Baustelle Standard-Situationen

Trotz VfB-Sieg: Tim Walter sieht Luft nach oben!

+
Stuttgarts Trainer Tim Walter
  • schließen

VfB Stuttgart: Der Trainer ist nach dem Sieg gegen St. Pauli noch nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Spieler.

2:1 gewonnen, aber: der VfB Stuttgart hat gegen den FC St. Pauli einige Baustellen offenbart. Zugegeben: Die Kiez-Kicker spielten lange Zeit stark. Sie verteidigten kompakt, waren konzentriert bei den Kontern und führten verdient mit 1:0. Der VfB war lange nicht zu sehen. Mittelfeldmann Gonzalo Castro: "Wir haben es in der ersten Halbzeit nicht gut gemacht. Nach zehn Minuten haben wir den Faden verloren." Stimmt! 

VfB Stuttgart: Trainer Tim Walter fordert mehr Tempo

Unterm Strich stehen für den VfB jetzt sieben Punkte aus drei Spielen und ein Sieg im Pokal. Auf dem Papier sieht das gut aus. Spielerisch hat der VfB aber noch viel Luft nach oben. VfB-Coach Tim Walter: "Wir müssen uns verbessern. Wir müssen mehr Tempo reinbringen. Wir sind noch nicht da, wo wir sein wollen. Aber wir bleiben dran." 

Nach Sieg gegen St. Pauli: Zwei Spieler des VfB Stuttgart angeschlagen

Standards noch die Baustelle im Spiel des VfB Stuttgart

Gegen St. Pauli fehlte es zudem an Ideen. Daniel Didavi machte nicht sein bestes Spiel, die Standards aus aussichtsreichen Positionen vergab er teils kläglich. Dennoch war es nach dem bisherigen Saisonverlauf nicht verwunderlich, dass ein Standard den Ausgleich bescherte. Castro: "Ganz ehrlich: Wir hatten noch keine Einheit, in der wir Standards geübt haben. Das ist alles intuitiv." 

Umso besser, denn wo soll das Enden, wenn der VfB Stuttgart Standards auch noch trainiert. Aber der Fokus sollte vielleicht woanders liegen, denn St. Pauli wird sicher nicht der letzte Gegner gewesen sein, der auf eine starke Defensive und schnelle Konter gegen die favorisierten Stuttgarter setzt.

DFB-Pokal: VfB Stuttgart muss in zweiter Runde in den Norden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare