer wollen sich den Platz in der Innenverteidigung von Nathaniel Phillips schnappen. 

Holger Badstuber hat wohl den Sprung zurück in die Startelf des VfB Stuttgart geschafft.

Und die Liverpool-Leihgabe könnte tatsächlich Pech haben! Das Trainer Pellegrino Matarazzo seinen Kapitän auf der Bank schmoren lässt ist doch eher unwahrscheinlich -kommt Kempf tatsächlich gut aus seiner Verletzungspause, wird er spielen.

VfB Stuttgart: Kaminski wird wohl die Ersatz-Rolle bekommen

Und Marcin Kaminski? Für den 28-Jährigen bleibt wohl dann nur die Ersatz-Rolle ...wie auch für Phillips. Kaminski ist nach seinem langen Leidensweg allerdings schon froh, überhaupt noch die Chance zu haben ein Pflichtspiel für den VfB Stuttgart in dieser Saison zu bestreiten

VfB Stuttgart: Darum ist VfB-Sportdirektor Mislintat von Trainer Matarazzo "fasziniert"

Wie sich Trainer Pellegrino Matarazzo am Ende entscheiden wird, bleibt spannend. Er wird sicher ganz genau hinschauen. Und immerhin kann er das beim Kleingruppen-Training auch gut machen. Wie bild.de berichtet sind zumindest Badstuber, Kaminski, Kempf, Phillips und Dauerbrenner Pascal Stenzel in einer Gruppe. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema